Gasgrill Ratgeber

Wir Deutsche sind im Ausland für viele Sachen bekannt. So spricht man im Ausland gerne über die ordentlichen und die pünktlichen Deutschen. Doch auch unsere Liebe zu einem guten Bier und ganz besonders dem Grillen sind weltweit bekannt.

So verwundert es nicht, dass wir Deutsche das Grillen als einer unseren liebsten Freizeitbeschäftigungen angeben. Für uns aus klar ersichtlichem Grund, der Geselligkeit, der Nähe zu Freunden und Familie und nicht zuletzt auch wegen des guten Essens.

Doch genau hier scheiden sich seit Jahren die Geister. Es gibt nach wie vor Anhänger unterschiedlicher Lager. Die einen schwören auf den Holzkohlegrill und die anderen erkennen die Vorteile vom Gasgrill. Wir wollen an dieser Stelle keine klare Position ergreifen, denn das stünde uns nicht zu. Wir wollen Ihnen in diesem Ratgeber die Vorteile und Besonderheiten des Gasgrills erläutern und Ihnen somit einen umfassenden Überblick verschaffen.

Wenn Sie sich einen Gasgrill kaufen möchten, stehen Sie aufgrund der Vielzahl an verschiedenen Produkten einer sehr schwierigen Aufgabe gegenüber. Es stellt sich daher schnell die Frage, welcher Gasgrill ist der Beste für mich?

Damit wir Ihnen bei der Beantwortung dieser Frage helfen können, haben wir uns durch zahlreiche Vergleiche, Produktinformationsblätter und Foreneinträge gewühlt, um Ihnen die wichtigsten Kriterien und Einzelheiten darlegen zu können.

Zudem haben wir in unserer Vergleichstabelle eine Auswahl an zehn verschiedenen Gasgrills zusammengestellt, welche Sie mit einem einfachen Klick direkt miteinander vergleichen können. Wir haben bei der Auswahl der Gasgrills darauf geachtet, dass wir sowohl Modelle des Weber Gasgrill, Modelle des Landmann Gasgrill, Modelle des Enders Gasgrill, als auch Edelstahl Gasgrills, kleine Gasgrills und auch Modelle für das Camping inkludiert haben. Unser Wunsch ist es, Ihnen einen möglichst umfassenden Gasgrill Vergleich präsentieren zu können.

Was macht einen Gasgrill aus?

Sicherlich ist es hinlänglich bekannt, dass der klassische Holzkohlegrill der Platzhirsch ist. Doch in den letzten Jahren hat insbesondere die Entwicklung des Gasgrills dazu beigetragen, dass dieser Grill zahlreiche neue Anhänger für sich überzeugen konnte.

Der Gasgrill bietet seinen Nutzern zahlreiche Vorteile, auf die wir genau eingehen werden. Im Zuge dessen werden wir Ihnen auch die Nachteile dieser Grill-Art aufweisen, damit Sie sich umfassend informieren können.

Einer der wohl größten Vorteile eines Gasgrills ist, dass Sie die Temperatur regulieren können und Ihren Gasgrill sehr schnell und bequem aufheizen können. Bei einem klassischen Holzkohlegrill kann es mitunter bis zu 45 Minuten dauern, bis Sie das Grillgut auf den Rost legen können. Zudem müssen Sie die Kohlen mühselig entfachen und zum Glühen bringen. Dies ist beim Gasgrill anders.

Weil dier Grill mit Gas betrieben wird, müssen Sie lediglich das Gas anschließen. Hierbei ist eine Rohrzange ein sinnvolles Hilfsmittel, um sicher zu stellen, dass die Verbindung luftdicht ist. Als nächstes müssen Sie nur das Gas aufdrehen und dieses per Knopfdruck, welcher einen Funkenschlag erzeugt, entzünden. Bereits nach wenigen Minuten ist der Grill einsatzbereit.

Ein weiterer Vorteil des Gasgrills ist, dass Sie keine vergleichbare Rauchentwicklung haben und somit auch den Gasgrill auf dem Balkon verwenden können.

Hinweis: Auch, wenn die Rauchentwicklung nur marginal ist, sollten Sie dennoch keinesfalls in einem geschlossenem Raum den Gasgrill benutzen.

