Ratgeber Vertikutierer

Jedes Jahr zur gleichen Zeit findet in England das berühmte Rasenturnier Wimbledon statt. Die Greenkeeper sind nahezu das ganze Jahr damit beschäftigt, den Rasen makellos aussehen zu lassen. Dieses Know-How ist in der ganzen Welt berühmt, denn nicht ohne Grund wünscht sich jeder passionierte Hobby Gärner einen schönen englischen Rasen.

Ein schöner englischer Rasen erfordert allerdings viel Arbeit und Zuwendung, ist aber mit den richtigen Hilfsmitteln durchaus für jeden erreichbar. Wenn Sie sich einen entsprechenden Rasen wünschen, werden Sie um das Vertikutieren nicht herumkommen.

Der Vertikutierer verhilft Ihrem Rasen, zu atmen indem er sorgsam Unkraut, Moos sowie Rasenfilz aus dem Boden entfernt und nur den saftigen und gesunden grünen Rasen zurücklässt. Sobald diese Unreinheiten entfernt sind, kann sich der Rasen besser ausbreiten und zu einer dichteren, gesünderen und somit kompakteren Rasenfläche zusammenwachsen. Dies sieht nicht nur schöner aus, sondern es verhilft dem Rasen ebenfalls dazu, widerstandsfähiger und weniger anfällig für Unkraut zu werden.

Sie wissen bereits jetzt um die Funktion eines Vertikutierers, doch, wenn Sie jetzt entschlossen sind, sich bereits Ihren neuen und dichten englischen Rasen im inneren Auge vor sich sehen, werden Sie vermutlich etwas entmutigt sein, wenn Sie den Baumarkt betreten und sich für einen Vertikutierer entscheiden wollen. Die Auswahl an Vertikutierern ist scheinbar endlos. Es gibt Benzin Vertikutierer, Handvertikutierer sowie elektrische Vertikutierer. Stellt sich also die Frage, welcher Vertikutierer ist der richtige für Ihren Garten?

Doch damit nicht genug. Es gibt noch zahlreiche weitere Fragen, die Sie sich stellen müssen, bevor Sie mit dem vertikutieren beginnen können. Einige dieser Fragen sind: Wann soll ich meinen Rasen vertikutieren, oder, Wann ist die beste Zeit, meinen Rasen zu vertikutieren? Wie oft soll ich meinen Rasen behandeln? Wie tief dürfen die Klingen in den Rasen eindringen, um den Rasen nicht zu beschädigen usw.

Wie Sie sehen, ist das Thema relativ komplex. Damit Sie sich Ihren Traum von einem makellosen englischen Rasen auch erfüllen können, wollen wir Ihnen mit diesem Ratgeber zur Seite stehen und Ihnen sämtliche Fragen, sowie technischen Details rund um das Thema Vertikutierer beantworten.

Was genau ist ein Vertikutierer?

Ein Vertikutierer ist ein mechanisches Gerät, welches entweder durch Muskelkraft, durch elektrische Energie oder durch Benzin angetrieben wird. Das Gerät dient der Auflockerung der Rasenfläche, indem es den Rasen von Moos, Unkraut, Löwenzahn sowie Rasenfilz befreit, sodass der Rasen besser atmen und sich entfalten kann.

Das Wort Vertikutierer wird aus dem Englischen abgeleitet und setzt sich aus zwei unterschiedlichen Wörtern zusammen, welche gleichermaßen die Funktion des Vertikutiervorgangs beschreiben. Die Wörter sind zum einen vertical, was senkrecht bedeutet, zum anderen to cut, was schneiden bedeutet.

Ein Vertikutierer schneidet demnach senkrecht in die Grasnarbe, um diese von ungewünschten Rückständen zu befreien. Durch diesen Vorgang wird der Rasen gelüftet.

Die Funktionsweise

Damit der Rasen entsprechend belüftet werden kann, schneidet der Vertikutierer mit Federstahlmessern, die in eine Rotation versetzt werden, senkrecht in den Boden. Hierbei wird das Unkraut sowie das Vertikutiergut vom Rasen getrennt und nach hinten ausgeworfen oder es gelangt in einen entsprechenden Fangkorb. Im Rasen bleiben kleine Einschnitte zurück, die jedoch, sofern die Schneidtiefe des Vertikutierers nicht zu tief eingestellt worden ist, kaum sichtbar sind und nach kurzer Zeit zuwachsen.

Dadurch, dass die Schneidmesser senkrecht in die Rasennarbe schneiden, greifen die Klingen das Unkraut bei der Wurzel und entfernen es nachhaltig.

