Was sind Anti-Falten-Seren? Ein kurzer Überblick

Fast jeder hatte schon einmal Probleme damit- Falten. Egal, ob im Alter, wegen unzureichender Pflege, wegen zu viel Sonneneinstrahlung oder schlichtweg auf Grund der Genetik. Jeder hat ab einem gewissen Alter, mit Falten zu kämpfen. Und in den meisten Fällen herrscht Einigkeit darüber, dass man die Falten minimieren möchte.

Bereits entstandene Falten, wirklich nachhaltig verschwinden zu lassen, ist mit einer bloßen Creme oder einem Serum eigentlich kaum möglich. Vielmehr schaffen bestimmte Produkte durch spezifische Stoffe, die Haut für einen überschaubaren Zeitraum wieder strahlen zu lassen. Daher ist es in jedem Falle ratsam, früh genug mit der richtigen Pflege zu beginnen, um der Entstehung von Falten vorbeugen zu können.

Es gibt diverse Mittel auf dem Markt, welche gegen sichtbare Falten wirken sollen. Dazu zählen vor allem Anti-Falten-Seren. In unserem Vergleich zu Anti-Falten-Seren wollen wir Ihnen das Produkt etwas näher bringen und hilfreiche Informationen liefern. Zudem zeigen wir Ihnen in unserer Kaufberatung Kriterien auf, welche Sie vor dem Kauf berücksichtigen sollten. Dazu zählen zum Beispiel Faktoren, wie die Darreichungsform, die Inhaltsstoffe und etwaige Zusätze, also ob das Produkt frei von Parfümstoffen ist, ob Parabene enthalten sind oder ob sich das Produkt als naturkosmetisches Produkt einstufen lässt.

Des Weiteren beantworten wir für Sie im Rahmen unseres FAQs die am häufigsten gestellten Fragen.

Kaufberatung- auf welche Kriterien Sie vor dem Kauf von Anti-Falten-Seren achten sollten

Unsere Kaufberatung soll Ihnen vor allem helfen, leichter eine Kaufentscheidung treffen zu können. Bei dem erheblich großen Angebot auf dem Markt, fällt dies nämlich keinesfalls leicht. Unsere aufgelisteten Faktoren können Sie als eine Art Leitfaden zur Hilfe nehmen, sodass Sie Punkt für Punkt durchgehen und für sich selbst entscheiden, wie wichtig Ihnen dies ist. Wichtig ist es zudem, dass Sie vor dem Kauf bereits Ihre persönlichen Anforderungen an das Produkt feststellen, sodass Sie bei der Kaufentscheidung den Überblick behalten können. Die Erfüllung der Kriterien hängt vor allem von Ihren individuellen Bedürfnissen ab.

Die Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe sind natürlich der wichtigste Punkt, wenn es darum geht, sichtbare Ergebnisse im Gesicht erkennen zu können. Die Inhaltsstoffe unterscheiden sich natürlich von Produkt zu Produkt und die Dosierung der jeweiligen Stoffe ist auch von Hersteller zu Hersteller anders. Allerdings lassen sich immer wieder Stoffe feststellen, welche sichtbare Ergebnisse bewerkstelligen und daher auch in vielen Produkten vorkommen.

Dazu zählt vor allem Hyaluronsäure. Hyaluronsäure ist so besonders, weil es ein Vielfaches seines Eigengewichts binden kann und auf diese Weise ganz viel Feuchtigkeit spendet. Dadurch wirkt die Haut viel frischer und straffer. Hyaluronsäure schafft es nicht, dass der Effekt für einen langen Zeitraum bestehen bleibt. Aber zumindest sehen Sie unmittelbar nach dem Auftragen und auch noch nach einigen Stunden einen sichtbaren Effekt. Zudem wird Hyaluronsäure von dem menschlichen Organismus selber hergestellt, sodass es in aller Regel sehr gut verträglich ist.

Weitere Inhaltsstoffe, welche häufig verwendet werden sind Vitamin A, Vitamin C und Vitamin E. Diese Stoffe haben gemeinsam, dass sie freie Radikale binden können, sodass dadurch die Hautzellen geschützt werden. Bei Vitamin A sollte man jedoch mit einer geringeren Dosierung beginnen. Bei Vitamin C sollte man beachten, dass es die Haut leicht ausbleichen kann. Dies kann jedoch bei Pigmentflecken wirksam sein. Zudem sollte man beachten, dass man bei einem Zusammenspiel dieser Vitamine darauf achtet, stets einen Sonnenschutz zu tragen. Andernfalls kann es zur Entstehung von Pigmentflecken kommen.

