Was ist ein Hoverboard?

Der Begriff „Hoverboard“ wird Filmliebhaber sicherlich an etwas erinnern. In der berühmten Saga „Zurück in die Zukunft“ von Regisseur Robert Zemeckis erschien ein Skateboard, das es Marty McFly ermöglichte, ein paar Zentimeter über dem Boden zu schweben. Viele Jahre später gab dieses futuristische Gerät schließlich seinen Namen einem speziellen Transportmittel, das in Städten auf der ganzen Welt immer beliebter wird. Der selbstausgleichende Elektroroller, besser bekannt als Hoverboard, ist ein zweirädriges Gerät, das eine Technologie verwendet, die der eines anderen, heute sehr beliebten Mediums, dem Segway, sehr ähnlich ist.

Wie letzteres wird das Hoverboard von einem speziellen Gewichtssensor bedient, der sich auf den beiden Plattformen befindet, auf denen die Füße des Fahrers ruhen. Es handelt sich also um ein Fortbewegungsmittel für den Personentransport, der mit einer Batterie mit variabler Autonomie ausgestattet ist und für Kurzstrecken- und Mittelstreckenfahrten ausgelegt ist.

Obwohl relativ einfach zu bedienen, wird diese Art von Gerät für erwachsene Benutzer empfohlen und ist nicht für Kinder unter 12 Jahren geeignet. Um Ihnen beim Kauf eines Produkts zu helfen, das Ihren Bedürfnissen am besten entspricht, haben wir versucht, die wichtigsten technischen Merkmale der Hoverboards zusammenzufassen, die heute auf dem Markt erhältlich sind.

Wie und wo kann man ein Hoverboard benutzen?

Selbstausgleichende Elektroroller sind Geräte, die die Mobilität von Menschen erleichtern sollen, insbesondere im städtischen Umfeld. Diese Art von Gerät ermöglicht Bewegungen mit einer Geschwindigkeit, die im Allgemeinen höher ist als beim normalen Gehen, und da Elektrizität keinen Aufwand an physikalischer Energie erfordert.

Damit sie funktionieren, stellen Sie einfach beide Füße auf die beiden Plattformen, aus denen sich das Board zusammensetzt, und neigen Sie es nach vorne. Das Hoverboard hat einen Gewichtssensor, der es ermöglicht, zu starten, während es zum Abbremsen notwendig ist, sich nach hinten zu neigen und sich nach rechts oder links zu beugen, um Druck auf die Füße auszuüben.

Die Bedienung ist daher recht einfach, aber es ist gut, sich daran zu erinnern, dass die Hoverboards angesichts der erreichbaren Geschwindigkeiten (wir werden später darüber sprechen) von Erwachsenen benutzt werden sollten.

Es sollte auch bedacht werden, dass die Verwendung von selbstausgleichenden Elektrorollern derzeit nicht durch die Straßenverkehrsordnung geregelt ist und daher nur in privaten Räumen verwendet werden kann. Einige Gemeinden und Kommunen sehen spezifische finanzielle Sanktionen für diejenigen vor, die gegen das Verkehrsverbot auf Straßen und Gehwegen verstoßen.

Dieser Aspekt sollte vor dem Kauf berücksichtigt werden. Da sich diese Art von Geräten jedoch immer weiter verbreiten wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass ihre Verwendung im öffentlichen Raum bald flächendeckend geregelt sein wird.

Ein Aspekt, der zu berücksichtigen ist, ist zweifellos der der Sicherheit der auf dem Markt befindlichen Modelle. Es ist wichtig zu überprüfen, ob die Ausrüstung, an der Sie interessiert sind, ein Zertifikat erhalten hat, das sie als sicheres Produkt identifiziert. Die am weitesten verbreitete Zertifizierung in Europa und den USA ist UL 2272:

Wenn das Gerät nicht über diese Zertifizierung verfügt, bedeutet dies, dass es nicht in Übereinstimmung mit den geltenden Mindestsicherheitsnormen hergestellt wurde.

Struktur

Wie wir bereits erklärt haben, besteht das Hoverboard aus einem Brett mit zwei kleinen Plattformen, auf denen die Füße des Fahrers ruhen, und zwei Rädern, die eine sehr einfache Mobilität auf unterschiedlichem Gelände ermöglichen. Die Art der Räder, mit denen das Gerät ausgestattet ist, ist besonders wichtig, da sie seine Bewegungsstabilität bestimmt.

Obwohl die auf dem Markt erhältlichen Modelle in Bezug auf die Größe ziemlich homogene Eigenschaften aufweisen, finden Sie auch Produkte mit breiteren Rädern, die für den Einsatz auch auf unebeneren Oberflächen ausgelegt sind. Ein weiteres wesentliches Element ist die Abdeckung der Plattformen. Letzteres muss rutschfest sein, um unangenehme Unfälle zu vermeiden, und ist daher in der Regel gummiert.

