Schrittzähler oder Pedometer

Ähnlich wie in der Mode, so gibt es auch in anderen Bereichen des täglichen Lebens regelmäßig neue Trends. Nicht allen Trends sollten man unkritisch begegnen, geschweige denn, einfach nachmachen. Doch der Fitness-Trend, der momentan die deutsche Bevölkerung erfasst, kann Ihnen persönlich und ganz individuell viele Vorteile verschaffen.

Diese Vorteile können sich positiv auf Ihre Gesundheit und Ihr allgemeines Wohlbefinden auswirken. Es gibt einige Hilfsmittel die Ihnen zu einem gesünderen Lebensstil verhelfen können.

Eines dieser Fitnessgadgets ist der Schrittzähler oder auch Pedometer genannt. Viele begeisterte Anhänger verfolgen momentan die 10.000 Schritte Challenge, um ihre persönliche Fitness Tag für Tag etwas zu steigern, doch dazu später mehr.

Das ein gesunder und aktiver Lebensstil zu einem besseren Wohlbefinden und auch zu einer höheren Lebensqualität beiträgt ist unlängst bekannt. Neue Studien bekräftigen diese Erkenntnisse zunehmend, weshalb Ärzte und Mediziner jüngst vielen ihrer Patienten zu mehr Bewegung raten.

Die Vorteile, die Sie persönlich erzielen können, reichen von der Vorbeugung chronischer Erkrankungen wie zum Beispiel: Diabetes und Bluthochdruck, bis zu einem verringerten Risiko gegenüber ernsthaften Erkrankungen wie Schlaganfällen oder Herzinfarkten.

Was Experten Ihnen raten

Ein mehr an Bewegung kann Ihnen hierzu verhelfen. Vor allem das Gehen hat sich als besonders hilfreich erwiesen, wie Studien gezeigt haben. Hierbei gelten bis zu 10.000 Schritte, die Sie pro Tag zurücklegen, als ein guter Richtwert zur vorbeugenden Gesunderhaltung. Wobei auch der Stress entsprechend gemindert werden kann.

Für die Naschkatzen unter uns, je mehr Sie sich bewegen, desto öfter können Sie sich auch mal das ein oder andere Stück Kuchen oder eine Ihrer persönlichen Leibspeisen gönnen.

Müssen es jeden Tag 10.000 Schritte sein?

Nein, machen Sie sich keine Sorgen. Experten haben herausgefunden, dass eine Bewegungszeit von 20 Minuten täglich, über einen langen Zeitraum, bereits zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens beitragen kann.

Die 10.000 Schritte Challenge, sofern Sie diese für sich annehmen und entsprechend umsetzen, wird einen positiveren Ertrag liefern. Hierbei ist jedoch wichtig, die 10.000 Schritte als motivationales Ziel zu sehen, dass Ihnen auf lange Sicht zu einer verbesserten Gesundheit verhelfen soll. In keinem Fall sollten Sie sich persönlich unter Druck setzen. Bewegung, Fitness und Sport muss Ihnen gefallen, damit sie am Ball bleiben.

Die Vorteile die Ihnen ein Schrittzähler bieten kann

Viele von uns haben heutzutage ein Smartphone. Es gibt teilweise vorinstallierte Fitnessprogramme, wie das bei Samsung Handys der Fall ist, oder Sie können sich eine App herunterladen, die einen Schrittzähler enthält. Diese Schrittzähler sind jedoch kein vollwertiger Ersatz, weil sie teilweise sehr ungenau sind und keine vergleichbaren Zusatzprogramme, wie sie die modernen Schrittzähler bieten, haben. Auch ist die Entfernungsmessung bisweilen sehr ungenau.

Moderne Pedometer bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten Ihre Bewegungen und Aktivitäten nachzuvollziehen. So können Sie per USB-Anschluss eine Verbindung mit Ihrem Computer herstellen und Ihr individuelles Aktivitätsprotokoll erstellen. Dieses Aktivitätsprotokoll hilft Ihnen nicht nur Ihre täglichen Schritte zu speichern, sondern auch die Erstellung eines individualisierten Trainingsprogrammes. Auch gibt es Schrittzähler die einen integrierten Speicher haben, mit denen Sie Musik hören können.

