Haustürvordach schützt vor Regen - Darauf kommt es beim Kauf an

Niemand mag bei Regen vor die Haustür treten. Damit dies nicht passiert, lassen sich viele ein Vordach anbringen. Das haben auch Hersteller mitbekommen, weshalb es inzwischen eine Vielzahl verschiedenster Vordächer gibt. So können Sie sich wahlweise zwischen einem Vordach aus Holz sowie einem Vordach aus Glas entscheiden. Doch welche Merkmale sollte ein Vordach für die Haustür eigentlich haben und woran können Sie eine gute Haustürüberdachung erkennen? Wir haben das Wichtigste für Sie zusammengefasst.

Kann man ein Haustürvordach selber bauen?

Im Internet finden Sie zahlreiche Vorlagen, wie Sie ein Vordach in Eigenregie bauen können. Mit ein wenig handwerklichem Geschick und dem notwendigen Zubehör können Sie Ihren Hauseingang so nicht nur optisch verschönern, sondern auch eine Menge Geld sparen. Ihr Vordach können Sie so individuell Ihren Ansprüchen anpassen. Vom Haustürvordach mit Seitenteil bis hin zum Haustürvordach mit Säulen – Ihnen sind nahezu alle Möglichkeiten offen.

Allerdings sollten Sie hier auf eine akkurate Statik und Montage achten. Kommt es hier zu Fehlern, kann es unter Umständen doch teurer als ein gekauftes Haustürvordach werden. Ein weiterer Vorteil des selbst gebauten Vordachs besteht natürlich darin, dass es einzigartig ist.

Welche Vordächer gibt es?

Ein gepflegtes Vordach stellt den krönenden Abschluss am Eingang dar. So bietet eine Haustürüberdachung nicht nur den nützlichen Aspekt, sondern trägt auch einen großen Teil zum optischen Erscheinungsbild dar. Bei der Vielfältigkeit gibt es nahezu keine Grenzen, sodass ein großes Angebot verschiedener Türüberdachungen auf dem Markt zu finden ist. Die Auswahl reicht vom edlen Vordach aus Glas, bis hin zum rustikalen Vordach aus Holz.

Doch nicht nur bei den Materialien, sondern auch bei den Formen bekommen Sie eine große Auswahl geboten. Ob gerade oder gewölbte Eingangsüberdachung, auch hier können Sie wieder ganz nach Ihrem Geschmack entscheiden. Da das Vordach am Hauseingang platziert wird und somit direkt ins Auge fällt, sollte es natürlich dennoch zum Gesamtkonzept des Hauses passen. Passt das Vordach der Haustür optisch nicht zur restlichen Optik des Hauses, kann schnell ein negativer Eindruck entstehen, über den Sie sich als Haubesitzer wahrscheinlich täglich ärgern werden.

Welches Material ist das Richtige?

Bei der Wahl des richtigen Materials sollte der praktische Aspekt im Vordergrund stehen. So sollte das Haustürvordach nicht nur lange halten, sondern auch vor Wind und Wetter schützen. Besonders beliebt ist hier ein Glasvordach, welches von einem Stahlrahmen getragen wird. Aber auch das Haustürvordach aus Holz oder Dachziegeln wird besonders gerne verwendet. Diese sind jedoch sehr pflegeintensiv. Darüber hinaus ist das pulverbeschichtete Vordach aus Edelstahl beziehungsweise Aluminium immer mehr in Mode gekommen. Aluminium ist nicht nur sehr leicht, sondern vor allem auch preiswert.

Darüber hinaus sollten Sie sich noch Gedanken darüber machen, ob eine Regenrinne sinnvoll ist. Dies hängt unter anderem von der Form und der Größe des Vordachs ab. Bei großen Vordächern ist eine Regenrinne ratsam, wobei bei kleineren oder gewölbten Modellen meistens drauf verzichtet werden kann.

Ein Haustürvordach Holz wirkt optisch besonders bei älteren Häusern und lässt einem rustikalen Flair aufkommen. Modernere Häuser werden optisch mit einem Haustürvordach aus Glas oder einem Haustürvordach aus Edelstahl aufgewertet. Auch ein Haustürvordach aus Holz und Glas entwickelt seinen Charme ohne an Effektivität einbüßen zu müssen.

Haben Sie noch keine Vorstellung was Sie genau wünschen, können Sie sich Ihr passendes Vordach auch erst im Internet ansehen. Der Anbieter Amazon bietet sicherlich auch für Sie das Passende Amazon Haustürvordach. Natürlich können Sie auch hier wieder zwischen den Materialien Haustürvordach Glas, Holz oder Edelstahl wählen.

