Das Duschpaneel

Ein Überblick vorab:

Ein Duschpaneel ist ein modernes Duschsystem, welches aus einer Überkopfbrause, einer Handbrause und Massagedüsen besteht. Durch diesen Aufbau wird das Duscherlebnis durch mehr Komfort verbessert.

Duschpaneele gibt es, in unterschiedlichen Materialen. Beliebte Materialien sind Glas und Edelstahl, in den unterschiedlichsten Farbvariationen.

Bei der Installation müssen Sie darauf achten, ob Sie einen Durchlauferhitzer im Badezimmer haben und dieser mit dem Duschpanel kompatibel ist. Auch der Wasserdruck ist eine wichtige Komponente, die es zu beachten gilt. Die Duschpaneel Eckmontage ist genauso möglich wie die Montage an der Wand. Viele Duschpaneele werden als Bausatz für eine einfache Montage geliefert.

Das Funktionsprinzip der Duschpaneele

Ein modernes Duschpaneel kommt einer kleinen Wellnessoase sehr nahe. Das Prinzip vereinigt, unter anderem, eine Regendusche, eine Handbrause sowie Massagedüsen, einen Wasserfall und einen Thermostat in einem Bauteil sinnvoll miteinander.

Aufgrund dessen wird Ihre tägliche Dusche zu einem entspannenden und wohltuenden Erlebnis, sodass Sie für einen gewissen Moment den Stress des hektischen Alltags vergessen können.

Dem hinzu kann ein Duschpanel mit Massagedüsen für Personen mit Verspannungen und Rückenschmerzen schmerzlindernd wirken und zum besseren Wohlbefinden beitragen.

Je nach Modell können Sie zwischen verschiedenen, zum Teil elektronisch gesteuerten, Wasserstahl-Anwendungen auswählen. So können Sie persönlich entscheiden, ob Sie nur eine schnelle Duschen nehmen wollen oder, ob Sie sich längerfristig massieren wollen. Je nach Modell kann das Duschpaneel mit LED ausgestattet sein. Dies kreiert ein sehr schönes Ambiente und hilft, die Entspannung zusätzlich zu fördern.

Sämtliche Duschpaneele werden mit allen dazugehörigen Schläuchen und Brausen geliefert, sodass das Paneel Ihre Badezimmereinrichtung stilvoll ergänzen kann.

Eine wesentliche Voraussetzung ist ausreichender Platz in Ihrer Dusche. Die meisten Modelle haben eine Länge von über 160cm und weisen eine Breite von circa 30cm auf. Wenn Sie eine sehr kleine Dusche haben, sollten Sie sich gut überlegen, ob ein entsprechendes Accessoire in Ihre dusche passt.

Je nach Ausstattungsmerkmalen und Zusatzfunktionen sind die Modelle in verschiedene Preisklassen unterteilt. Günstige Duschpaneele fangen bei ungefähr 100€ an. Diese sind meisten aus Aluminium gefertigt und sehen sehr elegant aus. Selbstredend sind bei diesen Modellen die Zusatzfunktionen und Anwendungsmöglichkeiten auf ein Minimum beschränkt.

Mittelpreisige Modelle beginnen ab einem Wert von circa 200€ bis 300€ und sind häufig aus Edelstahl oder Glas gefertigt. In diesem Preissegment können Sie bereits mit einer umfangreicheren Ausstattung rechnen. So gehören sehr häufig Massagedüsen, ein Wasserfall oder eine Regendusche neben einer Handbrause und einem Thermostat zur Ausstattung.

Das hochpreisige Segment wartet unter anderem mit einer sehr hochwertigen Verarbeitung, unterschiedlichen Wasserstrahl-Einstellungen, Rückendüsen und Seitendüsen, LED-Beleuchtung, Handbrausen, Kopfbrausen, einer Regendusche oder einem Wasserfall auf.

Für welches Modell und Preissegment Sie sich entscheiden hängt ganz von Ihnen ab.

