Sicheres Feuer bei jeder Wetterlage

Genüsslich eine Zigarette rauchen, ein gemütliches Feuer anzünden oder eine feine Zigarre erleben. Schnell kann eine Kleinigkeit diesem Spaß einen Strich durch die Rechnung machen: ein Windhauch. Übliche Feuerzeuge gehen schon bei einem leichten Windgang sofort aus. Manch andere wollen erst gar nicht angehen, wenn die Wetterbedingungen nicht ideal sind. Um dennoch die angenehme Wärme eines kleinen Feuerchens zu verspüren, sollten Sie sich für ein Sturmfeuerzeug entscheiden.

Was ist ein Sturmfeuerzeug?

Ein Sturmfeuerzeug ist ein spezielles Feuerzeug, welches Sie auch bei starkem Wind oder Regen verwenden können. Ursprünglich stammt das Feuerzeug aus dem militärischen Bereich, wo es für Außeneinsätze die perfekte Hilfe war. Da die Vorteile aber über das Militär hinweg bekannt wurden, gab es die Feuerzeuge schon bald im Handel zu kaufen. Essenziell ist, dass Hersteller und Käufer zwischen drei Arten von Sturmfeuerzeugen unterscheiden. Modell eins erzeugt eine stark windgeschätzte Flamme. Meist handelt es sich um ein herkömmliches Gasfeuerzeug oder ein Sturmfeuerzeug mit Benzin. Wiederum ein anderes Modell ist das Jet Feuerzeug. Dieses Modell erzeugt eine Jetflamme, welche eine sehr hohe Hitze erreicht. Deswegen kann das Sturmfeuerzeug mit Jetflamme als Mini-Schweißgerät eingesetzt werden. Die wohl einfachste Variante ist ein Feuerzeug, welches mit Zündstein und präparierten Docht arbeitet. Solche Sturmfeuerzeuge finden Sie bei Marken wie Zippo.

Ein weiterer Unterschied ist, ob die Feuerzeuge mit Gas oder Benzin betrieben werden. Ein Sturmfeuerzeug mit Gas zeichnet sich dadurch aus, dass es eine besonders widerstandsfähige und starke Flamme bildet. Selbst starker Wind oder Regen führt beim Gas Sturmfeuerzeug nicht dazu, dass die Flamme ausgeht. Im Inneren des Feuerzeugs ist ein aus Platin hergestellter Heizdraht. Dieser dient als Katalysator. Das bedeutet, er verstärkt und stabilisiert die Flamme, indem er mit dem Sauerstoff in der Luft reagiert. Eine andere Lösung ist ein Benzinfeuerzeug.

Ein Benzin Sturmfeuerzeug arbeitet mit einem Docht, wie es Ihnen aus Zippo Feuerzeugen bekannt ist. Die Sturmfeuerzeug Flamme ist zwar stark, doch nicht so widerstandsfähig, wie Sie es von der Gasvariante kennen. In Hinblick auf Stabilität sowie Windschutz haben solche Benzinmodelle den herkömmlichen Feuerzeugen aber einiges voraus.

Wie funktioniert ein Sturmfeuerzeug?

Bevor Sie sich mit den vielen unterschiedlichen Aspekten befassen, müssen Sie wissen, wie ein Sturmfeuerzeug überhaupt funktioniert. Aktuell gibt es drei Varianten, wie eine Flamme entstehen kann. Klassisch ist eine spezielle Konstruktion im Inneren.

Ein Docht im Inneren wird entzündet, indem er in Alkohol oder Benzin getränkt wird. Dank des Grundstoffes entsteht eine gute und robuste Feuerquelle. Um die Widerstandsfähigkeit zu erhöhen, ist der Docht windgeschützt in das Feuerzeug eingelassen. Durch kleine Löcher kommt Zugluft ins Innere, die für die Flammenbildung essenziell ist. Insofern kann starker Wind die Flamme sogar noch anfeuern.

Eine andere Variante ist der manuelle Windschutz, welcher mit einer widerstandsfähigen Flamme verbunden wird. Gerne kommt ein Spezialverfahren durch Heißluft für die Flammenbildung zum Einsatz. Die dritte Version ist eine besonders heiße Zündquelle. Durch die große Hitze passiert es nicht, dass Wind und Wetter die Flamme auslöschen. Die letzten beiden Varianten arbeiten meist mit Gas.

