Die Vielfalt der Damenrasierer - Kaufratgeber

Zahlreiche Frauen sind auf der Suche nach dem perfekten Damenrasierer. Zur Auswahl stehen hier elektrische Rasierer sowie Nassrasierer. Wichtig ist es, einen Rasierer für die eigenen Hautbedürfnisse zu finden. Da die Auswahl unterschiedlicher Rasierer so vielfältig ist, fällt es den meisten Frauen schwer, den besten Damenrasierer für sich zu finden. Wir haben daher alles Wichtige, rund um das Thema zusammengefasst und verraten Ihnen, auf was Sie beim Kauf eines Damenrasierers achten sollten. Außerdem bringen wir Ihnen näher, worin sich die verschiedenen Rasierer unterscheiden.

Was ist ein Damenrasierer?

Damenrasierer dienen zur Haarentfernung oder Haarkürzung verschiedener Zonen. Dazu zählen beispielsweise die

  • Achselhöhlen
  • Beine
  • Arme
  • Gesicht
  • und die Intimzone.

Rasierer für Damen funktionieren in der Regel völlig schmerzfrei und sind im Vergleich zu anderen Haarentfernungsgeräten relativ preiswert. Unterschieden wird zwischen elektrische Damenrasierer, Trockenrasierer sowie Einwegrasierer. Welches Modell hier am besten geeignet ist, hängt jedoch oft von den eigenen Bedürfnissen ab und kann pauschal nicht beantwortet werden.

Einwegrasierer, Nassrasierer oder Trockenrasierer?

Generell werden Rasierer in die Kategorien manuell und elektrisch unterteilt. Manuelle Rasierer bieten den Vorteil, dass sie sehr gründlich sind. Empfindliche Haut können sie jedoch zusätzlich strapazieren. Ein elektrischer Rasierer ist da die hautfreundlichere Variante. Zudem ist das Verletzungsrisiko bei elektrischen Rasierern niedriger. Während bei einem manuellen Rasierer eine Nassrasur nötig ist, wird ein elektrischer Rasierer zur Trockenrasur genutzt.

Bei den elektrischen Rasierern gibt es zudem praktische Damenrasierer mit Trimmer, welche perfekt zum Stylen sind. Damenrasierer für Intimbereich sind besonders einfach in der Anwendung, wenn es sich um Nassrasierer handelt, die unter der Dusche genutzt werden können. Einwegrasierer sind sehr günstig und ideal auf Reisen anzuwenden.

Der beste Damenrasierer - Darauf sollte beim Kauf geachtet werden

Wer sich einen Damenrasierer zulegen möchte, sollte sich vorab über die verschiedenen Modelle gut informieren. Ein Damenrasierer Vergleich kann hierbei hilfreich sein. Hier werden Ihnen die besten Damenrasierer vorgestellt. Damit Sie einen Orientierungspunkt haben, haben wir für Sie zusammengefasst, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Ein elektrischer Damenrasierer sollte beispielsweise mit einer separaten Tasche ausgestattet sein, wo die verschiedenen Aufsätze sicher aufbewahrt werden können. Außerdem sollten Sie der Garantieleistung ein großes Augenmerk schenken.

Nutzen sich die Klingen nach kurzer Zeit ab oder geht der Rasierer defekt, können Sie sich in dem Fall das Gerät kostenlos gegen ein neues ersetzen lassen, sofern der Mangel während der Garantielaufzeit auftritt. Die Garantieleistung sollte daher nicht unter zwei Jahren liegen. Erwerben Sie einen Damenrasierer Amazon, haben Sie den Vorteil, dass Ihnen der Rasierer bequem nach Hause geliefert wird.

Handhabung & Reinigung

Die Handhabung und die Reinigung sollten natürlich möglichst einfach sein. Außerdem sollte der Rasierer ein geringes Eigengewicht haben, da ein schwerer Rasierer schnell lästig werden kann, wenn es mit der Rasur mal etwas länger dauert.

Flexible Scherköpfe eignen sich für die verschiedensten Körperzonen, da sie sich leicht den verschiedenen Körperformen anpassen können. Handelt es sich um einen elektrischen Rasierer, sollten Sie zudem einen Blick auf die Lautstärke werfen.

