Mehr Zeit und weniger Arbeit mit einem Wischroboter - der große Kaufratgeber

Hausarbeit ist was lästiges. Umso schöner ist es, wenn man lästige Putzarbeiten an jemand anderen übergeben kann. Doch nicht jeder kann sich eine Haushaltshilfe leisten. Dank moderner Haushaltsroboter ist das aber auch gar nicht mehr nötig.

Auf dem Markt gibt es innovative Saug und Wischroboter, welche Ihnen die unangenehmen Arbeiten abnehmen. Worauf Sie beim Kauf achten müssen und was Sie sonst noch über Wischroboter wissen müssen, verraten wir Ihnen in unserem Wischroboter Ratgeber.

Wichtiges auf einen Blick

  • Ihren Wischroboter sollten Sie nach Verschmutzungsgrad und Quadratmeterzahl der zu reinigenden Fläche auswählen
  • Roboter die feucht oder trocken wischen, eignen sich nur für leichten Schmutz oder zur Entfernung von Tierhaaren. Für starke Verschmutzungen sollten Sie hochwertige Modelle wählen, welche beide Funktionen kombinieren.
  • Haushaltsroboter die nass Wischen, benötigen Reinigungsmittel. Auf aggressive Reiniger müssen Sie hier verzichten.

Was ist das Besondere an einem Staub und Wischroboter?

Ein Wischroboter wird fälschlicherweise oft mit einem Saugroboter verwechselt. Anders als der Saugroboter ist ein Wischroboter jedoch nicht für den Einsatz auf Teppich geeignet. Wischroboter eignen sich hingegen für Laminat, Fliesen, Parkett und Kunststoff.

Viele Wischroboter sind netzbetrieben und somit mit einem Kabel ausgestattet. Wesentlich flexibler sind jedoch die Modelle mit Akkubetrieb. Bevor diese erneut aufgeladen werden müssen, schaffen gute Wischroboter bis zu 75 Quadratmeter. Außerdem gibt es Wischroboter mit und ohne Wassertank, schließlich soll nicht nur trocken, sondern auch feucht gewischt werden. Die Variante mit Wassertank ist wesentlich komfortabler, da andere Modelle vor Gebrauch erst mit einem feuchten Microfasertuch bespannt werden müssen. Wischroboter mit Wassertank bieten somit wesentlich mehr Benutzerkomfort.

Sicherlich stellen Sie sich auch die Frage, wie der Wischroboter sich in den Räumlichkeiten zurechtfindet. Moderne Roboter sind mit einem Indoor-GPS-System ausgestattet. Dieses ermöglicht dem Wischroboter eine nahezu perfekte Navigierung durch den Raum. Spezielle Sensoren sorgen dafür, das der Wischroboter nicht an Möbeln hängen bleibt beziehungsweise diese knapp umfährt. Bei anderen Modellen müssen Sie die gewünschte Wischroute mit einer App im Wischroboter programmieren.

Auch wenn gute Wischroboter schon gründlich arbeiten, so muss gesagt werden, dass selbst der beste Wischroboter niemals so sorgfältig ist, um das manuelle Putzen vollständig zu ersetzen. Lediglich die Putzintervalle lassen sich mithilfe des Wischroboters vergrößern.

Im Folgenden möchten wir Ihnen die Vorteile als auch Nachteile eines Wischroboters erläutern.

Vorteile

  • leise Arbeitsweise
  • wenig Wasserverbrauch
  • spart dem Nutzer Zeit
  • Putzintervalle verkürzen sich
  • optimal für Haushalte mit Kindern und Tieren
  • ideal für Allergiker
  • große Hilfe für kranke oder alte Menschen

Nachteile

  • Reinigung kann nicht vollständig ersetzt werden
  • hoher Anschaffungspreis
  • Folgekosten für Reiniger und Tücher
  • nicht mit der Saugkraft eines Staubsaugers zu vergleichen

Staubsauger mit Wischfunktion -Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Möchten Sie sich nun einen Wischroboter anschaffen, sollten Sie einige Kriterien beim kauf beachten. Welche dass sind, möchten wir Ihnen nicht vorenthalten.

Die zu reinigende Fläche

Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie groß die Fläche ist, die Sie damit reinigen möchten. Ihnen ist nicht geholfen, wenn Sie den Wischroboter während des Putzvorgangs immer wieder neu befüllen oder laden müssen.

Achten Sie daher bei den Herstellerangaben, für wie viele Quadratmeter der Wischroboter ausgelegt ist. Daneben sollten Sie natürlich auch den Grad der Verschmutzung mit einbeziehen.Sind die Flächen klein, aber stark verschmutzt, benötigen Sie automatisch mehr Akkuleistung als auf kleinen und sauberen Flächen, da bei Ersterem mehrmals über die gleiche Stelle gewischt wird.

Die Art zu Wischen

Unterschieden wird zwischen Modellen die trocken wischen oder nass. Entscheiden Sie sich für ein Modell, welches ausschließlich trocken oder nass wischt, eignet sich dieses nur für wenig schmutzige Stellen oder zur Beseitigung von Tierhaaren. Bei starkem Schmutz sollten Sie sich für einen Staubsauger mit Wischfunktion entscheiden, welcher beide Reinigungsweisen miteinander kombiniert.

