Ratgeber Elektrischer Grillanzünder

Gerade im Sommer und zu den wärmeren Jahreszeiten ist das Grillen besonders beliebt. Statistisch gesehen bevorzugen die meisten Deutschen den klassischen Holzkohlegrill, weil er dem Fleisch ein ganz bestimmtes Aroma beifügt, welches so viele von uns lieben.

Doch bevor wir in den Genuss dieses leckeren Grillguts kommen können, müssen wir den Holzkohlegrill startklar machen. Sobald die Wanne mit der Kohle befüllt ist, muss diese entzündet werden und gleichmäßig zum Glühen gebracht werden, damit das Fleisch, die Würstchen, der Fisch und das Gemüse auch gleichmäßig gegrillt werden können.

Dies ist jedoch nicht ganz so einfach. Gefühlt hat jeder von uns seine individuelle und spezielle Technik, um die Kohle zu entfachen. Einige von uns verwenden viel Papier oder Zeitung, um die Kohlen anzuzünden. Wieder andere greifen zu einem Grillanzünder oder Spiritus. Auch wenn diese Grillanzünder durchaus ihre Berechtigung haben, müsse diese immer wieder nachgekauft werden und teilweise entzünden diese nur partiell.

Die mitunter beste Lösung ist ein elektrischer Grillanzünder. Dieser bietet Ihnen viele Vorteile und er muss nicht ständig nachgekauft werden. Mittlerweile gibt es einen großen Markt für Grillkohleanzünder, sodass auch die Qualität der verschiedenen Produkte unterschiedlich ist. Auch die Zeit, bis sich die Kohle entsprechend entzündet hat variiert.

Damit Sie den für Sie besten Grillanzünder kaufen können, haben wir Ihnen in unserem Elektrischen Grillanzünder Ratgeber einige der wichtigsten Kriterien zusammengefasst, sodass Sie in Zukunft keine Mühen mehr beim Entfachen der Holzkohle haben.

Zudem haben wir für Sie eine Vergleichstabelle zusammengestellt, aus der Sie mit einem Blick zehn verschiedene Grillanzünder miteinander vergleichen können. Auf diese Weise werden Sie sehr schnell die Unterschiede und die jeweiligen Vor- beziehungsweise Nachteile der Grillkohleanzünder ausmachen können.

Was genau ist ein elektrischer Grillanzünder?

Ein Grillanzünder der elektrisch ist, ist ein praktisches Hilfsmittel für den passionierten Grillmeister und die passionierte Grillmeisterin, um die Holzkohle zu entzünden. Selbstverständlich können Sie auch andere Arten von Kohle entzünden, auch Kohlebriketts lassen sich damit zum Glühen bringen.

Nicht nur, dass ein elektrischer Grillanzünder dazu in der Lage ist die Kohlen gleichmäßig zu entfachen, so kann er dies auch auf eine sehr sichere Art und Weise machen, sodass keine gefährlichen Brandbeschleuniger mehr eingesetzt werden müssen. Diese führen leider Jahr für Jahr aufs Neue zu schweren Verbrennungen und Verletzungen.

Um die Kohlen für das Grillen zu entfachen benötigen Sie neben dem elektrischen Grillkohleanzünder nur eine Steckdose. Sobald der Anzünder angeschlossen ist heizt sich dieser auf, sodass die umliegende Kohle gleichmäßig erwärmt wird und sich entzündet.

Damit die Kohlen gleichmäßig erreicht werden haben die meisten elektrischen Grillanzünder die Form einer großen Gabel. Durch den direkten Kontakt zur Kohle wird mühelos sowie sicher dafür gesorgt, dass der Grillspaß schnell beginnen kann.

Damit dieser Prozess möglichst schnell von Statten gehen kann, wird die eine Hälfte der Kohle unter dem elektrischen Grillanzünder und die andere Hälfte auf dem Grillanzünder platziert. Achten Sie hierbei nur darauf, dass der Grill, als auch das Kabel an sich, nicht mit der Kohle in Berührung kommen.

Je nach Leistung des elektrischen Grillanzünders wird die Kohle unterschiedlich schnell entflammt. Sie können anhand der Farbe der Kohle leicht erkenn wann diese einsatzbereit ist. Sobald sich eine feine weiße Ascheschicht auf der Kohle bildet sind Sie startklar.

Die Vorteile des elektrischen Grillanzünders sind dabei sehr überzeugend:

  • die Kohle kann ohne Mühe entfacht werden
  • Sie benötigen nur eine Steckdose zum Anfeuern
  • Sie müssen keine chemischen Grillanzünder verwenden
  • beim Entzünden entsteht sehr wenig Rauch
  • die Verletzungsgefahr ist deutlich geringer
  • die Kohle wird gleichmäßig entfacht
  • die Kohle kann schneller gleichmäßig entzündet werden
  • Verbrennungen können durch Hitzeisolierung der Griffe zusätzlich verringert werden
  • sie sind geruchslos
  • es entsteht kein schädlicher Ruß
  • kann auch bei starkem Wind verwendet werden
  • die Handhabung ist denkbar einfach

Die Vorteile liegen also klar auf der Hand. Wir werden Ihnen nachstehend weitere Details und Eigenschaften nennen, damit Sie den für Sie besten elektrischen Grillanzünder finden können.

Die unterschiedlichen elektrischen Grillanzünder Arten

Die Funktionsweise des elektrischen Grillanzünders ist ebenso einfach wie dessen Handhabung. Durch das Kabel wird elektrische Spannung durch die Heizspule geleitet, welche sich entsprechend aufheizt. Daher bestehen eigentlich alle Grillanzünder die elektrisch sind mit der Heizschlange, dem wärmeisolierten Grill sowie der Zuleitungsschnur.

