Babyphone Ratgeber: Wir zeigen dir auf was du beim Kauf achten musst

Hat man das erste Kind, will man natürlich das Beste. Doch das erste Kind bedeutet auch Unsicherheit, Angst und ein aufregendes Abenteuer. Deswegen ist die Anschaffung eines Babyphone eine sinnvolle Investition, da das Babyphone den Eltern die nötige Sicherheit gibt.

So können Sie jederzeit überprüfen, ob es dem neugeborenen Sprössling wirklich gut geht. Vor allem, wenn Sie ein Babyphone mit Kamera gekauft haben. Die modernen Geräte funktionieren neben der akustischen Überwachung über eine Vielzahl an Funktionen was das Babyphone zu einem nützlichen Helferlein macht. Ein effektives Mittel, um die Kindersicherheit zu verstärken.

Wenn Sie ein Babyphone kaufen wollen, sollten Sie aber wissen, dass Sie nicht alle Funktionen wirklich benötigen. Welche Funktionen für Sie sinnvoll sind und welche nicht, erfahren Sie in unserem Babyphone Vergleich.

Babyphone strahlungsarm oder nicht?

Eins vorweg, moderne Babyphones sind alle strahlungsarm. Sie müssen keine Schäden für die Gesundheit Ihres Kindes befürchten.

Welches Babyphone soll es sein?

Babyphon mit Kamera oder ohne?

Neben der Überwachung der Geräusche haben einige Babyphone Kamera integriert. Das Babyphone Video wird direkt auf das Display des Elterngeräts übertragen. Abhängig von den Babyphones mit Kamera lassen sich noch zusätzliche Kameras integrieren, um Ihr Kind in wirklich allen Räumen zu überwachen.

Viele Eltern sehen in der Videoüberwachung den Vorteil, dass sie sich überzeugen können, dass alles OK ist, auch wenn Sie Ihren Sprössling nicht hören. Allerdings sollte man wissen, dass man bei dem Kauf eines Babyphone mit Kamera App gut fünfzig Prozent mehr bezahlen. Außerdem ist die Akkulaufzeit eines Babyphone mit Video deutlich geringer als bei einem Gerät ohne diese Funktion.

Ob Babyphone mit Video oder nicht liegt im Ermessen der Eltern. Viele bevorzugen jedoch ein Babyphone mit Kameras, auch wenn dies nicht unbedingt erforderlich. Die Videoüberwachung gibt Ihrem Sprössling einfach ein deutlich besseres Gefühl. Aus diesem Grund finden Babyphone Video reißenden Absatz.

Welche Funktionen des Babyphones sind für Sie als Eltern sinnvoll und welche nicht?

Die geräuschaktivierte Einschaltautomatik

Babyphones sind strahlungsarm, da Sie die sogenannte VOX-Funktion integriert haben. Diese Funktion sorgt dafür, dass das Babyphone nicht dauerhaft sendet. Es aktiviert sich nur dann, sobald ein vorher festgelegter Geräuschpegel überschritten wird. Dadurch wird nicht nur die Strahlung des Geräts reduziert, sondern auch der Energieverbrauch. Viele Babyphones unter anderem auch Video Babyphones bieten die Möglichkeit, dass die Ansprechwelle individuell zu konfigurieren.

Die Lautstärke der Babyphone Einheit der Eltern

Die Lautstärke der Elterneinheit kann problemlos in mehreren Stufen reguliert werden. Günstige Babyphones bieten diese Funktion nur begrenzt oder überhaupt nicht. Eine nicht änderbare Lautstärke ist ein großes Problem, da für manche Eltern die Lautstärke zu laut oder zu leise ist.

Die optische Darstellung von Geräuschen

Neben der Akustik ist eine visuelle Darstellung der Geräusche unerlässlich. Die Darstellung erfolgt meistens mithilfe von LEDS, die direkt an der Elterneinheit angebracht sind. Je stärker der Geräuschpegel im Kinderzimmer zunimmt, desto mehr LEDS leuchten.

Sinnvoll ist es natürlich auch, wenn das Babyphone zusätzlich mit einem Vibrationsalarm ausgestattet ist. Das stellt sicher, dass die Mutter auch bei lauten Tätigkeiten mitbekommt, wenn ihr Sprössling wieder wach ist.