Ohnehin sollte Sonnenschutz jeden Tag aufgetragen werden, da es ein wirkliches Anti-Aging-Mittel ist.

Weitere Inhaltsstoffe, welche häufig zum Einsatz kommen sind zum Beispiel Rosenwasser, Glycolsäure und Niacinamid. Rosenwasser sorgt vor allem für eine Durchfeuchtig der Haut. Glycolsäure hingegen unterstützt die Haut bei der Zellerneuerung. Niacinamid wirkt entzündungshemmend und stärkt ebenfalls die Hautbarriere.

Des Weiteren werden auch Coenzym Q10, Jojobaöl, Aloe Vera und Kamelienöl verwendet.

Die Darreichungsform

Die Darreichungsform bezieht sich nicht auf das Produkt an sich, sondern lediglich auf die Verpackung, in welcher sich das Produkt befindet. In den meisten Fällen werden die Seren in einem Pumpspender oder einem Gefäß mit einer Pipette abgefüllt. Gegebenenfalls finden Sie Anti-Falten-Seren auch in Form von Sprays. Jede dieser Formen bringt sowohl Ihre Vorteile, als auch Ihre Nachteile mit sich.

Ein Pumpspender ist die wohl hygienischste Form, um ein Produkt abzufüllen und später an den Nutzer zu bringen. Der Grund dafür ist, dass nichts in das Produkt hineingelangen kann. Zudem ist es besonders praktisch, dass die Verpackung bereits das Serum für Sie vordosiert, sodass Sie sich bei jedem Gebrauch sicher sein können, stets die gleiche Menge aufzutragen. Allerdings sollte beachtet werden, dass in Pumpspendern auch viel von dem eigentlichen Produkt zurückgelassen werden kann. Da die Verpackungen auch nur schwer zu öffnen sind, bleibt damit zwangsläufig ein Rest des Produkts in der Verpackung. Dies ist vor allem bei sehr höherpreisigen Produkt ärgerlich.

Auch ein Gefäß mit einer Pipette ist es sehr hilfreich in puncto Dosierung. Mit Hilfe einer Pipette lässt sich die aufzutragende Menge ganz leicht bestimmen. In vielen Fällen benötigen Sie jedoch stets beide Hände für das Öffnen des Produkts. Zudem sind die Gefäße häufig aus Glas hergestellt, was vor allem beim Reisen umständlich sein kann.

Bei einem Spray wird das Produkt ebenfalls für Sie dosiert. Zudem hinterlässt das Aufsprühen auf das Gesicht häufig ein erfrischendes Gefühl. Allerdings ist das Arbeiten mit einem Spray nur sehr unpräzise möglich. Daher kann es beim Auftragen auch vorkommen, dass etwas an Produkt verschwendet wird.

Die Parfümfreiheit

Viele Hersteller achten mittlerweile darauf, dass ihre Produkte frei von Parfümstoffen hergestellt werden. Dennoch gibt es auch viele Angebote, welche Parfümstoffe enthalten.

Parfümstoffen können in zweierlei Hinsichten Probleme bereiten.

Zum einen können Sie schlichtweg zu stark riechen. Aus diesem Grund leiden auch viele Anwender nach dem Auftragen des Serums unter starken Kopfschmerzen, weil sie mit den starken Parfümstoffen nicht zurechtkommen.

Zum anderen können sich Parfümstoffe bei ohnehin empfindlicher Haut sehr negativ auswirken. Die Parfümstoffe reizen die Haut nämlich sehr. Insofern sollten Menschen mit einer empfindlichen oder leicht reizbaren Haut darauf achten, möglichst auf ein Produkt zurückzugreifen, welches keine Parfümstoffe enthält.

Wer hingegen mit Parfümstoffen in Produkten gut klarkommt, kann auch auf ein entsprechendes Produkt zurückgreifen.

Die Naturkosmetik

Immer mehr Nutzer greifen auf Naturkosmetik zurück, sodass auch viele Hersteller zunehmend darauf achten, dass ihr Produkt als naturkosmetisches Produkt gelistet werden kann.

Der Vorteil bei Naturkosmetik besteht darin, dass sich die Hersteller an die Standard der Naturkosmetiksiegel halten müssen. Diese reichen vor allem weiter als die üblichen gesetzlichen Regelungen zur Kosmetik.