Diese befinden sich in der Regel auf der Rückseite, der Vorderseite und den Kunststoff-Radabdeckungen. Manchmal finden Sie auf der Plattform auch den Netzschalter und eine Anzeige des Batteriestatus, eine ziemlich wichtige Komponente, um die tatsächliche Autonomie des Gerätes ständig zu überwachen. Das Gewicht des Produkts ist auch ein Aspekt, der beim Kauf eines Hoverboards zu berücksichtigen ist. Da es sich um ein relativ kleines Gerät handelt, kann es bei Nichtgebrauch von Hand transportiert werden.

Es ist daher sehr wichtig, dass sie nicht übermäßig schwer ist. Im Allgemeinen variiert das Gewicht der auf dem Markt erhältlichen Modelle zwischen 10 und 12 kg, aber Sie müssen bedenken, dass 2 kg mehr oder weniger den Unterschied bei einem mehr oder weniger komfortablen Transport ausmachen können.

Darüber hinaus sind die meisten Modelle mit integrierten LED-Leuchten ausgestattet, um die Sicherheit auch in den dunkelsten Stunden zu gewährleisten.

Geschwindigkeit

Ein Faktor, der bei der Wahl eines Hoverboards zu berücksichtigen ist, ist zweifellos seine maximale Geschwindigkeit. Dies kann je nach Modell und Gewicht der Person, die das Gerät benutzt, stark variieren. Natürlich, je schwerer der Fahrer ist, desto geringer ist die Geschwindigkeit. Das heißt, um das ideale Produkt auszuwählen, müssen Sie sich über die Geschwindigkeitsdaten informieren und diese in Relation zu Ihrem Gewicht setzen.

Man kann sagen, dass die meisten auf dem Markt befindlichen Geräte eine Höchstgeschwindigkeit zwischen 10 und 20 km/h erreichen können. Das bedeutet, dass es möglich ist, auch Strecken von mehreren Kilometern in kürzerer Zeit recht schnell und mühelos zu gehen, verglichen mit einem normalen Spaziergang in schnellem Tempo.

Die Geschwindigkeit des Produkts hängt nicht nur vom Gewicht des Benutzers ab, sondern auch von der Leistung der beiden Motoren, mit denen es ausgestattet ist. Die meisten Hoverboards auf dem Markt haben 250 oder 350 Watt Motoren.

Maximales Gewicht

Wie wir gerade gesagt haben, hat das Gewicht einen wesentlichen Einfluss auf die Geschwindigkeit des Hoverboards. Es ist jedoch zu beachten, dass diese Art von Produkt so konzipiert ist, dass es eine bestimmte Belastung trägt. Aus Sicht der Stabilität und Leistung ist es daher unerlässlich, dass ein bestimmtes Gewicht nicht überschritten wird, das je nach Struktur und technischen Eigenschaften des jeweiligen Modells variieren kann.

Die meisten der auf dem Markt erhältlichen Geräte können bis zu 100-120 kg tragen, während die neueste Generation von Hoverboards ein höheres Gewicht, manchmal sogar bis zu 180 kg, verträgt.

Autonomie und das Wiederaufladen

Kommen wir nun zu einem weiteren entscheidenden Faktor bei der Wahl eines solchen Produkts, nämlich der Akkulaufzeit, der Kapazität der Batterien und der Zeit, die zum Aufladen benötigt wird. Diese Aspekte sind von großer Bedeutung, da sie einen erheblichen Einfluss auf Leistung und Praktikabilität haben. Ein Modell mit einer relativ hohen Akkulaufzeit ermöglicht es Ihnen sogar, mehrere Kilometer mit einer einzigen Aufladung zu fahren.

Diejenigen, die ein Hoverboard für Mittel- oder Langstreckenfahrten suchen, müssen daher die von den Herstellern verbreiteten Daten sorgfältig auswerten und dabei stets berücksichtigen, dass sie bis zu einem gewissen Grad vom Gewicht des Fahrers abhängen.

Im Prinzip geben die Hersteller eine Akkulaufzeit zwischen 10 und 20 km an, aber man sollte bedenken, dass es sich um Schätzungen handelt und dass eine Person mit einem Gewicht von 60 kg sicherlich mehr Laufleistung hat als eine Person mit einem Gewicht von 100 kg.

Oft wird auch die Dauer der Ladung (selten mehr als 2 Stunden) angegeben, aber auch in diesem Fall ist die Rede über die Laufleistung in Kilometern gültig. Das Leistungsniveau der Batterien hängt von ihrer Kapazität ab. Die meisten Modelle auf dem Markt arbeiten mit Lithium-Ionen-Zellen mit einer Nennkapazität von 2.200 mAh.

