Was ist eine Aufstehhilfe für das Bett? Ein kurzer Überblick

Eine Aufstehhilfe für das Bett eignet sich vor allem für Menschen, welche auf Grund von körperlichen Beschwerden nicht mehr in der Lage sind, vernünftig aus dem Bett aufzustehen. Dabei können die körperlichen Beschwerden sowohl auf das Alter zurückzuführen sein, als auch auf etwaige Verletzungen, zum Beispiel durch den Sport oder auch auf das zunehmende Gewicht bei einer Schwangerschaft. Bei einem derartigen körperlichen Leiden fällt es den Betroffenen häufig sehr schwer, sich selber aufrecht in das Bett zu setzen oder sogar aufzustehen.

Besonders praktisch ist eine Aufstehhilfe für das Bett, weil sie überhaupt nicht stört. Vielmehr wird sie lediglich am Bett befestigt und befindet sich somit immer in nächster Nähe, wenn man aufstehen möchte. In der Regel wird die Aufstehhilfe am Bettgestell oder unter der Matratze platziert. Die jeweilige Montage hängt jedoch auch mit dem Modell der Aufstehhilfe zusammen.

Eine Aufstehhilfe für das Bett, ist von anderen Aufstehhilfen zu unterscheiden. So kann man zum Beispiel auf Aufstehhilfen für die Toilette oder andere Sitzmöglichkeiten, wie zum Beispiel ein Sofa oder einen Sessel erwerben.

Zudem gibt es auch Aufstehhilfen, welche sogar elektrisch bedient werden können. Dies ist jedoch vor allem nur dann nötig, wenn die betroffene Person unter einer starken Einschränkung ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit leidet. Andernfalls genügt in den meisten Fällen eine manuelle Aufstehhilfe für das Bett.

Wer auch viel auf die Optik achtet, kann aus einem breiten Angebot auswählen. Mittlerweile werden die Aufstehhilfen in verschiedenen Designs angeboten, sodass Sie wählen können zwischen Metall oder Holz.

In unserem Vergleich Aufstehhilfe für das Bett wollen wir Ihnen das Produkt näher bringen und vor allem die Merkmale erörtern, auf welche Sie vor dem Kauf besonders achten sollten. Somit können Sie sich die relevanten Eigenschaften als eine Art Leitfaden zur Hilfe nehmen und in Ruhe vor dem Kauf durchgehen. Vor allem unsere Kaufberatung soll Ihnen eine große Hilfe erweisen, da sie die maßgeblichen Kriterien, welche Sie vor dem Kauf beachten sollen, aufführt.

Des Weiteren finden Sie in unseren FAQs die Beantwortung der am häufigsten gestellten Fragen.

Kaufberatung- auf welche Kriterien Sie vor dem Kauf einer Aufstehhilfe für das Bett achten sollten

Unsere Kaufberatung dient dazu, Ihnen die wichtigsten Faktoren aufzulisten, welche Sie vor dem Kauf einer Aufstehhilfe beachten müssen. Während einige Kriterien von erheblicher Relevanz sind, hängt die Erfüllung anderer Punkte vor allem von Ihren persönlichen Bedürfnissen ab. Insofern ist es ratsam, sich im Vorfeld genau mit seinen individuellen Bedürfnissen auseinanderzusetzen, sodass es einem leichter fällt, das jeweilige Produkt darauf abzustimmen.

Das jeweilige Modell

Aufstehhilfen für das Bett gibt es in verschiedenen Formen und Varianten. Dabei eignet sich jedes Modell für andere Bedürfnisse, weist somit also andere Eigenschaften, Vor- und Nachteile auf, welche wir im Folgenden für Sie aufzeigen.

Zunächst können Sie auf solche sogenannten Bettgalgen oder auch Trapezgriffe zurückgreifen. Dabei handelt es sich um eine Stange, welche aus Metall besteht und entweder hinter oder neben dem Bett aufgestellt wird. Der Griff selber ist meistens aus Kunststoff gefertigt und ähnelt von seiner Form her an eine Triangel. Der jeweilige Griff hängt dann herab, sodass Sie von Ihrem Bett aus, an den Griff herankommen können. Er dient Ihnen dazu, sich entweder aus einer liegenden Position heraufzuziehen oder auch sich von einer sitzenden Position langsam herabzulassen.