Bevor Sie Ihren Rasen behandeln, sollten Sie wissen, dass Sie die Schnitttiefe nicht über 4mm einstellen sollten, um den Rasen nicht zu beschädigen. Die Schnitttiefe können Sie, je nach Modell, über die Höhe des Rades oder über die Messerwelle einstellen. Je nach Grad der Verunreinigung bestimmt sich die Schnitttiefe. Wenn Ihr Rasen stark mit Moos befallen ist, können Sie auf eine Schnitttiefe von bis zu 4mm gehen. Ist dies nicht der Fall, reichen 2 mm Tiefe vollkommen aus, um die unerwünschten Rückstände zu entfernen.

Durch den Vorgang des Vertikutierens ergeben sich folgende Vor- sowie Nachteile

Vorteile

Der Boden wird aufgelockert, sodass der Rasen belüftet wird und besser atmen kann

Durch das Vertikutieren werden unerwünschte Rückstände entfernt

Der Rasen wird nachhaltig gepflegt

Nach der Behandlung verdichtet sich die Rasendecke

Der Rasen wird, bei richtiger Behandlung, widerstandsfähiger

Das Vertikutieren regt das Wachstum des Rasens an

Nachteile

Das Vertikutieren ist eine sehr zeitaufwendige Tätigkeit

Bei falscher Nutzung können Sie den Rasen nachhaltig schädigen

Die Regeneration des Rasens dauert eine Weile

Nach dem Vertikutieren sollten Sie den Rasen düngen (Zeitaufwand)

Vertikutieren kann bei starkem Besatz von Ausläufer treibenden Unkräutern kontraproduktiv sein

Die unterschiedlichen Arten von Vertikutierern in der Übersicht

Auf dem Markt finden Sie die unterschiedlichsten Vertikutierer-Arten, so kann man zwischen dem Handvertikutierer, dem Benzin Vertikutierer, dem Elektro und dem Akku Vertikutierer unterscheiden.

Jeder dieser Vertikutierer-Arten ist für ein bestimmtes Anwendungsgebiet mehr oder weniger geeignet.

Die zeitaufwendigste Methode und zugleich auch die schweißtreibendste Methode ist die Arbeit mit dem Hand Vertikutierer. Diese ist jedoch auch die umweltschonendste, allerdings sollte ein manueller Vertikutierer nur auf sehr kleinen Rasenflächen eingesetzt werden.

Damit Sie einen genaueren Überblick bekommen können und wissen welcher Vertikutierer für Sie am besten ist, haben wir nachstehend die unterschiedlichen Vertikutierer Arten für Sie zusammengefasst.

Der manuelle Vertikutierer

Diese Vertikutierer kommen eigentlich nur in Frage, wenn Sie einen sehr kleinen Rasen haben der nur begingt von Unkraut befallen ist. Die Arbeit mit diesem Gerät ist sehr anstrengend und erfordert ein gewisses Maß an körperlicher Fitness, weil die Schneidklingen, welche ebenfalls senkrecht in den Boden schneiden, durch eine von Muskelkraft betriebenen Walze bewegt werden. Zwar benötigen Sie keine externe Energiequelle und können somit sicherlich ein gewisses Maß an Kosten einsparen, doch die Anstrengung ist erheblich größer.

Die Vorteile des manuellen Vertikutierers

  • Sehr umweltfreundlich
  • Sehr leise
  • Preiswert in der Anschaffung

Die Nachteile des manuellen Vertikutierers

  • Extrem zeitaufwendig
  • Sehr hoher Kraftaufwand
  • Nur für sehr kleine Rasenflächen geeignet

Der elektrische Vertikutierer

Bei diesem Modell wird Ihnen die mühevolle Arbeit durch einen elektrischen Antrieb erleichtert. Ein Motor sorgt dafür, dass die Walze angetrieben wird. Über diesen Antrieb wird die Arbeit verrichtet und das Gras angeschnitten. Damit Sie sich bei der Arbeit mit dem Vertikutierer nicht verletzen können, sind die modernen Geräte meisten mit einem 2-Punkt-Sicherheitsschalter ausgestattet. Sodass Sie keine Möglichkeit haben, während des Arbeitsvorgangs in die Nähe der Schneidemesser zu kommen.

Ein elektro Vertikutierer eignet sich in der Regel für Rasenflächen von unter 600m². Sicherlich können Sie auch entsprechend größere Flächen mit diesen Geräten bearbeiten, doch ab einer gewissen Größe wird die Arbeit mit dem Kabel umständlich und lästig, selbst wenn Sie über ein entsprechend langes Verlängerungskabel verfügen.

