Adventskalender

Der Sommer ist so langsam aber sicher vorbei und die kältere Jahreszeit nähert sich mit großen Schritten. Spätestens wenn Sie ein Supermarkt betreten, werden Ihnen bereits jetzt die Lebkuchen, die Spekulatius und die anderen vorweihnachtlichen Köstlichkeiten ins Auge fallen.

Neben diesen Leckereien gehört auch der Adventskalender in die Vorweihnachtszeit. Denn es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, um seinen Kindern, seinem Partner oder Menschen die einem etwas bedeuten Tag für Tag eine kleine Freude zu machen. Daher ist ein guter Adventskalender ein absolutes Muss.

Wir alle kennen den Adventskalender mit Schokolade aus unseren eigenen Kindertagen. Doch heutzutage gibt es Adventskalender online, die nur noch das Prinzip und die ursprüngliche Form mit dem altehrwürdigen Adventskalender gemeinsam haben.

Sie können mittlerweile aus einer unglaublich großen Bandbreite auswählen. Es gibt Adventskalender für Männer, Kinder, Frauen und sogar Adventskalender die Sie selber befüllen können.

Bei dieser Vielfalt ist es daher eine gute Idee, sich im Vorhinein etwas mit der Thematik zu beschäftigen, damit Sie den für Sie besten Adventskalender finden können.

Wir haben daher für Sie unterschiedliche Modelle etwas genauer unter die Lupe genommen, um Ihnen kurz und knapp die wesentlichsten Informationen und Kaufkriterien näher zu bringen.

Dem hinzu haben wir für Sie eine Vergleichstabelle erstellt, die zehn verschiedene Adventskalender untereinander vergleicht, sodass Sie mit einem einfachen Klick diverse Modelle miteinander vergleichen können.

Die Geschichte und die Entwicklung des Adventskalenders

Der Adventskalender hat besonders im christlichen Glauben eine gewisse Tradition. Bereits im 19. Jahrhundert entstand der Brauch, dass man den Kindern in der Vorweihnachtszeit täglich ein kleines Geschenk machte. Dies waren damals oftmals Nüsse oder Früchte. In den betuchteren Haushalten gab es bisweilen auch schon das ein oder andere Stück Schokolade.

Anzahl der Tore

Seit jeher haben die Adventskalender 24 Törchen oder Türen, für jeden Tag des Monats Dezember, bis zum Heiligen Abend eins. Wenn Sie vor circa 10 bis 20 Jahren hinter diesen Türchen ein kleines Stück Schokolade vermuten konnten, kommt es heutzutage auf den jeweiligen Adventskalender an.

So können Sie heute Modelle kaufen, die mit diversen kleinen Geschenken versehen sind. Es gibt zum Beispiel Adventskalender für Jungs, die mit Lego oder Playmobil bestückt sind. Adventskalender für Mädchen können thematisch an Barbie orientiert sein oder verfolgen das Motto eines beliebten Disney Films, hier wäre das Beispiel des Eiskönigen Adventskalenders zu nennen.

Doch auch für Männer und Frauen gibt es ganz individuelle Adventskalender. Bei Männern besonders beliebt ist der Bier Adventskalender, der jeden Tag mit einem leckeren Bier aufwartet. Für Frauen gibt es Modelle die schöne Unterwäsche oder Beauty Produkte beinhalten.

Weitere Produkte

Um Ihnen noch ein weiteres Modell zu nennen, wollen wir auf die Adventskalender für sportliche Menschen eingehen. Diese sind oftmals von einschlägigen Fitnessprodukte Herstellern und beinhalten Eiweißriegel, BCAA Getränke und weitere Trainingssupplements.

Sicherlich haben die klassischen Adventskalender nicht ausgedieht. Es gibt Adventskalender für Erwachsene mit erlesenen Pralinen und diversen anderen Köstlichkeiten.

Ein weiteres sehr beliebtes Modell ist der Foto Adventskalender. Dieser Adventskalender kann selber gebastelt werden und enthält jeden Tag ein persönliches Foto. Darüber hinaus können Sie hier weitere individuelle Anregungen und Ideen einbringen.

Für Tee-Liebhaber

Auch für Tee Liebhaber gibt es entsprechende Modelle. Diese erfreuen den Teetrinker Tag für Tag mit einer ausgewählten und erlesenen Teekreation. Auf diese Weise können Sie sich jeden Tag etwas wohltuende und leckere Wärme von Innen gönnen.

Ein weiteres Modell, welches in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden ist, ist der Gewinnspiel-Adventskalender. Dieses Modell kann sowohl Online, als auch im Lotto Geschäft erworben werden.

