Ein schneller Überblick- was ist ein Stillkissen?

Ein Stillkissen wird sowohl von Frauen, die ein Kind erwarten, als auch bei solchen, die bereits eines auf die Welt gebracht haben, gebraucht. Außerdem setzen auch Personen, welche während des Schlafens häufig die Seite des Körpers nutzen, auf diese Art von Produkt. Daraus ergeben sich grob zwei verschiedene Möglichkeiten der Verwendung.

Primär zielt ein Stillkissen darauf ab, Mütter bei dem Stillen ihres Kindes zu unterstützen. Dies ist deshalb nötig, weil die Frauen mit zunehmendem Gewicht des Babys Verspannungen und Schmerzen im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich ertragen müssen. Ein Stillkissen schafft insoweit Abhilfe, als dass das Kind auf das Kissen gelegt wird und damit die Mutter entlasten kann.

Seitenschläfer nutzen ein Stillkissen einerseits aus Gründen der Bequemlichkeit und des Komforts und andererseits um die bereits oben genannten Beschwerden zu verhindern oder zu minimieren. Dabei wird das Stillkissen zwischen die Knie und unter den Kopf geklemmt und bietet dadurch während des Schlafens eine gemütliche Unterstützung, sodass Sie am nächsten Morgen erholt aufwachen können.

Auf dem Markt gibt es diverse Angebote von Stillkissen, sodass es anfänglich schwer fällt eine richtige Wahl treffen zu können.

In unserem Vergleich wollen wir Sie mit wichtigen Kriterien vertraut machen, welche Sie beim Kauf eines Stillkissens beachten müssen.

Beispielhaft zählen dazu vor allem die Größe des Kissens, welche von Artikel zu Artikel variiert. Wichtig ist dies für die Positionen, welche Sie während der Anwendung einnehmen wollen. Dies sollte anhand Ihrer Körpergröße entschieden werden. Zudem unterscheiden sich die Produkte in Bezug auf die jeweilige Füllung. Jede Art der Füllung eines Stillkissens bringt Vor- und Nachteile mit sich. Insbesondere die Nachteile, hier geht es vor allem um den Punkt Schadstoffe, müssen dringend beachtet werden, da das Produkt nicht nur in Kontakt mit Ihnen gerät, sondern auch mit Ihrem Kind und es anderenfalls zu bleibenden Schäden kommen kann. Da es sich außerdem um einen Hygieneartikel handelt müssen auch Kleinigkeiten, wie die Abnehmbarkeit eines Bezugs, Berücksichtigung finden.

Wir wollen Ihnen in unserem Stillkissen-Vergleich mit der Aufstellung der Kaufkriterien und der Beantwortung der am häufigsten gestellten Fragen und Antworten eine Hilfestellung bieten und Ihnen den richtigen Kauf eines Stillkissens erleichtern.

Kaufberatung- welche Kriterien Sie beim Kauf eines Stillkissens beachten sollten

Die Auswahl an Produkten ist mittlerweile sehr groß, sodass man schnell den Überblick zwischen den verschiedenen Angeboten verlieren kann. Von wichtiger Bedeutung für den richtigen Kauf eines Stillkissens sind diverse Kriterien. So müssen Sie sich vor allem Ihre Bedürfnisse und Präferenzen vor Augen halten. Wofür möchten Sie das Produkt verwenden bzw. auf welche Weise soll ein Stillkissen bei Ihnen zur Anwendung gelangen? Zudem hängt es von Ihren individuellen Vorlieben ab, welche Art von Stillkissen zu Ihnen passt.

Der Bezug

Ein Stillkissen wird stets von einem Bezug ummantelt, welcher einerseits zusätzlichen Komfort bietet und andererseits das Produkt selbst vor äußeren Einflüssen schützt. Auf diese Weise haben Hersteller auch die Möglichkeiten ihre Produkte individuell zu gestalten und mit den passenden Designs den Geschmack ihrer Kunden zu treffen.

