Kratzbäume, ein Paradies für Katzen

Wenn Sie sich eine Katze zulegen möchten, gehört ein Katzen Kratzbaum zur Erstausstattung des Katzenzubehörs. Damit Katzen richtig Klettern, Spielen und Jagen können, müssen Ihre Krallen scharf und gepflegt sein.

Durch das Kratzen streifen sie die äußere Hülle der Krallen ab. Außerdem befinden sich an den Krallen Düsen mit Duftstoffen, durch die die Katzen ihr Revier markieren.

Verschiedene Arten Katzenkratzbäumen

Riesenkratzbaum

Beim Kratzbaum Design haben sich die Hersteller einiges einfallen lassen. Es gibt den Kratzbaum groß und es gibt den Kratzbaum klein, damit für jede Wohnung der Passende gefunden werden kann. Eine Riesenkratzbaum, auch Kratzburg genannt, beispielsweise bietet viele Möglichkeiten zum Ausruhen und zum Spielen. Eine Kratzburg ist vor allem ein Kratzbaum für große Katzen.

Sie ist ein besonders großes Modell mit drei bis fünf unterschiedlich angeordneten Stämmen, die durch Plattformen miteinander verbunden sind. Die meisten Modelle sind aus Sisal und Plüsch hergestellt, die meist um Hartpappe gewickelt sind, denn richtiges Massivholz würde dieses Modell sehr schwer machen. Die Breite dieser Modelle liegt zwischen 2,5 und 4 Metern. Ist der Kratzbaum Deckenhoch, wird er mit Kratzbaum Deckenspannern befestigt, damit er einen zusätzlichen Halt hat. Um diesen Kratzbaum aufzustellen, muss natürlich die Wohnung entsprechend groß sein.

Er eignet sich für bis zu 4 Katzen. Die Größe gewährleistet, dass jede Katze einen eigenen Sitz- oder Ruheplatz hat und erlaubt ihnen ausreichend Platz zum Spielen. Meist sind auch Hängematten, Katzenhäuschen, Treppen und Katzenspielzeug im Baum verbaut. Katzen lieben es in diesen Riesenkratzbäumen zu klettern, von einem Stamm zum andern zu springen und von ganz oben die Umgebung beim Dösen im Auge zu behalten.

Deckenhoher Kratzbaum

Ein etwas kleineres Modell besteht aus nur einem Stamm, der ebenfalls an der Decke befestigt wird. Bei diesen Modellen ist ein Schraubengewinde eingebaut, durch das sich die Höhe regulieren lässt. So kann das Modell verschiedenen Raumhöhe angepasst werden.

Die Breite des Kratzbaums ist auch unterschiedlich und hängt von den verbauten Teilen ab. Auch an diesem Modell kann ein Häuschen, eine Hängematte und ein oder zwei Plattformen befestigt sein. Einen Kratzbaum kaufen, ist immer eine Frage des Platzes und des persönlichen Geschmacks.

Dieses Modell bietet auf jeden Fall durch die Deckenbefestigung einen sicheren Stand und auch ausreichend Platz für mehrere Katzen. Auch dieses Modell besteht meist aus Stämmen aus Hartpappe, die mit Sisal umwickelt sind. Die Plattformen sind meistens mit Plüsch überzogen. Da der Baum eher in die Höhe als in die Breite geht, ist er auch für kleinere Wohnungen geeignet, ist aber trotzdem ein stabiler Kratzbaum für große Katzen.

Katzenmöbel

Katzenmöbel eignen sich hervorragend für kleine Wohnung und als Zusatz zu einem großen Katzenkratzbaum. Es handelt sich hierbei um Modelle, die niedriger als 80 Zentimeter sind. Sie eignen sich gut für junge Katzen, damit diese sich ans Kratzen an dem Möbel gewöhnen und auch zum Ausprobieren bei älteren Katzen, bevor Sie sich für ein teures Modell entscheiden.

Auch mit dem Material kann hier experimentiert werden. Die Katzenmöbel sind aus Sisal und Plüsch, aber auch aus Bananenblättern oder Wasserhyazinthe erhältlich. Sie eignen sich außerdem, um Ihrer Katze zusätzlich zu dem großen Modell in einem anderen Zimmer eine Kratz- und Ruhemöglichkeit zu bieten und kann auch gut mit in Urlaub genommen werden.

