Das Holzmassaker kann beginnen

Kein Werkzeug zersägt so schnell dicke Äste und Holzstämme wie eine Motorsäge. Allerdings ist kein anderes Werkzeug so gefährlich. Die Kettensäge frisst sich in Sekunden durch den Stamm. Der Motor beschleunigt die Sägen teilweise bis auf 70 km/h. Sie tragen bei der Arbeit mit der Kettensäge einen guten Arbeitsschutz, der vor allem wichtig ist, wenn eine Kette reißt sowie aus der Führung springt und dann wie eine Peitsche umher schlägt und das Bein oder die Hand eines Sägenden trifft. Alle Ketten kommen deshalb mit einem Kettenfangbolzen und Kettenschutz am hinteren Griff.

Sie sägen mit:

  • Benzin Kettensägen mit starker Leistung und mobil
  • Elektrischen Kettensägen mit sowie ohne Akku
  • Hochentaster, die Kettensägen am Stiel

Benzin-Kettensäge

Benzinbetriebene Kettensägen sind unter den Motorsägen die stärksten. Sie erlauben Sägen ohne Kabel oder Akku mit volle Flexibilität. Die Modelle mit bis 1800 Watt Leistung sind für Arbeiten im eigenen Garten besonders gut geeignet. Sie entasten problemlos Stämme und sägen Scheite zurecht für den winterlichen Holzvorrat. Bäume fällen Sie je nach Stammdicke mit Power bis zu 2800 Watt. Noch mehr Leistung müssen Motorsägen im professionellen Bereich bringen, zum Beispiel bei Baumpflegern und Forstwirten.

Benzin-Kettensägen haben Nachteile wie Abgase. Das Benzin lagern Sie aus Sicherheitsgründen nur in geeigneten Kanistern. Zudem sind Benzinsägen erheblich lauter als elektrische Modelle.

Die Elektro Kettensäge

Haben Sie im Garten Bäume, kennen Sie die schwere Arbeit. Stutzen oder absägen, die Kettensäge Elektro hilft Ihnen. Der Elektromotor steckt in einem Gehäuse, das zwei Griffe hat sowie einen Einschalter am Griff hinten. Vorn ragt das Schwert heraus, das als Führungsschiene dient und je Baumdurchmesser in verschiedenen Längen gebraucht wird.

An einer Nut dieses langen Metallblattes läuft eine Kette für die Kettensäge, die durch eine Rolle vorn am Schwert umgelenkt wird. Außen hat die Kette Sägezähne. Der Elektromotor treibt die Elektro Kettensäge hinten an der Schiene über eine Fliehkraftkupplung an. Dort sitzt ein Krallenanschlag, um die Elektro Kettensäge fern zu halten vom Holzstamm. Sie kann dadurch nicht ausschlagen. Mit dem Anschlag haben Sie die Möglichkeit, etwas Druck auf die Kette auszuüben.

Sie spannen die Kette mit dem Kettenspanner, aber nicht zu stramm. Sie wird mit Öl geschmiert, damit die Abnutzung verringert wird. Die Ketten kommen je nach dem Einsatzgebiet in verschiedenen Formen und unterschiedlicher Qualität bis zu Hartmetall-Ketten. Vor dem oberen Griff befindet sich die Kettenbremse, die als Sicherheitselement die Kette stoppt, sobald Sie die Bremse loslassen.

Die Elektro Kettensäge mit Akku oder Kabel

Die Akku Kettensäge ist recht praktisch, da sie mobil ist. Ihre Leistungsfähigkeit ist allerdings begrenzt, einerseits wegen der geringeren Energiezufuhr, andererseits wegen der kleineren Bauform. Eine geringere Leistung kompensieren die Akku Elektro Kettensägen durch die höhere Kettengeschwindigkeit, die von drei bis zu zwölf Metern pro Sekunde betragen kann. Mit der netzbetriebenen Elektro Kettensäge können Sie Bäume fällen, sind aber von der Kabellänge abhängig. Die Elektro Kettensägen mit Akku werden mehr zum Entasten genutzt.

Sie sind im Aufbau den netzbetriebenen Elektro Kettensägen ähnlich, allerdings oft leichter. Mit einem Schwert von etwa 11 bis 30 cm schneidet sie 3,5 bis 20 cm starke Äste. Die eingesetzten Lithium-Ionen-Akkus haben eine Spannung von 18 oder 36 Volt und eine Kapazität von rund 1,5 Amperestunden. Sie arbeiten zwischen 6 und 10 Minuten durchgängig. Die mobile Freiheit der Akku Kettensäge kaufen Sie mit einem höheren Preis.