Die Form des Wischsaugers

Neben dem Verschmutzungsgrad und der Quadratmeterzahl spielen auch die Begebenheiten in Ihrem Haushalt eine entscheidende Rolle. Ist Ihre Wohnung durch Möbel verwinkelt und hat viele Ecken, empfiehlt sich ein runder Haushaltsroboter weniger. Rechteckige Modelle erreichen verwinkelte Ecken hier wesentlich besser.

Soll der Haushaltsroboter unter Möbeln herfahren, sollten Sie ein möglichst flaches Modell wählen. So haben Sie auch stets alles unter dem Sofa oder dem Bett strahlend sauber.

Folgekosten

Ähnlich wie bei einem Staubsauger, sollten Sie auch bei einem Haushaltsroboter die Folgekosten nicht außer acht lassen. Informieren Sie sich vorab genau darüber, was die speziellen Reinigungsmittel und Wischtücher kosten. Schnell kann sich ein preiswerter Haushaltsroboter durch enorme Folgekosten zum Wucher entwickeln.

Oft lohnt es sich auch, wie die Kosten bei Ersatzteilen oder Reparaturteilen sind. Für manche Modelle sind Teile oft nur schwer erhältlich und ein Austausch dieser Teile lohnt sich unter Umständen nicht, sodass ein neuer Haushaltsreiniger oft sinniger erscheint.

Lautstärke

Die meisten Modelle arbeiten besonders leise, sodass Sie diesem Punkt keine große Wichtigkeit schenken möchten. Ist Ihnen eine überdurchschnittlich leise Arbeitsweise dennoch wichtig, sollten Sie zu einem Modell greifen, welches für seine geringe Lautstärke beliebt ist. Geräte mit 59 Dezibel gelten als besonders leise und sind kaum zu unterbieten. Meisten bedeutet eine leisere Arbeitsweise oft jedoch auch weniger Saugleistung. Lauter als 70 Dezibel sollte ein Haushaltsroboter nicht sein, da er sonst schnell als störend und nervig empfunden werden kann.

Persönliches Budget

Ihr persönliches Budget setzt natürlich von vornherein ein Limit für Sie. Dennoch sollten Sie keinen Saug und Wischroboter kaufen, welcher zwar günstig ist, aber nicht für die Quadratmeterzahl Ihrer zu reinigenden Fläche ist. Auch die oben genannten Folgekosten sollten Sie beim Kauf unbedingt mit einkalkulieren.

Die Preispanne der verschiedenen Saug und Wischroboter ist relativ groß. Günstige Modelle erhalten Sie teils schon für unter 100 Euro, während sehr hochwertige Modell schnell zwischen 300 und 500 Euro kosten können. Generell gilt, wie bei allem anderen auch – Qualität kostet und bei einem kostspieligerem Modell können Sie in aller Regel eine bessere Verarbeitung und enorme Funktionsvielfalt erwarten.

Wie viel Geld Sie zum Schluss ausgeben, ist davon abhängig, wie Sie diesen einsetzen möchten. Bestehen starke Verschmutzung und häufiger Reinigungsbedarf, sollten Sie gleich zu einem hochwertigeren Modell greifen. Möchten Sie jedoch nur gelegentlich eine kleine Wohnung feucht durchwischen, reicht durchaus ein preiswertes Modell.

Ist der Haushaltsroboter mit Sensoren ausgestattet, scannt dieser Ihnen automatisch die Räume ab und wählt die somit günstigste Route für beste und schnellste Reinigungsergebnisse. Meistens lohnt es sich, lieber etwas mehr auszugeben, als am falschen Ende zu sparen. Das Preis und Leistungsverhältnis sollte immer in einem guten Einklang sein.

Funktionen

Je mehr Funktionen ein Haushaltsroboter besitzt, umso komfortabler und flexibler lässt sich dieser einsetzen. Wie oben schon erwähnt wurde, besitzen die meisten Roboter bestimmte Sensoren, welche verhindern, dass der Roboter gegen Möbel fährt. Befinden sich Treppenstufen in Ihrer Wohnung, sollte der Saug und Wischroboter zudem über sogenannte Absturzsensoren verfügen. Dieser erkennen den Abgrund frühzeitig mit Ihren Fühlern und bringen den Roboter somit zum Wenden.

Außerdem lassen sich hochwertige Modelle mit einem Timer einstellen. So können Sie planen, wann der Wisch und Saugroboter automatisch mit dem Putzvorgang starten soll. Und mal ehrlich, was ist schöner, als nach Hause zu kommen und die Wohnung ist frisch geputzt?

Sehr gute Modelle erkennen dank ausgeklügelter Sensoren den aktuellen Verschmutzungsgrad und wählen somit automatisch die passende Reinigungsstufe. Zudem gibt es selbstständig arbeitende Haushaltsroboter, welche bei zu Neige gehendem Akku automatisch zur Ladestation fahren, sich aufladen und anschließend den Reinigungsvorgang automatisch fortführen. Sie müssen also nicht tätig werden.