Neben dem Design ist als zweiter Punkt die Abnehmbarkeit des Bezugs zu beachten. Dies ist wichtig, da während des Stiillens Muttermilch und Speichel auf das Stillkissen gelangen können und dieses verunreinigen. Zudem schwitzen wir in der Nacht sehr viel, sodass besonders Seitenschläfer Acht geben müssen, ob der Bezug des Produkts abnehmbar und waschbar ist. Insofern ist es bereits beim Kauf ratsam sich einen Wechselbezug zuzulegen, sodass Sie ohne Probleme den Bezug waschen können und in dieser Zeit das Kissen mit einem weiteren Bezug weiterhin nutzen können.

Als dritter Punkt ist das Material des Bezugs von immenser Bedeutung. Dies sollte vor allem hautfreundlich sein, robust und für Allergiker geeignet sein. Für diese Kriterien eignen sich Bezüge aus Baumwolle sehr gut. Daneben werden auch Produkte aus Microfaser und Polyester angeboten. Auch diese Stoffe bieten den Vorteil, dass sie sehr weich sind, atmungsaktiv und nach dem Gebrauch in ihre ursprüngliche Form zurück gelangen können. In der Regel sind die Bezüge in der Waschmaschine bei 60°C waschbar.

Für Personen, die es besonders kuschelig, weich und flauschig mögen, eignet sich die Anschaffung eines Stillkissens, welches mit Plüsch überzogen ist. Dabei müssen Sie jedoch gesondert die Herstellerangaben beachten, welche Ihnen Ausschluss darüber geben sollten, ob dieser Stoff gewaschen werden kann.

Die Größe

Stillkissen werden in verschiedenen Größen produziert. Um das für Sie passende Stillkissen zum Schlafen zu finden ist Ihre eigene Körpergröße relevant. Wenn das Stillkissen zum Stillen eingesetzt werden soll ist die Größe des Kindes von Bedeutung.

Allgemein lässt sich jedoch festhalten, dass ein größeres Kissen mehrere Einsatzmöglichkeiten bereit hält. Andererseits ist ein großes Kissen auch sehr unflexibel und vor allem unbequem und unhandlicher zu transportieren.

Generell sind die Produkte etwa 120 cm bis 220 cm lang. Am beliebtesten sind Stillkissen mit einer Länge von 140 cm bis 180 cm.

In dieser Hinsicht gilt, dass Sie ausprobieren sollten welches Produkt am besten zu Ihnen und Ihrem Kind passt. Mit dem Kauf eines großen Stillkissens machen Sie jedoch in der Regel nichts falsch.

Die Füllung

Bei der Füllung geht die Produktvielfalt stark auseinander. Jede Form bringt Vor- und Nachteile mit sich, welche wir Ihnen anhand der unten stehenden Tabelle verdeutlichen wollen. Auf diesen Punkt sollten Sie besonders Wert legen, da einige Produkte in Verdacht stehen stark krebserregend zu sein.

FüllungsartEigenschaften, Vor- und Nachteile
  • EPS-Perlen
  • weit verbreiteter Kunststoff, der häufig im Alltag zum Einsatz gelangt
  • EPS bezeichnet das sogenannte expandierte Polystyrol, welches als Schaumstoff eingesetzt wird. Auch bekannt unter Styropor
  • Größen der Perlen variieren zwischen größeren von etwa 1,5mm bis 2mm und kleineren (sog. Mikroperlen), welche eine Größe von 0,5-1,5mm aufweisen
  • je größer die Perlen sind, desto lauter ist das Geräusch, welches an ein Rascheln erinnert
  • stabil
  • flexibel
  • für Allergiker geeignet
  • speichert Wärme
  • weist Feuchtigkeit ab
  • Problematisch ist, dass Erneuerungen nach einer gewissen Zeit nötig sind
  • Zudem muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Produkte schadstoffrei sind! Das sog. Styrol ist frei im Baummarkt erhältlich und wird vor allem von Personen verwendet, welche ein Stillkissen selber nähen wollen. Der Stoff ist giftig und krebserregend, sodass darauf zwingend verzichtet werden muss.
  • Polyester und Hohlfasern
  • kennzeichnen sich durch einen hohlen Innenraum aus
  • werden häufig von einer Silikonhülle umfasst
  • speichern die Wärme sehr gut
  • weisen Feuchtigkeit ab
  • ähnelt etwas Watte
  • leicht
  • leise im Gegensatz zu EPS-Perlen
  • waschbar
  • Dinkel
  • als Naturprodukt bietet es den Vorteil biologisch abbaubar zu sein
  • es sollte jedoch stets das Siegel ,,Bio“ beachtet werden, da das Getreide ansonsten von Pestiziden befallen sein könnte
  • stabil
  • schwer
  • regelmäßiges Lüften ist nötig, da sich sonst zu viel Feuchtigkeit ansammelt und dies zu Bildung von Schimmel führen kann
  • eher weniger für Allergiker geeignet, da sich in Dinkel schneller Pilzsporen und Bakterien sammeln können

