Allgemein

Um jede Art von Holz in Segmente zu teilen, ist der Holzspalter das ideale Werkzeug.

Es funktioniert dank eines Kolbens, der hydraulisch oder elektrisch sein kann und den Druck übersteht: Je höher der Druck, desto mehr kann das Instrument große und sehr dicke Stücke zerbrechen.

Für den professionellen oder Heimwerkerbedarf unterscheiden wir schematisch die Unterschiede zwischen einem elektrischen Holzspalter und einem hydraulischen Holzspalter:

Wir möchten auch die Verfügbarkeit eines manuellen Holzfällers registrieren. Für diejenigen, die keinen Strom oder kein Verbrennungsöl verwenden wollen, ist dies eine einfachere Lösung, die immer für den nicht intensiven Gebrauch, sondern für den Haushalt geeignet ist, für diejenigen, die eine ausgezeichnete Handstärke haben!

Die entscheidenden Faktoren für die Wahl des richtigen Holzspalters

Der Holzspalter ist ein besonders nützliches Werkzeug, um die Aufteilung von Holzbalken in zwei oder mehr Stücke zu erleichtern, die dann im Kamin oder Ofen zu Hause verwendet werden können. Seine Funktionsweise basiert auf der Fähigkeit, der Klinge Kraft zu verleihen, die dann den Stamm teilt, indem sie in Längsrichtung auf die holzigen Fasern wirkt.

Ein erstes Merkmal, das vor dem Kauf beachtet werden muss, ist daher dasjenige, auf dem die Unterscheidung zwischen horizontalen und vertikalen Holzspaltern basiert. Die Wahl bestimmt die Position der zu schneidenden Holzstücke. Denken Sie daran, dass ein horizontaler Holzspalter, wenn Sie keine hohe und starke Basis haben, auf der Sie ihn platzieren können, Sie zwingen wird, die gesamte Arbeit auf den Knien zu verrichten, während ein vertikales Modell es Ihnen ermöglicht, mit dem Schneiden in einer viel bequemeren Position fortzufahren. Die Hauptunterteilung basiert auf den verschiedenen Arten der Energieversorgung, die den Einsatz eines Verbrennungsmotors, einen elektrischen Anschluss oder einen hydraulischen und manuellen Mechanismus beinhalten können.

Die Abmessungen dieser Werkzeuge sind auch größer als bei anderen Modellen, die sich besser für den nicht-professionellen Einsatz eignen.

Manuelle Holzspalter

Unter den am weitesten verbreiteten und verwendeten Holzspaltern nehmen diejenigen mit manueller Bedienung einen herausragenden Platz ein. Diese Werkzeuge nutzen nur die Kraft des Bedieners, um die Stämme zu teilen, erfordern aber viel weniger Aufwand als die Verwendung einer herkömmlichen Axt.

Manuelle Holzspalter sind klein, leicht zu transportieren und ideal für den gelegentlichen Gebrauch, insbesondere für diejenigen, die noch an die Idee einer traditionelleren Art von Arbeit gebunden sind. Ihr geringes Gewicht von etwa 10 Kilogramm und die Tatsache, dass sie nicht an den Strom angeschlossen werden müssen, machen sie leicht zu transportieren und überall einsetzbar, um Stämme mit einem Durchmesser von bis zu 30 cm zu teilen.

Elektrische Holzspalter

Wenn Sie ein Objekt suchen, das die Arbeit mit minimalem Kraftaufwand ausführen kann, können Sie sich für einen elektrischen Holzspalter entscheiden.

Die elektrischen Holzspalter, die für ihre Fähigkeit geschätzt werden, eine große Menge an Arbeit in sehr kurzer Zeit auszuführen, ermöglichen es Ihnen, die Stämme in zwei Teile zu teilen, indem Sie sie einfach zwischen die Basis und den Keil einsetzen und eine Taste drücken.

Der elektrische Holzspalter ist für den Heimgebrauch, für nicht intensive Arbeiten geeignet. Unter den vielen Modellen ist der horizontale elektrische Holzspalter am besten geeignet. Wenn Sie eine solche Maschine kaufen, müssen Sie viele Merkmale berücksichtigen:

Was wir schneiden, die Tonnen Schubkraft und den Einphasenmotor, der aufgrund einer nicht sehr hohen Leistung stoppen könnte, und schließlich die Drehzahl. Eine horizontale Blocksäge ist jedoch sehr wirtschaftlich und vorteilhaft für gelegentliche Arbeiten.