Optik

Die Optik spielt nur eine sehr kleine Rolle und hängt in erster Linie vom persönlichem Geschmack des Nutzers ab. Klug ist es immer, wenn Sie ein Modell wählen, welches farblich zu Ihrer Einrichtung passt.

Da die meisten Modelle aber ohnehin Schwarz, Weiß oder Silber sind, lassen diese sich nahezu in jeden Einrichtungsstil integrieren. Da der Haushaltsreiniger wahrscheinlich für Sie sichtbar in einem Raum stehen wird, sollten Sie dennoch ein Modell wählen, welches Ihnen optisch zusagt und somit kein Störfaktor im Raum werden kann.

Welche Reinigungsmittel sind geeignet?

Möchten Sie Ihre Wohnung nun mit dem neuen Modell saugen und Wischen, sollten Sie wissen, welche Reinigungsmittel für diesen Zweck geeignet sind. Milde Allzweckreiniger, Seifenlaufe, Essigreiniger und Bioreiniger können Sie bedenkenlos verwenden. Vorsicht ist jedoch bei Kraftreinigern und agressiven Reinigungsmitteln geboten. Diese sollten Sie bestenfalls gänzlich meiden.

Welcher Wischroboter nass ist der Beste?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, da hier die individuellen Ansprüche als auch die Wohnungsbegebenheiten eine wichtige Rolle spielen. Beachten Sie jedoch unseren Kaufratgeber, werden Sie schnell den besten Haushaltsroboter für Ihre Ansprüche finden. Ob Sie sich für ein preiswertes oder kostspieliges Modell entscheiden, spielt letztendlich keine Rolle, sofern die oben genannten Kriterien erfüllt werden. Dennoch möchten wir Ihnen ein paar renommierte Hersteller vorstellen, welche für ihre erstklassigen Saug und Wischroboter bekannt sind.

Dazu zählen zum Beispiel:

  • Kärcher
  • Vileda
  • iRobots
  • Ecovacs
  • und Clean Maxx.

Diese Hersteller bieten nicht nur erstklassige Haushaltsreiniger an, sondern haben oft auch mehrere Modelle auf dem Markt, welche auf bestimmte Bedürfnisse abgestimmt sind. So gibt es spezielle Roboter für Allergiker, Tierbesitzer oder Haushalte mit Kindern, wo es oft besonders hygienisch und staubarm sein soll

Wo können Sie gute Haushaltsroboter kaufen?

Die erste Anlaufstelle ist für viele der Elektrofachhandel. Hier finden Sie eine kleine Auswahl, hochwertiger Wischroboter, welche Sie direkt vor Ort begutachten können. Darüber hinaus profitieren Sie hier von einer fachmännischen Beratung, falls Ihnen noch einiges unklar sein sollte. Nachteilig schlägt sich die persönliche Beratung aber auch in den teils hohen Verkaufspreisen des Handels aus.

Zudem gibt es inzwischen einige Kaufhäuser und Supermärkte, welche Haushaltsreiniger mit in ihr Sortiment aufnehmen. Oft erhalten Sie hier Modell zu attraktiven Angebotspreisen. Fachkundige Beratung können Sie hier jedoch nicht immer erwarten und oft handelt es sich um Auslaufmodelle.

Die wahrscheinlich größte Auswahl und attraktivsten Preise bekommen Sie im Onlinehandel geboten. Auch wenn Sie den Artikel nicht vor Ort sehen, können Sie bei vielen Herstellern von einem Rückgaberecht Gebrauch machen, sofern Sie nicht zufrieden sein sollten. Einen ersten Eindruck über ein bestimmtes Modell können Sie sich zudem über die vorhandenen Kundenrezensionen und Bewertungen machen.

Anhand dieser erkennen Sie schnell, ob der Haushaltsreiniger das hält, was der Hersteller oder Verkäufer verspricht. Ein weiteres Goody ist der Versand bis an die Haustür. Welche der drei Varianten für Sie die Beste ist, müssen Sie natürlich selber entscheiden.

Fazit

Mit dem richtigen Saug und Wischroboter sparen Sie Arbeit und Zeit. Auch wenn die meisten Haushaltsroboter inzwischen sehr gründlich arbeiten und das Reinigungsprogramm individuell anpassen können, ersetzt kein Haushaltsreiniger den manuellen Putzvorgang. Dennoch ist es ein schönes Gefühl, wenn Sie nach Hause kommen und Ihre Arbeit hat schon jemand erledigt. Generell stellt ein Haushaltsroboter eine große Entlastung dar und Sie können sich schöneren Dingen widmen, während der Roboter Ihre Wohnung wischt.

TOP 5: Wischroboter im Vergleich

0 0 vote
Article Rating

Wischroboter Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Wischroboter Test nicht mit einem Wischroboter Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Wischroboter Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Wischroboter Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Wischroboter Test suchen