Wie funktionieren Schrittzähler

Grundsätzlich gilt es zwischen zwei Funktionsweisen zu unterscheiden, dem mechanischen und dem digitalen Prinzip.

Der mechanische Schrittzähler

Wie der Name schon erkennen lässt, werden die Schritte bei Schrittzählern dieser Art durch mechanische Bewegung festgehalten. Innerhalb der Geräte befindet sich eine kleine Metallkugel, welche beweglich ist. Wenn Sie mit dem Schrittzähler laufen, bewegt sich die kleine Kugel, beziehungsweise kippt die Kugel bei jedem Schritt von Seite zu Seite. Diese Kippbewegung wird erfasst und in Schritte umgerechnet.

Weil die Kugel durch äußere Bewegungseinflüsse beeinflusst wird, kann es durchaus zu Ungenauigkeiten bei der Messung kommen. In durchgeführten Tests ergab sich eine generelle Abweichung von circa 10%. Dies sollten Sie beim Kauf berücksichtigen

Der digitale Schrittzähler

Anders als beim mechanischen Modell, nutzt der digitale Schrittzähler ein sogenanntes mikroelektrisch-mechanisches System kurz MEMS zur Erfassung der Daten. Diese Technologie macht sich die drei dimensionale Raumerfassung zu Nutze. Das Pedometer erfasst jede Bewegung im Raum und unterscheidet zwischen einer seitlichen und einer vorwärts gerichteten Bewegung. Dies ermöglich es dem Pedometer zwischen unterschiedlichen Fortbewegungsmethoden zu unterscheiden. Sie können mit einem modernen Schrittzähler also nicht nur Ihre zurückgelegten Schritte erfassen, sondern Sie können den Schrittzähler auch zur Entfernungserfassung beim Radfahren nutzen. Hierbei muss allerdings auch angemerkt werden, dass sehr günstige digitale Schrittzähler eine höhere Ungenauigkeit aufweisen, als vergleichbare mechanische Schrittzähler. Hochwertige digitale Schrittzähler überzeugen mit einer weitaus geringeren Abweichung.

Worauf ich beim Kauf eines Schrittzählers achten sollte

Auf dem Markt gibt es mittlerweile zahlreiche Pedometer von den unterschiedlichsten Herstellern. Auch die Preisspanne ist mitunter erheblich. Die bekanntesten Markenhersteller sind derweil: Beurer, Fitbit, Silva, Medisana und Omron.

Letztlich kommt es nicht ausschließlich auf die Marke des Herstellers an, sondern eher auf die, von Ihnen, beabsichtigte Verwendungsweise. Sie sollten sich vor dem Kauf darüber im Klaren sein, ob sie das Pedometer zum:

  • Abnehmen,
  • Zur Distanzmessung,
  • Oder zu Motivationszwecken verwenden wollen.

Die unterschiedlichen Funktionen

Damit sie bei den modernen Geräten auch alle zur Verfügung stehenden Funktionen nutzen können, ist es erforderlich, für eine genaue Berechnung, Angaben zu ihrer individuellen Schrittlänge und Ihres Körpergewichts zu machen.

Manche Pedometer verfügen auch über die Möglichkeit, mit Hilfe von computergestützten Systemen, die Fettverbrennung während der gemessenen Bewegung zu registrieren. Allerdings sollten Sie diese Werte mit gewissen Skepsis begegnen. Einen Anhaltspunkt können diese Programme jedoch durchaus bieten.

Weitere Funktionen, die in manchen Modellen eingebaut sind, sind Timer-Funktionen. Diese können Ihnen helfen, beim Sport, Ihre Termine im Blick zu behalten.

Die Datenspeicherung

Damit Sie Ihre persönliche Leistungsentwicklung verfolgen können, müssen die Schrittzähler dazu in der Lage sein, Ihre Daten zu speichern. Die meisten Modelle verfügen über eine Speicherkapazität von bis zu 7 Tagen, danach werden die Daten automatisch gelöscht.

Wenn Sie ein genaueres Aktivitäts- oder Fitnessprotokoll anlegen möchten, um entweder Ihre individuelle Fitness, oder persönliche Gesundheit zu verbessern, bietet sich die Verbindung per USB-Anschluss mit dem Computer an. Viele Modelle werden mit einer entsprechenden Software geliefert. Die Kompatibilität ist bei Windows Systemen sehr gut, lediglich bei dem Mac Betriebssystem können Verbindungsprobleme auftreten.

Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Schrittzähler

Sind die Schrittzähler für iphone und Android Handy so gut wie normale Pedometer?

Sowohl für Apple als auch für Android Geräte gibt es Schrittzähler-Apps. Die gemessenen Werte sind leider oftmals sehr ungenau. Dies liegt daran, dass die Smartphones nicht mit der entsprechenden MEMS-Software ausgestattet sind.

Wenn Sie Ihr Handy für eine grobe Messung benutzen wollen und keine progressiv angelegte Fitness- und Leistungsmessung anstreben, können Sie Ihr Handy verwenden.

Wollen Sie aber effektiv an Ihrer persönlichen Gesunderhaltung arbeiten, empfehlen wir Ihnen einen Schrittzähler zu erwerben, der Ihnen durch die Zusatzfunktionen eine gute Diagnose liefern kann.

Wo muss ich meinen Schrittzähler befestigen?

Die häufigste Befestigungsmethode ist am Handgelenk, am Hosenbund oder mittels Schlaufe am Hals. Sie können die Pedometer aber auch einfach an Ihrem Körper führen.

Wenn ich abnehmen will, wie viele Schritte muss ich täglich zurücklegen?

Momentane Empfehlungen seitens der Ärzte besagen, dass 10.000 Schritte am Tag ein guter Richtwert sind. Dies ist sicherlich ein gutes Fitnessprogramm für Beginner. Um effektiv und langfristig abzunehmen, müssen Sie jedoch maßgeblich Ihre Ernährungsgewohnheiten anpassen und umstellen.

Die tägliche Kalorienbilanz ist hier das Zauberwort. Wenn Sie mehr Kalorien zu sich nehmen als Sie verbrauchen, werden Sie an Gewicht zulegen. Verbrauchen mehr als Sie zu sich nehmen, verlieren Sie an Gewicht.

Es gibt Tabellen, denen Sie die groben Richtwerte für die tägliche Energiebilanz entnehmen können. Damit Sie ein Gefühl für die Kalorienbilanz bekommen: 10.000 Schritte sind circa eine Entfernung von 6-8 Kilometern, je nach Schrittlänge. Dabei verbrauchen Sie ungefähr 400-500 Kalorien. Entsprechenden Nährwerttabellen können Sie Angaben über die Kalorienmengen der einzelnen Lebensmittel entnehmen.

In jedem Fall sollten Sie sich intensiv mit der Materie auseinandersetzen oder sich von einem Ernährungsberater oder einem Arzt beraten lassen.

Wie gebe ich die richtige Schrittlänge an?

Vor jeder Benutzung müssen Sie Ihre Schrittlänge eingeben. Wir wollen Ihnen zwei unterschiedliche Methoden vorstellen, mit denen Sie Ihre Schrittlänge bestimmen können.

Entweder Sie entnehmen fertigen Tabellen, die sich nach der Körpergröße richten, die Schrittlänge.

Grobe Richtwerte sind hierbei:

KörpergrößeSchrittlänge
  • 1,50 Meter
  • Circa 55cm
  • 1,70 Meter
  • Circa 63cm
  • 1,80 Meter
  • Circa 67cm

Diese Angaben sind jedoch nur Richtwerte und können bisweilen, für Sie persönlich, sehr ungenau sein. Korrekte Angaben sind jedoch für eine genaue Messung notwendig.

Die zweite Methode ist ein wenig umständlicher, ermöglicht aber eine genauere Ermittlung der realen Werte. Hierfür suchen Sie sich eine Strecke, dessen Länge Sie genau bestimmen können. Gehen Sie diese Strecke ab und zählen Sie ihre Schritte. Anschließend können Sie Ihre Schrittlänge errechnen.

Hierbei ist es sinnvoll entweder eine längere Strecke zurück zu legen, denn ein Mensch variiert beim Gehen seine Schrittlänge, somit erhalten Sie verlässlichere Ergebnisse. Oder Sie gehen eine Kürzere Strecke mehrmals ab und notieren sich die Werte, um dann den Mittelwert zu bilden.

Schrittzähler im Vergleich

Schrittzähler Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Schrittzähler Test nicht mit einem Schrittzähler Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Schrittzähler Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Schrittzähler Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Schrittzähler Test suchen