Die richtige Kuscheldecke finden

Im Herbst, wenn es Abends und auch am Tage wieder kühler wird, sehnen sich viele ganz besonders nach wohliger Wärme. Da kommt eine schöne Kuscheldecke beim abendlichen Fernsehen auf der Couch allein oder mit Familie gerade recht. Und auch alle, die gerne mal zwischendurch ein kleines Nickerchen halten, lieben flauschige und warme Decken.

Kuscheldecken gibt es in vielen Farben, Designs und Variationen im Handel. Ein genauer Blick auf das umfangreiche Angebot und die verschiedenen Preise lohnt sich, bevor Sie sich für eine Decke entscheiden. Nachstehend einmal ein paar Beispiele für Wohn- und Kuscheldecke, die Ihnen beim Einkauf die Wahl der richtigen Decke eventuell ein wenig erleichtern können.

Kuscheldecken in Felloptik

Diese Decken sind rein optisch gesehen Fell oder Pelzen sehr ähnlich. Sie bestehen jedoch ausschließlich aus Kunstfasern bzw. Microfaser. Sogenannter Webpelz ist hier ein oft verwendetes Material und lässt die Decken beispielsweise wie ein Nerzfell oder wie ein Tigerfell aussehen. Webpelzdecken sind kuschelig und elegant zugleich und dennoch pflegeleicht. Braun, Schwarz oder Dunkelgrau sind bei diesen Decken die dominierenden Farben.

Kuschel- und Wohndecke mit Motiven

Wenn Sie möchten, können Sie auch eine Decke mit speziellen Motiven bestellen. Hier reichen die Designs von Decken mit Mustern wie zum Beispiel bunten Blumen, Karos oder Sternchen bis hin zu hübschen, weichen Wohndecken mit Katzen-, Hunde- oder Tigermotiven. Haben Sie ein Faible für ein besonderes Tier oder Motiv, sind Sie mit einer solchen Decke gut beraten.

Kuscheldecke XXL

Mit einer großen Decke oder einer Sofadecke in XXL Format lässt es sich auch zu zweit schön und gemütlich kuscheln. Nebenbei eignen sich die übergroßen Decken mit einem Maß von rund 220 cm x 240 cm jedoch auch perfekt als Tagesdecke oder als dekorativer Bettüberwurf. So erfüllen sie noch eine weitere praktische Funktion. Auch XXL Kuscheldecken sind in vielen Farben und Designs für Sie erhältlich.

Plüschdecken

Bei den Wohn- und Kuscheldecken gibt es nicht nur sehr viele verschiedene Farben, Größen und Designs zur Auswahl, sondern nebenbei auch diverse Qualitäten. Der Unterschied liegt hier im Stoff. Einige der Decken sind besonders dick und bestehen aus zwei Seiten. Besonders weich und anschmiegsam sind Decken mit einer Seite aus Plüsch. Unter einer Plüschdecke lässt es sich an kühlen Tagen ganz besonders gemütlich schlummern und kuscheln. Weiches Plüsch in flauschiger Teddy-Optik sorgt hier für wohlige Wärme. Plüschdecken sind jedoch nicht nur etwas für Kinder, sondern für alle, die es besonders flauschig mögen.

Gestrickte oder gehäkelte Decken

Sind Sie gerne auch mal selbst ein wenig kreativ? Lieben Sie Handarbeit mit Wolle? Dann können Sie sogar Ihre eigene Decke häkeln oder eine tolle Kuscheldecke stricken. Mit Strick- oder Häkelnadel und einem schönen Garn entsteht so ein handgemachtes Unikat. Anleitungen für spezielle Häkel- und Strick-Muster finden Sie in Zeitschriften oder auf einer Reihe von Handarbeitsblogs im Internet.

Möchten Sie sich die Handarbeit sparen, können Sie auch eine Decke in Strick-Optik bestellen oder Ihren Freunden damit eine Freude machen.

Kuscheldecken für Babys und Kinder

Damit auch die Kleinen an kühlen Tagen immer warm eingepackt sind, gibt es auch eine Reihe an attraktiv gemusterten oder einfarbigen Baby Kuscheldecken im Handel. Darunter Babydecken aus Baumwolle, weiche Fleecedecken oder Decken mit hübschen Applikationen wie zum Beispiel putzigen Teddybären, Marienkäfern, Schäfchen usw.

Besonders praktisch sind außerdem Babydecken mit Kapuze. Sie halten auch die Kleinsten schön warm. Nicht weniger beliebt sind Krabbeldecken. Diese bestehen meist aus Baumwolle oder Baumwoll-Mischgeweben und sind gesteppt. Größere Kinder, die bereits bestimmte Vorlieben bezüglich Farbe und Design haben, freuen sich über eine Kuscheldecke mit ihren Lieblingsmotiven.