Ein weiterer Vorteil, der Ihnen ein Gasgrill bieten kann, ist das beim Grillvorgang kein Benzopyren entsteht. Dieser Stoff ist ein sogenannter polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoff und ist für die krebserregenden Stoffe bekannt. Dieser Stoff entsteht, wenn das Fett vom Grillgut auf die heißen Kohlen tropft und dort verglüht. Dies ist bei dem Gasgrill ausgeschlossen. Daher wird der Gasgrill oftmals als der gesündere betitelt.

Auch die Grillweise des Gasgrills ist ein Vorteil. Durch die genaue Regulierung der Temperatur ist es möglich das Grillgut besonders schonend zu grillen, sodass Sie die Konsistenz ihres Fleisches besser bestimmen können.

Sicherlich gibt es auch einige Nachteile, auf die wir eingehen wollen. Zum einen wir dem Gasgrill nachgesagt, dass er nicht in der Lage ist den gleichen Fleischgeschmack des Holzkohlegrills zu erzeugen. Dies liegt am Fehlen der Röstaromen.

Neben dieser Eigenschaft sind Gasgrills auch oftmals teurer in der Anschaffung, sodass die Investition gut überlegt sein sollte. Auch der Aufbau, der mitunter durchaus Aufwendig sein kann, ist ein Nachteil des Gasgrills. Zuletzt kann noch angemerkt werden, dass die Grilltemperatur des Gasgrills meistens nicht die gleiche Temperatur, wie die eines vergleichbaren Holzkohlegrills erreichen kann.

Die Funktionsweise des Gasgrills

Die Funktionsweise des Gasgrills ist denkbar einfach. Durch einen Brennstoff, in diesem Fall Gas, wird ein Feuer, beziehungsweise wird Hitze erzeugt, die dafür genutzt wird, um auf einem Grillrost das Grillgut zu garen, kochen, braten oder zu grillen.

Damit das Gas verbrannt werden kann, wird es, je nach Modell unterschiedlich, in mehrere Brenner geleitet, wo es entzündet wird. Diese Brenner werden mit dem Gas aus einer Gasflasche oder einer Gaskartusche gespeist. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Verbindungen luftdicht verschlossen sind und, dass die Gasflasche nicht in der prallen Sonne steht. Achten Sie auch immer darauf, dass der Behälter, in dem das Gas gelagert wird, vollkommen unversehrt ist. Sollte dies nicht der Fall sein, nutzen Sie das Gas in keinem Fall.

Bei einigen Modellen können Sie regulieren welche Brenner Sie aktivieren wollen. Dies ermöglicht Ihnen das Grillgut direkt, als auch indirekt zu Grillen. Über diese Weise können Sie auch indirekt die Maximaltemperatur des Grills beeinflussen.

Der Gasgrill ermöglicht Ihnen jedoch eine noch genauere Temperatureinstellung. Durch einen Regler mit Piezozündung können Sie die Temperatur sehr genau einstellen. Sehr viele Modelle sind darüber hinaus mit einem Thermostat ausgestattet, sodass Sie die Temperatur konstant ablesen können. Bei vielen Modellen können Sie eine Maximaltemperatur von über 220° Celsius erreichen.

Worauf Sie beim Kauf eines Gasgrills achten sollten

Damit Sie mit dem Kauf Ihres Gasgrills zufrieden sind, sollten Sie einige wichtige Kriterien beachten. Damit Sie genau wissen welche das sind, haben wir nachstehend einige dieser Kriterien für Sie zusammengestellt.

Die Leistung

Auch wenn dies auf den ersten Blick verwundern kann, wird die Leistung beim Gasgrill oftmals in Kilowatt angegeben. Auch wenn diese Einheit bei elektrischen Geräten verwendet wird, gibt sie in diesem Fall Aufschluss über die Energiemenge die ein Brenner pro Stunde, daher Kilowattstunde, in Hitze umwandeln kann. Sie sollten diesem Wert jedoch nicht blind vertrauen, weil eine mindere Verarbeitung oder eine schlechte Konstruktionsweise des Brenners für eine geringere Effizienz sorgen kann.