Weitere Merkmale auf die Sie achten sollten sind:

  • geringe Lautstärke bei einem Elektrorasierer
  • betrieben mit Netzteil, Akku oder Batterie
    Handhabung/Reinigung
  • Gewicht/Größe
  • Hautfreundlichkeit
  • wechselbare Teile
  • Zubehör
  • für welche Körperzonen ist der Rasierer geeignet?

Was kostet ein guter Damenrasierer?

Was ein guter Damenrasierer kostet, hängt letztendlich von der Qualität und den Funktionen ab. Die preiswerteste Variante sind die Einwegrasierer. Angeboten werden diese oft in einem praktischen Zehnerpack und kosten zwischen 1 und 10 Euro. Bei der zweiten Klasse handelt es sich um die Mehrwegrasierer. Hier können Sie die Rasierklingen bei Bedarf nachkaufen und austauschen. Preislich liegen diese Modelle bei etwa 10 bis 25 Euro. Zu guter Letzt gibt es noch elektrische Damenrasierer, welche über ein Netzteil, Akku oder Batterien betrieben werden. Diese Modelle bewegen sich preislich zwischen 10 und 180 Euro.

Für welche Körperzone welchen Rasierer?

Nassrasierer eignen sich gut als Body Rasierer, da sie für nahezu jede Körperzone verwendet werden können. Geht es jedoch um filigrane Rasurarbeiten, wie beispielsweise bei den Augenbrauen, ist ein spezieller Augenbrauenrasierer die beste Wahl. Hiermit können Sie nicht nur die Brauen in eine schwungvolle Form bringen, sondern auch feine Muster in die verschiedenen Zonen zaubern. Auch zum aussäubern der Bikinizone, eignen sich Augenbrauenrasierer ideal. Generell eignen sich Nassrasierer als auch Trockenrasierer für nahezu jede Rasurzone. Dennoch gibt es im Handel spezielle Rasierer für die bestimmten Zonen. Dazu zählen unter anderem:

  • der oben genannte Augenbrauenrasierer
  • ein Body Rasierer
  • Damenrasierer elektrisch Intimbereich / oder manuell
  • elektrischer Damenrasierer Gesicht / oder manuell
  • sowie Damenrasierer mit Trimmer.

Amazon Damenrasierer sind vielfältig und werden oft sogar mit einem kostenlosen Versand angeboten.

Welcher Rasierer für unterwegs?

Ob nun ein Damenrasierer nass oder ein Damenrasierer elektrisch besser für unterwegs ist, hängt prinzipiell von den individuellen Bedürfnissen ab. Gute Damenrasierer, die manuell betrieben werden, bieten den Vorteil, dass nichts weiter, außer Wasser benötigt wird. Außerdem lassen sich manuelle Damenrasierer prima im Handgepäck verstauen. Elektrische Damenrasierer können hingegen oft für eine Nass- als auch Trockenrasur verwendet werden, wodurch sie besonders flexibel sind.

Handelt es sich jedoch um keinen Damenrasierer Akku oder wird der Rasierer nicht mit Batterien betrieben, müssen Sie widerum immer darauf achten, dass eine Steckdose in der Nähe ist. In anderen Ländern gibt es zudem manchmal andere Steckdosen, wodurch sich das AUfladen schwierig gestalten kannn. Ins Damenrasierer Handgepäck gehören zudem immer spezielle Pflegelotions, weshalb eine separate Aufbewahrungstasche im Lieferumfang enthalten sein sollte.

Was ist ein Bikini-Trimmer? Ein kurzer Überblick

Die Intimbehaarung variiert von Person zu Person und wird von jedem individuell nach seinen persönlichen Vorlieben behandelt. Während die Einen nicht daran interessiert sind irgendetwas an ihrer Behaarung zu ändern, gehört es für die Anderen zur Routine dazu die Intimbehaarung zu entfernen.

Die meisten entfernen die Intimbehaarung mit Hilfe eines Rasierers. Dieser schneidet die Haare gewissermaßen an der Oberfläche der Haut ab, schafft es somit jedoch nicht das Nachwachsen der Haare zu verhindern.

Aus diesem Grund greifen viele andere Anwender auf einen Epilierer zurück. Dessen Anwendung kann sich, vor allem zu Beginn, sehr schmerzhaft gestalten, sorgt jedoch dafür, dass das Haar samt seiner Wurzel aus der Haut gezogen wird und somit die Erscheinung von Haaren für die nächste Zeit unterbleibt. Des Weiteren setzen mittlerweile viele auf eine dauerhafte Haarentfernung, welche zum Beispiel mit einem IPL-Gerät vorgenommen werden kann.