Wir haben die wesentlichen Vorteile eines Duschpaneels nochmals kurz für Sie zusammengefasst

Vorteile des Duschpaneels

  • Das Duschen wird zu einem wohltunenden Erlebnis.
  • Duschpaneele sind eine elegante und edle Ergänzung für das Badezimmer.
  • Sie können zwischen zahlreichen Wasserstrahl-Funktionen auswählen.
  • Die Massagefunktion kann schmerzlindernd wirken, und hilft Stress abzubauen.
  • Mit Hilfe des Thermostates können Sie die Wassertemperatur exakt einstellen.
  • In der Regel ist die Installation auch für Laien möglich.
  • Das Duschpaneel wird als Komplettsystem geliefert.
  • Die Handhabung ist denkbar einfach.

Duschsysteme im direkten Vergleich

Wenn Sie sich im Internet oder im Fachhandel informiert haben, dann ist Ihnen sicherlich aufgefallen, dass bei Duschausstattungen häufig von Duschsystemen und Duschpaneelen gesprochen wird. Wir wollen Ihnen an dieser Stelle einen Überblick über die beiden Systeme verschaffen, sodass Sie die wesentlichen Unterschiede ausmachen können.

Beide Systeme haben zum Ziel, dass Ihr Duscherlebnis verbessert werden soll. Dies erreichen die beiden Duschsysteme, indem Sie Ihnen ein mehr an Funktionalität und Wellness bieten.

Wir haben nachstehend die wesentlichen Unterschiede für Sie aufgelistet.

Duschsystem-TypBeschreibung
Das DuschsystemDas Duschsystem, auch Brausegarnitur genannt besteht aus einem Duschkopf und einer Handbrause. Der Duschkopf, beziehungsweise die Kopfbrause ist im oberen Bereich an einem Gestände montiert. Je nach Modell können Sie die Höhe verstellen.

Die Handbrause liegt in einer entsprechenden Halterung und ermöglicht Ihnen, Stellen an Ihrem Körper abzubrausen, die Sie ohne weiteres mit dem Duschkopf nicht erreichen können.

Im Prinzip bietet ein Duschsystem alles was Ihnen eine herkömmliche Dusche bietet, mit dem Zusatz, dass Sie eine Regendusche oder einen Wasserfall im Kopfteil haben können. Auch die Funktionalität ist umfangreichen.

So können Sie den Wasserdruck oder die Temperatur individuell (je nach Modell) einstellen. Viele Duschsysteme sind aus Aluminium oder Edelstahl gefertigt und passen daher optisch sowohl in moderne Bäder, als auch in ältere Bäder.

Das DuschpaneelEin modernes Duschpaneel bietet Ihnen im Vergleich zu klassischen Dusche oder dem Duschsystem weitere Ausstattungsmerkmale, mehr Flexibilität, mehr Komfort und Wellness.

Die Ausstattungsmerkmale hängen zwar vom Modell und dem jeweiligen Hersteller ab, jedoch sind Duschpaneele mit Thermostat gängig. So können Sie die Wassertemperatur genau einstellen und schützen sich vor Verbrennungen.

Weitere Merkmale sind eine flexible Handbrause und eine große Kopfbrause, die sich sehr gut als Regendusche oder Wasserfall eignet. Manche Modelle kombinieren beides.

Das Duschpaneel ist eine komplette Armatur, die auch mit Massagedüsen ausgestattet ist. Diese helfen, Verspannungen sowie Rückenschmerzen zu lindern. Viele Duschpaneele haben einen Wanneneinlauf.

Es gibt die Paneele mit und ohne Ablageflächen. Duschpaneele aus Glas mit LED-Beleuchtung sorgen für ein ausgesprochenes Wohlfühlklima. Auch die Reinigung der Modelle ist einfach.

Wir haben Ihnen die wesentlichen Vor- und Nachteile der beiden Systeme gegenübergestellt.

