Was ist ein Waschgel? Ein kurzer Überblick

Die richtige Pflegeroutine für unsere Haut zu finden ist nicht sehr einfach. Vor allem die Haut im Gesicht ist sehr empfindlich, sodass jeder Anwender gesondert schauen muss, welches Produkt zu ihm passen könnte und welches nicht.

Das Angebot an Pflegeprodukten auf dem Markt ist riesig. Von Seren und Öle über Cremes und Lotionen bis hin zu Masken, gibt es diverse Wege seine Haut richtig zu pflegen. Die Basis bildet jedoch immer das gereinigte Gesicht. Lediglich gereinigte Gesichtshaut kann es einem ermöglichen, dass verschiedenste Produkte, welche für die anschließende Pflege gedacht sind, einziehen und wirken können.

Viele Personen unterschätzen den Schmutz, welcher sich Tag für Tag auf das Gesicht ablegt und die Poren verstopfen kann. Insofern wird auf das gründliche Waschen des Gesichts verzichtet. Andere Personen wiederum haben noch nicht das richtige Produkt für sich gefunden, um von klarer und reiner Haut profitieren zu können.

Das richtige Waschgel sollte daher jeden Tag in die Routine eingebaut werden. Waschlotionen verhelfen dem Anwender erst dazu seine Haut wirklich zu säubern, sodass die Poren frei werden. Erst danach sollte man weitere Produkte auftragen, welche dann ihre Wirkung entfalten können.

In unserem Waschgel-Vergleich wollen wir Ihnen hilfreiche Informationen rund um das Produkt bieten. Vor allem unsere Kaufberatung soll Ihnen diverse Kriterien vermitteln, welche Sie vor dem Kauf des Produkts beachten sollten. Dazu zählen zum Beispiel Kriterien, wie der Anwendungsbereich des Produkt, das jeweilige Geschlecht für welches das Produkt geeignet ist, der Hauttyp und etwaige Zusätze, zum Beispiel, ob es sich um ein Naturkosmetikprodukt handelt, ob es über ein Bio-Siegel verfügt und, ob schädliche Inhaltsstoffe vorzufinden sind.

Im Anschluss beantworten wir für Sie im Rahmen unseres FAQs die am häufigsten gestellten Fragen.

Wofür brauche ich ein Waschgel? Die Vorteile des Produkts

Viele Menschen verbringen zu viel Zeit damit zu überlegen, welche Pflegeprodukte Sie benötigen in Form von Seren, Ölen, Cremes und Masken. Besonders enttäuschend ist es zudem, wenn man viel Geld für ein Produkt ausgegeben hat und nach zahlreichen Anwendungen merkt, dass das Produkt vermeintlich nicht das hält, was es verspricht.

Ein häufig anzutreffender Fehler ist jedoch, dass viele Personen die richtige Basis vernachlässigen. Diese besteht nämlich darin, die Haut zunächst von Schmutz, Bakterien und anderen Keimen zu befreien. Erst eine porentiefe Reinigung der Haut ermöglicht es Ihnen nämlich, dass weitere Produkte wirksam einziehen können.

Zudem stellt es einen großen Vorteil dar, dass für jeden Hauttypen diverse Waschlotionen erhältlich sind. So schaffen es die Produkte nicht nur die Haut zu säubern, sondern sie auch gleichzeitig zu pflegen. Die Hersteller achten darauf, dass zum Beispiel Menschen mit trockener Haut durch die Anwendung der Waschlotion auch gleichzeitig etwas Feuchtigkeit gespendet bekommen. Vor allem Menschen mit unreiner Haut werden ein großes Angebot an Waschgels vorfinden, welche speziell für ihren Hauttypen geeignet ist.

Insofern ist die Nutzung eines Waschgeld unerlässlich, da jegliche weitere Produkte ansonsten nahezu nutzlos werden würden und Sie mit dem Kauf dieser Produkte nur Ihr Geld verschwenden würden.

Kaufberatung- auf welche Kriterien Sie vor dem Kauf eines Waschgels achten sollte

Unsere Kaufberatung listet Ihnen diverse Kriterien auf, welche Sie am besten vor dem Kauf zu Rate ziehen, um das für Sie richtige Produkte finden zu können. Da das Produkt unmittelbar in den Kontakt mit der empfindlichen Haut im Gesicht gelangt, ist es bei einigen Kriterien, wie zum Beispiel den Inhaltsstoffen, unerlässlich, dass diese beachtet werden. Andere Kriterien können hingegen nur bei Belieben vom Anwender Berücksichtigung finden, so zum Beispiel bei der Verpackung des Produkts.

