Babytrage oder Tragetuch - was ist besser?

Kurz nach der Geburt suchen Babys besonders die tiefe Nähe zu den Eltern. Daher sollten Babys in den ersten Lebensmonaten getragen werden. Die Nähe zur Mutter oder zum Vater wirkt nicht nur beruhigend auf die Kleinen, sondern stärkt auch die Eltern-Kind-Bindung. Diesem Bedürfnis nachzukommen, kann für Eltern schnell zum Kraftakt werden und in der natürlichen Bewegungsfreiheit einschränken.

Eine Babytrage oder ein Tragetuch wirken dem entgegen und geben den Eltern ein Stück Freiheit wieder. Die Auswahl ist jedoch groß und viele stellen sich die Frage, ob ein Tragetuch oder eine Babytrage besser ist. Wir verraten Ihnen in unserem Ratgeber daher alles Wichtige, rund um das Thema Tragehilfe für Babys.

Babytrage oder Tragetuch?

Babys sind in einem Babytragetuch und in einer Babytrage gut aufgehoben. Dennoch bringen beide Varianten ihre Vorteile als auch Nachteile mit sich, weshalb es von Nutzer zu Nutzer variiert, welche Variante die Bessere ist. Wir stellen Ihnen die beiden Tragesysteme für Babys vor und verraten Ihnen die Vor- als auch Nachteile.

Die Babytrage

Die Babytrage für Neugeborene funktioniert ähnlich wie ein Rucksack, welcher vor die Brust geschnallt wird. Da sie viel Bewegungsfreiraum bietet, stellt diese eine gute Alternative zum Kinderwagen dar. Gleichzeitig stellt sie eine intensive Nähe zur Mutter oder zum Vater dar, wodurch Geborgenheit vermittelt und die Eltern-Kind-Bindung gestärkt wird. Eine Eigenschaft, die vor allem in den ersten Monaten des Babys von großer Bedeutung ist.

Die Babytrage lässt sich schnell auf- und abziehen. Das Erlernen einer Trage- oder Bindetechnik ist nicht notwendig. Durch verschiedene Einstellungsmöglichkeiten der Gurte können Sie die Trage an Ihre Größe und die des Kindes so anpassen, dass das Gewicht des Kindes gleichmäßig auf Schulter, Rücken und Hüfte verlagert wird. Da zwischen Träger und Baby immer eine kleine Distanz besteht, fällt die Körpernähe hier minimal geringer aus, als bei einer Babytrage.

Viel wichtiger ist jedoch, dass das Baby eine gesunde Tragehaltung einnehmen kann. Ein runder Rücken und angewinkelte, gespreizte Beine sind das A und O, was jedoch nicht bei jeder Trage geboten wird. Zudem ist diese Haltung in den meisten Babytragen erst ab ca. 4 bis 6 Monaten möglich.

Jedes Baby ist anders, weshalb auch nicht jede Trage automatisch für jedes Baby geeignet ist. Viele Tragen beinhalten einen Sitzverkleinerer für Neugeborene, wie beispielsweise die Babytrage von Manduca. Da Babys die Rundrückenhaltung jedoch erst ab 4 bis 6 Monaten aufrecht halten können, sollten diese auch erst ab dem Alter genutzt werden.

Viele Babytragen lassen sich als Bauch-Rücken und sogar Hüfttrage nutzen. So können Sie Ihrem Tragebaby verschiedene Möglichkeiten einräumen. Ist das Baby etwas schwerer geworden, stellt das Tragen am Rücken zudem eine Entlastung dar.

Vorteile

  • schnell an- und abzulegen
  • stabil
  • optimale Verteilung des Gewichts
  • Tragefehler minimal
  • keine Sicherheitsprobleme

Nachteile

  • nur bedingt für Neugeborene
  • nicht so flexibel
  • größere Distanz zwischen Träger und Baby

Baby Tragetuch

In der Funktion ist das Tragetuch etwas schwieriger. Hierbei handelt es sich um ein langes Tuch, welches in verschiedenen Varianten um den Körper gelegt und geknotet wird. Mit etwas Übung und Geschick lässt sich das Ganze gut bewerkstelligen, erfordert allgemein aber auch etwas mehr Zeit als die Babytrage.

Tragetücher können bereits ab der Geburt verwendet werden. Dabei können Sie das Baby waagerecht als auch aufrechts in Position bringen. Somit ist das Tragetuch deutlich flexibler als die Babytrage. Da das Babytragetuch binden etwas Erfahrung erfordert, werden oft sogenannte Trageschulungen angeboten, wo Sie alles rund um das Thema erfahren.

Die Distanz zwischen Träger und Baby ist sehr gering, wodurch der Kuschelfaktor hier besonders hoch ist. Zudem liegt der Gewichtsschwerpunkt eher mittig, wodurch Schulter- und Rückenschmerzen vermieden werden.

Die meisten Tragetücher bestehen aus einem Baumwoll- oder einem Baumwollmischgewebe mit Stretch. Die Tragetücher sind fest und satabil, wodurch sie, wenn sie richtig gebunden sind, fest in Form bleiben und nur selten nachgeben.

