Der Heimtrainer -das perfekte Trainingsgerät für die eigenen vier Wände

Ausreichend Bewegung gehört zu einem gesunden Lebensstil einfach dazu. Kaum einer schafft es jedoch, nach einem langen Arbeitstag auch noch in ein Fitnessstudio zu gehen. Möchte man aber dennoch ausreichend Sport in das alltägliche Leben integrieren, so kann ein Hometrainer die optimale Lösung sein.

Meist wird unter einem Heimtrainer ein Fahrrad verstanden, auf dem man die gewünschte Sporteinheit ganz nebenbei absolvieren kann. Mittlerweile gibt es aber neben Sitzfahrrad Heimtrainer auch sogenannte Liegefahrrad Heimtrainer, mit denen man bestimmte Muskelgruppen noch effektiver trainieren kann. Worauf es bei der Wahl des richtigen Fahrrad Ergometers zu achten gilt, welche Vorteile dieser mit sich bringt und wie das Abnehmen mit Heimtrainer am besten funktioniert, erfahren Sie hier.

Wie genau funktioniert ein Hometrainer?

Ergometer Heimtrainer sind meist mit einem kleinen Stellrad ausgestattet, mit dessen Hilfe die Schwierigkeitsstufe eingestellt werden kann. Je nach gewählter Schwierigkeit wird mithilfe eines sehr starken Magneten ein Magnetfeld erzeugt, das die Schwungmasse beeinflusst.

Da diese Bremsung ohne tatsächlichen Kontakt stattfindet, zeichnen sich Heimtrainer durch eine hohe Lebensdauer aus. Der erzeugte Widerstand sorgt dafür, dass die Pedale schwerer oder eben leichter zu treten sind. Vor allem bei Heimtrainern für Senioren ist diese unkomplizierte Wahl der Schwierigkeit ein entscheidender Vorteil des Ergometers.

Jeder Mensch, der ein normales Ausdauerprogramm absolvieren möchte, kann ein optimales Training auf einem Heimergometer durchführen.

Darauf gilt es beim Ergometer kaufen zu achten

Mittlerweile können Heimtrainer sehr günstig erworben werden und die große Auswahl erschwert es vor allem Neukunden, die richtige Entscheidung zu treffen. Zunächst sollte man sich immer die Frage stellen, ob der Hometrainer von älteren Personen benützt wird, die vielleicht schon körperliche Einschränkungen haben oder vielleicht Personen mit unterschiedlicher Körpergröße das Sportgerät verwenden werden.

Des Weiteren spielen natürlich auch Sicherheitsbestimmungen und die Auswahl der Programme eine entscheidende Rolle bei der Kaufentscheidung. Neben diesen gibt es noch weitere wichtige Faktoren, auf die jeder Käufer eines Fahrertrainers achten sollte.

Der Sitzkomfort und die Verstellmöglichkeiten beim Hometrainer

Gute Fahrradtrainer zeichnen sich dadurch aus, dass die Sitzposition individuell an jeden Menschen angepasst werden kann. Das ist vor allem dann praktisch, wenn mehrere Personen im Haushalt das Sportgerät verwenden wollen.

Auch der Lenker lässt sich bei modernen Geräten ohne Probleme auf die Körpergröße des jeweiligen Verwenders anpassen. Rückenschmerzen gehören so der Vergangenheit an. Des Weiteren sind die Lenker im besten Fall so geformt, dass man verschiedene Griffpositionen wählen kann und die Arme während des Trainings auch einmal entspannt abgelegt werden können.

Vor allem, wenn der Fahrradtrainer auch von älteren Personen benützt wird sollte darauf geachtet werden, dass er einen tiefen Durchstieg besitzt, wodurch auch Personen mit körperlicher Einschränkung ganz leicht das Fahrrad steigen können.

Die Sicherheit und Lautstärke des Heimtrainer Ergometers

Entscheidet sich man sich für ein neues Sportgerät, so ist es zunächst wichtig, dass dieses die aktuellen Sicherheitsbestimmungen erfüllt. Nur so ist ein gefahrloses und auch effektives Training gewährleistet. Bei der Wahl des richtigen Ergometers ist es daher absolut empfehlenswert sich für ein Modell zu entscheiden, das mit einem GS oder TÜV Zeichen ausgezeichnet wurde.

Auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass das Gerät auch täglich zum Einsatz kommen kann ohne ein Gesundheitsrisiko für Personen darzustellen. Zudem sollte das favorisierte Sportgerät mit einem sogenannten Sicherheit-Freilauf versehen sein. Diese Funktion kennt man auch aus dem normalen Radsport und es bedeutet, dass die Pedale nach einer Zeit stehen bleiben, wenn man mit dem Treten aufhört.

Vor allem, wenn man in einer Wohnung wohnt oder das eigene Haus sehr nahe an dem der Nachbarn platziert ist, sollte zudem darauf geachtet werden, dass der Heimtrainer nicht zu laut ist und es zu keinen Beschwerden der Nachbarn kommt.

Das ist besonders wichtig, wenn der Heimtrainer hauptsächlich später am Abend oder ganz in der Früh zum Einsatz kommen soll. Die Lautstärke stellt daher ebenfalls einen ein nicht zu verachtenden Faktor beim Kauf dar.

Die Bedienungsfreundlichkeit des Fahrradtrainers

Nahezu alle Fahrrad Heimtrainer, die aktuell auf dem Markt zu finden sind, sind mit einem sogenannten Cockpit ausgestattet. Dabei handelt es sich um einen kleinen Computer, auf dem sich die Trainingszeit, das aktuelle Tempo, die bereits zurückgelegte Distanz und noch viele weitere Daten ablesen lassen.

Aufgrund der zahlreichen Einstellmöglichkeiten kann es jedoch passieren, dass sich bereits so viele Zahlen auf dem Cockpit befinden, dass man gar nicht mehr die Daten ablesen kann, die für einen persönlich wichtig sind. Man sollte sich daher vor dem Kauf eines Sportgeräts das Cockpit unbedingt genauer anschauen. Dieses sollte mit Übersichtlichkeit und einer klaren Struktur überzeugen.

Nur so ist es möglich, während des Trainings jederzeit alle relevanten Zahlen ablesen zu können und festzustellen, ob man den eigenen Ergometer Trainingsplan auch einhält. Als besonders vorteilhaft gelten auch große Tasten, mit deren Hilfe die wichtigsten Funktionen schnell und einfach eingestellt werden können. Vor allem bei älteren Menschen ist eine einfache Bedienbarkeit besonders vorteilhaft.

Die zu wählenden Programme

Sieht man sich nach einem passenden Heimtrainer um so fällt schnell auf, dass die meisten über zahlreiche Programme verfügen. Egal ob das Ziel Abnehmen mithilfe des Ergometers heißt oder man Muskeln aufbauen möchte, je nach Trainingsziel können bereits voreingestellte Programme gewählt werden.

Diese können dann dem Leistungsniveau entsprechend geändert werden und stellen immer eine Richtlinie auf dem Weg zum eigenen Erfolg dar. Zudem verfügen die meisten Fahrradergometer mittlerweile über ein Pulsmessgerät und es kann auch eine Puls Ober-bzw. Untergrenze gewählt werden. Erden diese nicht eingehalten, gibt der Heimtrainer einen Warnsignalton von sich und warnt Sie. So ist es möglich, ganz schnell zu reagieren und ein optimales Trainingsergebnis kann erreicht werden.

Fazit

Beim Heimtrainer handelt es sich um das optimale Trainingsgerät für all jene, die regelmäßig Sport treiben möchten, ohne dabei die eigenen vier Wände verlassen zu müssen. So ist es möglich nebenbei seine Lieblingsmusik zu hören, fernzusehen oder Zeit mit den Liebsten zu verbringen und dennoch ausreichend Bewegung in den Alltag zu integrieren.

Je nachdem, welches Trainingsziel erreicht werden soll ist es wichtig, sich ein dementsprechendes Modell zuzulegen und auf die Auswahl der vorhandenen Programme zu achten. Auch für Menschen, die nicht ganz so gerne Sport treiben aber sich dennoch fithalten möchten, ist ein Hometrainer Fahrrad die perfekte Wahl.

Heimtrainer oder Ergometer Kaufberatung

Heimtrainer Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Heimtrainer Test nicht mit einem Heimtrainer Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Heimtrainer Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Heimtrainer Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Heimtrainer Test suchen