In der Regel haben diese Modelle eine Leistung von 1 PS. Einige Modelle dieser Kategorie haben einen Fangkorb, welcher ähnlich wie bei dem Rasenmäher hinter dem Vertikutierer angebracht ist. Hierbei sollten Sie bedenken, dass die meisten Fangkörbe nicht ausreichend groß sind, sodass Sie ständig damit beschäftigt sind das Schnittgut zu entleeren. Zwar werben die Hersteller damit, dass Sie bei der Arbeit mit dem Fangkorb Zeit sparen, doch Praxistest haben ergeben, dass dies nicht der Fall ist. Am besten greifen Sie zu einem Vertikutierer ohne Fangkorb und rechnen nach dem vertikutieren das Schnittgut per Hand zusammen. Dies erspart Ihnen auf lange Sicht einiges an Zeit, auch wenn es zunächst nicht den Anschein macht.

Die Vorteile des elektrischen Vertikutierers

  • Arbeit schnell und effizient
  • Relativ geringe Geräuschentwicklung
  • Für mittelgroße Rasenflächen ideal

Die Nachteile des elektrischen Vertikutierers

  • Stromkabel muss die ganze Zeit mitgeführt werden
  • Maximale Leistung von circa 1PS

Der Otto-Motor-Vertikutierer

Sobald Sie eine Garten/ Rasenfläche von mehr als 600m² haben, empfiehlt es sich, zu einem Benzin Vertikutierer zu greifen. Diese Vertikutierer sind deutlich leistungsfähiger und erleichtern die Arbeit ungemein. Sie sind nicht mehr an eine Stromquelle gebunden und können mit dem Vertikutierer sehr flexibel arbeiten.

Die Vorteile eines Benzin Rasenvertikutierers

  • Sie können schneller und effizienter arbeiten
  • Sie sind nicht an eine externe Energiequelle gebunden
  • Sie können sehr flexibel arbeiten
  • Diese Modelle erzielen eine höhere Leistung
  • Sind hervorragend für große Rasenflächen geeignet

Die Nachteile eines Benzin Rasenvertikutierers

  • Die Anschaffungskosten fallen höher aus
  • Durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe entstehen Abgase
  • Hohe Geräuschentwicklung
  • Sehr schweres Gerät

Sie wollen einen Vertikutierer kaufen – Auf folgende Punkte sollten Sie achten

Damit Sie die gewünschten Ergebnisse erzielen können, sollten sie vor dem Kauf einige wichtige Punkte beachten. Der Hauptfaktor ist die Größe Ihres Gartens. Doch auch weitere Punkte sollten Sie nicht außer Acht lassen. Wir haben Ihnen nachstehend eine Liste zusammengestellt, aus der Sie die wichtigsten Punkte entnehmen können.

Die Leistung des Vertikutierers

Sie sollten bedenken, dass in diesem Fall nicht unbedingt mehr Leistung besser ist. Wenn Sie in das Erdreich schneiden und mit zu viel Power den Boden bearbeiten, kann es sein, dass Sie auch die Wurzel des Rasens beschädigen und somit mehr Schaden als Nutzen anrichten. In der Regel reichen 1000 bis 1300 Watt für einen Garten bis 600m² vollkommen aus. Nur wenn Sie einen größeren Garten haben, sollten Sie über den Kauf eines Benzin Vertikutierers nachdenken.

Die Schnittfläche

Die Schnittfläche bezeichnet die maximale Arbeitsbreite. Je größer diese ist, desto seltener müssen Sie Ihren Garten abgehen, weil Sie dann mehr Fläche bearbeiten können. Achten Sie also auf eine angemessene Arbeitsbreite. Diese liegt meistens zwischen 27 und 40 cm. Wenn Ihr Garten unter 600m² hat, reicht eine Schnittfläche von 500m² vollkommen aus.

Die Schneidwerkzeuge und die Krallen

Hier müssen Sie zwischen Vertikutierer und Rasenbelüfter unterscheiden. Im Gegensatz zum Vertikutierer besitzt der Rasenbelüfter keine Klingen, die in den Boden scheiden, sondern Krallen, die nicht in das Erdreich eindringen, sondern lediglich das Unkraut von der Rasenoberfläche entfernen. Vorteil: der Rasen wird nicht beschädigt Nachteil: Moose können nicht entfernt werden.

Mittlerweile gibt es jedoch auch Vertikutierer, die sowohl mit Krallen, als auch mit Messern ausgestattet sind. Je nach Einsatz muss die entsprechende Walze eingelegt werden.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Abstände der Messer oder Krallen zueinander nicht sehr groß sind. Bei einer Breite von 40 cm Schnittfläche sollten mindestens 20 Messer oder Krallen verbaut sein.

