Was ist eine Intimwaschlotion? Ein kurzer Überblick

Viele Personen verbringen im Alltag glücklicherweise viel Zeit damit sich der eigenen Hygiene zu widmen. Dies sorgt nicht nur für Sauberkeit, sondern auch für etwas Entspannung, wenn man auch mal nur etwas für sich tun kann. Die Erzielung von Sauberkeit ist jedoch nicht immer ganz so leicht. Dies trifft vor allem auf sehr empfindliche Bereiche des Körpers zu. Dazu zählt insbesondere der Intimbereich der Menschen. Zwar erfordert dieser natürlich auch die richtige Pflege. Allerdings ist es häufig schwieriger als gedacht die richtige Routine zu finden.

Da es sich bei dem Intimbereich um eine sehr sensible Zone des Körpers handelt, welche dennoch eine gewisse Aufmerksamkeit erfordert, gibt es speziell hergestellte Intimwaschlotionen. Diese ermöglichen dem Anwender die Einhaltung der notwendigen Hygiene, ohne, dass die empfindliche Haut gereizt wird oder zu Schaden kommt. Die Vielfalt an Produkten ist jedoch sehr groß, sodass es dem Verbraucher keinesfalls leicht gemacht wird. Vor allem stellen die Hersteller auch verschiedene Produkte für diverse Zielgruppen dar. Dazu zählen sowohl Männer als auch Frauen. Insbesondere bei den Frauen kann weiterhin differenziert werden, zum Beispiel, ob die Frau schwanger ist, ob sie noch sehr jung ist oder sich bereits in ihren Wechseljahren befindet.

Unser Intimwaschlotion-Vergleich wird Ihnen das Produkt mit hilfreichen Informationen etwas näher vorstellen. Vor allem unsere Kaufberatung zielt darauf ab mit Hilfe diverser Kriterien eine Kaufempfehlung zu liefern. Zu besagten Kriterien zählen zum Beispiel die Art der Darreichungsform, die Eignung für das jeweilige Geschlecht und vor allem die Inhaltsstoffe, insbesondere ob diese frei von Konservierungsstoffen, Seifen und Duftstoffen sind. Wie bei vielen anderen Produkten für die Pflege gibt es auch hier bedenkliche Angebote, welche über Inhaltsstoffe verfügen, welche in Verdacht stehen die Entstehung von Krebs zu fördern.

Im Anschluss beantworten wir für Sie im Rahmen unseres FAQs die am häufigsten gestellten Fragen.

Kaufberatung- auf welche Kriterien Sie vor dem Kauf einer Intimwaschlotion achten sollten

Unsere Kaufberatung listet Ihnen diverse Kriterien auf, welche Sie vor dem Kauf einer Intimwaschlotion berücksichtigen sollten. Dabei spielen vor allem die Inhaltsstoffe eine große Rolle. Leider setzen auch hier noch viele Hersteller auf den Zusatz schädigender Stoffe. Die Anwendung derartiger Produkte kann den Intimbereich nachhaltig schädigen. So ist diese empfindliche Zone danach empfänglicher für Infektionen oder Bakterien. Aus diesem Grund sollten Sie diesem Punkt sehr viel Beachtung schenken. Eine genaue Recherche lohnt sich.

Die Inhaltsstoffe

Wie bereits angesprochen gehen die Inhaltsstoffe bei vielen Herstellern stark auseinander. Zunächst sollten Sie darauf achten, dass keine Konservierungsstoffe oder Duftstoffe enthalten sind. Diese können den Intimbereich nur reizen und diese sensible Zone auf diese Weise schädigen. Wichtig wäre es auch zu beachten, dass das Produkt frei von PEG ist. PEG steht für Polyethylenglycol und stammt aus Substanzen von Erdöl. Diese wiederum begünstigen die Empfänglichkeit der Haut für diverse Giftstoffe. Aus diesem Grund steht der Stoff auch in hohem Verdacht die Entstehung von Krebs zu fördern.