Wenn Sie eine relativ verlässliche Aussage über die Leistung des Gasgrills haben wollen, können Sie die angegebene Leistung auf die Quadratzentimeter umrechnen. Je höher dieser Wert pro cm² ist, desto besser ist die Leistung des Gasgrills. Ab einem Wert von 4 Watt pro cm² kann von einem guten Leistungsverhältnis ausgegangen werden.

Die Gasgrillform

Leben der Leistung ist auch die Form des Gasgrills von Bedeutung. Sicherlich hat dies keine wirklichen Auswirkungen auf die Maximaltemperatur, doch ein eckiger Gasgrill Vorteile im Bereich des direkten und des indirekten Grillens mit sich bringt. Zudem ist es leichter bei diesen Modellen auf mehreren Ebenen zu Grillen. Auch die tatsächliche Raumnutzung ist effektiver, weil die Wände nicht schräg abfallen.

Dennoch sollte die Auswahl der Form Ihren persönlichen Interessen entsprechen.

Die Größe des Gasgrills

Die Größe des Grills ist eine sehr wichtige Komponente. Sie entscheidet maßgeblich darüber wie viel Grillgut und somit Personen Sie gleichzeitig bewirtschaften können. Daher sollten Sie die Größe an die Zahl Ihrer Gäste anpassen. In der Regel sagt man, dass man mit einer Größe von circa 2000 cm² bis zu 8 Personen bekochen kann. Für eine Gruppe von 4 Personen reicht sicherlich eine Grillfläche von circa 1000cm² aus.

Je nach Größe des Grills können Sie nicht nur grillen, sondern auch mit einem Pizzastein leckere Pizzen zubereiten, oder auf einer separaten Herdplatte eine leckere Sauce aufkochen. Je größer der grill wird, desto mehr Möglichkeiten werden Ihnen geboten. Doch sollten Sie hier bedenken, dass mit den größeren Modellen der Preis sowie die benötigte Gasmenge steigt.

Sehr beliebt sind sogenannte Grillwagen, die eine vergleichsweise große Fläche bieten. Auf dieser großen Fläche können Sie mit dem entsprechenden Gasgrill Zubehör, die es häufig bei Gasgrill Angeboten gibt, günstig erwerben. Besonders die Profi Cook Gasgrill Modelle sind hier sehr bekannt. Doch auch der Santos Gasgrill Eden 511 ist ein sehr gutes Modell. In der Oberklasse der Grillwagen spielt der Napoleon Gasgrill LEX485 mit. Dieses Luxusmodell lässt keine Wünsche offen.

Das Material des Gasgrills

Um den hohen Temperaturen standhalten zu können, sind die Gasgrills aus Edelstahl oder aus Stahl gefertigt, je nach Preiskategorie. Der mitgelieferte Rost kann hier aus Stahl oder ebenfalls Edelstahl sein. Zum Teil sind diese emailliert, um eine längere Haltbarkeit und eine einfache Reinigung zu garantieren.

Die Brenner des Gasgrills

Wie wir bereits eingangs besprochen haben, sind die Brenner maßgeblich für die Temperatur, sowie dessen Regulierung verantwortlich.

Bei den meisten Modellen wird auf das indirekte Garverfahren gesetzt. Hier befinden sich die Brenner an den Seiten oder direkt in der Mitte der Grillfläche. Wenn Sie dann den Deckel geschlossen halten, verbreitet sich die Temperatur gleichmäßig im Inneren des Grills.

Je nach Modell kann variiert die Zahl der Brenner. Hochwertige Gasgrills sind mit drei und mehr Brennern ausgestattet.

Das Gasgrill Zubehör

Auf dem Markt gibt es ein breites Angebot an Gasgrill Zubehör. Hierzu zählen der Seitenbrenner, mit diesem können Sie auf einer separaten Herdplatte Saucen oder einen Eintopf zubereiten. Auch eine entsprechende Abdeckung für den gesamten Garraum gehört zu einem guten Gasgrill dazu.

Neben diesen Zubehörteilen sollten Sie darauf achten, dass Sie ein Thermometer in Ihrem Gasgrill haben, um genauer grillen zu können. Auch sehr nützlich sind Etageneinsätze, sodass Sie das Grillgut auch über einen längeren Zeitraum warmhalten können. Besonders für das Zubereiten eines Steaks, ist diese Ausstattungsvariante zu empfehlen.