Die maximale Schnitttiefe

Die Schnitttiefe variiert von Modell zu Modell erheblich. Es gibt Vertikutierer die eine Tiefe von bis zu 12mm erreichen können, diese Schnitttiefe ist für den heimischen Garten jedoch viel zu hoch. Achten Sie darauf, dass Sie die Schnitttiefe einstellen können und arbeiten Sie maximal mit einer Arbeitstiefe von 4mm.

Der Fangkorb

Wie bereits angesprochen, bietet der Fangkorb eine Möglichkeit das Schnittgut aufzufangen. Es hat sich jedoch gezeigt, dass die meisten Fangkörbe unterdimensioniert sind und somit den Arbeitsfluss eher behindern. Daher sind diese nicht sehr praktisch. Auch wenn es zuerst den Anschein macht, dass Sie mehr Arbeit haben, kehren Sie nach dem vertikutieren das Schnittgut mit einem Rechen zusammen und entsorgen es dann auf einmal. Auf diese Weise sparen Sie Zeit, Nerven und zum Teil sogar Geld.

Die Lautstärke des Vertikutierers

Die Lautstärke unterscheidet sich maßgeblich aufgrund der Art des Vertikutierers. Nur bei einem Benzin Vertikutierer kann eine Geräuschkulisse entstehen, die einen Gehörschutz notwendig macht. Die meisten Vertikutierer haben eine Lautstärke zwischen 92 und 109 dB. Allgemein lässt sich damit sagen, dass Sie, um die Nachbarn nicht zu stören, besser nicht in den vorgegebenen Ruhezeiten arbeiten.

Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Vertikutierer

Bei diesem komplexen Thema kommen viele Fragen auf. Wir haben für Sie, die unserer Meinung nach wichtigsten Fragen ausgesucht und wollen Ihnen die entsprechenden Antworten kurz und knapp vermitteln.

Wofür brauche ich eigentlich einen Vertikutierer?

Mit diesem Gerät können Sie Ihren Rasen pflegen. Dadurch, dass die Grasnarbe senkrecht angeschnitten wird, können Sie Moose, Unkraut, Rasenfilz sowie Mulch entfernen und verschaffen somit Ihrem Rasen mehr Luft zum Atmen. Aufgrund dieser Eigenschaft kann sich der Rasen besser entwickeln und wächst dichter und widerstandsfähiger zusammen.

Achten Sie bei der Behandlung jedoch unbedingt auf den richtigen Umgang, um den Rasen nicht zu zerstören oder zu schädigen.

Wie arbeitet man korrekt mit einem Vertikutierer?

Damit Sie den gewünschten Erfolg haben, sollten Sie einige Dinge bei der Rasenpflege beachten. Zum einen dürfen Sie den Rasen nicht zu tief einschneiden, da Sie sonst die Wurzeln des Rasens verletzen können und dieser nicht entsprechend nachwachsen kann.

Auch sollten Sie darauf achten, dass Sie den Rasen nach der Behandlung mit dem Vertikutierer düngen und ihm ausreichend Schonzeit einräumen, damit er sich von der Behandlung erholen kann.

Achten Sie auch darauf, dass Sie den Rasen nicht zu häufig mit dem Vertikutierer bearbeiten. Zweimal im Jahr ist daher ein guter Richtwert. Auch die Zeit des Vertikutierens sollten Sie beachten. Vertikutieren im Frühjahr und Vertikutieren im Herbst bietet sich gut an.

Wenn Ihnen nach dem Vertikutieren größere freie Flächen auffallen, säen Sie ruhig nachträglich aus, um diese Stellen nachhaltig zu schließen.

Muss ich vor dem Vertikutieren irgendetwas beachten?

Ja, das sollten Sie. Reinigen Sie zuerst Ihren Rasen mit einem Rächen und stellen Sie sicher, dass Ihr Rasen gemäht ist. Vertikutieren Sie nicht, bevor der Rasen nicht vollkommen trocken ist, da Sie Ihren Rasen sonst aufreißen und beschädigen können.

Achten Sie auch darauf, dass Sie die Schnitttiefe nicht mehr als 4mm einstellen.

Empfehlenswert! Einhell Elektro Vertikutierer & Lüfter RG-SA 1433 // Test Fazit!

Vertikutierer Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Vertikutierer Test nicht mit einem Vertikutierer Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Vertikutierer Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Vertikutierer Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Vertikutierer Test suchen