Die Vielfalt der Waffeleisen - der große Ratgeber

Gelegenheiten, um frische Waffeln zu backen, gibt es zahlreiche. Ob zum Kindergeburtstag, sonntags zum Kaffee oder auf einem Schulfest – ein Waffeleisen sollte in keinem Haushalt fehlen. Doch so viele Waffelrezepte, wie es gibt, genauso viele verschiedene Waffeleisen gibt es. Hinzu kommt, dass nicht jedes Waffeleisen auch für jedes Waffelrezept geeignet ist. Möchten Sie also ein Waffeleisen kaufen, sollten Sie vorher einige Punkte beachten. Wir haben alles Wichtige für Sie zusammengefasst.

Welches Eisen für welche Waffeln?

Wie oben schon erwähnt wurde, gibt es zahlreiche Waffelrezepte und nicht jedes Rezept lässt sich mit einem klassischen Waffeleisen herstellen. Welches Eisen Sie sich also zulegen, hängt davon ab, welche Waffeln Sie zubereiten möchten. Bevorzugen Sie verschiedene Waffeln, wie Zimtwaffeln und belgische Waffeln, werden Sie sich sogar zwei verschiedene Eisen zulegen müssen.

Doppel Waffeleisen

Ob Sie sich für ein Einzelwaffeleisen oder ein Waffeleisen doppelt entscheiden, bleibt Ihnen überlassen, da die Größe des Waffeleisens kein direktes Qualitätsmerkmal ist. Haben Sie Kinder im Haus oder bereiten öfter Waffeln für größere Gesellschaften zu, empfiehlt es sich jedoch, ein Doppelwaffeleisen zu kaufen, da Sie so Zeit sparen und gleich zwei Waffeln auf ein Mal backen können.

Belgisches Waffeleisen

Belgische Waffeleisen verfügen im Vergleich zum klassischen Waffeleisen über ein sehr dickes und tiefes Wabenmuster. Dadurch lassen sich schöne, dicke Waffeln zaubern. Da es sich hierbei oft um Waffeleisen aus Gusseisen handelt, sind diese nicht nur größer als ein normales Waffeleisen, sondern auch schwerer. Möchten Sie also ein Waffeleisen um Belgische Waffeln herstellen zu können, sollten Sie unbedingt, dass entsprechende Waffeleisen dazu kaufen. Mit diesem Eisen können Sie nicht nur belgische Waffeln, sprich die Brüsseler Waffeln zubereiten sondern auch die beliebten Lüttischer Waffeln.

Zimtwaffeleisen

Zimtwaffeln sind hauchdünn, weshalb sich Zimtwaffeleisen von einem normalen Eisen deutlich unterscheiden. So ist die Backhöhe bei einem Zimtwaffeleisen deutlich niedriger, als bei einem anderen Eisen. Ein weiteres Charaktermerkmal sind die verschiedenen Abdrücke bei einem Zimtwaffeleisen. So verfügen die meisten Zimtwaffeleisen über Abdrücke wie Sterne oder Kränze.

Vorteile im Überblick 

  • für knusprig braune Waffeln
  • für herzhaft, pikante oder süße Waffeln
  • schnelle Zubereitung für unerwarteten Besuch
  • schnelle und einfache Reinigung
  • auch für andere Rezepte wie Pancakes
  • verschiedene Formen und Muster
  • Zubereitung auch mit Kindern möglich

Darauf sollte beim Kauf geachtet werden

Bevor Sie sich ein Waffeleisen kaufen, sollten Sie einige Dinge beachten, denn nicht jedes Eisen hält auch, was es verspricht.

Die Form

Sie können zwischen einem klassischen Eisen, einem Drehwaffeleisen, der Waffelpfanne und einem Waffelautomaten wählen. Welches Produkt für Sie das Richtige ist, hängt jedoch davon ab, welche Waffeln Sie gerne zubereiten möchten. Hier können Sie also nach eigenen Vorlieben entscheiden. Außerdem gibt es auch verschiedene Waffelmotive wie Sterne und Tiere. Auch hier können Sie nach den eigenen Vorlieben entscheiden, was Sie bevorzugen. Für Kinder sind lustige Motive natürlich immer interessanter, als langweilige runde oder eckige Waffeln.

