Der Lidschatten

Welcher Lidschatten passt zu mir? Um ein gelungenes Make-up zu kreieren, sollten Sie folgenden Leitsatz beherzigen: Die optischen Vorzüge sollten betont werden. Dadurch lenken Sie von kleineren optischen Makeln ab.

Diese Makel können Sie zwar kaschieren, wichtiger ist es jedoch, das, was an Ihnen besonders schön ist, zu unterstreichen. Der erste Blickfang im Gesicht eines Menschen, sind immer die Augen. Und wie könnte man die Augen besser zur Geltung bringen, als durch ein gelungenes Augen-Makeup?

Dieses beinhaltet, je nach gewünschtem Effekt, den passenden Lidschatten, eine Lidschatten Base, also die Grundierung, Kajalstift, Eyeliner und schließlich Wimperntusche. Um mit verschiedenen Liedschatten Nuancen arbeiten zu können, sollten Sie sich eine Lidschatten Palette zulegen. Beispielsweise eine Mac Lidschatten Palette.

Lidschatten richtig auftragen - Lidschatten auftragen für Anfänger

Da braun die Komplementärfarbe zu blau ist, hebt brauner Lidschatten matt, blaue Augen optisch am deutlichsten hervor. Als Lidschatten für grüne Augen, eignen sich am besten alle pink- und violett Nuancen. Grüner Lidschatten sollte bei grünen Augen jedoch dezent verwendet werden.

Um einen kühlen Look zu kreieren, eignen sich alle Silbertöne als Lidschatten für blaue Augen. Sie sollten die Farbe des Lidschattens und die Art des Auftragens an Ihre Augenform, den Augenabstand, die Augenfarbe und den gewünschten Effekt anpassen. Auch hier gilt: Übung macht den Meister. Zunächst zu den Begrifflichkeiten: Das bewegliche Lid ist die Haut, die direkt auf dem Augapfel liegt und die sich beim Zwinkern bewegt.

Die Lidfalte befindet sich zwischen Augapfel und Augenbrauenbogen und ist der Teil vom Lid, den man etwas eindrücken kann. Der Augenbrauenbogen ist ein Knochen, der sich direkt unter der Augenbraue und über der Lidfalte befindet. Der innere Augenwinkel befindet sich links und rechts neben der Nase. Die kleine Haut unter den Wimpern und über den Wimpern, nennt man die obere und untere Wasserlinie.

Bevor Sie nun den Lidschatten auftragen, brauchen Sie eine Lidschatten Base und diese tragen Sie auf dem gesamten Lid mit Tupfbewegungen auf. Die Lidschatten Base sorgt dafür, dass der Lidschatten länger hält und sich nicht in der Lidfalte absetzt. Die Farben kommen besser zur Geltung und man kann optimal den Lidschatten schminken und verblenden.

Lidschatten richtig auftragen

Benutzen Sie zu diesem Zweck einen Lidschattenpinsel und Lidschatten Paletten. Der Pinsel ist ein sehr flacher Pinsel, der super dafür geeignet ist, Lidschatten auf das bewegliche Lid aufzutragen. Nutzen Sie zuerst einen sehr hellen, schimmernden Lidschattenton und tragen Sie diesen um den inneren Augenwinkel herum auf.

Das öffnet optisch das Auge, denn durch die helle Farbe, wird mehr Licht absorbiert und Sie sehen einfach wacher und frischer aus. Mit einem weiteren Pinsel, gehen Sie nun in einen weiteren, schimmernden Lidschattenton und tragen diesen auf dem gesamten beweglichen Lid auf. Sie sollten darauf achten, den Farbton eher aufzutupfen und nicht zu sehr zu verstreichen, denn dadurch erfolgt keine optimale Farbabgabe. Durch das Auftupfen, entstehen keine Lidschattenkrümel.

Nun benötigen Sie einen Blenderpinsel zum Lidschatten verblenden. Das ist ein rund geschnittener, sehr weicher und nachgibiger Pinsel. Gehen Sie zunächst mit diesem Pinsel in einen sehr hellen, braunen Farbton und tragen Sie diesen entlang der Lidfalte in kreisenden und abwechselnd wischenden Bewegungen auf.