Was Sie vor und während des Grillens beachten sollten

Damit Sie sicher und zufriedenstellend mit Ihrem Gasgrill grillen können, haben wir Ihnen eine kleine Checkliste erstellt.

  1. Achten Sie darauf, dass der Grill ordnungsgemäß aufgestellt ist
  2. Achten Sie auf einen ebenen und feuerfesten Untergrund
  3. Verwenden Sie nur Butan oder Propan Gas
  4. Knicken Sie niemals den Gasschlauch
  5. Achten Sie auf Risse im Schlauch
  6. Achten Sie auch die Unversehrtheit der Gasflache und sämtlichen Verbindungselementen
  7. Achten Sie darauf, dass sich der Grill schnell entzündet, sollte dies nicht der Fall sein, unterbrechen Sie die Gaszufuhr und warten circa 5 Minuten bis Sie ein zweites Mal versuchen den Grill zu entfachen
  8. 5 bis 10 Minuten Aufheizen
  9. Öffnen Sie beim Grillen nicht zu häufig die Abdeckung, um keine unnötigen Hitzeverluste in Kauf zu nehmen
  10. Kappen Sie nach dem Grillen sofort den Gasfluss

Kappen Sie nach dem Grillen sofort den Gasfluss

Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Gasgrill

Gibt es einen Pizzastein für den Gasgrill?

Es gibt einen Pizzastein. Unserer Recherche zur Folge sind diese allerdings nicht speziell für den Gasgrill konzipiert worden, sondern können auch auf dem Gasgrill verwendet werden.

Was ist ein Gasgrill mit Seitenbrenner?

Ein Seitenbrenner ist ein zusätzlicher Brenner, der nicht seitlich vom Grill angebracht ist und sich somit nicht unmittelbar im Garraum befindet. Dieser Brenner wird dazu verwendet, um eine Herdplatte zu erhitzen auf welcher Sie einen Kochtopf oder eine Bratpfanne stellen können.

Kann ich bei einem Gasgrill auch Lavasteine verwenden?

Wenn Sie einen handelsüblichen Gasgrill erworben haben, dann können Sie keine Lavasteine benutzen. Wenn Sie diese verwenden wollen müssen Sie einen Lavastein Gasgrill erwerben.

Welches Gas kann ich für den Gasgrill verwenden?

Die meisten Gasgrills sind für Gasflachen mit Butan Gas oder Propan Gas ausgelegt. Diese Gasflaschen können Sie im Baumarkt und beim Fachhändler beziehen. Die handelsüblichen Größen sind hier zwischen 5 und 11 Kilogramm. Es gibt allerdings auch kleinere Gaskartuschen, die Sie kaufen können. Hier handelt es sich um Kartuschen zwischen 400 und 500 Gramm.

Wie viel Gas verbraucht man beim Grillen?

Diese Werte werden sicherlich nach Modell und Grillart variieren. Wenn man im Internet und bei diversen Herstellern recherchiert findet man Angaben von 0,07 bis 0,09 kg Propangas pro Kilowatt und Betriebsstunde. Bedenken Sie jedoch, dass es sich hier nur um Richtwerte handeln kann.

Kann man einen Gasgrill selber bauen?

Wenn Sie handwerklich sehr geschickt sind, ist dies sicherlich möglich. Dennoch würden wir Ihnen hiervon abraten, weil ein unsachgemäßer Aufbau sehr dramatische Konsequenzen haben kann.

Wie lange sollte man einen Gasgrill vorheizen?

Dies unterscheidet sich auch von Modell zu Modell. Je besser die Verarbeitung ist, desto besser ist die Isolierung des Gasgrills. Als Faustregel kann man sagen, dass Sie mit einer Aufheizzeit von 10 Minuten auf jeden Fall die erforderliche Grilltemperatur erreicht haben werden.

Großer Gasgrill Vergleich

Gasgrill Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Gasgrill Test nicht mit einem Gasgrill Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Gasgrill Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Gasgrill Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Gasgrill Test suchen