Vielmehr sollten Sie darauf achten, dass das Produkt Milchsäure enthält. Milchsäure wird im Grunde genommen von unserem Körper auf eigene Art und Weise produziert und schützt vor allem den Intimbereich vor schädlichen Einflüssen von außen. Einige Produkte setzen zusätzlich auf Milchsäure, um den Körper zu unterstützen. Auf diese Weise wird der natürliche pH-Wert des Intimbereichs aufrechterhalten und Bakterien und Keime haben es schwieriger sich anzusiedeln.

Des Weiteren ist es sehr hilfreich auf pflegende Inhaltsstoffe zu beachten. Dazu zählen zum Beispiel Kamille, Thymian, Ringelblume, Nelke und Salbei. Diese sind vollkommen natürlichen Ursprungs und haben eine sehr positive Auswirkung auf die Hygiene. So wirken die Stoffe nicht nur antibakteriell, sondern auch antimikrobiell, was vor allem bei Pilzinfektionen relevant wird. Zusätzlich begünstigen die Stoffe die Wundheilung, können Juckreiz stillen und gegebenenfalls sogar eine natürliche desinfizierende Wirkung ausübungen.

Weiterhin wird häufig der Stoff Allantoin verwendet. Dieser sorgt bei der Anwendung dafür, dass keine Irritationen in der sensiblen Zone entstehen. Dies ist vor allem auch sehr hilfreich, wenn man eine Intimwaschlotion zusätzlich als Rasierschaum verwenden möchte.

Die Darreichungsform

Intimwaschlotionen werden in diversen Formen angeboten. So werden Sie sowohl Schaum, als auch Gel oder eine Lotion vorfinden können.

Schaum eignet sich vor allem für die Fälle in denen Sie beabsichtigen die Intimwaschlotion zusätzlich als Rasierschaum zu verwenden.

Unterschiede im Hinblick auf die Qualität des Produkts ausschließlich wegen der jeweiligen Darreichungsform, lassen sich jedoch nicht feststellen. Einige Anwender empfinden jedoch das Verteilen eines gelartigen Produkts leichter. Allerdings lassen sich flüssige Produkte auch häufig schlechter dosieren.

Das Geschlecht

Intimwaschlotionen sind nicht nur für Frauen geeignet. Tatsächlich setzen immer mehr Hersteller auf Produkte, welche von beiden Geschlechtern gleichermaßen verwendet werden können.

Es gibt jedoch auch spezielle Produkte, welche ausschließlich von Männern benutzt werden können.

Achten Sie diesbezüglich einfach auf die Angaben der Hersteller.

Der Verwendungszweck

Grundsätzlich verfolgen Intimwaschlotionen alle den gleichen Zweck: der Intimbereich soll gereinigt werden. Daneben sollte jedoch auch nicht unterschätzt werden, dass die Produkte über sehr viele pflegende Inhaltsstoffe verfügen können, welche den Intimbereich bei seiner Regeneration unterstützen können.

Es gibt spezielle Intimwaschlotionen, welche entweder für Schwangere geeignet sind oder für Frauen, welche sich in den Wechseljahren befinden. Die erste Gruppe leidet häufig unter Infektionen während der Schwangerschaft. Aus diesem Grund enthalten spezielle Intimwaschlotionen Inhaltsstoffe, welche den natürlichen Schutzmantel der Scheidenflora unterstützen. Bei Frauen in den Wechseljahren kann hingegen häufiger festgestellt werden, dass diese unter einem sehr trockenen Intimbereich leiden. Insofern verhelfen spezielle Intimwaschlotionen derart, als dass diese zusätzlich Feuchtigkeit spenden.

Insofern ist die Festlegung eines Verwendungszwecks zwar nicht unbedingt nötig. Für bestimmte Zielgruppen kann dies jedoch sehr hilfreich sein, da sich das Produkt den jeweiligen Bedürfnissen anpasst.

Zusätze

Zu etwaigen Zusätzen zählt zum Beispiel, ob das Produkt als Vegan gekennzeichnet ist. Dies ist nicht bei jedem Produkt der Fall. Wer also darauf besonderen Wert legt, sollte Ausschau nach Angaben des Herstellers halten.