Sie sind allerdings für Hobbygärtner sowie Heimwerker eine gute Alternative zu den Benzin-Motorsägen. Einerseits sind sie leicht und leise, andererseits einfach zu bedienen und sie produzieren keine Abgase. Sie fällen mit der Elektrosäge kleinere Bäume oder entasten sie oder Sie nutzen sie zum Zurichten von Kaminholz sowie zum Rückschnitt von Obstbäumen. Im Hausbau brauchen Sie elektrische Kettensägen beim Zuschneiden von Platten sowie Balken.

Der Trend auch im Gartensektor zu den Akku-Geräten, die kein lästiges Kabel haben. Beim Kauf ist ein extra Akku praktisch. Arbeiten Sie bereits mit Akku-Geräten einer Firma kaufen Sie ein akkuloses Modell und sparen Geld.

Die Einhand Kettensägen

Einhand Kettensägen kommen als Benzin- oder Akku-Variante. Der Hauptgriff mit Sperrtaste sowie Gashebel befindet sich dabei auf der Oberseite. Die Sägen sind vor allem für die Baumpflege, beispielhaft um schwer erreichbare Stellen zu entasten. Das Handling mit Einhandmodellen ist schwieriger als mit normalen Sägen, wo der Hauptgriff auf dem Rücken liegt. Dabei können Sie sich verletzen bei unsachgemäßer Bedienung.

Einhandkettensägen kommen meist mit kurzen Führungsschienen, auf die schmale Ketten passen mit 3/8 oder 1/4 Zoll Teilung. So brauchen sie nicht so viel Leistung sind meist mit schwächeren Motoren ausgerüstet. Dadurch sind sie leichter und gleichen das Handling wieder aus.

Hochentaster - die Kettensägen am Stiel

Hochentaster sind kleine Kettensägen. Sie sind an einer Teleskopstange befestigt und eignen sich ideal, Äste in Baumkronen abzutrennen. Das erledigen Sie bequem mit einem Hochentaster sicher vom Boden aus. Auch hier gibt es kabelgebundene Exemplare und kabellose Akku-Geräte sowie leistungsstarke Benziner.

Sie bestehen aus 3 Elementen mit einem Motor unten. Der Schaft bildet den Mittelteil. Er lässt sich entweder ausziehen wie ein Teleskop oder er besteht aus Teilen, die Sie zusammenstecken. Die Arbeitshöhe ist damit flexibel. Oberen kommt die Schneideinheit, die aus der Sägekette, dem Sägeschwert und einem Öltank besteht.

Die Sicherheit

Der Nutzer von Kettensägen wird durch verschiedene Funktionen geschützt, die die Arbeit absichern. Die häufigsten Features sind:

  • Die Sperrtaste, die Sie drücken, um den Gashebel zu bedienen zu können.
  • Die Auslaufbremse stoppt Sägekette, wenn Sie den Gashebel loslassen.
  • Die Trägheitsbremse wird durch einen Rückschlag der Säge ausgelöst und stoppt die Kette in Sekundenbruchteilen.
  • Die manuelle Kettenbremse, ausgelöst durch Drücken des Handschutzes sowie Loslassen des Hauptgriffs.
  • Der Kettenfänger erfasst die Kette, wenn sie reißt oder abspringt.

Im Umgang mit der Kettensäge müssen Sie generell Vorsicht walten lassen. Schutzkleidung und ein Helm ist Pflicht. Es gibt einen Motorsägenkurs für Nutzer, die das Werkzeug erstmalig verwenden oder ihre Kenntnisse vertiefen wollen.

Viel Ausstattung für mehr Komfort

Für lange Einsätze in der Kälte gibt es eine elektrische Griffheizung, die den Haupt- und Führungsgriff erwärmt. Die Bereiche bleiben frei von Schnee sowie Eis und können sicher festgehalten werden. Mit einer Vergaserheizung verhindern Sie eine Vereisung des Vergasers des Benziners bei niedrigen Temperaturen. Kaltstarthilfen Primer sowie Auto-Choke lassen leichter starten, dabei hilft auch ein Dekompressionsventil.

Bei längeren Einsätzen ist ein Antivibrationssystem absolut praktisch. Das System reduziert Schwingungen vom Motor auf Hände und Arme. Manche Geräte kommen mit einer automatischen Kettenschmierung, was den Verschleiß der Sägekette und des Sägeschwerts verringert. Ein Drehzahlmesser an der Kettensäge ist ebenfalls ein praktisches Feature.

Im Kontrollfenster am Kettenöltank lesen Sie den Ölstand ab. Eine Kabelzugentlastung vermeidet bei der Kabelversion einen Trennung der die Verbindung. Wollen Sie Schnitzarbeiten vornehmen an Stämmen oder Holzklötzen, achten Sie darauf, an der Säge eine Carving-Führungsschiene zu haben mit einer schmalen Spitze für feine Details.

Kettensäge für Feinarbeit

Kettensäge Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Kettensäge Test nicht mit einem Kettensäge Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Kettensäge Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Kettensäge Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Kettensäge Test suchen