Lidschatten braun: alle Töne und Nuancen für einen natürlichen Look

Bei dieser Art des Augen-Makeups, versuchen Sie einfach, die Lidfalte zu betonen und immer etwas dunkler zu machen als das bewegliche Lid. Dadurch wirkt das Auge größer und bekommt mehr Tiefe für einen intensiven Ausdruck. Dadurch, dass Sie erstmal einen sehr schönen hellen Braunton verwenden, kreieren Sie einen ganz schwachen Schatten, den Sie schließlich nach und nach verdunkeln. Verwenden Sie eine Lidschatten Palette, um experimentieren zu können.

Eine Pallette enthält alle Nuancen eines Farbtones. Denken Sie sich eine Linie zwischen dem äußeren Rand des Auges und dem Ende Ihrer Augenbraue: Darüber hinaus sollte niemals Lidschatten aufgetragen werden, denn dadurch wird das Augen-Makeup ruiniert. Falls Lidschatten an dieser Stelle übergetreten ist, wischen Sie ihn einfach mit dem Finger weg. Mit einem zweiten, kleineren Blenderpinsel, gehen Sie jetzt in einen etwas dunkleren Braunton. Mit diesem Pinsel, lässt sich die Farbe genauer auftragen. Tragen Sie die Farbe in der Lidfalte auf. Beginnen Sie beim Farbauftrag am äußeren Winkel des Auges und tragen die Farbe nicht zu weit nach innen, damit Licht ins Auge fällt.

Je dunkler die Innenseite des Auges ist, desto weniger Licht fällt ins Auge und das widerum verhindert den Effekt der Frische und der Wachheit. Nehmen Sie anschließend nochmal den größeren Blenderpinsel, um alles schön zu verblenden. Generell sollten Sie sich merken: Je mehr und länger Sie verblenden, desto schöner wird das Augen-Makeup letztendlich.

Goldener Lidschatten im Kontrast zu schwarz

Nehmen Sie nun den kleinsten Blenderpinsel zur Hand. Nehmen Sie mit diesem etwas schwarzen Lidschatten auf, aber wirklich nur sehr wenig. Tragen Sie den Lidschatten nun dirket außen in die Lidfalte und achten Sie darauf, die Farbe nur auf den äußeren Bereich zu konzentrieren und nicht so weit nach innen zu verblenden. Das Auge würde sonst viel zu dunkel wirken.

Mit dem großen Blenderpinsel, können Sie nun die Kanten schön weich auslaufen lassen und einfach sehr gut den Lidschatten verblenden. Durch den dunkleren Ton in der Lidfalte, sieht diese stark definiert aus und das gibt dem Make-up eine tiefere Optik und einen intensiveren Look. Für den unteren Wimpernkranz, nehmen Sie den kleinsten Blenderpinsel. Verwenden Sie einen dunkleren Goldton und tragen diesen am unteren Wimpernkranz auf. Versuchen Sie dabei, die Farbe immer weiter nach innen auslaufen zu lassen. Die dunkelste Nuance wird ganz außen aufgetragen. Am inneren Augenwinkel, tragen Sie den schimmernden Farbton auf.

Verwenden Sie dazu einen doppelseitigen Pinsel, mit jeweils einer geraden, flachen und einer abgerundeten Seite. Nehmen Sie nun etwas von dem stark pigmentierten, schwarzen Lidschatten auf und tragen diesen ganz dich am oberen Wimpernkranz auf. Das lässt Ihre Wimpern dichter und voller wirken. So zaubern Sie sich einen natürlichen Lidstrich.

Das Finale und ein guter Lidschatten

Das einzige, was jetzt noch für Ihr gelungenes Augen-Makeup fehlt, ist ein Highlight auf dem Augenbrauenbogen unter der Augenbraue. Dafür verwenden Sie bitte ein letztes Mal den fluffigen Blenderpinsel und einen hellen Farbton und tragen diesen einfach genau dort auf.

Dadurch verblendet sich auch nochmal der braune Ton, den Sie vorher aufgetragen haben und alles sieht einfach sehr professionell und perfekt aus. Die Übergänge sind nun ganz weich und das Auge sieht wunderbar definiert aus. Mit losem farbigen Puder, können Sie ihren Lidschatten selber machen.

Die 3 größten Fehler, die oft beim Lidschatten auftragen gemacht werden

  • Zu wenig/kurz verblenden
  • Die falschen/zu wenige Pinsel benutzen
  • Zu wenig verschiedene Lidschatten verwenden

Lidschatten richtig auftragen

Lidschatten Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Lidschatten Test nicht mit einem Lidschatten Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Lidschatten Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Lidschatten Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Lidschatten Test suchen