Entfernung der Haare

Nasenhaarschneider werden auch als Nasenhaartrimmer bezeichnet und dienen zur Entfernung von Haaren in Nase oder Ohren. Die Nasenhaarentferner arbeiten schmerzfrei, indem sie die Haare schneiden und nicht zupfen.

Umfangreicher Haarwuchs in der Nase ist für viele Männer ein Problem. Oft sind auch Frauen von üppig wachsenden Haaren betroffen. Nasenhaare schneiden solltem Sie jedoch nicht mit einer Schere. Das Schneidgerät eignet sich nicht für die engen Nasengänge und kann Verletzungen verursachen. Mit einem Nasenhaarschneider gelingt Ihnen die Entfernung der Haare in Nase und Ohren einfacher. Ein guter Nasenhaarschneider arbeitet sauber und zuverlässig. Innerhalb kürzester Zeit sind die Nasenhaare gestutzt.

Allgemeine Informationen

Ein Nasenhaarschneider stutzt die feinen Haare in der Nase und ist darüberhinaus vielseitig einsetzbar. Das praktische Gerät kann auch Ohrenhaare entfernen. Durch die kleine runde Spitze des Nasen und Ohrhaartrimmers werden lange und unschöne Haare im Ohr leicht entfernt. Ein Ohr- und Nasenhaarschneider ist einfach zu bedienen. Die Grundfunktion eines Nasenhaarschneiders besteht aus einem zylinderförmigen Gehäuse, in dessen Innerem ein Elektromotor verbaut ist. Ein kleines Getriebe überträgt die Motorleistung an die Klingen, die dann das Haar stutzen. Nasenhaartrimmer gibt es in unterschiedlichen Varianten. Für weibliche Verwenderinnen sind spezielle Nasenhaarschneider für Frauen erhältlich.

Das Entfernen der Nasenhaare mit einem speziellen Trimmer zählt zu den sichersten Haarentfernungsmethoden. Die praktischen Geräte liegen leicht in der Hand und sind einfach bedienbar. Durch ihre flexible Arbeitsweise entfernen die Nasenrasierer Ihre Haare schnell und schmerzfrei. Sicherheit und der Benutzerfreundlichkeit sind die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Nasenhaarrasierers.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Vielseitigkeit. Zahlreiche Geräte lassen sich durch unterschiedliche Aufsätze außerdem zum Entfernen der Haare an den Augenbrauen und anderen Körperstellen verwenden.

Unterschiedliche Arten von Nasenhaarschneidern

Ein Nasenhaarschneider der mechanisch arbeitet, wird mit der Hand betrieben und benötigt keine Elektrizität. Das Gerät eignet sich zur Anwendung an allen Orten, wo keine Steckdosen vorhanden sind, beispielsweise beim Campingurlaub. Zu den weiteren Vorteilen eines mechanischen Nasenhaarrasierers zählt der einfache Aufbau. Der praktische Ohr- und Nasenhaarschneider besteht meist aus rostfreiem Edelstahl und stellt eine ideale Alternative zu elektrischen Modellen dar.

Kabellos Nasenhaare schneiden ist mit einem Akku-Gerät einfach möglich. Als bester Nasenhaarschneider gilt ein Gerät, das mit einer Ladefunktion ausgestattet ist. Um das Gerät aufzuladen, wird das Ladekabel einfach an den Nasenhaartrimmer angeschlossen. Wenn das Gerät mit einem Netzteil ausgerüstet ist, stellt ein leerer Akku kein Problem dar. Einige Nasenhaartrimmer sind sogar mit einer kleinen Lichtquelle ausgestattet, wodurch Sie auch feine Haare leicht erkennen. Die meisten Geräte sind batteriebetrieben und garantieren eine bequeme Haarentfernung an jedem Ort. Durch ihre kompakte Form finden die Nasenhaartrimmer auch in der Handtasche Platz und lassen sich daher einfach überall hin mitnehmen.

Für Bartträger sind die Geräte ideal, denn sie lassen sich mit unterschiedlichen Aufsätzen in ein Handwerkzeug zum Schneiden des Bartes und zur Gestaltung der Konturen verwandeln. Wer zu diesem Zweck einen Nasenhaarschneider kaufen möchte sollte darauf achten, dass die Aufsätze bereits im Lieferumfang enthalten sind. Jeder Trimmer sollte mit einem Schnittschutz ausgestattet sein, damit Schnittverletzungen sicher vermieden werden.