Menschen, welche jedoch nicht daran interessiert sind ihre gesamte Behaarung im Schambereich zu entfernen, jedoch auch nicht den naturgegebenen Zustand belassen wollen, stutzen die Haare. Um diesen Zweck zu erreichen bietet sich ein sogenannter Bikini-Trimmer an. Dieser sorgt im Intimbereich, der sogenannten Bikinizone, dafür, dass die Haare bis auf wenige Millimeter entfernt werden. Je nach Modell des Geräts kann der Anwender die von ihm gewollte Länge der Haare angeben.

In unserem Bikini-Trimmer-Vergleich wollen wir Ihnen das Produkt näher bringen und Ihnen umfassende Informationen liefern. Vor allem zeigt Ihnen unsere Kaufberatung diverse Kriterien auf, welche Sie vor dem Kauf eines Bikini-Trimmers beachten sollten. Dazu zählen zum Beispiel Kriterien, wie die Art des Betriebs, die Wasserfestigkeit, die möglichen Einstellungen bezüglich der Trimmlänge und nutzlichem Zubehör, wie zum Beispiel ein Rasieraufsatz, eine Schutzkappe, eine Reinigungsbürste und eine Aufbewahrungstasche.

Im Anschluss beantworten wir in unserem FAQ die am häufigsten gestellten Fragen.

Wie funktioniert ein Bikini-Trimmer?

Bevor man sich für den Kauf eines Produkts entscheidet, spielt für viele die Leichtigkeit der Anwendung eine große Rolle. Insofern stellt sich berechtigterweise die Frage, wie ein Bikini-Trimmer angewendet wird und die Frage, ob die Haarentfernung schwierig vonstattengeht.

Da es sich bei dem Bikini-Trimmer um ein elektrisches Gerät handelt, muss dieser zunächst mit Hilfe eines Knopfes eingeschaltet werden. Das Gerät wird anschließend entgegen der Wuchsrichtung auf die Haut angesetzt.

Nun ist maßgeblich, ob das Gerät über eine einstellbare Trimmlänge verfügt. Gegebenenfalls besitzt das Gerät auch verschiedene Aufsätze, welche Sie individuell wechseln können. Sollte dies der Fall sein können Sie wählen, ob die Haare bis auf wenige Millimeter stehen bleiben sollen. Gängig sind Trimmlängen von 0,2-6mm.

Daraufhin kann man ganz bequem und schmerzlos über die betroffene Stelle im Intimbereich fahren. Die Haare werden mit Hilfe einer Schneide nacheinander gekürzt. Achten Sie darauf, dass Sie die abgeschnittenen Haare gut entfernen können. Es bietet sich insofern an das Trimmen unter der Dusche vorzunehmen. Achten Sie jedoch in diesem Falle darauf, dass das Gerät auch wasserfest ist.

Die verschiedenen Arten von Haarentfernung

Art und Methode der HaarentfernungEigenschaften, Vor- und Nachteile
  • Bikini-Trimmer
  • Nur kürzen und stutzen der Haare, keine gänzliche Entfernung
  • Eignet sich auch zum Formen der Haare
  • Führt kaum zu Reizungen der Haut, sodass Pickelchen und Rötungen vermieden werden
  • Sehr präzises Arbeiten möglich
  • Auch schwer erreichbare Stellen können gut getrimmt werden
  • Besitzt häufig mehrere Aufsätze
  • Können, je nach Modell, auch bequem in der Dusche angewendet werden
  • Trimmlängen können gegebenenfalls an die persönlichen Präferenzen angepasst werden
  • Stoppeln werden vermieden
  • Rasierer
  • Gängigste und am häufigsten angewendete Methode
  • Geht sehr schnell
  • wird auch an anderen Körperstellen angewendet
  • Erfordert jedoch Feuchtigkeit, um keine Reizungen hervorzurufen
  • Können ein sehr glattes Ergebnis erzeugen
  • Allerdings entstehen bereits nach wenigen Tagen unangenehme Stoppeln
  • Haare können einwachsen
  • Rötungen und Reizungen entstehen vor allem bei zu häufigem Rasieren
  • Je nach Modell kann der Kauf von frischen Klingen ziemlich teuer werden
  • Einwegrasierer sind sehr günstig
  • Epilierer
  • Die Haare werden gewissermaßen herausgezupft
  • Die Methode ist im Intimbereich sehr schmerzhaft
  • Das Epilieren erfordert in der Regel auch länger Zeit
  • Haare können einwachsen
  • Ergebnis hält jedoch sehr lange an, bei manchen Anwendern teilweise über mehrere Wochen
  • Waxing
  • Mit Hilfe von Zuckerwachs oder Wachsstreifen werden die Haare aus der Haut gerissen
  • Sehr schmerzhaft, jedoch kürzer als beim Epilieren
  • Schwer selber vorzunehmen
  • Wird häufig in Waxingsalons vorgenommen und hat somit auch seinen Preis
  • Langanhaltende Ergebnisse