So wird zum Beispiel verboten, dass Inhaltsstoffe auf Erdölbasis, Silikone und PEG, in Naturkosmetik enthalten sind. Diese Stoffe haben vor allem eine große Einwirkung auf den menschlichen Organismus. Daneben haben die Richtlinien jedoch auch die Umwelt im Blick, sodass Mikroplastik und andere Konservierungsstoffe verboten werden.

Allerdings sollte man bei einem naturkosmetischen Produkt nicht sofort davon ausgehen, dass keine Tierversuche gemacht wurden. Vielmehr gelten hier einfach strengere Einschränkungen. Ebenso verhält es sich mit Bio-Produkten. Ein naturkosmetisches Produkt ist nicht zwangsläufig BIO, sodass Verbraucher, welche nach einem derartigen Produkt Ausschau halten, auf die Inhaltsstoffe schauen muss.

Vor allem für Allergiker sei gesagt, dass ein naturkosmetisches Produkt noch kein Garant dafür ist, dass keine Allergien auftreten. Nicht selten werden Allergien nämlich auch durch natürliche Duftstoffe oder Pflanzenextrakten hervorgerufen.

Frei von Parabenen

Mittlerweile sind fast alle Produkte glücklicherweise frei von Parabenen, sodass man sich als Verbraucher hier keine großen Sorgen mehr machen muss.

Parabene sind chemische Verbindungen, welche vor allem eine antibakterielle Wirkung haben. Insofern werden Sie auch als Konservierungsmittel in Produkten eingesetzt. Diese können jedoch häufig zu Allergien oder sogar Schwankungen im Hormonhaushalt führen.

Der Sonnenschutz

Einige Anti-Falten-Seren verfügen über einen integrierten UV-Schutz, was sehr nützlich ist. Sie sollten ohnehin jeden Tag einen hohen Sonnenschutz auftragen, damit Ihre Haut nachhaltig vor der Sonne geschützt wird. Auf diese Weise beugen Sie nicht nur Pigmentflecken und Hautkrebs vor, sondern vor allem auch der Entstehung von Falten. Insofern macht ein Sonnenschutz in einem Anti-Falten-Serum auf jeden Fall Sinn. Andernfalls sollten Sie sich separat um einen Sonnenschutz kümmern.

Vegane Produkte

Viele Menschen achten auch darauf, dass die Produkte, welche sie verwenden, Vegan sind. Dies impliziert vor allem, dass das Produkt und die Inhaltsstoffe zuvor nicht an Tieren getestet wurden. Wer darauf Wert legt, sollte jedoch stets gesondert nachschauen, ob der Hersteller angegeben hat, dass das Produkt vegan ist. Dies ist nämlich keinesfalls die Regel.

FAQ- Häufig gestellte Fragen und Antworten

Was ist ein Anti-Aging-Serum?

Ein Anti-Aging-Serum ist fast das gleiche Produkt wie ein Anti-Falten-Serum und bezeichnet ein Fluid, welches der Entstehung von Falten vorbeugen soll. Ein Anti-Aging-Serum ist dabei jedoch noch umfassender und bezieht sich auf weitere Zeichen von Hautalterung. Dazu zählen zum Beispiel die reduzierte Elastizität und Spannkraft der Haut und das Abnehmen der Hautdichte.

Wie trage ich ein Anti-Falten-Serum richtig auf?

Bevor Sie das Serum auftragen, sollte Ihre Haut zuvor gereinigt werden. Besonders praktisch sind Pumpspender oder Pipetten, da bei dieser Form das Produkt bereits vordosiert wird. Tragen Sie das Serum zunächst auf Ihre gereinigten Hände auf und verteilen Sie das Produkt in Ihrem Gesicht. Nach einem sanften Einreiben, können Sie zudem auch auf die betroffenen Hautstellen leicht klopfen.

Wieso benötige ich Hyaluronsäure in einem Serum, wenn es der Körper selber herstellt?

Es ist zwar richtig, dass unser Körper Hyaluronsäure selber herstellt, was sich sehr positiv auf die Verträglichkeit dieses Stoffes auswirkt. Allerdings muss dabei bedacht werden, dass die Produktion von Hyaluronsäure mit steigendem Alter stetig abnimmt. Aus diesem Grund werden Anti-Aging-Mittel auch ab einem Alter von 25 Jahren empfohlen, weil ab diesem Zeitpunkt in der Regel die eigene Produktion verringert wird.

