Bewässerungssystem

Bewässerungssysteme

Wir kennen es aus zahlreichen Hollywoodfilmen: Wird ein Ort dem Zuschauer präsentiert, dann ist es häufig ein ähnliches Bild. Wir sehen schöne Vorgärten, eine gut asphaltierte Straße, architektonisch gleiche Häuser, welche in einer Reihe stehen und gut gepflegte Gärten, mit grünem Rasen und bunten Pflanzen, welche einem Biotop gleichen.

Ein solcher Garten will gepflegt werden. Die Pflege beinhaltet nicht nur die Entfernung von Unkraut oder das Düngen der Pflanzen, sondern auch die Bewässerung der Gewächse und des Rasens. Das häufige Bewässern des Gartens kann manchmal sehr mühselig werden, insbesondere dann, wenn an heißen Sommertagen die Bewässerung mehrmals am Tag stattfinden muss. Selbst das Gießen der Pflanzen mit Hilfe von einem Gartenschlauch, einer Gießkanne oder anderen Hilfsmitteln kann als anstrengend gewertet werden. Außerdem ist es schwierig für die nötige Bewässerung zu Sorgen, wenn man sich im Urlaub befindet oder wichtige Tätigkeiten zu erledigen hat.

Bewässerungssysteme können hier Abhilfe verschaffen. Durch ein Bewässerungssystem kann Ihnen die Last der Gartenbewässerung zum großen Teil abgenommen werden. Selbst als vielbeschäftigter Geschäftsmann oder Vielurlaubern ist eine Bewässerung in Ihrer Abwesenheit gewährleistet und der Garten bleibt schön grün und bunt.

Allgemeines zum Wasserverbrauch

Dier Erdoberfläche besteht zu einem Großteil (70,9 Prozent) aus Wasser. Dennoch zählt Wasser zu einen der wertvollsten Ressourcen der Menschen. 97 Prozent des Wassers, welches auf der Erde existiert, ist Salzwasser. Dieses ist für Menschen, Pflanzen und Tiere ungenießbar, da das Salz im Wasser den Lebewesen die Feuchtigkeit entzieht und nicht zur Wasserversorgung beiträgt. Das Ergebnis ist eine Dehydrierung, welche sowohl bei Menschen und Tieren, als auch bei Pflanzen auftreten kann. Die restlichen drei Prozent des Wassers sind für Tiere und Pflanzen und nach einer Reinigung auch für den Menschen genießbar. Diese drei Prozent stehen aber nicht zu hundert Prozent zur Verfügung. Ein gewisser Teil dieses Wassers ist in dem Eis der Pole gebunden. Der verfügbare Teil ist in Seen, Bächen, Flüssen und im Grundwasser gespeichert.

Die Wassernutzung ist auf der Erde zwischen den Nationen stark unterschiedlich.  Der durchschnittliche Deutsche verbraucht unmittelbar 121 Liter Wasser pro Tag. Dieses Wasser nutzen wir beim Waschen von Wäsche, beim Duschen, beim Spülen von Geschirr und für die Toilettenspülung.

Aber nicht nur im Haus wird das Wasser genutzt, sondern auch für die Bewässerung unseres Gartens. Um zu verdeutlichen, dass der Verbrauch nach Nation stark variiert, nennen wir Ihnen noch zwei Referenzwerte. In Dubai, einen der wärmsten Länder dieser Erde, verbrauchen die Menschen im Durchschnitt 500 Liter Wasser pro Tag. Dieser hohe Verbrauch ist unter anderen auf die nötige Bewässerung der Pflanzen in diesem trockenen und heißen Land zurückzuführen. In Indien hingegen liegt der Durchschnittsverbrauch pro Mensch pro Tag bei niedrigen 25 Liter pro Tag. Dies wiederrum liegt nicht an einer unnötigen Bewässerung von Pflanzen, sondern eher an fehlende Zugängen zu trinkbarem Süßwasser. Daran wird deutlich, dass ein verantwortungsvoller Umgang mit Wasser zwingend notwendig ist.

Falls Sie genauer nachvollziehen wollen, wie viel Wasser Sie verbrauchen, dann können Sie einen Blick auf der folgenden Website riskieren: www.trinkwasser-wissen.net.

Diese Website rechnet den ungefähren, persönlichen Wasserverbrauch aus, den sie benötigen und setzt diesen in Relation zu dem deutschen Durchschnitt.

Ein gut eingestelltes Bewässerungssystem kann Ihnen helfen, Geld und Wasser zu sparen.