Bei dieser Form von Aufstehhilfe sollten jedoch zwei wichtige Dinge beachtet werden. Zum einen ist die Aufstehhilfe streng genommen keine wirkliche Hilfe, wenn es wirklich um das Aussteigen aus dem Bett geht. Zudem sollten Menschen mit Beschwerden in der Schulter oder allgemein einem erheblichen Mangel in Bezug auf die Griffkraft bedenken, dass das Hochziehen nur schwerlich möglich sein wird.

Ein weiteres Modell sind die sogenannten Bettleitern. Darunter versteht man ein langes Band, welches mit Haltegriffen verbunden ist. Der Zweck besteht darin, dass man sich dann wie bei einer Leiter mit Hilfe der Sprossen hochziehen kann. Eine Bettleiter wird am Ende des Bettes befestigt und bleibt die gesamte Zeit über der Bettdecke liegen. Wen das beim Schlafen stört, kann die Leiter auch an das Ende des Bettes schieben, was ohne Probleme möglich ist, da das Produkt sehr flexibel ist.

Menschen, welche nicht mehr über die erforderliche Kraft in den Armen oder auch im Bauch verfügen, sollten jedoch nicht auf eine derartige Bettleiter zurückgreifen, da das Hochziehen dann doch mit einem Kraftaufwand verbunden ist.

Eine weitere Möglichkeit auf eine Aufstehhilfe zurückzugreifen sind sogenannte Haltegriffe, welche gleichzeitig als Bettschutzgitter fungieren. Diese Haltegriffe helfen einem dann auch tatsächlich beim Aufstehen aus dem Bett. Zudem helfen Sie auch dann, wenn man sich im Bett lediglich umdrehen möchte. Besonders praktisch an diesen Aufstehhilfen ist, dass Sie an der Seite des Bettes befestigt werden, sodass sie einen vor dem Herausfallen schützen. Das Anbringen der Aufstehhilfe ist im Grunde genommen sehr einfach. In den meisten Fällen werden die Artikel am Lattenrost befestigt. Um dort dranzukommen, muss man die Matratze anheben. Je nach benötigtem Kraftaufwand kann es hilfreich sein auf eine weitere Person zur Unterstützung zurückzugreifen.

Das letzte Modell sind die sogenannten Boden-Decken-Stangen. Dabei handelt es sich um eine Stange, welche zwischen den Boden und die Decke geklemmt wird. In der Mitte der Stange wird ein Griff angebracht, welches sich jedoch auch individuell in verschiedene Höhen einrasten lässt. Auch diese Stange hilft sowohl beim Aussteigen aus dem Bett, dem Drehen und dem Hinlegen. Die Anbringung dieses Modells ist grundsätzlich sehr einfach, sodass man zum Beispiel nicht einmal bohren muss. Allerdings sind derartige Stangen auch häufig mit höheren Preisen verbunden.

Die Betriebsart

Es werden sowohl mechanische als auch elektrische Aufstehhilfen angeboten. Allerdings ist nicht jede Variante für alle Personen geeignet. Vor allem bei den mechanischen Aufstehhilfen sollte man beachten, dass die betroffene Person noch selber in der Lage sein muss, sich hochzuziehen und alleine aufzustehen. Wenn es jedoch an der nötigen Muskulatur in den Armen, in den Beinen und auch im Bauch fehlt, kann dies nur sehr schwer vonstattengehen. Für Menschen, welche nicht mehr über die nötige Kraft verfügen, werden jedoch auch elektrische Aufstehhilfen angeboten. Diese helfen dem Menschen komplett, sodass er sich auch mit der Aufstehhilfe komplett alleine aufrichten kann.

Die maximale Belastbarkeit

Es ist sehr wichtig, dass man vor dem Kauf auf die maximale Belastbarkeit der Aufstehhilfe achtet. Andernfalls führt dies dazu, dass nicht nur eine ausreichende Hilfe gewährleistet wird, sondern auch, dass das Gerät aus der Befestigung fallen kann und somit die Sicherheit des Patienten nicht mehr ausreichend gewährleistet wird. In der Regel beträgt die Belastbarkeit der Aufstehhilfen zwischen 125kg und 150kg. Bei ausgewählten Herstellern wird man auch eine maximale Belastbarkeit von 250kg vorfinden können.

Dennoch sollten Sie vor dem Kauf auf jeden Fall die Angaben des jeweiligen Herstellers beachten.