Der Hauttyp

Eine Waschlotion soll Ihnen diverse Vorteile bieten. So reinigen Sie Ihre Haut nicht nur damit, sondern Sie beugen effektiv der Entstehung von Pickeln und Mitessern vor. Zudem bilden Sie die perfekte Grundlage für die Wirkung anderer Pflegeprodukte.

Unerlässlich ist es daher, dass Sie darauf achten, dass das jeweilige Produkt zu Ihrem Hauttypen passt.

Der empfohlene Hauttyp wird von den Herstellern auf dem Produkt vermerkt und kann von Ihnen sofort erkannt werden.

Im Hinblick auf die verschiedenen Hauttypen kann man zwischen folgenden Arten unterscheiden:

Zunächst gibt es die trockene Haut. Diese zeichnet sich durch trockene, brüchige und teilweise schuppige Haut im Gesicht aus. Derartige Hauttypen leiden auch häufig unter Rötungen und Entzündungen im Gesicht. Auf Grund der mangelnden Feuchtigkeit kann es schnell und auch frühzeitig zur Bildung von kleinen Fältchen kommen. Zudem ist das Erscheinungsbild häufig sehr müde und unerholt, was am glanzlosen Teint liegt. Derartige Hauttypen benötigen Waschlotionen, welche zudem Feuchtigkeit spenden. Die jeweiligen Inhaltsstoffe haben wir unten für Sie aufgelistet. Viele Hersteller geben an, dass das Produkt für normale bis trockene Haut geeignet ist.

Das Gegenteil von trockener Haut ist die fettige Haut. Diese zeichnet sich aus durch glänzende Stellen im Gesicht. Diese treten vermehrt in der sogenannten T-Zone auf, also auf der Stirn, auf dem Nasenrücken und auf dem Kinn. Personen mit einer fettigen Haut sind häufig von Pickeln und anderen Unreinheiten betroffen, da die Talgproduktion erhöht ist. Zudem sind Poren sehr gut sichtbar. Für Menschen mit fettiger Haut werden Waschgels hergestellt, welche häufig über Tenside verfügen, da diese dafür bekannt sind Fett zu binden und somit besser vom Gesicht abgetragen werden können. Die weitere Pflege erfolgt zwar mit Feuchtigkeit, jedoch nicht mit Produkten, welche rückfettend sind.

Des Weiteren gibt es Personen mit unreiner Haut. Diese zeichnet sich durch Pickelchen, Unreinheiten und gegebenenfalls sogar Akne aus. Häufig sind Entzündungen im Gesicht deutlich zu erkennen. Betroffene Personen leiden auch häufig nicht nur unter der unreinen Haut im Gesicht, sondern auch im Bereich des Rückens oder des Dekolletés. Personen mit einer unreinen Haut müssen bei Waschgels darauf achten, dass die Inhaltsstoffe die Haut nicht zu stark reizen. Dies kann zum Beispiel durch Duftstoffe der Fall sein. Des Weiteren sind die Produkte häufig darauf ausgelegt, dass die Unreinheiten ausgetrocknet werden.

Sollten Sie zu keinem der bereits genannten Hauttypen gehören, haben Sie wahrscheinlich eine normale oder eine Mischhaut. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass das Erscheinungsbild sehr ebenmäßig wirkt, da Poren nur minimal sichtbar sind und die Talgproduktion normal verläuft. Personen mit einer Mischhaut haben meist keine großen Ansprüche an ihre Haut. Aber auch für Sie gibt es zahlreiche Waschgels.

Die Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe sind natürlich der wichtigste Faktor. Im Gegensatz zu anderen Produkten sei jedoch darauf hingewiesen, dass es keine Seltenheit darstellt, dass Konservierungsmittel und Alkohol in Waschlotionen enthalten sind. Dies hängt zum einen damit zusammen, dass die Waschlotionen haltbar gemacht werden müssen, um längerfristig zur Anwendung gelangen zu können und zum anderen, dass Alkohol Wasser bindet, was im Hinblick auf die Reinigung des Gesichts sehr wichtig ist. Auch die angenehme cremige und gelige Konsistenz kann lediglich unter Zufügung der genannten Stoffe entstehen.

Inhaltsstoffe, welche Ihnen Feuchtigkeit spenden sind zum Beispiel Aloe Vera und Öle.

Inhaltsstoffe, welche bei unreiner Haut Anwendung finden, sind diverse Fruchtsäuren oder zum Beispiel Teebaumöl.