Was sollte beim Kauf einer Eingangsüberdachung beachtet werden?

Egal ob Sie nun ein Haustürvordach selber bauen oder bei Amazon ein Haustürvordach bestellen – bei beiden Varianten sollten Sie sich vorab damit befassen, welche Merkmale das Vordach unbedingt haben sollte. Wir haben diese Merkmale für eine bessere Kaufentscheidung für Sie zusammengefasst. Übrigens sorgt eine Haustürüberdachung nicht nur für einen trockenen Eingangsbereich. Wenn vorhanden, kann eine Überdachung ebenso für den Ausggangsbereich zum Garten genutzt werden.

Eigenschaften

Fragen Sie sich vor dem Kauf, welche Eigenschaften das Vordach besitzen sollte. Wünschen Sie sich zum Beispiel ein lichtdurchlässiges Vordach, sollten Sie zu einem Haustürvordach aus Glas greifen.

Sollte der Schwerpunkt auf einer einfachen Anbringung sowie einer leichten Pflege liegen, ist jedoch aus Haustürvordach aus Edelstahl die bessere Wahl. Natürlich sollten Sie sich noch die Frage stellen, ob das Vordach flexibel einsetzbar oder erweiterbar sein sollte. Wer auf eine optische Überdachung wert legt, schafft übrigens schöne Akzente mit einem Haustürvordach Holz Modell. Wichtig ist, dass das Vordach aus einem formbeständigen und hitzebeständigen Material besteht.

Materialien

Im oberen Abschnitt haben wir ja bereits einen kleinen Bezug auf das Thema Materialien genommen. Die Palette an verschiedenen Materialien für ein Haustürvordach sind vielfältig. Ein Glasvordach oder ein Kunststoffvordach erfüllt zum Beispiel die Lichtdurchlässigkeit. Während ein Glasdach jedoch sehr schwer ist, sind Kunststoffvordächer bereits ab 5 kg erhältlich.

Ein Haustürvordach aus Holz stellt eine natürliche Alternative dar und sieht besonders gemütlich aus. Holz ist jedoch sehr pflegeintensiv und sieht mit der Zeit nicht mehr ansprechend aus. Da Holz jedoch nicht lichtdurchlässig ist, haben einige Hersteller inzwischen ein Haustürvordach aus Holz und Glas auf den Markt gebracht. Wer es hell mag, muss also nicht zwangsweise auf Holz verzichten oder zu einem Haustürvordach Glas greifen. Besonders pflegeleicht und edel ist die Vordach Edelstahl Variante.

Formen

Vordächer sind in den verschiedensten Ausführungen erhältlich. Wahlweise können Sie zwischen einem Haustürvordach mit Säulen, einem Pultdach, dem Rundbogendach oder einem gewölbten Vordach wählen. Hier ist erlaubt, was gefällt. Reicht Ihnen der Regenschutz von oben nicht, können Sie außerdem noch zu einem Haustürvordach mit Seitenteil greifen. Die Seitenteile schützen nicht nur zusätzlich vor Regen, sondern stellen noch einen Windfang dar, sodass Sie bei Wind im trockenen und windfreien Bereich stehen.

Montage

Wie ein Vordach am Hauseingang angebracht wird, ist variabel. So gibt es Modelle, welche kinderleicht angebracht werden, während für andere ein Handwerker benötigt wird. Kunststoffvordächer sind in der Regel besonders leicht anzubringen. Ein Glasdach hingegen kann schnell mal bis zu 90 kg wiegen, sodass bis zu vier Personen zur Befestigung benötigt werden. Bedenken Sie, dass im Winter wahrscheinlich eine große Last an Schnee auf dem Dach liegen wird. Eine richtige und sichere Anbringung ist daher unerlässlich.

Stabilität

Zu guter Letzt spielt die Stabilität natürlich noch eine wichtige Rolle. Da gerade im Winter hohe Schneelasten auf der Überdachung lasten, muss diese natürlich besonders massiv und formstabil sein. Auch die Materialien zur Befestigung sollten fehlerfrei und sauber verarbeitet sein. Bringen Sie das Vordach daher stets nach Bauanleitung an.

Pflegeleicht

Auf das Vordach fallen viele Blicke. Gerade ein Glasdach sollte daher einfach zu reinigen sein. So sieht dass Dach länger ansehnlich aus und die Lebensdauer wird verlängert. Manche Dächer benötigen übrigens noch verschiedene Dichtungsmaterialien, da diese nicht immer im Lieferumfang vorhanden sehen. Schauen Sie daher genau nach, ob Anleitung, Befestigungsmaterial und Dichtungsmittel im Lieferumfang enthalten sind oder ob Sie zusätzlich noch etwas kaufen müssen.