Die einzige Einschränkung, die sie darstellen, ist die Notwendigkeit, eine Steckdose in unmittelbarer Nähe zu haben.

Hydraulischer Holzspalter

Ein Hydrauliksystemmodell, auch bekannt als Hydraulik, basiert auf dem Vorhandensein eines Motors, der elektrisch oder mit Verbrennung betrieben werden kann. Letzteres gibt der Klinge die Kraft, die notwendig ist, um das Holz durch die Wirkung einer inkompressiblen Flüssigkeit zu schneiden, die von einer Ölpumpe durch einen Kreislauf geschoben wird, um dem Stahlkeil des Holzschneiders die nötige Kraft zu geben, um selbst die härtesten Stämme in zwei Teile zu teilen.

Der Mechanismus wird durch Drücken eines Pedals bedient. Da diese Werkzeuge nicht an eine Steckdose angeschlossen werden müssen, können sie auch von denen verwendet werden, die direkt in einem Wald arbeiten können. Mit einem hydraulisch betriebenen Holzspalter können Sie Stämme bis zu einem maximalen Durchmesser von 16-18 cm ohne Strom und Brennstoff schneiden.

Ein Modell mit mechanischer Funktion hingegen nutzt die Leistung einer Antriebskraft mechanischen Ursprungs, die von einem externen Mechanismus übertragen wird. Für den Einsatz dieser Art von Holzspalter werden häufig landwirtschaftliche Traktoren eingesetzt.

Der hydraulische Holzfäller hingegen arbeitet dank der Ölpumpe und verfügt in der Regel über einen Verbrennungsmotor, der dort eingesetzt werden kann, wo es keine Strommöglichkeit gibt, sehr komfortabel auch für die Größe der neuesten Modelle auf dem Markt. Empfohlen vor allem, da die Schubkraft zwischen 6 und 8 Tonnen stark variieren kann.

Wenn der Einsatz des Holzspalters häufig zur Lösung von Problemen im Zusammenhang mit der weiteren Aufteilung in kleinere, bereits geschnittene Hölzer eingesetzt wird, können Sie sich für ein Werkzeug mit Schraubsystem entscheiden.

Dies kann besonders bei Vorhandensein von astreichen- und schwer zu brechenden Holzstücken sehr wertvoll sein. Wie die mechanischen Modelle erfordern auch letztere den Einsatz einer externen Antriebskraft für ihren Betrieb und sind oft mit Landmaschinen verbunden.

Der Schraubenteiler ist ein Werkzeug, mit dem die bereits zuvor in Abschnitte geteilten Stämme weiter unterteilt werden können.

Apropos Hydraulikkreislauf, wir haben erklärt, wie die gesamte Arbeit durch die Anwesenheit einer Ölpumpe ermöglicht wird…. Aber was ist, wenn wir Wasser verwenden wollen?
Diese Möglichkeit besteht konkret.

Nach Ansicht einiger Designer würde Wasser die Viskosität in Abhängigkeit von der Temperatur nicht verändern. Die Verwendung von Wasser wäre auch bei hohen Geschwindigkeiten eine Lösung und würde weniger Pumpleistung bei erheblichen Energieeinsparungen erfordern. Optimierte Arbeitszeiten, exzellentes Ergebnis!

Da die Wasserleitungen jedoch aus Edelstahl sein sollten, wäre es nicht sehr wirtschaftlich, solche Modelle herzustellen. Deshalb entscheiden sich die Konstrukteure für eine Innenauskleidung der Rohre. Weitere Einsparungen ergeben sich auch bei der Entsorgung des Öls!

Obwohl diese wichtige Möglichkeit besteht, gibt es immer noch viele, die Ölmaschinen einsetzen.

Der Hydraulikzylinder betätigt in diesem Fall einen perfekten Doppelkeil, um auch die besonders astreichen Holzstücke zu teilen.

Holzspalter mit Verbrennungsmotor

Die Holzspalter mit Verbrennungsmotor werden hauptsächlich für den professionellen Einsatz eingesetzt und bieten die Möglichkeit, auch sehr große Stämme zu schneiden. Ihre Kosten sind offensichtlich höher als bei allen anderen Typen, die für den häuslichen Gebrauch konzipiert sind.

