Die Taschenlampe

Eine Taschenlampe darf in der Dunkelheit nicht fehlen, denn sie sorgt für Licht. Abhängig vom jeweiligen Verwendungszweck ist die kompakte Lampe handlich und klein und passt in jede Tasche.

Ihre Bezeichnung verdankt die Taschenlampe auch der Tatsache, dass sie aufgrund ihrer geringen Größe in jeder Jacken- und Handtasche Platz findet. Taschenlampen werden sowohl im privaten und im gewerblichen Bereich verwendet und zeichnen sich durch ihre hohe Flexibilität aus. Verglichen mit einer Zimmerlampe bietet die Taschenlampe einen zielgerichteten länglichen Lichtschein.

Allgemeine Informationen zur Taschenlampe

Die mobile Lichtquelle, die über eine eigene Stromversorgung durch eine Batterie verfügt, wurde im Jahr 1899 von dem Engländer David Misell erfunden. Die erste batteriebetriebene Taschenlampe in Deutschland wurde von Paul Schmidt im Jahr 1906 zum Patent angemeldet. Inzwischen sind die kompakten Leuchtmittel aus dem täglichen Alltag nicht mehr wegzudenken.

Moderne Led Taschenlampen sorgen für Helligkeit in Wohnräumen, in der Garage oder im Keller. Bei einem Stromausfall oder beim Spaziergang in der Dunkelheit erhellt die Led Taschenlampe mit ihrem Lichtschein das Umfeld. Taschenlampen werden in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt und können von Erwachsenen ebenso wie von Kindern verwendet werden.

Die Lichtausbeute einer Taschenleuchte ist zwar geringer als die einer herkömmlichen Raumlampe, diesen Nachteil gleicht die Taschenlampe allerdings durch ihre höhere Flexibilität und ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten aus. Sie sorgt auf Knopfdruck für Licht und eignet sich auch zur Mitnahme auf Reisen und für den Campingurlaub. Mit dem Einsatz einer Taschenlampe lässt sich unabhängig von einem Stromnetz jederzeit Licht ins Dunkel bringen.

Die verschiedenen Taschenleuchten unterscheiden sich durch ihre Bauart, ihre Materialauswahl sowie durch die verwendeten Leuchtmittel voneinander.

Die unterschiedlichen Arten von Taschenlampen

Abhängig vom jeweiligen Verwendungszweck kann die passende Taschenlampe ausgewählt werden. Die meisten Lampenarten besitzen ein stabförmiges Design und verwenden Glühbirnen, Glühbirnen mit Xenon-Gas oder LED-Beleuchtungen als Leuchtmittel. Lampen mit einer besonders intensiven Leuchtkraft verfügen in der Regel über mehrere LED’s.

Im Privathaushalt kommen bevorzugt klassische Modelle mit Glühbirne oder LED- und Halogenstrahlung zum Einsatz. Stablampen werden in unterschiedlichen Varianten, Farben, Formen und Größen angeboten. Manche Taschenlampen sind zudem mit einem praktischen Handgurt ausgestattet, der die Sicherheit und den Komfort beim Tragen erhöht.

Die Stirnlampe zählt ebenfalls zu den Taschenlampen, ist aber flacher und kleiner. Da diese Lampe am Kopf oder oberhalb der Stirnpartie befestigt wird, kann sie auch bei heftigen Bewegungen nicht verrutschen. Taschenlampen werden ebenfalls von Sportlern während einer Wanderung, bei einer Bergtour oder beim Trekking verwendet. Die praktische Lampenart dient auch Mitarbeitern in Industrie, Handwerk sowie im Bergbau als zuverlässige Lichtquelle.

Die Verwendungsmöglichkeiten einer Taschenlampe sind äußerst vielfältig. Die hellste Taschenlampe der Welt besitzt mit einer Leuchtstärke von 22.000 Lumen über eine ähnlich starke Leuchtkraft wie die Sonne.

Allerdings ist diese hellste Taschenlampe besonders empfindlich und verfügt lediglich über eine kurze Betriebsdauer.

Die wichtigsten Bestandteile der Taschenlampe

Im Vorderteil einer Taschenlampe befindet sich die mit Xenon oder Krypton gefüllte Glühlampe. Der mittlere Teil der Taschenleuchte besteht in einer länglichen Form. Im Inneren der Lampe befinden sich mehrere Batterien oder Akkus. Bei Bedarf werden die Batterien durch eine am Ende des Röhrchen befindliche Vorrichtung in die Lampe eingelegt.