Hier gibt es unter anderem Decken mit populären Comicfiguren oder mit bekannten Disney-Motiven zur Auswahl.

Hochwertige Decken

Neben vielen Wohn- und Kuscheldecken aus pflegeleichten Kunstfasern wie zum Beispiel Polyester, Polyacryl oder auch Dralon gibt es auch eine Reihe von hochwertigen Modellen aus echter Wolle und Naturfasern im Handel.

Zu nennen wären hier unter anderem Kaschmir-Decken, Mohair-Decken oder Alpaka-Decken. Diese Decken benötigen jedoch eine spezielle Pflege und sollten am besten in der chemischen Reinigung gesäubert werden. Selbstverständlich haben auch zahlreiche bekannte Designer und Marken ihre eigenen Decken entwickelt. Ob Joop, S.Oliver oder ein anderes Label, auch bei den Designer-Decken wartet eine bunte Vielfalt auf Sie.

Doubleface Decken

Diese Decken haben zwei Seiten. Je nach Modell kann die eine Seite aus Baumwolle und die andere aus Fleece bestehen. Einige Decken sind auch mit einer Seite aus Plüsch oder Satin ausgestattet. Vor allem bei Bettüberwürfen und Tagesdecken wird Satin oft verwendet.

Decke oder Plaid?

Ob Decke oder Plaid, bei der großen Auswahl an Decken wird sicher auch ein Modell dabei sein, welches Ihrem Geschmack und Ihren Ansprüchen an Farbe und Qualität entspricht. Der Unterschied zwischen sogenannten Plaids und Decken liegt in der Größe.

Ein Plaid ist ein wenig kleiner als eine Decke. Während bei den meisten Woll- und Microfaserdecken Maße von 150 cm x 200 cm vorhanden sind, hat ein Plaid oft nur eine Größe von 130 cm x 170 cm. Zwischengrößen sind ebenfalls möglich. Dies ist in der Regel abhängig von der Marke oder dem jeweiligen Hersteller.

Decken richtig pflegen

Ob ein kleineres Plaid oder eine Decke, ob Plüsch oder Fleece, egal für welche Decke Sie sich am Ende entscheiden, damit diese auch möglichst lange schön und vor allem kuschelig und angenehm weich bleibt, sollten Sie sich möglichst genau an die jeweilige Pflegeanweisung halten. Diese finden Sie in der Regel auf der Verpackung der Decke oder wie bei anderen Textilien auch, auf einem kleinen Etikett am Saum.

Worauf muss man beim Kuscheldecke kaufen achten?

Egal ob Sie sich für Tagesdecken oder Kuscheldecken interessieren – wichtig ist, dass Sie sich vor dem Kauf für die richtige Größe entscheiden. So gibt es kleine Kuscheldecken für Kinder als auch große Sofadecken, wo mehrere Personen drunter Platz finden.

Zudem sollten Sie beim Kauf auf ein weiches und angenehmes Material achten. So sind Kuscheldecken mit Felloptik als auch Kuscheldecken aus Baumwolle besonders beliebt.

Ein weiteres und wichtiges Kriterium ist natürlich die Reinigung. Achten Sie daher auf Decken, die Sie in der Waschmaschine reinigen können. Dadurch wird die Reinigung deutlich erleichtert. Natürlich spielt auch die Optik eine große Rolle.

Von unifarbenen Decken bis hin zu farbenfrohen Decken mit verschiedenen Mustern ist alles vertreten. Auch Kuscheldecken mit Namen sind inzwischen als personalisiertes Geschenk im Handel zu erwerben. Hier können Sie Ihren persönlichen Geschmack entscheiden lassen, was Ihnen am ehesten zusagt.

Darüber hinaus sollte Ihre Decke natürlich zum Einsatzzweck passen. So gibt es reine Baby Kuscheldecken als auch Kuscheldecken XXL, welche vielseitig eingesetzt werden können. Außerdem kann es sinnvoll sein, auf die Funktionen verschiedener Decken zu achten. So gibt es Decken mit Ärmeln sowie Profi Kuscheldecken mit Fußtasche. Dadurch bekommen Sie noch mehr Komfort geboten.

Das Wichtigste im Überblick

  • weiches Material wählen
  • Reinigungsmöglichkeiten beachten
  • Decke an den Einsatzzweck anpassen
  • Größe beachten
  • auf Komfort Wert legen
  • auf Funktionen und Extras achten
  • Gütesiegel beachten

Wofür werden Kuscheldecken benötigt?