Häufigkeit der Verwendung und Abmessungen des Holzes

Zweifellos kann es unter den verschiedenen Arten von Holzspaltern auf dem heutigen Markt schwierig erscheinen, sich zurechtzufinden und das für Sie am besten geeignete Modell zu finden. In Wirklichkeit ist die Wahl immer subjektiv und sollte sich an Ihren persönlichen Bedürfnissen orientieren.

Wenn der Holzspalter die Notwendigkeit erfüllen soll, ganze Bäume zu fällen oder auf jeden Fall große Stämme in kleine Stücke zu teilen, besteht kein Zweifel daran, dass die Wahl auf ein Modell mit Verbrennungsmotor fallen muss.

Nur mit dieser Art von Geräten mit relativ hohen Kosten wird es möglich sein, Stämme mit besonders großem Umfang über einen längeren Zeitraum und ohne die Notwendigkeit, über eine Steckdose zu verfügen, zu betreiben.

Wenn hingegen der Verwendungszweck sporadisch ist und auf der Notwendigkeit beruht, bereits grob geschnittene Kaufhölzer weiter zu unterteilen, kann ein Holzspalter vom manuellen, elektrischen oder hydraulischen Typ gewählt werden.

Diese Geräte haben nicht nur den Vorteil deutlich geringerer Kosten, sondern bieten auch maximale Vielseitigkeit.

Dank ihrer Leichtigkeit lassen sie sich leicht überall hin transportieren und beanspruchen wenig Platz. Wenn Sie keine großen Stämme schneiden müssen, können Sie sich für Modelle entscheiden, die viel wichtiger sind, mit weniger Leistung und vielleicht sogar ohne die Funktion der Höhenverstellung.

Die Wahl eines weniger professionellen Modells wird es Ihnen immer noch ermöglichen, ein perfektes Werkzeug für Ihre tatsächlichen Bedürfnisse zu haben, während Sie gleichzeitig eine Menge Geld sparen.

Schubkraft und Abmessungen

Eines der wichtigsten Elemente, die Sie beachten sollten, wenn Sie Ihren Holzspalter kaufen wollen, ist die Schubkraft. Dieser Wert, ausgedrückt in Tonnen, gibt Ihnen eine Vorstellung von der physischen Stärke, die der Schnitt erfordert, und der Zeit, die für die Ausführung der Arbeit benötigt wird.

Beim Kauf ist es ratsam, besonders auf die Abmessungen der Basis zu achten, auf der der Kofferraum ruht. Bitte beachten Sie, dass eine relativ breite Basis für eine größere Stabilität des Gerätes sorgt. Der Keil muss außerdem breit und gut geschliffen sein, um einen perfekten und schnellen Schnitt zu gewährleisten.

Zubehör

Der Log-Splitter ist zweifellos ein sehr nützliches Werkzeug, mit dem Sie lange und anstrengende Aufgaben in kurzer Zeit und mit minimalem körperlichen Aufwand erledigen können. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass es sich hierbei um ein Instrument handelt, das bei falscher Anwendung den Betreiber schwerwiegenden Problemen aussetzen und potenzielle Unfälle verursachen kann.

In den besten Modellen auf dem Markt gibt es einige Sicherheitsvorrichtungen, wie z.B. einen Hebel, der auf der Oberseite positioniert ist und zum Schutz der Hände verwendet wird, falls es notwendig ist, einzugreifen, um ein Stück Holz zu lösen. Das Wissen und die Kenntnis der Bedienung aller Sicherheitseinrichtungen am Gerät ist zweifellos eines der grundlegenden Elemente, um absolut sicher arbeiten zu können.

Ob Sie als Hobby Holzstücke schneiden, ob der Einsatz des Holzspalters auf sporadische Familienbedürfnisse oder aus beruflichen Gründen zurückzuführen ist, es ist immer ratsam, sich mit dem zusätzlichen Zubehör auszustatten, das einige Hersteller als optionale Elemente separat anbieten.

Obwohl ihr Kauf mit einem geringen Mehraufwand verbunden ist, wird dieser durch eine höhere Sicherheit des Benutzers in hohem Maße zurückgezahlt. Eines der wichtigsten und beliebtesten Accessoires ist sicherlich die Schutzmaske gegen Staub und Rauch.