Art des DuschsystemsVorteileNachteile
Duschsystem
  • Moderne Duschgarnitur
  • Individuelle Einstellungen möglich
  • Bietet Flexibilität
  • Zwei Brause
  • Relativ preiswert
  • Bietet weniger Komfort als ein Duschpaneel
  • Weniger Ausstattungsmöglichkeiten
Duschpaneel
  • Bietet hohes Maß an Komfort
  • Zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten
  • Kombiniert Regendusche und Wasserfall
  • Massagedüsen
  • Sehr modernes Design
  • Einfache Reinigung
  • Teilweise mit wassersparenden Funktionen
  • In der Regel etwas teurer
  • Nicht immer mit Durchlauferhitzer kompatibel
  • Wasserdruck muss stimmen

Die unterschiedlichen Materialien der Duschpaneele

Es gibt Duschpaneele in unterschiedlichen Materialien. Sehr beliebt sind Modelle aus Edelstahl. Diese Modelle haben den Vorteil, dass die Materialbeschaffenheit sehr robust ist und Sie auch mit chemischen Reinigern arbeiten können, ohne das Paneel zu beschädigen. Somit können Sie der Kalkbildung zu Leibe rücken. Des Weiteren macht Edelstahl auch optisch einiges her.

Auch Duschpaneele aus Glas sind sehr beliebt. Glas hat ebenso den Vorteil, dass es sehr robust und widerstandsfähig ist. Besonders elegant ist die Verbindung mit einer LED-Beleuchtung. Auch die Kalkbildung kann beim Gals sehr gut entfernt werden.

Das Duschpaneel aus Glas sowie das Duschpaneel aus Edelstahl gibt es in den unterschiedlichsten Farbvariationen und Formen, sodass Sie sich hier für Ihr individuelles Lieblingsmodell entscheiden können.

Auf dem Markt können Sie auch Exemplare aus Holz finden. Diese sind jedoch extrem teuer und passen optisch nicht in jedes Bad. Bei Modellen aus Holz können Sie nicht mit chemischen Reinigern arbeiten. Auch die Pflege kann mitunter aufwändiger sein.

Die günstigsten Duschpaneele sind aus Kunststoff gefertigt. Häufig versuchen die Hersteller entsprechender Modelle, das Erscheinungsbild durch Elemente aus Chrom oder Edelstahl aufzubessern. Achten Sie hier unbedingt darauf, dass die Übergänge gut versiegelt sind, sodass kein Rost entstehen kann. Auch bei der Pflege müssen Sie vorsichtiger sein, weil Sie nur bestimmte Reiniger verwenden dürfen.

Die Ausstattungsmerkmale und die verschiedenen Bestandteile der Duschsäule

Ebenso wie bei den Materialien und den Farben, gibt es zahlreiche Unterschiede in der Ausstattung und den Bestandteilen. Grundsätzlich kann man eine Duschsäule in drei unterschiedliche Bestandteile einteilen. Dies sind die Überkopfbrause, die Handbrause sowie die Massagedüsen.

Im Folgenden wollen wir Ihnen einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Ausstattungsmerkmale verschaffen.

Die Überkopfbrause

Eine Überkopfbrause grenzt sich von einer handelsüblichen Duschbrause durch die große Höhe und die breite Fläche ab. Die meisten Überkopfbrausen sind circa tellergroß, quadratisch oder rund. Häufig sind in der Brause mehr als 50 einzelne Düsen verbaut, sodass sie sowohl als Regendusche, als auch als Wasserfalldusche verwendet werden kann.

Bei der Regendusche fällt das Wasser tropfenartig von oben auf Sie herab und erzeugt so den bekannten Regeneffekt. Das Wasser fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an und entspannt.

Bei der Wasserfalldusche fließt das Wasser in einem großen Schwall aus der Düse.

In beiden Fällen fühlt sich das Wasser auf dem Körper sehr weich an und sorgt somit für ein sehr angenehmes Duscherlebnis.

Die Handbrause

Ein gutes Duschpaneel verfügt über eine flexible Handbrause. Je nach Modell und Preisklasse unterscheiden sich die Funktionen und die Anwendungsmöglichkeiten der Handbrause. Generell kann man sagen, dass die Funktionalität im Vergleich zu einer handelsüblichen Handbrause bei einer normalen Dusche geringer ausfällt. Hochpreisige Duschpaneele bietet jedoch auch hier ein Maximum an Funktionalität.

Die Handbrause eignet sich dennoch sehr gut, um sich gezielt abzuduschen und ermöglicht es Ihnen somit sämtliche Stellen Ihres Körpers gut zu erreichen. In den meisten Fällen ist der Duschkopf rund oder quadratisch.