Die Warnleuchte für den Stand des Akkus

Während die Einheit im Kinderzimmer fest mit dem Stromnetz verbunden ist, wird das Elternteil mit Akku betrieben. Hier ist es wichtig, dass man beim Kauf darauf achtet, dass der Akku ausgetauscht werden kann. Zudem sollte das Elternteil über eine Warnleuchte verfügen, die Bescheid gibt, wenn sich der Akku zu Ende neigt.

Automatische Kanalwahl

Beide, das Elternteil und auch die Station im Kinderzimmer sollten sich automatisch auf einen Kanal einstellen. Hierfür muss nicht manuell eingegriffen werden. Kauft man ein analoges Telefon muss man dagegen selber Hand anlegen. Hierfür stehen den Eltern eine begrenzte Anzahl an Kanälen zur Auswahl. Leben viele Eltern mit neugeborenen Kindern in der Umgebung gestaltet sich das schwierig. Vor allem, wenn man plötzlich das Nachbarkind auf dem eigenen Babyphone schreien hört.

Die Babyphone Reichweite und auch die Übertragungsqualität ist bei DECT-Geräten deutlich besser, als bei analogen Geräten. Allerdings sollte man wissen, dass die Strahlung moderner Geräte deutlich größer ist als von analogen Babyphones. Trotzdem sagen wissenschaftliche Forschung, das keinerlei Gesundheitsgefahr bei der Nutzung moderner DECT-Babyphones besteht.

Die Kontrolle der Reichweite

Eine große Reichweite bei Babyphones ist von Vorteil, doch sollten diese so konzipiert sein, dass man gewarnt wird, falls man den Empfangsbereich verlässt. Moderne Babyphones sind so gestaltet, dass aufgrund der automatischen Reichweitenkontrolle ein Signalton, sobald das Elternteil die Funkreichweite der Station im Kinderzimmer verliert.

Babyphone Gegensprechfunktion

Die Gegensprechfunktion soll den Eltern dabei helfen mit Ihrer Stimme Ihr Baby zu beruhigen. Sie funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip wie das Walkie-Talkie. Achten Sie beim Kauf eines solchen Babyphones unbedingt darauf, dass die Ausgabequalität entsprechend gut ist.

ECO-Modus

Der ECO-Modus hilft dabei die Sendeleistung auf ein Minimum zu reduzieren. Je näher sich das Elternteil und die Kinderstation sind, desto deutlicher kommt es zu einer Reduzierung der Sendeleistung, wodurch der Energieverbrauch und die Strahlungsbelastung für Eltern und Kind reduziert werden.

Der Temperaturfühler beim Babyphone ist eine sinnvolle Funktion, da die Eltern so überprüfen können, dass das Kind in optimaler Raumtemperatur schlafen kann. Wird es zu warm oder zu kalt, gibt das Elternteil einen Warnton ab.

Auf welche Funktionen kann man verzichten?

  • Will man ein Babyphone günstig kaufen, gibt es einige Funktionen auf die man locker verzichten kann. Eine dieser Funktionen wäre das Nachtlicht. Je nach den Gewohnheiten und es Kindes kann es aktiviert oder deaktiviert werden.
  • Viele moderne Geräte verfügen über verschiedene Schlafmelodien. Je nach Modell verfügen die Geräte zwischen drei und fünf verschiedene Melodien. Diese können direkt über den Lautsprecher des Senders im Kinderzimmer abgespielt werden. achten Sie darauf, dass Sie nur solche Geräte kaufen können, bei denen Sie das Abspielen über das Elternteil stoppen können.
  • Einige Modelle verfügen über einen Luftfeuchtigkeitsmesser. Tatsächlich benötigt man als Elternteile diese Funktion aber nicht.
  • Der Pager ist sinnvoll, vor allem dann, wenn man ein mobiles Elternteil hat oder ein Babyphone, das über Handy ansteuerbar ist. In diesem Fall betätigt man nur einen Knopf einen Sender im Kinderzimmer und am Elternteil ist ein Signalton zu hören.

Babyphones im Vergleich

Babyphone Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Babyphone Test nicht mit einem Babyphone Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Babyphone Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Babyphone Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Babyphone Test suchen