Wie man den Log-Splitter benutzt

Jedes Modell auf dem Markt wird mit einer beiliegenden Bedienungsanleitung verkauft. Das Lesen vor der Verwendung des Produkts ist zweifellos sehr wichtig, um Unfälle zu vermeiden oder Fehlfunktionen und Brüche einzelner Teile zu verursachen.

Auch die äußeren Bedingungen spielen eine wichtige Rolle für den ordnungsgemäßen Betrieb. Es wird generell nicht empfohlen, das Gerät zu verwenden, wenn die Temperatur unter 5 °C fällt oder über 40 °C steigt. Ausgestattet mit einer Brille und einer Schutzmaske hilft es dem Bediener, Gesicht und Augen bei der Freisetzung von kleinen Splittern zu schützen.

Die Angaben zum Durchmesser des Holzes, die von jedem Modell geschnitten werden können, sind rein indikativ, da das Vorhandensein einer beträchtlichen Anzahl von Ästen in den Stämmen das Schneiden erschweren könnte.

Wenn der Stamm beim ersten Versuch nicht geteilt wird, ist es ratsam, die Maschine auszuschalten, um eine Überhitzung des Öls und eine Beschädigung der Pumpe zu vermeiden.

Verwenden Sie das Gerät nicht bei Nässe oder Regen und bewahren Sie es an einem vor Wasser geschützten Ort auf.

Wie wichtig ist das Material?

Um die Art des Materials, das für die Realisierung eines Holzspalters mit all seinen Komponenten verwendet wird, gut zu bewerten, kann es für zwei verschiedene Faktoren wichtig sein: Erstens wird eine besonders leichte Materialart den Transport erleichtern.

Neben der Leichtgängigkeit muss aber auch das Material, aus dem das Werkzeug besteht, eine gute Robustheit gewährleisten. Das sind Werkzeuge, die gerade aufgrund der Art der Anwendung, für die sie bestimmt sind, zahlreichen und langen Belastungen ausgesetzt sind.

Die auf dem Markt erhältlichen Modelle sind in der Regel aus Stahl gefertigt, der in der Lage ist, sehr gut auf beide Anfragen zu reagieren, mit Modellen von Holzspaltern, die ein reduziertes Gewicht mit der Garantie einer langen Lebensdauer kombinieren.

Wie wichtig ist hierbei die Marke?

Bei einem so großen Markt ist die Wahl des Modells nach Marke eher irrelevant. Wenn Sie ein Produkt kaufen, das von weniger bekannten Unternehmen hergestellt wird, können Sie immer noch eine hervorragende Leistung erzielen, ohne auf erhebliche wirtschaftliche Einsparungen zu verzichten.

Der einzige relevante Aspekt bei der Wahl der Marke basiert auf der Präsenz von Servicestützpunkten auf dem Gebiet, um Probleme im Zusammenhang mit dem Betrieb der Maschine zu vermeiden und zu lösen.

Der allgemeine Ratschlag ist, ein Objekt zu wählen, das sich perfekt für den Gebrauch eignet, den Sie davon machen müssen, indem Sie das Antriebssystem, die erforderliche physische Kraft und vor allem den Arbeitsaufwand, den Sie unterstützen werden, und die Umgebung, in der Sie es benutzen werden, gut bewerten und fragen, ob es die Möglichkeit gibt oder nicht, es an eine Steckdose anzuschließen.

Wie wichtig ist der Preis?

Bei der Wahl eines Holzspalters spielt zweifellos der Kaufpreis eine wesentliche Rolle. Da es viele Modelle auf dem Markt gibt, die alle unterschiedliche Eigenschaften und Leistungen aufweisen, können die Preisschwankungen wirklich erheblich sein.

Die teuersten Modelle sind zweifellos diejenigen, die eine sehr hohe Leistung bieten und sich vor allem für den professionellen Einsatz eignen, so dass sie bis zu 700 Euro erreichen können. Wenn hingegen der Einsatz dieser Instrumente sporadisch und auf kurzfristige Interventionen beschränkt ist, ist es möglich, gleichwertige Geräte zu wählen, die jedoch in eine niedrige bis mittlere Preisspanne von rund 200 Euro fallen.

Holzspalter Test – Die Ergebnisse | landwirt.com

Holzspalter Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Holzspalter Test nicht mit einem Holzspalter Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Holzspalter Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Holzspalter Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Holzspalter Test suchen