Da die Entfernung von Haaren an diversen Körperstellen immer populärer wird, werden auch immer mehr Produkte entwickelt um dieses Ziel ermöglichen zu können.

In der unten stehenden Tabelle haben wir für Sie die unterschiedlichen Methoden der Haarentfernung samt ihrer Eigenschaften, Vor- und Nachteile aufgelistet. Die Produkte unterscheiden sich vor allem im Hinblick auf die entstehenden Schmerzen bei dem Anwender und der Dauer des Nachwachsens der Haare.

Kaufberatung- auf welche Kriterien Sie vor dem Kauf eines Bikini-Trimmers achten sollten

Da es sich bei dem Bikini-Trimmer um ein elektrisches Gerät handelt, welches in unmittelbaren Kontakt zu Ihrer Haut kommt, sollten Sie vor dem Kauf des Produkts einige Punkte beachten, welche wir für Sie im Folgenden aufgelistet haben.

Die Wasserdichtigkeit

Nicht jedes Modell eines Bikini-Trimmers ist auch wasserfest. Viele bevorzugen es das Trimmen unter der Dusche oder in der Badewanne unter fließendem Wasser vorzunehmen. Dies erleichtert auch die anschließende Reinigung des Geräts. Zudem empfinden viele ein trockenes Trimmen als unangenehm. Sollten Sie ebenfalls dazu gehören, sollten Sie vor dem Kauf darauf achten, dass das Gerät wasserdicht ist.

Das Zubehör- die verschiedenen Aufsätze

Als mögliches Zubehör für einen Bikini-Trimmer kommen die verschiedenen Aufsätze in Betracht. Diesbezüglich lassen sich verschiedene Arten unterscheiden.

Zunächst gibt es die sogenannten Kammaufsätze. Diese ermöglichen es Ihnen die verschiedenen Haarlängen einzustellen und dementsprechend die Haare auf diese Länge zu kürzen.

Daneben gibt es einen sogenannten Scherfolien-Kopf. Diese ermöglicht es Ihnen zunächst die Haare zu trimmen und anschließend zu rasieren.

Zuletzt sind noch Schablonen erhältlich. Diese können Sie auf die gewünschte Stelle im Intimbereich auflegen. Insofern können Sie die Haare in eine bestimmte Form bringen. Dies wird Ihnen mit Hilfe einer Schablone erleichtert.

Sofern Sie derartige Zusätze wünschen, sollten Sie darauf achten, ob diese im Lieferumfang enthalten sind. Viele Modelle verfügen auch nur über einen Standardaufsatz. Mit diesem ist es gegebenenfalls nicht einmal möglich die verschiedenen Längen einzustellen. Wenn Sie jedoch ohnehin nur auf eine bestimmte Länge trimmen, weil Sie dies bereits seit Jahren machen und nicht davon ausgehen, dass sich dies in Zukunft ändern wird, können Sie auch auf einen Standardaufsatz zurückgreifen.

Die Inbetriebnahme

Sie können sowohl auf Bikini-Trimmer zurückgreifen, welche über Batterien betrieben werden, als auch über solche, welche mit einem Akku funktionieren.

Ein Akku bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie meistens über eine konstante Leistung verfügen und, dass keine Folgekosten in Form des Kaufs von Batterien entstehen.

Allerdings sind Sie auch für das Aufladen stets auf eine Steckdose angewiesen. Im Ausland benötigen Sie gegebenenfalls einen passenden Stecker für die Steckdose und das Netzkabel.  Zudem sorgt ein beeinträchtiger Akku sofort dafür, dass das gesamte Gerät untauglich ist. Bei einem Betrieb mit Batterien müssen Sie diese lediglich austauschen.