Die Massagedüsen

Erst ein Duschpaneel mit Massagedüsen macht das Duschen zu einem Wellness-Erlebnis. Je nach Hersteller und Modell der Duschsäule sind zwischen zwei und zehn Massagedüsen angebracht.

Jedes Duschpaneel verfügt über unterschiedliche Funktionen Wasserstrahl-Einstellungsmöglichkeiten. Dies ist auch bei den Düsen nicht anders. Bei hochwertigen Modellen, zum Beispiel bei Duschpaneelen von der Firma Grohe, können Sie die einzelnen Massagedüsen individuell einstellen und separat steuern.

Je nach Modell können diese Düsen allerdings auch nur geschlossen bedient werden, sodass die Funktionalität hier etwas eingeschränkter ist.

In jedem Fall sorgt das pulsierende Wasser dafür, dass Verspannungen massiert und somit Schmerzen gelindert werden können. Die Nutzung der Düsen kann daher einen sehr angenehmen Effekt auf Ihren Körper und Ihr persönliches Wohlbefinden haben.

Das Thermostat

Ein Thermostat ist ein äußerst praktisches Gadget. Das Bauteil erlaubt es Ihnen, während der gesamten Duschzeit die Wassertemperatur zu halten und sehr genau einzustellen.

Das Duschpaneel mit Thermostat ermöglicht es Ihnen, auch wenn ein anderes Familienmitglied die Toilettenspülung nutzt oder den Wasserhahn aufdreht, die Wassertemperatur zu halten. Das Wasser wird somit nicht schlagartig heißer oder kälter.

Dies ist möglich, weil das Thermostat konstant warmes und kaltes Wasser miteinander vermischt, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist. Durch dieses konstante mischen des Wassers, kann die Temperatur auch bei einem Druckabfall aufrecht gehalten werden.

Ein Thermostat kann Sie auch vor Verbrennungen schützen. Diese Funktion ist besonders für Kinder und Senioren sehr sinnvoll. Je nach Thermostat ist eine Sicherheitsfunktion eingebaut, sodass keine zu heißen Temperaturen eingestellt werden können. Bei den meisten Modellen ist die Temperatursperre auf 40°C eingestellt.

Ein weiterer positiver Aspekt, den ein Thermostat bietet ist, dass es Ihnen hilft Wasser zu sparen. Dadurch, dass eine fortwährende Mischung des Wassers erfolgt, müssen Sie das Wasser nicht mehr sinnlos in den Abfluss laufen lassen, um die gewünschte Temperatur einzustellen.

Wir halten ein Duschpaneel mit Thermostat für sehr sinnvoll, deswegen haben wir die Vorteile für Sie nochmals übersichtlich zusammengefasst.

  • Ein Thermostat schützt Sie vor Verbrennungen.
  • Die Wassertemperatur bleibt konstant.
  • Sie können Wasser sparen.

Anti-Kalk-Düsen

Manche Duschsäulen verfügen über sogenannte Anti-Kalk-Drüsen. Diese bestehen aus Silikon und sollen die Kalkablagerung verhindern. Dies ist eine sehr sinnvolle Ergänzung, weil Kalk auf dir Dauer dir Düsen verstopfen kann.

Sie müssen sich jedoch keine Sorgen machen, wenn Ihr Duschpaneel ohne entsprechende Silikon-Düsen ist, denn die richtige Pflege und Reinigung hält Ihre Dusche ebenfalls sauber und rein.

Das Duschpaneel mit LED-Beleuchtung

Manche Duschsäulen sind mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet. Diese können entweder in der Kopfbrause oder im Paneel verbaut sein. Egal wo sich die Beleuchtung befindet, sie schafft eine beruhigende und wohltuende Stimmung.

Die Farbeinstellungen lassen sich häufig über eine dazugehörige Fernbedienung einstellen oder Sie können die LED-Beleuchtung direkt am Paneel bedienen. Die Farbvarianten sind sehr vielfältig und decken meistens alle Farben eines Regenbogens ab.