FAQ- Häufig gestellte Fragen und Antworten

Wozu dient eine Intimwaschlotion?

Eine Intimwaschlotion unterstützt den Anwender bei der Pflege seiner Hygiene im Intimbereich.

Brauche ich eine  Intimwaschlotion oder reinigen sich der Intimbereich auch von selber?

Es ist auf jeden Fall richtig, dass vor allem die Geschlechtsorgane der Geschlechter gewissermaßen eine Selbstreinigung durchführen. Allerdings kann es zum einen bei gewissen Anwendern hilfreich sein zusätzlich auf hilfreiche Produkte zurückzugreifen, zum Beispiel bei schwangeren Frauen. Zum anderen enthalten Intimwaschlotionen auch viele wertvolle und pflegende Inhaltsstoffe, welche bei Krankheiten oder Infekten eine unterstützende Wirkung darstellen können.

Kann ich auch als Mann auf eine Intimwaschlotion zurückgreifen?

Ja. Es gibt auch Produkte, welche für Männer geeignet sind. In der Regel genügt ein Blick in die Angaben des Herstellers auf dem jeweiligen Produkt oder der Produktbeschreibung.

Welche Inhaltsstoffe sind in einer Intimwaschlotion enthalten?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, sondern muss immer mit Blick auf das jeweilige Produkt bedacht werden. In den besten Fällen verfügt eine Intimwaschlotion jedoch über Milchsäure und pflegende Stoffe. Dazu zählen zum Beispiel Kamille, Thymian, Salbei, Nelke und Ringelblume. Milchsäurebakterien hingegen befinden sich ohnehin schon im Intimbereich und ermöglichen die eigenständige Reinigung des Organs. Insofern wirken Intimwaschlotionen diesbezüglich unterstützend.

Man muss jedoch auch als Verbraucher aufpassen, dass man auf keine Produkte zurückgreift, welche schädliche Zusatzstoffe enthalten. Dazu zählen nehmen zahlreichen Konservierungsstoffen und Duftstoffen vor allem PEG.

Was bedeutet PEG?

Wer sich vermehrt mit Produkten für die Pflege, sei es für das Gesicht oder auch für den Intimbereich, auseinandersetzt, wird bestimmt schon einmal auf den Begriff PEG gestoßen sein. Dabei handelt es sich um einen sehr bedenklichen Stoff, welcher unter anderem aus Erdöl geschöpft wird. Dies hat zwar in Pflegeprodukten den angenehmen Effekt, dass diese weicher gemacht werden. Allerdings stehen die Stoffe auch in starkem Verdacht krebserregend zu sein. Insofern sollte man dazu Abstand halten.

Sind Intimwaschlotionen vegan?

Ob eine Intimwaschlotion vegan ist, hängt immer von dem jeweiligen Produkt ab. Werfen Sie diesbezüglich einfach einen Blick auf die Angaben des Herstellers.

Brennen Intimwaschlotion während der Anwendung?

Nein. In aller Regel sollten die Intimwaschlotionen kein Gefühl des Brennens auslösen. Sollte dies dennoch der Fall sein, sollten Sie zunächst einen Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe werfen. Zum einen können sich darin schädliche Konservierungsstoffe oder Duftstoffe befinden, welche den Intimbereich reizen. Zum anderen kann es jedoch auch vorkommen, dass Sie auf einen gewissen Inhaltsstoff allergisch reagieren.

Haben Intimwaschlotionen einen Duft?

Einige Produkte sind mit frischen Düften versehen. Viele Intimwaschlotion werden jedoch auch mit einem sehr neutralen Duft produziert.

Kann ich eine Intimwaschlotion auch zum Rasieren des Intimbereichs verwenden?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen eine Intimwaschlotion als Rasierschaum zu verwenden. Einige Produkte haben während der Anwendung auch einen sehr schäumenden Effekt, was das Rasieren vereinfachen könnte.

Wo kann ich eine Intimwaschlotion kaufen?