Was ist Schneckensekret?

Schneckensekret kommt in vielen Anti-Falten-Seren oder Cremes vor, weil es sich Hautelastizität steigern soll und sogar Narben, Akne und Dehnungsstreifen nachhaltig verbessern soll. Tatsächlich basiert das Sekret auf Proteinen, welche von den Schnecken abgesondert werden. Des Weiteren soll der Schleim die Bildung von <a href="https://www.produktheld24.de/drogerie/kollagen-Hyaluron-kapseln/“>Kollagen fördern, was die Haut vor allem praller wirken lässt.

Ist ein Pumpspender oder eine Pipette besser geeignet?

Jede Form hat seine Vor- und Nachteile. Beide Formen sind gut geeignet, um das Serum zu dosieren, wobei die Dosierung mit einer Pipette noch exakter ist. Der Vorteil bei einem Pumpspender liegt darin, dass keine äußeren Einflüsse an das Produkt gelangen können, wodurch der gesamte Gebrauch etwas hygienischer gestaltet wird.

Wie lange kann ich ein Anti-Falten-Serum benutzen?

Es gibt keine wirklichen Richtwerte wie lange ein derartiges Serum verwendet werden sollte. Insofern können Sie ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen schauen, wie gut Sie mit dem Produkt zurechtkommen und wie zufrieden Sie mit dem Ergebnis sind. Daran können Sie die weitere Behandlungsdauer anpassen.

Welche Hauptwirkstoffe enthält ein Serum gegen Falten?

Natürlich sind in jedem Produkt andere Wirkstoffe enthalten. Es lässt sich jedoch zusammenfassen, dass in sehr vielen Produkten Hyaluronsäure, Vitamin C und Vitamin E enthalten sind. Zudem kommen auch häufig Rosenwasser und Aloe Vera zum Einsatz.

Kann ich ein Anti-Falten-Serum auch auf den Hals auftragen?

Es spricht nichts dagegen das Serum, welches für die Haut im Gesicht geeignet ist, ebenfalls für den Hals zu verwenden.

Was ist Niacinamid?

Niacinamid ist ein Stoff, welcher zu der Gruppe der B-Vitamine gehört. Man findet den Stoff auch häufig unter der Bezeichnung VitaminB3. Dieser Stoff kommt häufig in Produkten vor, welche Entzündungen im Gesicht vermindern sollen, also vor allem unreine Haut behandeln sollen. Weil Niacinamid insbesondere geschädigte Haut wieder verbessern soll, kann der Stoff auch der Hautalterung vorbeugen und kommt aus diesem Grund vermehrt in Anti-Aging-Mitteln vor.

Wie häufig am Tag kann ich das Anti-Aging-Serum auftragen?

In der Regel wird empfohlen das Serum morgens und abends aufzutragen, also zweimal täglich.

Ist ein Serum besser als eine Creme?

Eine Creme ist auf jeden Fall, von einem Serum zu unterscheiden. Während eine Creme eher einen grundlegenden Baustein für die Gesichtspflege darstellt, hilft ein Serum bei spezifischen Problemen, da es viel höher dosiert ist.

Ist es ohne Bedeutung in welcher Reihenfolge ich meine Produkte zur Pflege auftrage?

Nein. Sie sollten unbedingt eine bestimmte Reihenfolge einhalten, damit jedes Produkt seine volle Wirkung erzielen kann. Dazu gehört also, dass Sie zunächst die Pflege für Ihre Augen auftragen. Daraufhin kommt das Serum zum Einsatz. Die Creme wird sowohl morgens für den Tag als auch abends für die Nacht zum Schluss aufgetragen.

Was kann ich machen, wenn das Serum nicht richtig einzieht?

Zunächst könnten Sie darauf achten, dass Sie nicht zu viel Produkt verwenden. Daher empfehlen wir immer, mit einer kleinen Dosis zu starten. Bei Bedarf können Sie immer noch mehr Produkt nehmen. Des Weiteren könnten Sie durch wöchentliche Peelings sicherstellen, dass Ihre Haut auch aufnahmefähig ist. Mit Hilfe eines Peelings können Sie die abgestorbenen Hautschüppchen entfernen, sodass das Produkt viel besser in die Haut einziehen kann.

Anti-Falten-Seren Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Anti-Falten-Seren Test nicht mit einem Anti-Falten-Seren Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Anti-Falten-Seren Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Anti-Falten-Seren Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Anti-Falten-Seren Test suchen