Die Leistung

Entscheiden Sie sich für ein Eisen, sollte dieses nicht weniger als 800 Watt Leistung haben. Liegt die Leistung darunter, werden die Waffeln meistens nicht knusprig und braun. Möchten Sie mit dem Eisen auch noch andere Rezepte, wie Donuts oder Muffins zubereiten, sollten Sie ein Modell wählen, was über mindestens 1000 Watt verfügt.

Das Plattengewicht

Auch das Gewicht der Platten sollte bei der Kaufentscheidung mit einbezogen werden. Ist die obere Platte zum Beispiel nicht schwer genug, kann es passieren, dass die Oberseite der Waffel nicht braun wird. Ausschlaggebend ist also, dass die Heizelemente ausreichend auf den Teig drücken können. Achten Sie also auch auf ausreichend Plattengewicht bei der oberen Platte. Testen Sie dabei gleich aus, ob das Eisen nicht umkippt, sobald Sie die obere Platte öffnen. Dann ist die Platte eventuell zu schwer.

Die Beschichtung

Die meisten Eisen verfügen heutzutage über eine Anti-Haft-Beschichtung. Der Vorteil dieser Beschichtung liegt darin, dass sich die Waffeln ganz einfach aus der Form lösen. Dadurch ist die Nutzung nicht nur unkomplizierter, sondern auhc schneller. Beim Reinigen müssen Sie jedoch darauf achten, die Beschichtung nicht zu zerkratzen. Besteht das Eisen aus Gusseisen, müssen Sie dieses dringend, nach jedem Backvorgang frisch einölen.

Zusatzfunktionen

Viele Geräte verfügen über bestimmte Zusatzfunktionen. Während die meisten über eine Temperatureinstellung verfügen, kann bei einem hochwertigen Modell sogar der Bräunungsgrad bestimmt werden. Außerdem gibt es inzwischen drehbare Modelle, so dass die Waffeln von beiden Seiten schön knusprig werden.

Des Weiteren gibt es mitlerweile Geräte, die sich automatisch ausschalten, sobald die Waffel den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat. Das hat den Vorteil, dass Sie nicht dauerhaft am Eisen stehen bleiben müssen und es wird verhindert, dass die Waffeln anbrennen.

Die Sicherheit

Zu guter Letzt sollte die Sicherheit natürlich nicht vernachlässigt werden. Da solche Eisen besonders leistungsstark sind, sollte also auf eine gute Kabelverarbeitung geachtet werden. Sind die Gehäuse aus Metall, sollten diese zudem isoliert sein. Die Griffe sollten außerdem hitzebeständig und vor allem hitzeabweisend sein, damit es zu keinen Verbrennungen kommen kann.

Damit das Eisen nach der Verwendung nicht überall mit Teig verschmutzt ist, ist es sinnvoll, ein Modell zu wählen, welches über einen Überlaufschutz verfügt. Dadurch wird verhindert, dass der Teig aus den Seiten rausquillt.

Wie lässt sich ein Waffeleisen reinigen?

Durch eine intensive Benutzung kann selbst jedes Profi Waffeleisen schnell schmutzig werden. Vor allem, wenn das Waffeleisen über keinen Überlaufschutz verfügt, kommt es schnell zu Verschmutzungen. Ist das Eisen mit einer Anti-Haft-Beschichtung ausgestattet, gestaltet sich die Reinigung recht einfach, da sich die Verschmutzungen einfach lösen lassen. Dazu muss das Eisen aber natürlich erst vollständig abgekühlt sein. Abgekühlte Verkrustungen oder Fettreste können Sie dann einfach mit einem sauberen Küchentuch entfernen.

Fazit

Mit einem Eisen für Waffeln lassen sich nicht nur leckere und knusprige Waffeln zaubern, sondern auch Muffins, Donuts oder Pancakes. Wichtig ist jedoch, das richtige Eisen zu besitzen. Da es viele Möglichkeiten gibt, Waffeln zu servieren, sollte ein Waffeleisen also in keinem Haushalt fehlen. Wer gerne Zimtwaffeln und belgische Waffeln ist, muss dementsprechend auch die richtigen Eisen dafür parat haben.

Experimente - Was passiert mit Nutella im Waffeleisen?

Waffeleisen Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Waffeleisen Test nicht mit einem Waffeleisen Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Waffeleisen Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Waffeleisen Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Waffeleisen Test suchen