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Sind in Stillkissen Schadstoffe enthalten?

Grundsätzlich lässt sich nicht allgemein sagen, dass jegliche Art von Stillkissen mit Schadstoffen belastet ist. Maßgeblich in diesem Zusammenhang ist jedoch die jeweilige Art der Füllung. Insbesondere eine Füllung mit EPS-Perlen kann dann problematisch werden, wenn der Ausgangsstoff Styrol von Styropor vorhanden ist. Dieser ist giftig, krebserregend und kann eine zinnorganische Belastung mit sich bringen. Insofern sollten Sie beim Kauf eines Stillkissens darauf achten, dass es ausdrücklich als ,,schadstofffrei“ kennzeichnet sind. Dabei können Ihnen auch Siegel, wie beispielsweise ,,Öko“ oder TÜV-Siegel eine Hilfestellung bieten.

Kann ich ein Stillkissen selber nähen?

Natürlich können Sie auch ein Stillkissen selber nähen. Dazu gibt es bereits zahlreiche Anleitungen, teilweise in Form eines Videos, im Internet zu finden. Dies ist vor allem dann von Vorteil, wenn Sie eine Größe benötigen, die im Handel nicht erhältlich ist. Allerdings müssen Sie unbedingt darauf achten für welche Füllung Sie sich entscheiden. Wie bereits mehrmals in unserem Vergleich bereits erwähnt, ist vor allem der Stoff Styrol giftig. Diesen können Sie frei im Baummarkt erwerben und wird Ihnen womöglich auch als geeignetes Produkt für das Kissen vorgeschlagen. Setzen Sie besser auf eine andere Art von Füllung, wie beispielsweise Dinkel, Polyester und Hohlfasern. Zu den Eigenschaften, Vor- und Nachteilen haben wir Sie bereits oben, unter dem Punkt ,,Kaufberatung“, informiert.

Ab wann kann ich ein Stillkissen erwerben?

Um die Frage für den richtigen Zeitpunkt des Kaufs eines Stillkissens zu beantworten, sei vorab gesagt, dass ein Stillkissen für werdende Mütter, frisch gebackene Mütter und Personen, die auf der Seite schlafen, geeignet ist. Insofern kann sich letztere Personengruppe jederzeit dann ein Stillkissen zulegen, wenn sie merkt, dass das Schlafen unbequem ist und man gegebenenfalls sogar von Schmerzen, in Form von Nacken- und Schulterverspannungen, geplagt wird. Ansonsten können sich bereits Schwangere für den Kauf eines Stillkissens entscheiden, da mit wachsendem Bauch das Liegen zunehmend unbequemer wird. Das Stillkissen wird dann einfach zwischen die Knie und unter den Kopf geklemmt und bietet dadurch eine angenehme Stütze. Nach der Geburt des Kindes dient das Stillkissen dazu das Stillen des Kindes zu erleichtern, indem das Stillkissen um den Bauch der Mutter gelegt wird und das Baby Platz auf dem Kissen findet. Dadurch können Arm-, Nacken- und Schulterverspannungen vermindert oder sogar gänzlich gelöst werden.

Womit soll ich ein Stillkissen füllen?