Von einfach bis durchdacht – Die unterschiedlichen Bewässerungssysteme

Bei Bewässerungssystemen gibt es sowohl einfache, als auch sehr durchdachte und ausgeklügelte Systeme. Als ein einfaches System könnte man den Tonkegel oder die Bewässerungskugel zählen. Diese einfachen Systeme sind sehr kostengünstig und leicht zu installieren.

Der Tonkegel als Bewässerungssystem

Der Tonkegel ist, wie der Name bereits aussagt, ein Kegel aus Ton. Die Spitze bildet den unteren Teil. Diese wird in die Erde gesteckt. Dann wird eine Flasche, mit dem Flaschenhals nach unten, in den Kegel gesteckt.  Das Wasser läuft stückweise in den Tonkegel ein. Unten ist ein Loch in dem Kegel, durch den das Wasser in die Erde gelangt. Ist die Erde nass genug, wird kein weiteres Wasser mehr aus dem Kegel der Erde zugeführt. Ist die Erde wieder zu trocken, dann fließt wieder Wasser nach.

Es gibt Abwandlungen des Tonkegels, bei denen keine Flasche in die Öffnung gesteckt wird, sondern ein Schlauch in den Tonkegel führt, der das Wasser von einem größeren Vorratsbehälter bezieht. So kann die Wasserversorgung über einen längeren Zeitraum bereitgestellt werden. Diese Art eines Bewässerungssystems eignet sich in erster Linie für Zimmerpflanzen oder andere Pflanzen, welche sich in Töpfen, Blumenkübeln oder Blumenkästen befinden. Bei einer größeren Fläche, zum Beispiel bei großen Kästen oder Töpfen, bietet sich eine Bewässerung durch mehrere Tonkegel an. Werden mehrere Tonkegel benutzt, dann muss ein ausreichend großer Vorratsbehälter verwendet werden.

Die Bewässerungskugel

Die Bewässerungskugel ist meistens aus Glas oder Kunststoff gefertigt. Sie besteht aus einer Kugel und einem längeren Stab, welcher mit einer Öffnung verziert ist. Das Prinzip ist das gleiche, wie das des Tonkegels. Die Kugel wird mit Wasser befüllt und der Stab wird in die Erde gesteckt. Das Wasser wird durch den Stab in die Erde geleitet, sobald die Erde zu trocken ist. Der größte Unterschied besteht darin, dass Bewässerungskugeln häufig dekorativ sind.

Die Tropfbewässerung

Sollten Sie eine größere Fläche zu bewässern haben, welche sich aus mehreren Blumenkübeln oder Blumenkästen zusammensetzt, dann bietet sich die Tropfbewässerung bzw. die Urlaubsbewässerung an. Bei der Tropfbewässerung wird ein Schlauch an einen Wasserhahn oder an einen Wasserspeicher (z.B. Regenwasserspeicher) angeschlossen. Durch den Schlauch werden die Pflanzen über die Tropfen mit Wasser versorgt. Häufig werden die Tropfbewässerungen in Sets verkauft.

Enthalten in den Sets sind dann ein Verteilerschlauch, eine Pumpe, eine Verschlusskappe, eine oder mehrere Schlauchalterung(en) und mehrere Tropfer. Bei Sets, welche preislich höher angesiedelt sind, sind auch in manchen Fällen Bewässerungscomputer dabei. Sollten Sie wissen wollen, was ein Bewässerungscomputer ist, dann bietet es sich an, unseren Text über die Bewässerungscomputer zu lesen. Ferner sind die Tropfbewässerungssets in der Regel erweiterbar, was ein Hinzukaufen von einzelnen Elementen möglich macht.

Die Mikrobewässerung

Ein weiteres oberirdisches System bietet die Mikrobewässerung an. Diese sind, oft als „Startersets“ zu erwerben. Danach ist das System, nahezu unbegrenzt zu erweitern. Man kann weitere Sets hinzukaufen oder auch einzelne Elemente. Das System der Mikrobewässerung funktioniert mit Tropfern, wie in er Tropfbewässerung, über Sprühdüsen. Diese sind individuell einstellbar. Das System wird mit L- und T-Stücken erweitert und die einzelnen Elemente werden mit Schläuchen oberirdisch miteinander verbunden.

Das gesamte System wird an die Gartenwasserleitung angeschlossen und kann durch eine Bewässerungsuhr oder durch einen Bewässerungscomputer ergänzt werden, so dass die Bewässerung zu einer automatischen Bewässerung wird.

Das unterirdische Bewässerungssystem

Neben Systemen, welche oberirdisch verlaufen, werden auch Systeme angeboten, die unterirdisch verlaufen. Diese bieten sich für die Bewässerung der Rasenfläche, von Blumen, von Bäumen und auch von Sträuchern an. Bei diesem System werden Rohre unter der Erde verlegt. An diesen können Versenkregner und Schläuche angeschlossen werden.