Vorteile 

  • schützt Besucher, wenn Sie warten bis geöffnet wird
  • man steht nicht direkt im Regen beim rausgehen
  • verschönert den Eingangsbereich
  • in verschiedenen Materialien und Ausführungen erhältlich
  • kann als Windfang dienen (mit Seitenteil)

Nachteile

  • Montage nicht immer einfach
  • im Winter muss Schnee entfernt werden

Örtliche Bestimmungen beachten

In der Regel können Sie ein Vordach ohne bestimmte Genehmigungen anbringen. Dennoch gibt es bestimmte Punkte, die Sie beachten müssen, beispielsweise wenn ein Haus unter Denkmalschutz steht. Hier kommen Sie ohne Genehmigung nicht weit.

Darüber hinaus kann es sein, dass es in bestimmten Kommunen Grenzen bezüglich der Größe eines Haustürvordachs gibt. Auch in Sanierungsvierteln und einigen Stadtgebieten gibt es vereinzelt Ausnahmen. Sind Sie sich diesbezüglich unsicher, können Sie auch einfach bei der Stadtverwaltung nachfragen und so auf Nummer sicher gehen.

Wo kann man ein Vordach für die Haustür kaufen?

Ein Vordach können Sie online oder im Fachhandel erwerben. Online haben Sie den Vorteil, dass Sie von attraktiven Preisen und einer großen Auswahl an Vordächern profitieren können. Besteht jedoch Beratungsbedarf, werden Sie online nicht glücklich werden und sollten eher den Weg ins Fachgeschäft wagen.

Außerdem spielt natürlich der Transport eine Rolle, da Vordächer zwar recht kompakt verpackt sind, aber eben dennoch etwas Platz in Anspruch nehmen. Bestellen Sie im Onlinehandel, müssen Sie sich darüber keine Gedanken machen, da das Überdach bequem bis vor die Haustür geliefert wird.

Wo Sie Ihr Vordach kaufen, hängt also von den vorhandenen Transportmöglichkeiten sowie dem persönlichen Beratungsbedarf ab. Natürlich spricht auch nichts dagegen, wenn Sie ein Vordach für die Haustür gebraucht kaufen möchten. Denken Sie jedoch daran, dass Sie auf das Produkt keine Garantie oder Gewährleistungsanrechte haben.

Welche Extras sind sinnvoll?

Nicht jedes Vordach ist gleich auch ein Vordach. Hier liegen oft viele Unterschiede im Detail. So gibt es zum Beispiel Vordachvarianten, welche zwei LED-Lichtquellen integriert haben. Die Leucht-Ioden spenden nicht nur viel Licht, sondern sind zudem noch sparsam. LEDs benötigen nur einen Bruchteil an Strom, was herkömmliche Glühbirnen benötigen. Dadurch schonen Sie nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern tragen auch einen wesentlichen Beitrag zur Umwelt bei.

Auch Seitenblenden können sinnvoll sein, da diese verhindern, dass der Regen seitlich unters Dach bei Wind weht. Seitenteile sind bei manchen Vordächern enthalten oder aber zumindest als Zubehör separat erhältlich. Je nach Lage der Haustür reicht es in vielen Fällen auch aus, wenn Sie nur die entsprechende Wetterseite mit einem Seitenteil schützen. Es lohnt sich also immer wieder, einen Blick auf die möglichen Extras bei einem Vordach zu werfen.

Was kostet ein Haustürvordach

Was ein Vordach für die Haustür kostet, kann pauschal nicht so einfach beantwortet werden, da der Preis von verschiedenen Faktoren abhängig ist. Hersteller, Größe, Material, Verabreitung und Qualität sind somit ausschlaggebend dafür, in welchem Preissegment sich das Vordach befindet.

Während günstige und sehr kleine Vordächer bereits ab etwa 60 Euro erhältlich sind, kosten hochwertige und große Vordächer um die 200 Euro aufwärts. Es lohnt sich durchaus, hier die Preise und die verschiedenen Anbieter genauer zu vergleichen.

Fazit

Haustürvordächer bieten Schutz vor Regen und sehen sehr ansprechend aus. Sie verschönern den Eingangsbereich und sind in zahlreichen Varianten erhältlich. Die Montage kann bei einigen Modellen selber erfolgen, während bei anderen Modell ein Handwerker oder gar bis zu vier Personen benötigt werden. Halten Sie sich an unsere oben genannten Punkte, werden Sie sicher das richtige Modell für sich finden.

Vorstellung - Vordach für 550€

Haustürvordach Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Haustürvordach Test nicht mit einem Haustürvordach Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Haustürvordach Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Haustürvordach Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Haustürvordach Test suchen