Etwaige Zusätze

Die möglichen Zusätze bei einer Aufstehhilfe betreffen vor allem die elektrische Variante des Produkts. Wenn Sie sich für ein derartiges Gerät interessieren können Sie auf folgende Merkmale besonders Acht geben, da Sie Ihnen den Komfort nochmals angenehmer gestalten: eine Überbelastungsabschaltung zu Sicherheitszwecken, eine Kabelfernbedienung zum Bedienen des elektrischen Hebearms, eine mechanische Notabsenkung, die Möglichkeit die Schwenkräder einzeln zu bremsen und die Möglichkeit der Absenkung zum Boden.

FAQ- Häufig gestellte Fragen und Antworten

Welche Vorteile bietet eine Aufstehhilfe?

Eine Aufstehhilfe für das Bett bietet Ihnen vor allem ausreichenden Halt, wenn Sie morgens aus dem Bett aufstehen möchte oder sich abends hineinlegen wollen. Sie dient Ihnen also als Stütze, damit Sie Ihren eigenen Ressourcen schonen können, indem Sie nachhaltig Kraft sparen. Derartige Aufstehhilfen sind zudem nicht nur für Senioren geeignet, sondern für jegliche Personen, welche unter körperlichen Einschränkungen leiden. Daher kommen Aufstehhilfen für das Bett auch häufig bei Personen zum Einsatz, welche Probleme mit ihrem Rücken haben. Doch auch schwangere Frauen greifen gerne auf Aufstehhilfen zurück, vor allem wenn das Gewicht rasant steigt. Zudem lassen sich die Aufstehhilfen sehr leicht am Bett befestigen, sodass es Sie nicht viel Aufwand kostet. Stattdessen profitieren Sie von einem Produkt, welches nicht einmal viel Platz einnimmt.

Gibt es auch elektrische Aufstehhilfen?

Ja. Sie können auch auf elektrisch betriebene Aufstehhilfen zurückgreifen. Dies eignet sich vor allem für Menschen, welche unter erheblich starken körperlichen Einschränkungen leiden.  Insofern können elektrische Aufstehhilfen nochmals eine größere Hilfe darstellen. Allerdings sind diese auch höherpreisiger als die üblichen Aufstehhilfen.

Wie funktioniert eine Aufstehhilfe?

Es gibt sowohl Aufstehhilfen, welche über dem Bett befestigt werden, als auch solche, welche am Bett befestigt werden. Aufstehhilfen, welche über dem Bett ihren Platz finden, kennt man häufig aus Krankenhäusern. Diese dienen vor allem zum Hochziehen, weil die betroffenen Personen ohnehin meist zu schwach sind, um das Bett verlassen zu können. Eine übliche Aufstehhilfe wird an der Bettseite, meistens am Bettgestell, befestigt, sodass sich die betroffene Person ohne viel Mühe daran hochziehen kann. Auf diese Weise fällt es leichter eine sitzende Position einzunehmen und anschließend aus dem Bett aufzustehen. Zudem sind die Aufstehhilfen so konzipiert, dass man mit seiner Hand nicht abrutscht.

Wie wird eine Aufstehhilfe befestigt?

In den meisten Fällen wird eine Aufstehhilfe am Bettrahmen oder unter der Matratze befestigt. Dazu wird der Gegenstand mit dem Rahmen verschraubt. Allerdings ist die Befestigung und Montage auch häufig von dem jeweiligen Modell abhängig. Bei einem Bettgalgen benötigt man zum Beispiel gar keine Montage. Es genügt die Einzelteile des Produkts zusammenzustecken.

Wird eine Aufstehhilfe für das Bett von den Krankenkassen bezahlt?

Aufstehhilfen für das Bett, so zum Beispiel auch Bettgalgen, werden unter der Kategorie der technischen Pflegehilfsmittel gefasst und werden somit von den Krankenkassen oder den Pflegekassen bezahlt. Dazu sollten Sie sich ein Rezept von Ihrem Arzt besorgen. Gegebenenfalls kann es auch vorkommen, dass Sie einen Teil der Kosten selber übernehmen müssen. Dies ist jedoch nur meist ein kleiner Anteil von den eigentlich anfallenden Kosten.

Aus welchem Material sind Aufstehhilfen gefertigt?

In den meisten Fällen bestehen die Aufstehhilfen aus Metall. Es gibt jedoch auch Produkte, welche aus ganz robustem Holz gefertigt wurden.