Die kleineren Modelle bestehen oft aus einem Katzenhaus ganz unten, dann einem Kratzstamm und oben ist meist ein Spielzeug angebracht. Es gibt aber auch Modelle mit einem Stamm und nur einer Liegefläche oben. Bei den kleinen Möbeln muss besonders auf die Standfestigkeit geachtet werden, da sie leicht umkippen können.

Wie wird ein Kratzbaum befestigt?

Es gibt Kratzbäume, die über eine enorme Höhe oder einen schmalen Standfuß verfügen, wodurch die Stabilität und der Halt oft eingeschränkt sein können. Eine Kratzbaumbefestigung ist bei vielen Modellen daher sinnvoll.

Katzen spielen oft sehr wild und springen mit viel Schwung auf den Kratzbaum, weshalb ein wackelnder oder instabiler Kratzbaum unbedingt vermieden werden sollte. Welche Befestigungsmöglichkeiten es gibt, wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Der Deckenspanner

Viele Kratzbäume verfügen über einen Deckenspanner. Dieser wird mit einem Gewinde an Ihre Wohnungsdecke gespannt und verleiht dem Kratzbaum somit noch mal mehr Halt. Gerade wenn der Kratzbaum deckenhoch und nicht so stabil ist, ihre Katze aber gerne viel und wild spielt, empfiehlt sich ein Kratzbaum mit Deckenspanner.

Die Wandbefestigung

Ähnlich wie beim Deckenspanner, können Sie einen Kratzbaum auch an der Wand befestigen. Dies geschieht meistens durch eine Verstrebung oder einen Winkel. Verfügen Sie also über sehr hohe Decken, stellt die Wandbefestigung eine gute Alternative zu den Deckenspannern dar. Auch hier bekommen Sie wieder zusätzliche Stabilität geboten und der Kratzbaum kann beim Toben der Katze nicht umgeworfen werden.

Individuelle Befestigungsmöglichkeiten

Individuelle Systeme bieten eine gute Alternative zu den beiden oben genannten Befestigungsmöglichkeiten. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihren Kratzbaum aus vielen Elementen selber zusammenzustellen. Somit haben Sie ein echtes Unikat und können beim Kratzbaum selber bauen Ihre eigenen Ansprüche miteinbringen.

Auch hier können Sie Befestigungsmöglichkeiten für Wand sowie Decke einbringen und haben so einen individuell für Ihre Wohnung maßgeschneiderten Kratzbaum für Katzen.

Kratzbaum für Katzen aus Bananenblättern oder Wasserhyazinthe

Diese Modelle werden aus Bananenblättern oder Wasserhyazinthe von Hand geflochten. Während beim Kratzbaum aus Holz das Katzenhaus und die Liegeflächen aus Holz bestehen, sind sie bei diesem Modell aus Bananenblättern oder Wasserhyazinthen gewoben. Dadurch entsteht ein edler Kratzbaum Natur Look, der in jedem Zimmer ein Blickfang ist. Das Material ist für die Katze sehr angenehm zum Kratzen und auch ungefährlich zum Knabbern.

Das Katzenhaus ist atmungsaktiv und luftdurchlässig und auch im Sommer staut sich darin keine Hitze. Das Material selbst fühlt sich angenehm kühl an.

Kratzbaum mit natürlicher Optik

Möchten Sie einen Kratzbaum kaufen, werden Sie vor eine große Auswahl gestell. Der klassische Kratzbaum besteht aus Sisal und ist im Handel am häufigsten anzutreffen. Hier wird Ihnen nicht nur eine große Auswahl an Farben und Formen geboten, sondern auch die Kratzbaum XXL Variante. Hierbei handelt es sich um einen Kratzbaum für große Katzen wie die Maine Coones oder Bengalen.

Doch nicht immer soll es der auffälligste oder farbigste Kratzbaum sein. Viele Katzenbesitzer bevorzugen beispielsweise einen Kratzbaum aus Echtholz, welcher besonders natürlich und unauffällig wirkt.