Es gibt zwei unterschiedliche Arten der LED-Beleuchtung, batteriebetriebene sowie turbinengetriebene. Die Turbinen können mitunter relativ laut werden, weshalb wir Ihnen zu der ersten Variante raten würden. Die Batterien halten relativ lange, weil die Spannung sowie die Stromstärke der LEDs sehr gering ist. Zudem kann es durchaus sein, dass turbinengetriebene LEDs aufgrund von Kalkablagerungen nicht immer ordnungsgemäß funktionieren.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie die Beleuchtung nach Belieben ein- oder ausschalten können. Denn Sie wollen vielleicht nicht immer mit einer zusätzlichen Beleuchtung duschen.

Eine höhenverstellbare Kopfbrause

Mache Duschpaneele sind mit einer höhenverstellbaren Kopfbrause ausgestattet. Diese Funktion bietet sich an, wenn die Körpergrößen der Nutzer stark voneinander abweichen.

Ablageflächen

Manche Hersteller bieten Duschpaneele mit Ablageflächen an. Diese sind besonders praktisch, um Utensilien wie Duschgel, Shampoo und sonstige Pflegeprodukte abzulegen. Sie wissen am besten selbst, wie viel oder, ob Sie eine integrierte Ablagefläche im Paneel benötigen.

Wassersparende Duschpaneele

Wir alle sollten auf unseren Wasserverbrauch achten und besonders sparsam mit diesem kostbaren Rohstoff umgehen. Dies bietet einerseits Vorteile für die Umwelt und andererseits können Sie mit einer sparsamen Duschsäule bis zu 60% Wasser sparen und somit die Kosten maßgeblich reduzieren.

Je nach Modell und Hersteller können die Duschpaneele mit einer entsprechenden Technik ausgestattet sein. In den meisten Fällen ist ein Durchflussbegrenzer verbaut, der dafür sorgt, dass weniger Wasser benötigt wird, um den gleich Druck aufrechterhalten. In diesem Bereich haben sich deutsche Firmen besonders hervorgetan und haben sehr sparsame Systeme entwickelt.

Diese Durchflussbegrenzer sind in den meisten Fällen in der Handbrause oder der Kopfbrause eingebaut.

Wir haben Ihnen an dieser Stelle ein entsprechendes Video für ein wassersparendes Duschsystem der Firma HansGrohe hinzugefügt.

Hansgrohe Techniktipp: EcoSmart Brause

Hier sind nochmal die unmittelbaren Vorteile eines wassersparenden Duschsystems aufgelistet:

  • Sie können den Wasserverbrauch stark reduzieren.
  • Der Wasserfluss pro Minute wird verringert.
  • Ein sinkender Warmwasserverbrauch bedeutet weniger Kosten.
  • Sie produzieren weniger CO2 durch einen gesenkten Energieverbrauch.
  • Der Wasserdruck und Durchfluss bleiben konstant.

Die Montage des Duschpaneels

Auch wenn die Installation des Duschelements nicht sehr kompliziert ist und in der Regel auch ohne große Probleme von einem Laien durchgeführt werden kann, müssen Sie zu Anfang zwei Kriterien zwingend überprüfen.

Wenn Sie einen Durchlauferhitzer haben, müssen Sie in Erfahrung bringen, ob das Duschpaneel mit dem Durchlauferhitzer kompatibel ist.

Als nächsten sollten Sie wissen, wie hoch der Wasserdruck bei Ihnen ist. Ein Duschpaneel benötigt in der Regel zwischen zwei bis vier Bar Druck. Wenn der Druck zu gering ist, kann es sein, dass das Paneel nicht korrekt funktioniert und Sie die Funktionen nicht nutzen können.

Wenn Sie diese Punkte überprüft haben, vergewissern Sie sich, dass Sie die entsprechenden Werkzeuge parat haben, damit Sie nicht während der Montage abbrechen müssen. In den meisten Fällen benötigen Sie, neben einem Standard Werkzeugkoffer, einen 90° Winkel Anschluß, damit Sie die Duschsäule entsprechend nah an der Wand montieren können.

Unter Umständen kann es sein, dass Sie einen flexiblen Anschlußschlauch benötigen. Dieser ist in den meisten Fällen jedoch im Lieferumfang enthalten.