Jedes Hoverboard hat typischerweise etwa 20 Batterien mit einer Gesamtkapazität von 44.000 mAh. Die Ladezeiten, ein weiterer wichtiger Aspekt, sind ebenfalls sehr variabel. Einige Modelle verfügen über eine schnelle Aufladung in nur 1,5 Stunden, während andere 2 oder 3 Stunden benötigen, um vollständig aufgeladen zu werden.

Zubehör und Zusatzausstattungen

Die Anzahl der mitgelieferten Zubehörteile ist ein zusätzlicher Faktor, der vor dem Kauf eines Hoverboards zu berücksichtigen ist. Sie können Produkte mit einer Tasche finden, in der Sie das Gerät bei Nichtgebrauch tragen können. Dieses Zubehör kann besonders praktisch sein, daher sollten Sie prüfen, ob es im Lieferumfang enthalten ist oder nicht.

Manchmal erhalten Sie auch Aufkleber zur Personalisierung Ihres Fahrzeugs und Gummischutz für die Plattform. Darüber hinaus ist jedes Modell mit einem Batterieladegerät ausgestattet. Was die zusätzlichen Funktionen betrifft, so verwenden einige Hoverboards die Bluetooth-Technologie, um sich mit Ihrem Smartphone zu verbinden, um die zurückgelegte Wegstrecke, die Geschwindigkeit, den Akkustand und andere Nutzungsdaten zu überwachen.

Vor allem die neuesten Modelle und die, die in naher Zukunft auf dem Markt sein werden, verfügen über spezielle Apps, die das Fahren erleichtern. Andere Hoverboards haben sogar Lautsprecher, um unterwegs Musik zu hören, ein weiteres Feature, das die Bluetooth-Technologie ermöglicht.

Wie wichtig ist der Preis?

Der Preisfaktor ist relativ wichtig bei der Wahl des richtigen Hoverboards für Ihre Bedürfnisse. Vieles hängt von Ihrem Budget und der Art der Ausrüstung ab, die Sie kaufen möchten. Wir können jedoch sagen, dass es immer besser ist, auf sehr billige Produkte zu achten, da sie wahrscheinlich Schwächen in Bezug auf Struktur, Materialqualität und Funktionalität aufweisen.

Da es sich um ein Gerät zum Tragen von Personen handelt, ist es unerlässlich, die Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen. Daher ist es besser, etwas mehr auszugeben, als sich auf ein Modell mit einem sehr niedrigen Preis, aber unbefriedigenden Eigenschaften zu verlassen. In der Regel ist es möglich, ein gutes Produkt mit einem Wert von etwas über 200 Euro zu kaufen, während man für ein High-End-Modell mindestens 400 Euro benötigt.

Sind die Materialien wichtig?

Der Materialfaktor ist sicherlich sehr wichtig, um ein Hoverboard-Modell zu identifizieren, das Ihren Erwartungen entspricht. Andererseits ist es ein Gerät, das das Gewicht einer Person tragen muss und auf mehrere Kilometer ausgelegt ist. Die Materialien der Komponenten müssen daher von hoher Qualität sein und nicht nur eine gute Leistung, sondern auch eine gewisse Verschleißfestigkeit gewährleisten.

Das bedeutet, dass Elemente wie Reifen, Fußrasten und Radabdeckungen so ausgeführt werden sollten, dass häufige und unangenehme Unfallschäden vermieden werden. Eine hochwertige Anti-Rutsch-Beschichtung wirkt sich positiv auf die Stabilität des Fahrers während der Fahrt aus. Die internen Komponenten des Motors sollten ebenfalls stark sein, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten und Schäden zu vermeiden, die eine kontinuierliche Reparatur erfordern.

Ist die Marke wichtig?

Die Marke des Hoverboards kann wichtig genug sein, um seine Leistung zu beurteilen. Wir raten Ihnen, auf Geräte zu achten, die zu sehr niedrigen Preisen angeboten und von unzuverlässigen Unternehmen hergestellt werden. Es ist jedoch zu beachten, dass die Hersteller von guten Hoverboards nicht allgemein bekannt sind.

Zu den Unternehmen, die sich durch ihre Technologie und Liebe zum Detail auszeichnen, gehören Nilox und Freeman. Beide produzieren Mittelklassemodelle, die zu den meistverkauften gehören. Einer der Hauptvorteile der Verwendung einer vertrauenswürdigen Marke ist sicherlich, dass Sie den richtigen Kundendienst haben und in der Lage sind, Ersatzteile einfacher zu finden.

Abschließend empfehlen wir Ihnen, die Marke sorgfältig zu bewerten, um ein Produkt zu kaufen, das Ihren Bedürfnissen entspricht, aber vor allem so lange wie möglich hält.

Hoverboard BILLIG vs. TEUER

Hoverboard Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Hoverboard Test nicht mit einem Hoverboard Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Hoverboard Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Hoverboard Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Hoverboard Test suchen