Intimwaschlotionen werden mittlerweile sowohl in Drogerien als auch in Apotheken angeboten. Daneben finden Sie natürlich auch eine große Auswahl im Internet. Der Vorteil eines Kaufs im Internet besteht für Sie darin, dass Sie zum einen die Produkte übersichtlich und bequem von zu Hause aus miteinander vergleichen können. Zum anderen können Sie auf Rezensionen von Kunden zurückgreifen, welche das Produkt bereits getestet haben und Ihnen auf diese Weise eine authentische Bewertung liefern können.

Ist es nicht schlecht die natürliche Flora des Intimbereichs mit industriell hergestellten Mitteln zu durchbrechen?

Die Frage ist durchaus berechtigt, da der Intimbereich eines Menschen zu den saubersten Körperstellen gehört, einfach weil sich das Organ selber reinigen kann. Insofern ist es jedoch äußerst wichtig, dass man sich vor dem Kauf die Inhaltsstoffe des jeweiligen Produktes bewusst machen. Produkte, welche über künstliche Zusatzstoffe oder gar schädliche Zusätze verfügen, schädigen tatsächliche die natürliche Flora des Intimbereichs. Im schlimmsten Fall kann es sogar dazu kommen, dass die Entstehung von Bakterien und Keimen begünstigt wird. Sofern man sich jedoch für ein natürliches Produkt entscheidet, braucht man sich diesbezüglich keine Sorgen machen. Vielmehr wird die Intimwaschlotion dann unterstützend, pflegend und wohltuend.

Darf ich in der Schwangerschaft eine Intimwaschlotion verwenden?

Ja durchaus. Es gibt sogar spezielle Intimwaschlotionen, welche den Bedürfnissen einer Schwangeren angepasst sind. So kann es zum Beispiel in einer Schwangerschaft eher dazu kommen, dass man eine Infektion erleidet. Insofern zielen spezielle Intimwaschlotionen gerade darauf ab, dass dieser Bereich zusätzlich gepflegt wird.

Gibt es spezielle Intimwaschlotionen für Frauen, welche in den Wechseljahren sind?

Ja. Sie werden auf dem Markt auch spezielle Angebote finden können, welche für Frauen in den Wechseljahren konzipiert sind. Derartige Produkte unterscheiden sich von anderen Intimwaschlotionen häufig dadurch, dass sie nicht nur zusätzlich regenerierend wirken, sondern viel mehr Feuchtigkeit spenden und diese auch erhalten.

Wie viel kostet eine Intimwaschlotion?

Da das Angebot an diversen Produkten sehr hoch ist, sind auch die Preise von Intimwaschlotionen sehr verschieden. Vor allem in der Drogerie können Sie Intimwaschlotionen schon für wenige Euro finden. Der Kauf in der Apotheke ist dann schon etwas preisintensiver. Bis 100 Euro sind den Angeboten keine Grenzen gesetzt. Es lässt sich jedoch auch festhalten, dass man bei preisintensiveren Angeboten eher kaum bis keine schädigenden Inhaltsstoffe vorfinden kann.

Kann ich eine Intimwaschlotion auch als Ersatz für ein Gleitgel verwenden?

Ob Sie eine Intimwaschlotion während des Geschlechtsverkehrs anwenden können, hängt vor allem von der Darreichungsform des Produkts ab. Intimwaschlotionen werden Ihnen sowohl als Schaum und Lotion als auch als Gel angeboten. Hier eignet sich die letzte Variante am besten zum Einsatz als Ersatz für Gleitgel. Wir raten dennoch dazu auf etwaige Angaben des Herstellers zu achten, da nicht alle Produkte auch für innere Anwendung geeignet sind.

Kann ich nicht auch eine handelsübliche Seife für die Reinigung des Intimbereichs verwenden?

Davon raten wir Ihnen ab. Grund dafür ist, dass derartige Seifen nicht darauf abgestimmt sind eine positive Wirkung im Intimbereich zu erzeugen. Vielmehr verändern sie den pH-Wert nachteilig, sodass die Entstehung von Infektionen begünstigt wird. Insofern sollten Sie entweder auf spezielle Intimwaschlotionen zurückgreifen oder lediglich Wasser verwenden.