Ein Kratzbaum als Vollholz ist zwar nicht so preiswert wie ein Sisalkratzbaum, besteht dafür aber nahezu vollständigem aus vollwertigem Holz. Ein Kratzbaum aus Naturholz ist besonders stabil und hat einen mittig liegenden Schwerpunkt, wodurch ein Kratzbaum aus Holz besonders fest steht.

Die Grundmaterialien bei einem Kratzbaum in Natur Optik sind besonders schwer, wodurch Sie hier auf eine saubere und solide Verarbeitung zählen können. Holz gilt als besonders robust und pflegeleicht.

Soll der Kratzbaum günstiger sein, aber dennoch natürlich erscheinen, bietet ein Kratzbaum aus einem Bananenblatt und Wasserhyazinthe eine gute Alternativ. Dadurch bekommt der Kratzbaum einen edlen aber auch natürlichen Look verliehen. Auch hierbei handelt es sich um einen stabilen Kratzbaum, der aus hochwertigen Naturmaterialien gefertigt wird.

Wo kann mann einen Kratzbaum für die Katze kaufen?

Egal ob Sie einen Kratzbaum für große oder kleine Katzen suchen – bei Zooplus finden Sie eine große Auswahl der verschiedensten Kratzbäume. Haben Sie sich für einen Zooplus Kratzbaum entschieden, können Sie den Kratzbaum auf Rechnung bezahlen oder schnell überweisen. Vom Outdoor Kratzbaum bis hin zum klassischen Kratzbaum in Schwarz werden Katzenbesitzer hier fündig.

Auch wenn Sie einen Kratzbaum für schwere Katzen suchen oder ein Kratzbaum mit Hängematte – Zooplus bietet Ihnen ein großes Angebot zu attraktiven Preisen. Aber auch andere Anbieter wie Amazon halten interessante Angebote für Sie parat.

Auch im Fachhandel bekommen Sie ein kleines aber solides Angebot hochwertiger Kratzbäume geboten. Preislich können viele Händler mit den attraktiven Onlineangeboten oft nicht mithalten. Da die meisten Onlinehändler inzwischen sogar einen kostenlosen Versand anbieten, fällt dieses Argument auch weg.

Kratzbaum für draußen

Auch Kratzbäume für draußen erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Gerade auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten, kann ein Kratzbaum Outdoor zum richtigen Blickfang werden und den Garten optisch aufwerten – schließlich will die Katze nicht nur in der Wohnung, sondern auch mal draußen entspannen oder Ihre Krallen schärfen. Auch bei Katzen ist ein Outdoor Kratzbaum daher besonders beliebt und begehrt.

Outdoor Kratzbäume sind aus wetterfestem und pflegeleichtem Material gefertigt. Plüsch und Stoff werden Sie hier daher nicht finden. Dies würde sich nur unnötig mit Wasser und Schmutz vollsaugen, wodurch der Kratzbaum schnell seine Optik einbüßen müsste. Optisch wirken die Kratzbäume natürlich und passen so optimal in jeden Garten und Co. Preislich müssen Sie hier oft jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen.

Aber auch für Allergiker bieten Outdoorkratzbäume eine gute Möglichkeit, um nicht vollständig auf einen Kratzbaum zu verzichten. Milben und Staub werden Sie hier vergeblich suchen. Auch eine Wasserdusche kann einem echtem Outdoor Kratzbaum nichts anhaben.

Auch wenn der Kratzbaum wetterfest ist, sollte dieser der Katze zu liebe dennoch an einem geschütztem Platz aufgestellt werden. Auch direkte Sonnenstrahlen sondern gemieden werden, da diese nahezu jedem Material auf Dauer zu schaffen machen.

Sollte der Kratzbaum einen Stamm oder zwei Stämme haben?

Herkömmliche Kratzbäume gibt es mit einem oder zwei Stämmen. Zweistämmige Kratzbäume sind oft größer und bieten mehr Stabilität. Oft ist ein zweistämmiger Kratzbaum mit großer Liegefläche ausgestattet und ideal für große oder schwere Katzenrassen wie beispielsweise Maine Coons.