Nasenhaarschneider für Damen sind kleine und kompakte Geräte, die auch zum Entfernen der Haare an den Augenbrauen genutzt werden können. Viele Modelle sind batteriebetrieben und eignen sich dadurch gut zur Mitnahme auf Reisen. Verschiedene Rasierköpfe sorgen dafür, dass auch feinste Härchen im Gesicht und am Körper entfernt werden können.

Was ist beim Entfernen der Haare zu beachten?

Wer Nasenhaare zupfen möchte, benötigt neben einem Haartrimmer auch einen Spiegel und ausreichend Licht. Es empfiehlt sich, die Nasen- und Ohrenhaare bei möglichst hellem Licht zu stutzen. Wenn genügend Helligkeit vorhanden ist, sind auch die winzigsten Härchen gut erkennbar. Der Nasentrimmer wird nur wenige Zentimeter in das Nasenloch eingeführt. Dabei sollten Sie sorgsam vorgehen, um keine Schäden im Inneren der Nase zu verursachen. Ein Gerät mit einem Spitzendurchmesser von bis zu 10 Millimetern erreicht auch versteckte Stellen.

Die wichtigsten Funktionen

Ein Nasentrimmer arbeitet ähnlich wie ein elektrischer Rasierer und verfügt ebenfalls über Edelstahlklingen. Um die Sicherheit während des Schneidens zu gewährleisten und die Verletzungsgefahr zu minimieren, sind die Klingen in einer Art Käfig untergebracht. Abhängig vom jeweiligen Modell ist die schützende Vorrichtung aus Metall oder Kunststoff angefertigt. Das Gerät wird am Gehäuse gehalten und lässt sich bequem handhaben. Nachdem die Gerätespitze in die Nase oder in das Ohr eingeführt ist, beginnt der Schneidevorgang im Inneren.

Scherkopf

Mit einem geraden Scherkopf lassen sich außer Nasenhärchen auch Ohren- und Augenbrauenhaare entfernen. Ein gerade oder seitlich verbauter Scherkopf ermöglicht ein genaues Arbeiten und schützt gleichzeitig vor Schnittverletzungen. Als Konturenschneider für den Bart ist ein runder Scherkopf ebenso gut geeignet wie zur Entfernung der Ohrenhaare.

Elektromotor

Der Elektromotor im Inneren des Nasentrimmers versetzt die Klingen in Drehung. Ein guter Nasenhaarschneider erreicht dabei bis zu 3000 Umdrehungen pro Minute. Dadurch wird ein schmerzfreies und exaktes Schneiden der Nasenhaare erreicht. Wer einen Nasenhaarschneider kaufen möchte sollte darauf achten, dass das Gerät mindestens über eine Drehzahl von 1500 Umdrehungen pro Minute verfügt. Nasentrimmer mit einer geringeren Leistungskraft schneiden dicke Haare nicht sauber genug ab.

Klingen

Jeder Nasentrimmer ist mit Klingen ausgestattet. Für das Nasenhaare entfernen der Frau gibt es spezielle Geräte mit feinen Klingen. Um die Haare in der Nase und in den Ohren zu entfernen, rotieren die Klingen im Kreis und gewährleisten eine schnelle und effiziente Schneidleistung. Scharfe Schneiden werden durch ein Metallgehäuse vom Kontakt mit der Haut ferngehalten. Vertikaltrimmer sind mit offenen Schneideklingen ausgestattet, die allerdings durch eine Abrundung eine sichere Anwendung ermöglichen. Abgeschirmte Klingen verringern bei den anderen Modellen die Verletzungsgefahr. Ein sicherer Schutz ist wichtig, da das Naseninnere von vielen Adern durchzogen ist. Bei unsachgemäßer Anwendung kann es zu Blutungen kommen.

Die Reinigung des Nasenhaarschneiders

Die abgeschnittenen Haare lässt der Nasenrasierer einfach fallen. Hochwertige Modelle besitzen ein spezielles Absaugsystem, das die Haarenden in einen Auffangbehälter saugt. Nach jeder Anwendung schütteln Sie die Haare von Hand aus oder säubern das Gerät mit einer kleinen Bürste. Die meisten Nasenhaarschneider lassen sich unter fließendem Wasser reinigen. Durch die regelmäßige Reinigung ist ein optimales Schneideergebnis und eine lange Haltbarkeit des Gerätes gewährleistet.

Panasonic Nasen-/ Ohrhaarschneider ER-GN-30K

Nasenhaarschneider Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Nasenhaarschneider Test nicht mit einem Nasenhaarschneider Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Nasenhaarschneider Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Nasenhaarschneider Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Nasenhaarschneider Test suchen