Gibt es auch Alternativen zu Intimwaschlotionen?

Wirkliche Alternativen zu Intimwaschlotionen gibt es nicht. Vor allem sind Pflegetücher häufig mit Duftstoffen versehen, was sich nicht positiv auf die sensible Zone auswirkt.

Wer unter einem sehr trockenen Intimbereich leidet, kann zusätzlich auf bestimmte Salben oder Cremes zurückgreifen. Diese eignen sich jedoch nicht für die wirkliche Reinigung.

Kann ich eine Intimwaschlotion auch bei einer Pilzinfektion verwenden?

Grundsätzlich können spezielle Intimwaschlotionen einem dabei helfen, dass die Entstehung von Pilzinfektionen im Vorfeld vermieden wird bzw. das Risiko verringert wird. Bei einer bereits bestehenden Pilzinfektion raten wir Ihnen jedoch einen Arzt aufzusuchen, da die Verwendung einer Intimwaschlotion keinesfalls die medikamentöse Behandlung ersetzen kann. Sie kann allenfalls ergänzend und unterstützend wirken.

Wie häufig soll ich eine Intimwaschlotion anwenden?

Grundsätzlich wird die tägliche Anwendung empfohlen, also einmal pro Tag. Man sollte das Produkt jedoch nicht mehr als zweimal am Tag benutzen.

Wie verwende ich eine Intimwaschlotion richtig?

Bei der Anwendung einer Intimwaschlotion gibt es eigentlich nichts zu beachten. Starten Sie zu Beginn mit einer geringeren Menge des Produkts. Dieses wird, ähnlich wie bei einem Duschgel, im äußeren Intimbereich verteilt und wieder abgewaschen.

Können Intimwaschlotionen auch auf der Haut gelassen werden?

In der Regel sollten alle Produkte nach dem Auftragen und Reinigen des Intimbereichs, wieder abgewaschen werden.

Kann ich eine Intimwaschlotion auch für den restlichen Körper verwenden?

Im Grunde genommen spricht da nichts gegen, da das richtige Produkt ohnehin nur über pflegende Inhaltsstoffe verfügt.

Können Intimwaschlotionen auch für Kinder angewendet werden?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, dass auch Kinder eine Intimwaschlotion verwenden.

Wie finde ich die richtige Intimwaschlotion für mich?

Bei der Suche nach dem richtigen Produkt kann Ihnen zunächst unsere Kaufberatung helfen. Sehr hilfreich ist es auch festzustellen in welchem Alter Sie sich befinden und welche Bedürfnisse daraus erwachsen. So hat ein Mädchen in der Pubertät andere Bedürfnisse als eine Schwangere oder eine Frau in den Wechseljahren. Zudem können Sie auch festhalten, ob Sie häufig unter Infektionen leiden oder Ihr Intimbereich sehr trocken ist.

Kann eine Intimwaschlotion auch gegen Rasierpickelchen im Intimbereich helfen?

Ja. Viele Intimwaschlotionen enthalten Inhaltsstoffe, welche eine pflegende und hautberuhigende Wirkung haben. Auf diese Weise wird die Entstehung von Rasierpickelchen vermieden.

Kann ich eine Intimwaschlotion auch mit Kondomen verwenden?

Es ist durchaus möglich eine Intimwaschlotion auch auf das Kondom aufzutragen. Allerdings sollten Sie dazu ausdrückliche Hinweise des Herstellers beachten. Gegebenenfalls kann die Intimwaschlotion die Sicherheit des Kondoms beeinträchtigen. Zudem sind nicht alle Intimwaschlotionen auch für die innere Anwendung geeignet.

Intimpflege ganz einfach

Intimwaschlotion Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Intimwaschlotion Test nicht mit einem Intimwaschlotion Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Intimwaschlotion Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Intimwaschlotion Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Intimwaschlotion Test suchen