Tipp: Sehen Sie sich zuerst genau an, welche Teile im Lieferumfang enthalten sind und, ob das entsprechende Material ausreicht. Sollte dies nicht der Fall sein, fahren Sie in den nächsten Baumarkt und besorgen sich die entsprechenden Zubehörteile oder Werkzeuge.

Der standardmäßige Anschluss ist ein ½ Zoll-Anschluss. Die Installation ist mit ein wenig handwerklichem Geschick meistens problemlos durchführbar. Dies gilt besonders für Duschpaneele die Aufputz montiert werden.

Sollten Sie sich für ein Unterputz-Modell entschieden haben, benötigen Sie mehr handwerkliches Geschick oder sollten den Einbau gegebenenfalls von einem Fachmann durchführen lassen.

Bei Aufputz-Duschpaneelen befestigen Sie das Modell an Montageschienen. Wichtig ist, dass Sie die korrekte Höhe wählen, diese wird jedoch vom Hersteller in der Bedienungsanleitung angegeben. Dies ist besonders wichtig, damit die Massagedüsen später auch an der korrekten Stelle sitzen.

Weiterhin wichtig zu beachten ist, ob Sie sich für die Wandmontage oder ein Duschpaneel mit Eckmontage entschieden haben. Wenn Sie das Paneel in der Ecke montieren wollen, bieten einige Hersteller die entsprechenden Ersatzteile für die passende Montage an.

Auch die Verbindungsstücke sind im Lieferumfang enthalten. Die Installation des Duschpaneels ist dennoch von Modell zu Modell unterschiedlich. Wir haben Ihnen nachstehend eine beispielhafte Montage notiert.

  1. Bereiten Sie zuerst die Anschlüsse und die Wandhaken vor.
  • Markieren Sie die Höhe
  • Beachten Sie die Größe der Nutzer
  • Achten Sie auf die Herstellerangaben
  • Drehen Sie den Hauptwasserhahn ab
  • Montieren Sie Wasserzuläufe
  1. Schließen Sie das Duschpaneel an
  • Befestigen Sie die Armaturen und dichten Sie diese mit Hanf oder Teflonband ab
  • Versiegeln Sie Hohlräume mit Silikon
  • Bringen Sie das Duschpaneel an
  • Schließen Sie das Duschpaneel an und hängen es auf

Wir haben Ihnen in dem nachfolgenden Video eine Stepp für Stepp Montageanleitung für Sie verlinkt, sodass Sie sich genauer über die einzelnen Schritte informieren können.

Schell Duschpaneel Montageanleitung

Pflege und Reinigungstipps für das Duschpaneel

Damit Sie lange Freude an Ihrer Dusche haben, müssen Sie diese in regelmäßigen Abständen entkalken. Machen Sie das nicht, dann kann dies die Funktion der Düsen stark beeinträchtigen.

Weiterhin bietet Kalk auch einen idealen Nährboden für Keime und Bakterien und sollte daher auch aus hygienischen Gründen beseitigt werden.

Die Armaturen entkalken

Je nach der Materialbeschaffenheit Ihrer Armatur können Sie unterschiedliche Reinigungsmittel verwenden. Wenn Sie eine robuste Oberfläche wie Glas oder Edelstahl haben, nutzen Sie am besten Entkalker oder Scheuermittel.

Wenn Sie den Kalk regelmäßig entfernen, müssen Sie nicht viel schrubben und können oftmals das Mittel nur einweichen lassen und es dann abspülen.

Wenn Sie mit einem Schwamm nachhelfen müssen, achten Sie darauf, dass Sie die Materialien nicht zerkratzen. Besonders Chrom und Aluminium können hier sehr empfindlich sein.

Wenn Sie ein Duschpaneel aus Edelstahl haben, dann können Sie auch zu speziellen Edelstahlreinigern greifen. Diese schützen nicht nur vor unliebsamen Fingerabdrücken, sondern versehen die Armaturen mit einem Schutzfilm, der dafür sorgt, dass sich Verunreinigungen nicht so leicht absetzen können.