Häufig werden Sie Tenside in der Waschlotion finden. Diese sorgen dafür, dass Schmutz, Fett und andere Rückstände, wirksam von der Haut abgetragen werden können. Allerdings kann man zwischen zwei verschiedenen Arten von Tensiden unterscheiden. Es gibt sowohl Tenside, welche chemisch hergestellt werden, als auch solche, welche einen pflanzlichen oder allgemein natürlichen Ursprung haben können. Vor allem die zweite Variante ist für empfindliche Hauttypen gut geeignet, da sie sehr gut verträglich sind. Ein großer Pluspunkt dabei ist, dass sie dennoch sehr wirksam reinigen.

Achten Sie jedoch in jedem Falle darauf, dass die Hersteller auf schädliche Inhaltsstoffe verzichtet haben. Dazu zählen zum einen Parabene, welche zu den Konservierungsmitteln zählen und zu Reizungen der Haut führen können. Nicht selten führen Parabene auch zu Allergien. Zum anderen sind Mineralöle besonders schädlich. Sowohl für den Menschen als auch für die Umwelt im Allgemeinen, sind Mineralöle sehr belastend. Weiterhin schädlich können sich Duftstoffe auswirken, da diese empfindliche Haut reizen können und Allergien hervorrufen können. Vor allem Menschen mit empfindlicher Haut sollten besonders darauf achten, dass das Produkt frei von Duftstoffen ist.

Der Anwendungsbereich

In aller Regel sind die meisten Waschlotionen ausschließlich für das Gesicht geeignet. Dies hängt unter anderem auch damit zusammen, dass gerade die Haut im Gesicht an einigen Stellen sehr dünn ist, daher besonders empfindlich ist und somit besondere Stoffe benötigt.

Es werden jedoch auch Produkte angeboten, welche zusätzlich für den Rest des Körpers geeignet sind. Derartige Produkte eignen sich vor allem gut für unterwegs und das Reisen, da Sie dann von einem 2-in-1 Produkt profitieren und somit an Gewicht und Platz sparen können.

Das Geschlecht

Bei den meisten Waschgels wird angegeben, dass sie sowohl von Frauen als auch von Männern gebraucht werden können. Es werden jedoch auch speziell Produkte für das eine Geschlecht hergestellt. Große Unterschiede bestehen in den meisten Fällen jedoch nicht. Häufig ist es nur das Design, welches einen deutlichen Unterschied ersichtlich macht.

Die Verpackung

Die Verpackung eines Waschgels hat natürlich keine Auswirkungen aus die Wirksamkeit und die Qualität des Produkts. Allerdings empfinden viele Anwender bestimmte Arten von Verpackungen als angenehmer.

Dazu zählen zum Beispiel Pumpspender. Diese erleichtern die Anwendung enorm, da Sie zum einen eine gut dosierte Menge erhalten und zum anderen das Produkt auch mit nur einer Hand verwenden können. Allerdings ist es häufig schwierig bei Pumpspendern den letzten Rest des Produkts aus der Verpackung zu bekommen, sodass es zu leichten Verschwendungen kommen kann.

Viele Waschlotionen werden in üblichen Tuben angeboten. Diese sind ebenfalls leicht anzuwenden und können sogar gegebenenfalls aufgeschnitten werden, um an den letzten Rest des Produkts gelangen zu können.

Unter Umständen werden Waschlotionen auch als Seifen angeboten. Diese eignen sich jedoch fast nur für zu Hause, da es umständlich werden kann diese effektiv zu verpacken und mitzunehmen. Zudem eignen sich derartige Produkte nicht für das Waschen des Gesichts unter der Dusche, da die Seifen bei Kontakt mit Wasser aufschäumen.

Zusätze

Zu den etwaigen Zusätzen zählt zum Beispiel, ob es sich bei dem jeweiligen Produkt um Naturkosmetik handelt. Dies ist jedoch keinesfalls der Standard, sondern sollte von interessierten Verbrauchern gesondert nachgeschaut werden. Naturkosmetik soll vor allem Menschen mit sehr empfindlicher Haut helfen, die Haut nicht zu reizen, sie jedoch effektiv zu reinigen.

Zudem zählen auch etwaige Bio-Siegel als Zusätze. Sollte es sich um ein Produkt mit Bio-Siegel handeln, werden Sie dies in aller Regel sichtbar auf dem Produkt erkennen können.

FAQ- Häufig gestellte Fragen und Antworten

Wozu dient ein Waschgel?