Auch wenn Sie mehrere Katzen besitzen, empfiehlt sich ein großer Kratzbaum mit zwei Stämmen. Ob Ihr Kratzbaum also ein- oder zweistämmig ist, hängt nicht nur in erster Linie von Ihrem Platzangebot ab, sondern auch wie viele Katzen Sie besitzen, wie schwer diese sind und wie deren Spielverhalten ausgelegt ist.

Katzenkratzbaum aus Sisal

Der am häufigsten angebotene Kratzbaum besteht aus Sisal. Unter Kratzbaum Amazon und Kratzbaum Fressnapf finden Sie bei diesen Anbietern diese Sisal Kratzbäume. Meist ist es nicht schwer, solch einen Kratzbaum günstig zu kaufen. Der Preis hängt natürlich von der Größe und dem Kratzbaum Zubehör ab. Die Modelle bestehen meist aus Röhren aus Hartpappe, die mit Sisal umwickelt sind.

Die Liegeflächen, das Katzenhaus und die Hängematten bestehen meist aus Plüsch. Die Einzelteile werden zusammengeschraubt. Es muss darauf geachtet werden, dass der Kratzbaum stabil gebaut ist und einen sicheren Stand hat. Kratzbäume aus Sisal sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich.

Sisal ist sehr robust und zäh und eignet sich für die Katzen gut zum Kratzen.

Kratztonne

Eine Kratztonne ist kompakt und benötigt nicht viel Platz. Sie besteht aus einer soliden Röhre, die mit Sisal umspannt ist. Sie steht senkrecht und hat oben eine bequeme Liegefläche. Außerdem besitzt sie an der Seite mehrere Löcher, durch die die Katze hinein- und hinausschlüpfen kann. Durch die Bauweise hat die Kratztonne einen festen Stand. Sie bietet einen Rückzugsort für die Katze und einen bequemen, erhöhten Liegeplatz und eignet sich ideal für kleine Wohnungen.

Kratzbrett

Ein Kratzbrett ist ein Brett aus Holz oder Hartpappe, das mit einem kratz freundlichen Stoff bespannt ist. Es wird an Stellen angebracht, wo die Katze bevorzugt kratzt, um diese zu schonen. Wenn das Kratzbrett in einem 90 Grad Winkel gebogen werden kann, wird von einer Kratzecke gesprochen. Ein Kratzbrett ist sehr platzsparend und preisgünstig. Es ist in verschiedenen Formen erhältlich. Eine auch weit verbreitete Form ist eine Kratzwelle, die auf den Boden gelegt wird. Auch sie eignet sich hervorragend zum Kratzen und Spielen.

Kratzbaum selbst bauen

Wenn Sie handwerklich begabt sind, lässt sich ein Outdoor Kratzbaum einfach als Kratzbaum aus Holz oder Kratzbaum aus Naturholz selbst bauen. Es werden dazu verschiedene Aststücke zusammengefügt und dazwischen wird Kratzbaum Zubehör verbaut. Sollen in diesem Kratzbaum große Katzen spielen, muss er sehr robust und standfest aufgebaut werden. So eignet er sich sehr gut als Kratzbaum Outdoor zum Spielen, Toben und natürlich Kratzen.

Ein neuer Trend ist es einen Kratzbaum an die Wand oder besser Kratz- und Klettermöglichkeiten selber zu bauen. Beim Kratzbaum selber bauen werden die verschiedenen Elemente dabei auf verschiedenen Höhen an der Wand angebracht, damit die Katze von einem zum anderen springen oder klettern kann. Die Elemente bieten auch Möglichkeiten zum Liegen und Schlafen.

Fazit

Ein Sisal Kratzbaum für die Katze ist das am meisten verkaufte Modell. Ein Amazon Kratzbaum beispielsweise ist in vielen unterschiedlichen Preisklassen erhältlich. Ob sie einen Baum kaufen oder einen Kratzbaum selber machen, ob der Kratzbaum für große Katzen oder für kleine Katzen ist, mit einem Katzenbaum verschaffen Sie Ihrer Katze einen Platz, an dem sie sich austoben kann, an dem sie spielen kann, an dem sie aber auch ausruhen und schlafen kann.

Kratzbaum selbst machen

Kratzbaum Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Kratzbaum Test nicht mit einem Kratzbaum Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Kratzbaum Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Kratzbaum Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Kratzbaum Test suchen