Das weitere Zubehör

Als weiteres nützliches Zubehör kommen ein Rasieraufsatz, eine Schutzkappe, eine Reinigungsbürste und eine Aufbewahrungstasche in Frage. Diese Utensilien helfen Ihnen vor allem das Gerät richtig zu pflegen und instandzuhalten. Insofern werden Sie dadurch deutlich von der Langlebigkeit des Geräts profitieren. Zudem ist es bei einem Gerät, welches in derartigen hygienischen Bereichen zum Einsatz kommt, nie schädlich auf Utensilien zurückzugreifen, welche das Produkt vor äußeren Einflüssen schützen.

Daneben gibt es sogar Modelle, welche über eine Ladekontrollanzeige verfügen. Dies ist vor allem sehr nützlich, wenn man zum Beispiel nur über das Wochenende verreist, da man bei einem ausreichenden Akkustand nicht darauf angewiesen ist das Ladekabel mitnehmen zu müssen.

Des Weiteren gibt es auch 2-in-1 Modelle, mit welchem Sie nicht nur die Haare im Intimbereich trimmen können, sondern mit Hilfe eines anderen Aufsatzes auch die Augenbrauen trimmen können.

FAQ- Häufig gestellte Fragen und Antworten

Worin unterscheidet sich ein Rasierer von einem Bikini-Trimmer?

Ein Rasierer verhilft Ihnen sich komplett von der Schambehaarung zu befreien, indem die Haare an der Hautoberfläche abgeschnitten und somit gekürzt werden. Ein Bikini-Trimmer hingegen soll nicht die gesamte Schambehaarung entfernen, sondern diese lediglich in Form bringen oder bis auf wenige Millimeter stutzen.

Kann ich einen Bikini-Trimmer auch unter der Dusche verwenden?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Maßgeblich sind die Funktionen der einzelnen Modelle. Sofern Sie also einen Bikini-Trimmer auch unter der Dusche, das heißt dem Kontakt von Wasser, aussetzen wollen, sollten Sie gesondert darauf achten, dass das Produkt wasserfest ist. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie mit dem Gerät lediglich eine Trockenrasur vornehmen.

Wie werden Bikini-Trimmer betrieben?

Die Beantwortung dieser Frage hängt ebenfalls von dem jeweiligen Modell ab. Man kann sowohl Geräte erwerben, welche über einen integrierten Akku verfügen, als auch Modelle, welche mit Batterien betrieben werden. Die Entscheidung zwischen beiden Betriebsarten hängt letztlich von den persönlichen Präferenzen ab. Eine detallierte Ausführung des Vergleichs beider Varianten finden Sie oben in unserer Kaufberatung.

Wie muss ich den Bikini-Trimmer reinigen?

Am besten sollten Sie den Bikini-Trimmer unmittelbar nach dessen Anwendung reinigen. Sehr hilfreich ist eine Reinigungsbürste, welche sich gegebenenfalls als Zubehör mit im Lieferumfang befindet. Wenn das Gerät wasserfest ist, können Sie die Reinigung auch unter fließendem Wasser vornehmen. Um das Gerät weiterhin vor Staub und Schmutz schützen zu können, eignet sich eine Aufbewahrungstasche.

Worauf sollte ich während der Anwendung achten?

Grundsätzlich gestaltet sich die Anwendung eines Bikini-Trimmers sehr leicht, sodass es nicht viele Faktoren gibt, welche von Ihnen berücksichtigt werden müssen. Zu Beginn der Anwendung sollten Sie lediglich darauf achten, dass sich der richtige Aufsatz auf dem Gerät befindet. Daraufhin sollten Sie das Gerät entgegen der Wuchsrichtung der Haare ansetzen. Dies bietet Ihnen die Sicherheit nicht so leicht mit dem Gerät abzurutschen.

Zieht der Trimmer an den Haaren?

Eigentlich sollte es nicht dazu kommen, dass der Bikini-Trimmer an den Haaren zieht. Sollte dies dennoch der Fall sein, gibt es einige Faktoren, welche dies begünstigen könnten. Achten Sie darauf, dass Sie den Trimmer nicht zu schnell bewegen. Zudem könnte es gegebenenfalls daran liegen, dass der Akku aufgeladen werden muss oder die Batterien ausgetauscht werden müssen. Außerdem kann es an dem jeweiligen Aufsatz liegen. Vergewissern Sie sich, dass diese noch scharf genug sind.