Wir haben jedoch zwei unterschiedliche Modelle gefunden, die wir Ihnen etwas näher vorstellen wollen.

Der elektrische Grillanzünder

Der klassische elektrische Grillanzünder hat eine wellige Form und ist meistens in der Form einer großen Gabel gearbeitet. Diese Gabel verfügt über die integrierte Heizspüle, den Griff sowie das Kabel. Sobald der Grillanzünder an der Steckdose angeschlossen ist fließt der Strom durch die Heizspule. Hier trifft der Strom auf einen Widerstand, welcher dafür sorgt, dass Hitze entsteht. Der Grillanzünder beginnt daraufhin zu glühen und entzündet somit die Kohlen.

Der Anzündkamin

Auch bei diesem Modell wird die Kohle, wie oben beschrieben mit einer Heizspule entzündet. Diese ist jedoch in einem Anzündkamin verbaut. Auf diese Weise wird die Kohle im Kamin gestapelt, beginnt von unten an zu brennen und sorgt durch den stetigen Luftstrom, welcher durch den Anzündkamin fließt dafür, dass die Kohle von unter durchbrennt. Sobald die Kohle durchgebrannt ist, kann Sie in den Grill gekippt werden und der Grillspaß kann beginnen.

Stellen Sie nur sicher, dass der Grill wärmeisoliert ist, damit Sie sich unter keinen Umständen beim Umkippen der Kohle verbrennen.

Worauf Sie beim Kauf eines elektrischen Grillanzünders achten sollten

Wenn Sie sich für einen elektrischen Grillanzünder interessieren, können Sie zwischen zahlreichen unterschiedlichen Modellen von diversen Herstellern wählen. Die meisten Modelle liegen in einer ähnlichen Preisklasse, was nicht bedeutet, dass die Qualität bei allen Modellen gleich gut ist.

Damit Sie ein hochwertiges Produkt erwerben können, sollten Sie auf die folgenden Details achten. Auch hier noch ein TIPP vorab: Sparen Sie nicht am falschen Ende, denn gerade bei einem Gerät, dass für die Verwendung in offenen Flammen konzipiert ist kann sich schlechte Qualität schneller negativ auswirken als Ihnen das vielleicht lieb ist.

Die Leistung

Die meisten Modelle haben eine Leistungsspanne zwischen 500 und 800 Watt. Wenn Sie einen handelsüblichen Kugelgrill oder einen Grillwagen haben, der circa einen Grillrostdurchmesser von 50 cm hat, dann reicht ein elektrischer Grillanzünder mit den entsprechenden Werten vollkommen aus.

Achten Sie lieber darauf, dass der Grillanzünder den gängigen Sicherheitsanforderungen entspricht und über ein CE Zeichen verfügt. Auch die DIN EN 60335 deutet auf ein sicheres Modell hin.

Die Länge des Kabels

Viele Geräte haben eine Länge von maximal 1,50 Metern, dies reicht in der Regel leider nicht immer aus, um zur nächsten Steckdose zu kommen. Wenn Sie kein Verlängerungskabel haben, dann achten Sie darauf, dass Sie nach Möglichkeit einen Grillanzünder erwerben der ein längeres Kabel hat.

Die Größe des elektrischen Grillanzünders

Wichtig ist, dass Sie die Länge des Grillanzünders so wählen, dass das Heizelement genau in der Mitte des Grills platziert werden kann, ohne das der Griff über den heißen Kohlen hängt. Oftmals orientieren sich die Grillanzünder an einer Durchschnittsgrilllänge von 50 cm, sodass die Grillanzünder eine Gesamtlänge von ebenfalls 50 haben. Die Heizfläche liegt hier oft bei 20 x 20 cm.

Zusatzausstattungen

Diese sind nicht zwingend nötig, jedoch können sich gewisse Ausstattungsmerkmale durchaus als sehr nützlich erweisen. So kann es zum Beispiel sehr angenehm sein, wenn Sie den elektrischen Grillanzünder am Griff ein sowie ausschalten können. Auch eine Temperaturanzeige kann ein nützliches Gadget sein.

Häufig gestellte Fragen rund um das Thema elektrischer Grillanzünder

Wie lange dauert es, die Kohle mit einem elektrischen Grillanzünder zu entfachen?

Dies kann je nach Modell unterschiedlich lange dauern. Zum einen hängt es von der Bauweise ab, zum anderen von der Leistung des Grillanzünders. In der Regel ist die Kohle nach 10 bis 15 Minuten vollkommen durchgeglüht und einsatzbereit.

Wo kann ich einen elektrischen Grillanzünder kaufen?

Sie können den Grillanzünder im Baumarkt oder im Fachhandel erwerben, wenn Sie diesen nicht im Internet kaufen wollen. Im Fachhandel können Sie auf die Beratung des Fachpersonals setzen, haben allerdings nicht so viel Auswahl wie im Internet. Auch sind die Preise im Fachhandel oftmals nicht, mit denen im Internet zu vergleichen. Auch werden Sie auf einschlägigen Seiten durchaus hilfreiche Kundenrezensionen finden.

Ist ein elektrischer Grillanzünder sinnvoll?

Wenn Sie Ihren Holzkohlegrill ohne Mühen und Verletzungsrisiko binnen relativ kurzer Zeit anzünden wollen, dann ist der elektrische Grillanzünder sicherlich eine sinnvolle Investition.

elektrischer Grillanzünder im Test

Elektrischer Grillanzünder Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Elektrischer Grillanzünder Test nicht mit einem Elektrischer Grillanzünder Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Elektrischer Grillanzünder Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Elektrischer Grillanzünder Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Elektrischer Grillanzünder Test suchen