Ich habe morgens Probleme mit meinem Kreislauf. Lohnt sich eine Aufstehhilfe?

Ja auf jeden Fall. Viele Menschen, welche morgens mit Probleme des Kreislaufs zu kämpfen haben, greifen auf eine Aufstehhilfe zurück. Sie hilft Ihnen nämlich nicht nur dabei, sich im Bett aufrecht hinzusetzen, sondern sich dann auch daran festzuhalten, wenn die Kreislaufbeschwerden stärker werden.

Gibt es weitere Varianten von Aufstehhilfen?

Es gibt viele Varianten und Formen von unterschiedlichen Aufstehhilfen. Besonders beliebt sind sogenannte Lifter. Diese funktionieren elektrisch und helfen der betroffenen Person sich aus einer sitzenden Position in eine aufrechte Position zu begeben. Derartige Geräte kommen auch häufiger im Badezimmer zum Einsatz. Des Weiteren werden sogenannte Katapultsitze angeboten. Diese eignen sich für jede Art von Sessel oder Stuhl und verändern beim Aufstehen den Winkel, sodass das Aufrichten und Aufstehen viel leichter fällt. Außerdem werden auch Aufstehhilfe Kissen entwickelt. Diese sind von der Funktion her genauso beschaffen wie die Katapultsitze. In vielen Fällen werden diese aus Stoff gefertigt und können aufgeblasen werden.

Kann eine Aufstehhilfe für das Bett auch an einem Boxspringbett angebracht werden?

Grundsätzlich sollte es möglich sein, auch hier die Aufstehhilfe am Lattenrost zu befestigen. Wenn Sie sich jedoch unsicher sind, bietet es sich an, einen Blick auf Maße zu werfen. Zudem könnten Sie auch den Hersteller kontaktieren. Alternativ könnten Sie auch auf eine Aufstehhilfe zurückgreifen, welche lediglich am Ende des Bettes befestigt wird oder eine Aufstehhilfe, welche zwischen dem Boden und der Decke eingespannt wird. Mit diesen Modellen sollte es auch ohne Probleme bei einem Boxspringbrett möglich sein, die Aufstehhilfe zu befestigen.

Kann ich eine Aufstehhilfe auch bei einem Pflegebett befestigen?

Im Grunde genommen benötigen Sie für die Montage der Aufstehhilfe lediglich ein Lattenrost, welches sich unter jeder Matratze befindet. Insofern sollte das Anbringen auch bei einem Pflegebett ohne Probleme möglich sein.

Kann ich den Griff bei einer Aufstehhilfe auch in der Höhe verstellen?

Viele Hersteller bieten auch die Verstellbarkeit der Höhe am Griff ein, sodass Sie die Aufstehhilfe ganz bequem an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen können. Dennoch empfehlen wir einen gesonderten Blick, auf die jeweiligen Angaben des Herstellers zu werfen.

Kann die Aufstehhilfe auch als Schutz vor dem Herausfallen dienen?

Ja, auf jeden Fall. Der große Vorteil einer Aufstehhilfe für das Bett besteht auch gerade darin, dass Sie die Fläche des Bettes nach außen hin derart begrenzt, als dass der Nutzer nachts nicht herausfallen kann. Insofern eignet sich das Produkt auch in puncto Sicherheit.

Kann ich eine Aufstehhilfe für das Bett auch an einem Lattenrost befestigen, welches elektrisch verstellbar ist?

Von der Befestigung an elektrisch verstellbaren Lattenrosten wird in den meisten Fällen abgeraten, da es dadurch zu einer Verformung der Aufstehhilfen kommen kann.

Was bedeutet Universal-Bett Schiene?

Die Universal-Bett Schiene Größe wird häufig bei Aufstehhilfen für das Bett angegeben, um zu demonstrieren, dass die Aufstehhilfe zu jedem Bett beliebiger Größe passt. Die Halterung der Aufstehhilfe verfügt in diesen Fällen nämlich über eine ausziehbare Stange, welche dann zwischen Matratze und Boxspring geschoben wird. Häufig werden auch Befestigungsgurte mitgeliefert, sodass die Schienen ganz leicht festgemacht werden können.

Aufstehhilfe Bett Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Aufstehhilfe Bett Test nicht mit einem Aufstehhilfe Bett Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Aufstehhilfe Bett Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Aufstehhilfe Bett Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Aufstehhilfe Bett Test suchen