Was kann ich machen, wenn die Leistung immer schlechter wird?

Schauen Sie zunächst in die Gebrauchsanleitung und schauen Sie, dass Sie das Gerät richtig anwenden. Zudem kann die Verschlechterung der Leistung daran liegen, dass der Akku nicht richtig aufgeladen ist. Lassen Sie das Gerät gegebenenfalls komplett leer laufen, bevor Sie es aufladen. Diesen Vorgang können Sie auch wiederholen. Sollte dies nicht helfen, können Sie sich auch an den Hersteller wenden.

Kann ich den Bikini-Trimmer an jeglicher Körperregion anwenden?

Nein. In der Regel wurden die Geräte speziell für das Trimmen in der Bikinizone hergestellt. Unter Umständen werden Sie jedoch Produkte finden können, welche zusätzlich über einen Aufsatz verfügen mit welchem Sie Ihre Augenbrauen stutzen können.

Kann ich die Aufsätze leicht austauschen?

In der Regel lassen sich die verschiedenen Aufsätze des Bikini-Trimmers ohne Probleme abnehmen. Dafür müssen Sie nur leicht an dem Aufsatz ziehen, sodass sich dieser löst. Je nach Modell müssen Sie gleichzeitig einen Knopf drücken. Der neue Aufsatz kann einfach drauf gesteckt werden.

Ist die Anwendung eines Bikini-Trimmers sicher?

Ja. Bei einem Trimmer besteht nicht die Gefahr, dass Sie sich schneiden können, wie zum Beispiel bei der Anwendung eines Rasierers. Allgemein gehalten sollten Sie jedoch in besonders sensiblen Zonen immer auf eine vorsichtige Anwendung achten.

Wie lange halten die Schneiden des Trimmers?

Die Schneiden eines Bikini-Trimmers halten mehrere Jahre. Diese müssen auch nicht gewechselt werden, wie zum Beispiel Rasierklingen. Durch die richtige Pflege und Reinigung sorgen Sie zudem dafür, dass die Schneide länger halten.

Aus welchem Material bestehen Bikini-Trimmer?

In der Regel wird für das Gerät Aluminium oder Kunststoff verwendet. Die Klingen bestehen häufig aus Edelstahl.

Wie schalte ich das Gerät aus?

Das Ausschalten des Geräts ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Bei einigen Produkten müssen Sie einen Knopf betätigen, mit welchem Sie das Gerät sowohl einschalten, als auch ausschalten können. Bei anderen Modellen müssen Sie das Gerät drehen. Die maßgeblichen Stellen sind häufig mit den Bezeichnungen ON und OFF markiert. Ziehen Sie jedoch auch die Gebrauchsanleitung des Herstellers hinzu.

Gibt es die Möglichkeit die Funktionsfähigkeit des Akkus zu verbessern?

Ja. Es gibt ein paar Schritte, welche Sie befolgen können, um die Laufleistung und Lebensdauer Ihres Akkus verbessern zu können.

Nach dem ersten Aufladen des Geräts sollten Sie dies solange benutzen, bis es von alleine ausgeht. Diesen Vorgang können Sie zwei bis drei Mal pro Jahr wiederholen. Zudem sollte das Gerät nicht länger als 24 Stunden aufgeladen werden. Um die komplette Laufzeit erreichen zu können, empfiehlt es sich das Gerät drei Mal komplett entladen zu lassen und anschließend wieder aufzuladen.

Neuer Damenrasierer - Fazit

Gute Damenrasierer sind immer von den eigenen Bedürfnissen abhängig. Damenrasierer trocken sind hautschonend und besonders schnell in der Anwendung. Nassrasierer ermöglichen hingegen eine besonders gründliche Rasur und sind äußerst hygienisch.

Intimrasur Damenrasierer sollten daher idealerweise für eine Nassrasur geeignet sein. Einwegrasierer sind im Vergleich zu beiden anderen Varianten sehr preiswert und prima für unterwegs geeignet. Damenrasierer Gillette bietet eine gute Auswahl an Einwegrasierern, Nass- und Trockenrasierern an.

Ein Video zu Tipps und Tricks zum Rasieren und Trimmen der Bikini-Zone

Damenrasierer Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Damenrasierer Test nicht mit einem Damenrasierer Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Damenrasierer Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Damenrasierer Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Damenrasierer Test suchen