Eine tolle Optik überzeugt

Schauen Sie sich nicht nur die praktischen Eigenschaften von einem Sturmfeuerzeug an, sondern auch dessen Optik. Die Sturmfeuerzeuge der Wehrmacht haben meist eine sehr simple Optik. Insofern wird mit Edelstahl gearbeitet, welches im Inneren die Technik verbirgt. Der Vorteil von Edelstahl ist, dass jenes sehr widerstandsfähig ist. Insofern ist es kein Problem, wenn das Sturmfeuerzeug einmal auf den Boden fällt. Selbst harte Untergründe stellen für ein gutes Sturmfeuerzeug keine Gefahr dar. Zusätzlich verhindert der Edelstahl, dass es zu Rost kommt. Natürlich gibt es heute auch andere Materialien, dennoch bleibt Metall am beliebtesten. Einige Hersteller arbeiten mit Aluminium oder Titan. Sehr viel wichtiger als das Grundmaterial sind aber die Details.

Ein Sturmfeuerzeug mit Gravur überzeugt sofort. Besonders, wenn Sie das Feuerzeug verschenken wollen, ist eine Gravur die perfekte Lösung. Die Sturmfeuerzeug Gravur kann dabei sehr unterschiedlich ausfallen. Ob Sie einen Namen, ein bestimmtes Datum oder einen Satz verewigen, bleibt Ihnen überlassen. Noch persönlicher wird es, wenn Sie ein Sturmfeuerzeug mit Foto wählen. Es wirkt etwas verspielter, doch dafür sehr viel intimer. Auch bei der Fotoauswahl bleibt Ihnen die freie Auswahl. Wunderbar ist, dass Sie heute bereits ein Sturmfeuerzeug kaufen können, welches nicht die klassische rechteckige Form aufweist. Einige Hersteller arbeiten mit ungewöhnlichen Formen, wie rund, oval oder viereckig. Das macht das Feuerzeug sofort zu einem Hingucker.

Worauf müssen Sie beim Kauf achten?

Wollen Sie ein Sturmfeuerzeug kaufen, ist es wichtig, dass Sie einige Qualitätsmerkmale nicht aus den Augen lassen. Nur, wenn diese erfüllt werden, können Sie das gewünschte Modell erwerben. Hierbei gilt immer: Bestes Sturmfeuerzeug ist jenes, welche alle Kriterien erfüllt. Achten Sie beim Kauf aber nicht nur auf unsere Angaben, sondern auch Ihre persönlichen Bedürfnisse. Immerhin kann für Person A das Sturmfeuerzeug A die beste Lösung sein, wohingegen Person B mit dem Feuerzeug B glücklicher wird.

Nachfüllbarkeit

Unwichtig, welche Art Sie verwenden, Sie müssen Ihr Feuerzeug auffüllen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Ihr Feuerzeug nachfüllbar ist. Gerade günstige Modelle verzichten darauf, was Sie auch bei einem Amazon Sturmfeuerzeug bemerken. Der Nachteil ist, dass Sie jedes Mal ein neues Feuerzeug kaufen müssten. Darum sollten Sie das Sturmfeuerzeug nachfüllen können. Der Nachfüllprozess muss so leicht wie möglich sein. Am besten füllen Sie das Gas oder Benzin einfach nur über die Unterseite ein. Weiterhin ist es sinnvoll, wenn Ihr Feuerzeug über eine Füllstandanzeige verfügt. Somit wissen Sie stets, wann Sie das Sturmfeuerzeug Gas nachfüllen müssen. Das Nachfüllzubehör kaufen Sie günstig im Fachhandel ein. Hier können Sie auch vorbeischauen, falls Sie das Sturmfeuerzeug reparieren lassen müssen.

Flamme

Die Flamme ist essenziell beim Kauf. Im besten Fall ist es eine gelbe Diffusionsflamme. Die heißeste Zone sollte im unteren Bereich bei etwa 1.300 Grad liegen. Der obere Teil sollte rund 800 Grad heiß sein. Benötigen Sie eine besonders hohe Temperatur, sollten Sie ein Jet-Feuerzeug verwenden. Ein solches Modell finden Sie beim Zippo Sturmfeuerzeug oder Marlboro Sturmfeuerzeug. Die Jet-Flamme ist kerzengerade, dünn, blau und extrem heiß. Ideal zum Löten.

Material

Ein Sturmfeuerzeug von Amazon oder jeder anderen Plattform muss auch ein gutes Material aufweisen. Es muss sehr widerstandsfähig sein und darf nicht heiß werden. Ein deutsches Sturmfeuerzeug arbeitet meist mit Edelstahl, Titan, Aluminium oder Stahlblech. Kunststoff gibt es bei günstigen Varianten. Dennoch gilt Metall als bestes Sturmfeuerzeug Gas.

Feuerzeug / Gasbrenner / Sturmfeuerzeug

Sturmfeuerzeug Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Sturmfeuerzeug Test nicht mit einem Sturmfeuerzeug Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Sturmfeuerzeug Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Sturmfeuerzeug Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Sturmfeuerzeug Test suchen