Bei der Füllung von Stillkissen haben Sie grob gesagt drei verschiedene Möglichkeiten. Körner und Dinkel bieten den Vorteil eines Naturproduktes, sind jedoch weniger für Allergiker geeignet und empfindlich was die Feuchtigkeitsbildung angeht. Kunststoff, z.B. in Form von Styropor, bietet zahleiche Vorteile. Allerdings ist die Größe relevant und, dass das Produkt frei von Schadstoffen ist. Polyster- und Hohlfasern sind sehr gut haltbar und erinnern vom Komfort her an Federn. Eine ausführliche Darstellung der Eigenschaften, Vor- und Nachteile finden Sie bereits oben in unserer Kaufberatung.

Mein Stillkissen verliert an Volumen. Was kann ich dagegen tun?

Wenn Ihr Stillkissen an Fülle und Volumen verliert, liegt das an der Art mit welcher das Stillkissen gefüllt ist. So führt die Belastung mit dem Gewicht dazu, dass sich bestimmte Produkte plätten lassen. In diesem Fall bleibt Ihnen die Möglichkeit die Füllung nachzukaufen oder sich gänzlich ein neues Stillkissen zuzulegen.

Wie entscheide ich mich für die richtige Größe eines Stillkissens?

Die richtige Größe des Stillkissens ist stets von individuellen Merkmalen abhängig und kann insofern nicht allgemeingültig beantwortet werden. Allerdings lässt sich festhalten, dass Personen, die das Kissen zum Schlafen verwenden wollen, auf eine größere Größe, von etwa 170cm, setzen sollten und Personen, die ein Stillkissen zum Stillen verwenden wollen, auf ein kleineres Kissen setzen, welches vor allem den Vorteil bietet, dass es flexibel überall hin mitgenommen und transportiert werden kann.

Welche Position soll ich mit einem Stillkissen einnehmen?

Die Position des Kissens ist vor allem abhängig von der Form des Kissens. So können Sie einerseits das Kissen in eine Wiege-Haltung bringen, wobei Bauch an Bauch gelangen. Dies ist vor allem mit gut formbaren Kissen möglich. Andererseits können Sie auch eine Art ,,Football-Haltung“ einnehmen, also das Kissen unter den Arm legen.

Als Seitenschläfer können Sie das Kissen zwischen Ihre Knie klemmen, welches der natürlichen Haltung sehr ähnelt.

Was muss ich während des Stillens mit dem Stillkissen beachten?

Während des Stillens ist es sehr wichtig, dass das Baby nicht mit seinem Gesicht nach unten positioniert auf das Kissen gelangt, da es sonst zu Atemnot kommen kann. Ebenso sollte ein Stillkissen, wie auch andere Kissen, Decken, Kuscheltiere und anderes Zubehör, niemals seinen Platz im Babybett oder Laufstall finden. Ansonsten droht akute Erstickungsgefahr.

Wie viel kostet ein Stillkissen?

Die Preise von Stillkissen reichen von etwa 15€ bis 45€. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass einige Hersteller zu den Markenherstellern gehören. Daraus folgt nicht unbedingt eine erhöhte Qualität. Allerdings sollten Sie stets darauf achten, dass das Produkt frei von Schadstoffen ist und gegebenenfalls sogar über ein Öko- oder TÜV-Siegel verfügt. Wir empfehlen Ihnen in diesem Punkt nicht zu sparen. Insbesondere durch den häufigen Gebrauch und der daraus resultierenden häufigen Wäsche kann es eher bei günstigeren Produkten passieren, dass der Bezug eingeht, die Füllung schnell an Volumen verliert oder Ihr Produkt einen unangenehmen Geruch entwickelt.

Um dies zu verhindern empfehlen wir Ihnen vor dem Kauf des Produktes Kundenbewertungen im Internet zu lesen. Diese bieten Ihnen einen natürlichen und authentischen Einblick, ob das Produkt auch über einen längeren Zeitraum seinen Zweck erfüllt.

Stillkissen Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Stillkissen Test nicht mit einem Stillkissen Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Stillkissen Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Stillkissen Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Stillkissen Test suchen