Hier ist jeder Tag mit einem Rubbellos versehen. Je nach Modell können die Gewinne schwanken, informieren Sie sich daher also über die jeweiligen Teilnahmebedingungen.

Worauf Sie beim Kauf eines Adventskalenders achten sollten

Bevor Sie den Adventskalender kaufen, sollten Sie sich genaue Gedanken darüber machen für wen Sie den Kalender erwerben, wie viel Geld Sie ausgeben wollen und wo Sie den Kalender aufstellen wollen.

Bei Aufstellort können Sie nämlich zwischen Adventskalendern unterscheiden, die Sie an der Wand aufhängen können, einfach auf den Tisch stellen wollen oder Sie nutzen einen selbst gebastelten Adventskalender als dekoratives Fensterelement oder stellen diesen vor den Weihnachtsbaum.

Die Zielgruppe

Bei der Zielgruppe sollten Sie zunächst zwischen Kindern und Erwachsenen unterscheiden. Gerade bei Kindern spielt das Alter eine größere Rolle. Denn es gibt auch Adventskalender mit Spielsachen die gegebenenfalls Kleinteile enthalten können.

Bei Jungen sind besonders Lego Adventskalender und Playmobil Adventskalender beliebt. Doch auch die klassischen Modelle, die mit Schokolade oder Weingummis gefüllt sind überzeugen. Auch hier sind Ihnen kaum Grenzen gesetzt. So gibt es Adventskalender von Lindt, von Kinder Schokolade oder von anderen Herstellern.

Wenn Sie Ihren Kindern eine besondere Freude machen wollen, dann können Sie einen Adventskalender auch selber befüllen und diesen an die individuellen Wünsche Ihrer Kleinen anpassen.

Wenn Sie einen Adventskalender für Erwachsene suchen, ist auch hier die Genderunterscheidung sehr wichtig. Es gibt Adventskalender, welche die unterschiedlichsten Wünsche und Interessensgebiete bedienen. Besonders beliebt sind der Bier Adventskalender sowie Adventskalender mit Beauty Produkten.

Der Preis

Sie werden sich vielleicht wundern, doch die High End Adventskalender haben preislich nichts mit den klassischen Adventskalendern gemein. Je nach Modell und Inhalt können die Preise schnell in den dreistelligen Bereich gehen. Sicherlich sind die enthaltenen Gegenstände hochwertiger und kostenintensiver als etwas Schokolade, dennoch lohnt es sich genau auf den Inhalt zu schauen. Denn es kann durchaus sein, dass Sie für die Produkte weniger bezahlen würden, wenn Sie diese einzeln kaufen würden. Achten Sie also nach Möglichkeit bei kostspieligeren Adventkalendern auf den Inhalt.

Häufige Fragen rund um das Thema Adventskalender

Wie kann man einen Adventskalender günstig selber basteln?

Im Grunde genommen, benötigen Sie für einen Adventskalender nicht viel. Sie müssen nicht einmal 24 Tore oder Türchen haben, denn Sie können auch ein Türchen oder eine Tür einfach fortlaufend mit verschiedenen Nummern versehen.

Eine weitere Möglichkeit sind einfache Pappkegel. Diese können Sie kostengünstig herstellen, verzieren und nach Belieben befüllen.

Damit Sie weitere Ideen und Anregungen bekommen, haben wir Ihnen nachstehend ein entsprechendes Video angefügt mit dem Sie Ihren persönlichen Kalender basteln können.

Was kostet ein Adventskalender?

Das hängt vollkommen vom Inhalt des Adventskalenders ab. Im Einzelhandel finden Sie nach wie vor die klassischen Kalender, die um die 3 Euro kosten. Wenn Sie einen Lego Adventskalender kaufen wollen, dann können Sie mit circa 25€ aufwärts rechnen. Preislich sind jedoch kaum Grenzen gesetzt. Es gibt zum Beispiel den Adventskalender Glossy Box, dieser ist mit Pflege und Beauty Produkten bestückt und kostet stolze 140€. Auch zu nennen, ist der Rocka Adventskalender, welcher bei Sportlern sehr beliebt ist, dieser schlägt mit rund 50€ zu Buche.

Wann hängt man einen Adventskalender auf?

Dies hängt natürlich ganz von Ihnen ab. In den meisten Fällen hängt man den Kalender am ersten Adventssonntag auf. Dies muss jedoch nicht sein. Sofern Sie einen kalendarischen Adventskalender haben, sollte dieser auf jeden Fall zum 1. Dezember hängen oder aufgestellt sein.

DIY Adventskalender

Adventskalender Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Adventskalender Test nicht mit einem Adventskalender Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Adventskalender Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Adventskalender Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Adventskalender Test suchen