Kuscheldecken für Babys und Erwachsene gelten als besonders weich, wodurch beim Zudecken für mehr Komfort gesorgt wird. Verwendete Materialien sind oft Fleece, Microfaser und Plüsch, aber auch das Kuscheldecken stricken steht immer mehr im Trend.

Hochwertige Kuscheldecken mit Ärmeln sorgen für mehr Bewegungsfreiheit und schmiegen sich nicht nur gut an den Körper, sondern wärmen auch, was ein großer Vorteil zu kalten Jahreszeiten ist. Manche Decken werden sogar als Heizdecken angeboten, was den Wärmefaktor nochmals erhöht.

Darüber hinaus gibt es noch die Tagesdecke, welche Sie morgens nach dem Betten machen über das Bett legen können. So erscheint Ihr Bett ordentlich und Staub auf der Bettwäsche wird verhindert. Suchen Sie online eine Kuscheldecke, werden Sie diese häufig auch unter dem Begriff Wohndecke angeboten bekommen.

Wie werden Wohndecken gereinigt?

Damit Sie die Lebensdauer Ihrer Wohndecke erhöhen, sollten Sie diese regelmäßig reinigen. Hierbei sollten Sie sich an die Herstellerangaben, die auf dem Etikett stehen, halten.

Achten Sie also darauf, ob Sie Ihr Modell mit der Hand waschen müssen oder ob diese waschmaschinengeeigent ist. Generell lassen sich die meisten Modelle bei 30 oder 40 Grad in der Maschine waschen.

Egal ob Sie eine Kuscheldecke für Babys haben oder eine Kuscheldecke mit Ärmeln – diese sollten Sie stets separat waschen, da sie sonst andere Kleidungsstücke verfärben oder verfusseln kann.

Besteht die Kuscheldecke aus Microfaser, sollten Sie diese ohne Weichspüler waschen, da das Material sonst struppig wird und seine weiche Eigenschaft verloren geht.

Viele Modelle können in den Trockner. Möchten Sie jedoch eine frische Kuscheldecke, sollten Sie das Trocknen an der Luft bevorzugen.

Riecht Ihre Decke nach dem Waschen unangenehm oder muffig, liegt das nicht am fehlenden Weichspüler. Vielmehr setzen sich beim Waschen Bakterien in der Waschmaschine ab, welche einen üblen Geruch verursachen. Lassen Sie Ihre Waschmaschine daher gelegentlich bei 60 oder 90 Grad ohne Wäsche durchlaufen, um alle Bakterien abzutöten. So wird der muffige Geruch beseitigt und in Zukunft vorgebeugt

Was sollte bei der Qualität beachtet werden?

Was eine Kuscheldecke kostet, kann pauschal nicht beantwortet werden, da die Preise sehr variieren. Preiswerte Babykuscheldecken gibt es bereits ab 5 Euro. Qualitativ sind diese jedoch oft minderwertig und nicht für den alltäglichen Gebrauch geeignet.

Solide Kuscheldecken erhalten Sie im Schnitt für etwa 20 Euro. Hochwertige Profi Kuscheldecken können dagegen auch mal schnell 50 bis 100 Euro kosten. Qualitativ erhalten Sie hier dann aber auch Kuscheldecken der Königsklasse, welche durch Langlebigkeit, Komfort und Funktionalität überzeugen.

Werden Sie die Kuscheldecke also häufig benutzen, lohnt es sich durchaus, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. So haben Sie unter Umständen ein Leben lang etwas von Ihrer Decke und profitieren von den positiven Eigenschaften, die diese mit sich bringt.

Weitere Accessoires

Wenn Sie beim Kauf einer neuen Kuscheldecke auch größeren Wert auf ein einheitliches Bild in Wohn- oder Schlafzimmer legen, können Sie zu vielen Decken auch gleich die passenden Kissenbezüge bestellen. Mit Decke und Sofakissen im selben Design, schaffen Sie so einen dekorativen Blickfang in jedem Raum.

Auch als Bettüberwurf mit farblich abgestimmten Deko-Kissen sind Wohndecken eine schöne Sache und ein tolles Accessoire. Bestellen Sie Ihre Kuscheldecke online und freuen Sie sich auf eine große Auswahl an Farben und Designs!

Kuscheldecke für Babys häkeln

Kuscheldecke Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Kuscheldecke Test nicht mit einem Kuscheldecke Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Kuscheldecke Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Kuscheldecke Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Kuscheldecke Test suchen