Ein Waschgel dient dazu in Ihre Pflegeroutine eingebracht zu werden, in welcher der erste Schritt darin besteht, die Haut von Schmutz zu befreien, welcher sich den Tag über auf das Gesicht gelegt hat und Fett, welches auf natürliche Weise durch unsere Talgdrüsen produziert wird. Zudem sollte auch das Make-up abgewaschen werden. Erst nachdem Ihre Haut komplett und porentief gereinigt wurde, ist es möglich, dass andere Pflegeprodukte ihre Wirkung entfalten können.

Wie wasche ich mein Gesicht richtig?

In der Regel gibt es keine besonderen Maßnahmen oder Vorkehrungen, welche für das richtige Waschen des Gesichts getroffen werden müssen.

Sie sollten jedoch natürlich bereits beim Kauf darauf achten, dass das Produkt für Sie geeignet ist, also vor allem auch zu Ihrem jeweiligen Hauttypen passt.

Außerdem sollten Sie Ihr Gesicht am besten mit lauwarmem Wasser reinigen. Vor allem zu heißes Wasser trocknet Ihre Haut im Gesicht stark aus.

Um die richtige Menge an Waschgel dosieren zu können, helfen Ihnen Pumpspender, in welchen das Produkt abgefüllt wurde. Ansonsten raten wir Ihnen dazu sich langsam heranzutasten, also erst einmal eine erbsengroße Menge des Produkts zu nehmen und bei Bedarf etwas mehr.

Während es für das Anfeuchten und Waschen des Gesichts hilfreich ist auf lauwarmes Wasser zu setzen, da dies unter Umständen auch Ihre Poren öffnen kann, was für eine Reinigung ideal ist, können Sie bei dem Abwaschen des Produkts auch kaltes Wasser verwenden. Dies schließt die Poren und fördert die Durchblutung.

Das Waschgel selbst kann entweder mit den Händen sanft in die Haut einmassiert werden oder mit Hilfe einer Gesichtsbürste aufgetragen werden.

Im Anschluss sollten Sie auf Ihre übliche Pflege zurückgreifen.

Wie häufig kann ich ein Waschgel benutzen?

Sie sollten ein Waschgel auf jeden Fall mindestens einmal am Tag benutzen, am besten abends. Bei Bedarf können Sie das Produkt auch morgens verwenden. Achten Sie jedoch darauf Ihre Haut nicht zu überpflegen. Vor allem empfindliche Haut ist leicht reizbar, sodass es morgens häufig genügt das Gesicht mit Wasser abzuwaschen.

Gibt es auch ein Waschgel, welches verschiedene Pflegetypen vereint?

Ja. Es werden auch Waschlotionen angeboten, welche Ihre Haut nicht nur reinigen, sondern diese auch, wie ein Peeling, von abgestorbenen Hauttschüppchen befreit und gleichzeitig, wie eine Maske, Feuchtigkeit spendet. Derartige Produkte eignen sich vor allem sehr gut für unterwegs und für das Reisen, da Sie Platz sparen können. Allerdings sind derartige Produkte nicht für jeden Tag geeignet, da Sie ein Peeling oder eine Maske, im Gegensatz zu einem üblichen Waschgel, nicht täglich anwenden sollten.

Hilft mir das Waschgel auch bei stark unreiner Haut?

Diese Frage kann leider nicht pauschal beantwortet werden. Sofern die Unreinheiten auf Grund von mangelnder Hygiene entstehen, schafft eine Waschlotion natürlich Abhilfe, da sie die Haut von Schmutz und Talg befreit. Allerdings kann unreine Haut auch auf diverse andere Ursachen zurückzuführen sein, wie zum Beispiel Hormonveränderungen, Stress, wenig Schlaf und eine schlechte Ernährung. Insofern hilft ein Waschgel natürlich bei Unreinheiten. Allerdings sollten Sie bei starken Pickeln einen Hautarzt um Rat fragen.

Kann ich ein Waschgel selber machen?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen ein Waschgel selber herzustellen. Auf diese Weise können Sie nämlich auch den großen Vorteil ausnutzen, dass Sie wissen was alles in dem Produkt enthalten ist. So werden Sie im Internet Anleitungen finden, welche neben destilliertem Wasser noch Zutaten enthalten, welche einerseits Feuchtigkeit spenden (zum Beispiel Öle oder Gurken) und eine klärende Wirkung haben (zum Beispiel Teebaumöl oder Zitronen). Allerdings müssen Sie bedenken, dass es Ihnen nicht gelingen wird ein wirkliches Gel oder eine cremige Konsistenz herzustellen und zu erreichen. Diese wird nämlich mit Hilfe von Konservierungsmitteln hergestellt.

Waschgel Vergleich | Review

Waschgel Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Waschgel Test nicht mit einem Waschgel Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Waschgel Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Waschgel Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Waschgel Test suchen