Alles, was man über Hängematten wissen sollte

Hängematten sind ein für viele sehr willkommener Weg, sich im Freien zu entspannen. Die Tatsache, dass man in einer Matte, welche nur an zwei Enden befestigt ist, hängt, empfinden die meisten als äußerst entspannend. Wenn man leicht schwingt, und dabei die Sonnenstrahlen mit leichtem Wind spürt, so heißen das die meisten willkommen. Falls sie das gleiche Gefühl erleben wollen, sollen Ihnen im Folgenden Tipps und Hinweise genannt werden.

Der Aufbau von Hängematten

Hängematten zeichnen sich grundsätzlich dadurch aus, dass sie an zwei Enden befestigt, in der Luft hängen. Im Gegenteil zu einem Bett haben sie kein Gestell unterhalb der Liegefläche. Weiterhin sind sie nie aus einem allzu festen, nicht dehnbaren Stoff gemacht. So bestehen sie in der Regel aus Baumwolle, zu den Materialien soll jedoch später noch mehr kommen.

Orte welche für die Montage geeignet sind

Bei einer normalen Hängematte stellt man sich die Frage, wo man diese anbringen sollte. Hierbei stillen die unterschiedlichen Anbieter jedes mögliche Verlangen des Kunden. Es gibt drei Hauptorte, an denen man eine Hängematte anbringen kann.

Die erste, gängigste ist der Garten. Insofern man einen besitzt, wird er im Regelfall auch dort montiert. Das bringt, wie die anderen Orte auch, Vor- sowie Nachteile mit sich. So ist die Montage hier relativ einfach, da man keine Wände oder ähnliches hat, welche die Hängematte schaden könnte.

Weiterhin gibt es jedoch auch eine Hängematte für drinnen. Diese befestigt man normalerweise an zwei Wänden. Das Problem hierbei liegt darin, dass man ausreichend starke Wände braucht, um sicherzustellen, dass diese unter der Belastung nicht einstürzen.

Weiterhin gibt es eine Balkon Hängematte. Diese bringt man, wie der Name bereits verrät, auf einem Balkon an. Der Vorteil hierbei ist ganz klar der, dass man somit auch eine entspannende Hängematte in einer Großstadt anbringen kann, und das auch wenn die eigentliche Wohnung dafür zu klein wäre. Weiterhin kann man hiermit die Aussicht des Balkons genießen.

Unterschiedliche Typen von Hängematten

Zu aller Anfang lässt sich hier grob unterscheiden, ob man in der Hängematte sitzen oder liegen soll. So gibt es Hängematten als Stuhl. Eine solche Hängematte hat mehr als nur zwei Enden. Und anstatt dass man sie an zwei gegenüberliegenden Objekten anbringt, bringt man diese über der Sitzfläche an. Eine solche Hängematte kann sowohl ein Outdoor Hängesessel, als auch eine Hängematte für drinnen sein.

Weiterhin gibt es noch Hängematten für 2. Diese haben schlichtweg eine größere Fläche, wodurch gewährleistet wird, dass mehrere Leute darauf passen.

Die Gestelle einer Hängematte

Altbekannt ist, dass eine Hängematte an zwei Bäumen angebracht wird. Dies kann jedoch nicht überall erfolgen. An manchen Orten (wie bspw. indoor, selbstverständlich) sind keine hierfür passende Bäume verfügbar. Wie bereits erwähnt, kann man stattdessen bei einer Hängematte für Zimmer einfach Wände verwenden. Das Gleiche gilt für Balkons. Dies alles beschreibt jedoch lediglich eine Hängematte ohne Gestell.

Aus bereits genannten Gründen muss man manchmal auf Hängematten mit Gestell zurückgreifen. So gibt es auch eine Sitz Hängematten mit Gestell und tatsächlich gibt es auch eine doppel Hängematte mit Gestell. Das ist deswegen praktisch, weil zwei Menschen im Regelfall für jede Wand zu schwer sind.

Wo kann man Hängematten kaufen?

Es gibt, wie für jedes andere Produkt auch, zahlreiche Orte, an denen man Hängematten kaufen kann. So erwerben recht viele diese im Internet. Das Problem hierbei ist, dass man die Hängematten zuvor nicht ausprobieren konnte. Dadurch kann man leider auch negativ überrascht werden. Für viele bietet ein lokaler Handel da die bessere Alternative. So wird eine gute und günstige Hängematte in vielen Shops verkauft, welche auf Gartenmöbel spezialisiert sind. Hier dürft wohl jeder fündig werden.

Der Vorteil liegt hier dabei, dass man sich noch von Experten beraten lassen kann. Somit stellt man sicher, dass man die richtige Hängematte findet und diese zudem auch im eigenen Heim Platz findet.

Die unterschiedlichen Materialien

Hängematten können aus ganz unterschiedlichem Materialien bestehen. Am häufigsten findet man welche aus Baumwolle. Diese haben den Vorteil, dass sie relativ dehnbar sind, wodurch der Verwender eine wirklich weiche Sitz- bzw. Liegefläche geboten bekommt. Weiterhin fühlt sich dieser Stoff ziemlich angenehm an.

Es gibt zudem noch eine Vielzahl an anderen möglichen Materialien. Manchen Hängematten bestehen tatsächlich aus Gummi, was jedoch nicht sonderbar beliebt ist, aufgrund seiner Wetterbeständigkeit dennoch Verwendung findet.

Des Weiteren gibt es noch Hängematten, welche aus festen Tauen zusammengebunden sind. Diese sind ebenfalls relativ wetterbeständig und generell stabil, sind jedoch nicht sonderbar angenehm zum Liegen. Deswegen benötigt man für diese noch etwas wie eine Matratze, um für ein wohles Liegen zu sorgen.

Das Gestell kann auch aus unterschiedlichen Materialien besten. Die unbestrittene Spitze bildet hierbei Edelstahl. Dieses eignet sich für diese Funktion am besten, da es nicht rostet, günstig ist und weiterhin auch sonderbar stabil ist.

Es gibt jedoch auch noch eine Hängematte mit Holzgestell. Die Verwendung von Holz findet hier zumeist seinen Ursprung in seinem Aussehen. Rein vom praktischen Sinn her ist Holz eher weniger geeignet. Es passt jedoch in viele Umgebungen rein und es sieht auch einfach schöner als Edelstahl aus.

Eine Hängematte für Kinder

Wie bereits erwähnt, befriedigt der Markt für Hängematten das Verlangen eines jeden Kunden. Dazu zählen auch Kinder und Familien. Der Grund, weshalb es extra Hängematten für Kinder gibt, ist der, dass diese weniger Platz einnehmen und billiger als richtige sind. Insofern die Eltern oder die älteren Geschwister selbst kein Interesse an etwaigen Hängematten haben, empfiehlt es sich, die Kinderversionen zu kaufen. Diese haben übrigens auch den Vorteil, dass die Kinder, wenn sie aus ihnen rausfallen, nicht so tief fallen. Dadurch können sie sich nicht verletzen.

Zudem gibt es auch noch Familienhängematten. Diese sind relativ populär, da sie für die meisten Familien, insofern sie noch Kleinkinder beinhalten, ein angenehmes Kuschel-Erlebnis gewährleisten können. Weiterhin sind diese noch besonders, weil sie kindische Muster und Bilder aufgedruckt haben. Während normale Hängematten meisten eingängige Farben als Design haben, sind bei diesen die Helden der Kinder aufgedruckt.

Hängematten - Einstellungen und Experimente

Hängematte Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Hängematte Test nicht mit einem Hängematte Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Hängematte Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Hängematte Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Hängematte Test suchen