Tragetücher mit Elastananteil lassen sich einfacher binden. Ist das Baby etwas schwerer, lässt das Gewebe jedoch schneller nach, wodurch öfter neu gebunden werden muss. Mit der Zeit leiert das Tuch aus und verliert an Form. Für Babys ab 6 Monaten wird daher ein stabiles Tuch empfohlen. Das Tragetuch binden für Neugeborene erfordert einiges an Übung, weshalb die Tragetücher für Babys unbedingt von einem Tragebrater erklärt werden sollten.

Vorteile

  • flexibel
  • passt sich gut an
  • von Geburt an geeignet
  • schnell zu verstauen
  • viel Körpernähe

Nachteile

  • zeitaufwendig
  • Bindefehler sind möglich

Bis zu welchem Alter kann eine Babytrage genutzt werden?

Bis wann eine Trage genutzt werden kann, hängt vom jeweiligen Modell und dem Gewicht des Babys ab. So gibt es Babytragen, die bis 9 kg geeignet sind, während andere bequem bis 20 kg genutzt werden können, was etwas einem 4-jährigem Kind entspricht.

Da das Gewicht jedoch sehr die Schultern und den Rücken belasten können, sollten Sie sich ehrlich die Frage stellen, ob Sie Ihr Kind in dem Alter noch tragen möchten. Kinder die laufen können, haben zudem einen enormen Bewegungsdrang und können sich in einer Trage schnell eingeengt fühlen. Babytragen sollten in dem Alter daher nur noch sporadisch eingesetzt werden.

Was sollte beim Babytrage kaufen beachtet werden?

Generell muss hier gesagt werden, dass jedes Baby anders ist, weshalb nicht pauschal gesagt werden kann, die Ergobaby Trage ist besser als die Marsupi Babytrage. Bevor Sie also die perfekte Babytrage gefunden haben, müssen Sie wahrscheinlich einiges ausprobieren.

Möchten Sie Ihre Babytrage online kaufen, finden Sie zahlreiche Modelle von Ergobaby bis hin zu Limas Babytrage. Im Fachgeschäft ist die Auswahl meisten nicht so groß, Sie profitieren da aber von einer fachmännischen Beratung von Trageberatern. Sie können die Produkte direkt vor Ort ausprobieren und so schnell herausfinden, welche Variante für Sie die Beste ist.

Zudem sollten Sie sich beim Kauf einige Fragen stellen:

  • will ich eine Babytrage oder ein Tragetuch?
  • wie lange soll das Kind getragen werden?
  • ist der Tragemechanismus für mich und das Kind bequem?
  • vertragen Mutter und Kind das Material?
  • sitzt das Kind in der richtigen Haltung?
  • wie lässt sich das Tragesystem verstauen?

Anhand dieser Fragen können Sie schnell ausfindig machen, welche Variante für Sie die Beste ist. Bedenken Sie beim Kauf aber auch, das Angestellt in einem Babyfachmarkt keine ausgebildeten Berater sind und somit keine Trageberater ersetzen. Investieren Sie daher in einen Trageberater, welcher Ihnen dabei behilflich ist, welche Babytrage für Sie die optimale ist.

Welche Babytragen und Tragetücher Marken gibt es?

Inzwischen haben sich viele Hersteller auf verschiedene Tragesysteme spezialisiert. Zu den bekanntesten Babytragen zählen die Bondolino Babytrage, Chicco Babytrage sowie die Hauck Babytrage und die Babytrage von Ergobaby. Zudem gibt es die hochwertige aber noch nicht so bekannte Glückskäfer Babytrage.

Darüber hinaus finden Sie auf dem Markt noch die Cybex Babytrage. Das Tragetuch Baby wird vor allem von den Marken Dydimos, Amazonas und Cybex angeboten. Neben der soliden Ergobaby Babytrage, finden Sie auch Ergobaby Tragetücher auf dem Markt.

Wie lang sollte ein Babytragetuch sein?

Wie lang ein Tragetuch sein sollte, hängt nicht nur von der Wickeltechnik, sondern auch von der Größe des Trägers und der Größe des Babys ab. Um höchste Flexibilität zu erzielen, sollte das Tuch mindestens 5 Meter lang sein. Für die Grundtechniken reichen oft 4,50 Meter aus. Diese Länge sollte jedoch nicht unterschritten werden.

Fazit

Ein Tragetuch findet schnell Platz in einer Babytragetasche, weshalb Sie sich schnell und Platz sparend verstauen lassen. Im Gegensatz zur Babytrage erfordern diese aber auch etwas mehr Zeit und Übung beim Binden.

Eine Babytrage lässt sich dagegen nicht immer einfach in einer Baby Tragetasche verstauen, ist aber wesentlich einfacher in der Handhabung. Beides hat als seine Vorzüge und ein Trageberater hilft Ihnen dabei, das passende Modell zu finden.

Babytragen im Überblick

Babytrage Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Babytrage Test nicht mit einem Babytrage Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Babytrage Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Babytrage Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Babytrage Test suchen