Den Duschkopf entkalken

Auch Ihren Duschkopf sollten Sie in regelmäßigen Abständen entkalken. Die einfachste Methode ist, einen säurehaltigen Entkalker in warmen Wasser anzurühren und den Duschkopf dann für ein bis zwei Stunden einwirken zu lassen. Der Reiniger sorgt dafür, dass sich der Kalk löst und herausgespült werden kann.

Beliebte Marken und Hersteller von Duschpaneelen

Es gibt zahlreiche Hersteller und entsprechende Modell auf dem Markt. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich im Wesentlichen hinsichtlich der Preisklasse sowie den Ausstattungsmerkmalen.

Die folgenden Hersteller und Marken sind häufig in einem Duschpaneel Test vertreten.

  • Grohe
  • Steinkirch
  • Eisl
  • Wohnling
  • Hudson Reed
  • Tec Take

Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Duschpaneel

Welche Vorteile bietet ein Duschpaneel?

Die Modelle bieten Ihnen viele Vorzüge im Vergleich zu einer klassischen Dusche. Ein Duschpaneel ist eine komplette Armatur, die Ihnen eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten und Wellnessanwendungen erlaubt. So gehören häufig Massagedüsen, eine Regendusche, ein Wasserfall sowie eine flexible Handbrause zu den Ausstattungsmerkmalen dazu. Auch Duschpaneele mit Thermostat sind weit verbreitet. Zusätzlich gibt es Duschpaneele mit LED-Beleuchtung und Ablageflächen. Es gibt Modelle in Edelstahl, Glas und Holz, sodass sie sich elegant in jedes Interieur integrieren lassen. Häufig können Duschpaneele an vorhandene Armaturen angeschlossen werden.

Welche Voraussetzungen braucht ein Duschpaneel

Aufgrund der Größe von circa 30cm Breite und circa 160cm Länge sollte Ihre Dusche nicht zu klein sein.

Wenn Sie einen Durchlauferhitzer haben, kann es sein das nicht jedes Duschpaneel damit kompatibel ist. Überprüfen Sie daher in jedem Fall die Kompatibilität.

Auch der Wasserdruck muss hoch genug sein. In der Regel ist ein Wasserdruck von zwei bis vier Bar ausreichend. Bei zu wenig Druck können nicht alle Funktionen optimal genutzt werden.

Wie installiere ich ein Duschpaneel

In der Regel werden Duschpaneele als Komplettbausatz geliefert, sodass alle notwendigen Teile im Lieferumfang enthalten sind. Die Montage Aufputz geht mit Hilfe einer entsprechenden Schablone relativ einfach. Unterputz Installationen sind dagegen viel aufwendiger und verlangen mehr handwerkliches Geschick.

In der Regel lassen sich die Duschpaneele an die vorhandene Armatur anschließen. Wir haben Ihnen im Artikel hier  (1) die genaue Montage inklusive Videoanleitung hinzugefügt.

In welchen Farben und Materialen sind Duschpaneele erhältlich?

Wie Sie sich denken können gibt es zahlreiche Modelle in unterschiedlichen Farben. Sehr beliebt sind schwarze Duschpaneele oder weiße Duschpaneele.

Die gängigsten Materialien sind Edelstahl, Aluminium, Glas, Holz oder Kunststoff.

Wie viel Wasser verbraucht man beim Duschen?

Dies hängt maßgeblich mit der Zeit zusammen, die Sie unter der Dusche verbringen. Im Schnitt verbraucht ein Duschgang pro Minute bis zu 15 Liter Wasser. Auf eine Duschzeit von fünf Minuten gerechnet sind dies bis zu 75 Liter Wasser.

Moderne Duschpaneele verbrauchen nicht wesentlich mehr Wasser. Es gibt Modelle die mit sparsamen Duschköpfen ausgestattet sind. Diese Funktionen sind ebenso bei den Massagedüsen integriert. Diese Sparmaßnahmen reduzieren die Wasserdurchflussmenge, teilweise um bis zu 60%.

Duschpaneel Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Duschpaneel Test nicht mit einem Duschpaneel Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Duschpaneel Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Duschpaneel Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Duschpaneel Test suchen