Versenkregner werden unter der Erde versteckt und bilden mit der Grasnarbe der Rasenfläche eine ebene Einheit. Bei der Bewässerung fahren diese nach oben aus und versprühen Wasser.

Ein Bewässerungssystem, welches unterirdisch verläuft, ist komplizierter einzubauen. Man muss genau ausrechnen wie viele Versenkregner benötigt und angebracht werden müssen. Ein nachträgliches Anbringen von weiteren Regnern ist zwar möglich aber aufwändiger als bei den oberirdischen Systemen. Die Anzahl der Firmen, welche unterirdische Bewässerungssysteme anbietet ist eher limitiert. Eine unterirdische Bewässerung wird unter anderem durch die Firma Gardena angeboten. Eine Gardena Bewässerung, also eine Bewässerung, welche durch ein Gardena Bewässerungssystem geleistet wird, erfreut sich bei den Konsumenten einer regen Beliebtheit.

Kaufberatung – Worauf Sie beim Kauf eines Bewässerungssystems achten sollten

Zunächst ist fraglich, ob Sie eine oberirdische oder unterirdische Bewässerung präferieren sollten.

Bei der Nutzung in der Wohnung bzw. im Haus bei Zimmerpflanzen lohnt sich ein oberirdisches Bewässerungssystem. Auch als Bewässerungssystem für den Balkon oder einem kleineren Garten bietet sich das oberirdische System an. Dies hat den Vorteil, dass Änderungen im System schnell vollzogen werden können.

Sollten Sie ein unterirdisches System, z.B. aus optischen Gründen, bevorzugen, dann ist ein solches System eher für die Anwendung außerhalb der Wohnung gedacht. Sollten Sie sich für ein entsprechendes Modell entscheiden, dann ist es nötig die Installation der Bewässerungsanlage zu planen. Hinweise und Tipps zu der Planung finden Sie häufig auf den Websites der Hersteller.

Ein Vorteil dieses Systems ist, dass man es unendlich erweitern kann. Sie können mehrere Regner und Schläuche anbringen und diese dann bezüglich Beregnungsradius und der Durchflussmenge individuell einstellen.

Sie können entsprechende Systeme mit einer Zeitschaltuhr an einem Wasserhahn ergänzen. Die Bewässerungsuhren können Sie auch zwischendurch verbauen und somit Untersysteme erzeugen, welche zu unterschiedlichen Zeiten gießen. Das Gartenbewässerungssystem wird damit autonom und Sie müssen nur noch die Grundeinstellungen vornehmen.

Insgesamt kann man festhalten, dass Sie mit einem Bewässerungssystem weniger arbeiten müssen, ohne dass dabei Ihr Garten bzw. Ihre Zimmerpflanzen vernachlässigt werden.

Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Bewässerungssystem

Was passiert, wenn mir ein Teil eines unterirdischen Systems kaputt geht?

Nahezu alle Teile der unterirdischen Systeme sind austauch- und ersetzbar. Der Nachteil besteht darin, dass Sie das System ausgraben müssen, um unterirdische Elemente auszutauschen.

Muss ich mein Bewässerungssystem pflegen?

Hin und wieder müssen Sie die Regner spülen. Innerhalb der Regner befinden sich Filter, welche von Zeit zu Zeit verstopfen können. Diese müssen dann durchgespült werden.

Kann ich meinen Brunnen an meinem Bewässerungssystem anschließen?

Grundsätzlich können Sie ihren Brunnen in ihrem Bewässerungssystem installieren. Dabei müssen Sie aber bedenken, dass die Werte, wie z.B. der Wasserdruck, mit dem Bewässerungssystem kompatibel sein müssen. Ferner müssen Sie Platz im Erdreich für die Pumpe einberechnen.

Sollten Sie ein Hauswasserwerk zu benutzen, dann kann dies zu Problem führen. Verringert sich der Wasserstand im Kessel, dann fällt der Druck und erst, wenn die Pumpe Wasser nachfördert, wird der Druck wieder aufrechterhalten. Sollte der Druck zwischenzeitlich zu gering sein, dann könnten einzelne Regner nicht ausfahren. Benutzen Sie besser einen Hauswasserautomaten (auch Bewässerungsautomat genannt). Bei diesem ist der Druck aufgrund eines fehlenden Kessels dauerhaft konstant. Insbesondere bei längeren Bewässerungsintervallen könnte dies sich positiv auf die Bewässerung auswirken.

GARDENA Sprinklersystem Schulungsfilm

Bewässerungssystem Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Bewässerungssystem Test nicht mit einem Bewässerungssystem Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Bewässerungssystem Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Bewässerungssystem Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Bewässerungssystem Test suchen