Die Taschenlampe wird durch einen An- und Aus-Schalter, der sich seitlich des länglichen Rohrstücks befindet eingeschaltet und wieder ausgeschaltet. Als Material für die Anfertigung einer Taschenleuchte wird hauptsächlich Kunststoff verwendet. Im Fachhandel werden auch Metalllampen angeboten, die sich durch ihre höhere Lebensdauer auszeichnen.

Bei den meisten Lampenarten dient eine normale Glühbirne als Leuchtmittel. Diese ist über einen Leiter und einen Kontakt mit der Leuchtplatte und dem oberen Teil der Batterie verbunden. Wenn die Taschenlampe eingeschaltet wird, ist der Stromkreis geschlossen, wodurch der Strom ungehindert fließen kann.

Nach dem Ausschalten wird durch die Öffnung des Stromkreises der Energiefluss unterbrochen. Dadurch wird die Glühbirne nicht mehr mit Energie versorgt und erlischt. Durch den unmittelbar unterhalb der Glühbirne befindlichen Leuchtboden, der mit einer Spiegelfläche ausgestattet ist, wird die Leuchtkraft der Glühlampe zusätzlich gesteigert. Bei dem vielfältigen Angebot hochwertiger und leistungsstarker Taschenleuchten fällt die Auswahl oft schwer. Als beste Taschenlampe gilt immer die Leuchte, die genau dem jeweiligen Verwendungszweck entspricht.

Die Kindertaschenlampe

Die Kindertaschenlampe zählt zu den klassischen Taschenlampen und unterscheidet sich von diesen nur durch ihre kleinere und kindgerechte Form. Sie wird zu den Spielzeugen gerechnet, obwohl sie durch ihre Leuchtkraft gut als Taschenleuchte einsetzbar ist.

Ähnlich wie die Erwachsenen möchten Kinder ihre Kindertaschenlampe ebenfalls zum Ausleuchten ihres Zimmers verwenden. Sie lernen spielerisch, die Lampe ein- und auszuschalten und Gegenstände zu beleuchten. Viele Kinder und Jugendliche nutzen die Kindertaschenlampe auch während eines Schulausflugs oder im Campingurlaub.

Kleine Taschenlampe brenn’ ist ein Lied des bekannten deutschen Musikers Markus, das bereits im Jahr 1983 sehr populär war und die Beliebtheit der praktischen Taschenleuchte herausstellte.

Besondere Arten von Taschenlampen

Zu den besonderen Taschenlampen-Arten zählt die Elektroschocker Taschenlampe, denn sie ist keine Leuchtquelle, sondern gehört zu den Anscheinswaffen. In Deutschland ist der Besitz einer Elektroschocker Taschenlampe strafbar. Trotzdem sind Taschenlampen Elektroschocker im Internet erhältlich.

Die Nachfrage nach geeigneten Waffen zur Selbstverteidigung sind in den letzten Jahren sehr gestiegen. Dennoch ist der Besitz einer Taschenlampe als Elektroschocker hierzulande verboten. Viele Menschen, die den Kauf einer Taschenlampe mit Elektroschocker beabsichtigen, möchten diese ausschließlich als Mittel zur Selbstverteidigung verwenden.

Taschenlampe für Militär

Eine Militär Taschenlampe wird hauptsächlich bei nächtlichen Wander- und Campingausflügen genutzt und zeichnet sich durch die Herstellung mit stabilem Material und ihre hohe Wasserundurchlässigkeit aus. Durch die hochwertige Verarbeitung und die Stoßfestigkeit übersteht die Taschenlampe für Militär auch einen Sturz aus größerer Höhe.

Die taktische Taschenlampe ist mit unterschiedlichen Lichtstärken für den Nah-, Mittel- und Fernbereich ausgestattet und besitzt eine spezielle SOS-Funktion, durch die bei Notfällen regelmäßige Lichtsignale gesendet werden können. Die Stroboskopfunktion der Lampe dient der taktischen Abwehr.

Eine Taschenlampe für Militär verfügt über einen Kronenkopf, der den Gebrauch als Waffe ermöglicht und ist zur Sicherung mit Clips und Handschlaufen ausgerüstet. Um eine längere Betriebsdauer zu gewährleisten, kann die Lampe in einen Sparmodus geschaltet werden. Als stärkste Taschenlampe besitzt sie eine praktische Schutzfunktion, durch die sie vor versehentlichem Einschalten geschützt wird. Moderne Militär-Lampen können per USB-Anschluss aufgeladen werden.

Top 5 Taschenlampen - Welche Taschenlampe kaufen?

Taschenlampe Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Taschenlampe Test nicht mit einem Taschenlampe Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Taschenlampe Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Taschenlampe Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Taschenlampe Test suchen