Alles wissenswerte über Shishas

Ein Trend unter den Jugendlichen heutzutage ist das Rauchen von einer Shisha. Hierfür werden entweder spezielle Bars besucht, oder man kauft sich einfach selbst eine. Viele wissen jedoch nicht, was genau eine Shisha ist, wie sie funktioniert und worauf man bei einem Kauf achten sollte. Darum und um mehr soll es im Folgenden gehen.

Über den Aufbau einer Shisha

Eine Shisha ist grundsätzlich eine Wasserpfeife. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie einen Behälter hat, welchen man mit Wasser füllt. Dieser dient dazu, den Rauch zu kühlen. Nun soll jedoch erst einmal der Aufbau allgemein beschrieben werden. Die Spitze einer Shisha stellt der sogenannte Kopf dar. Hier wird ein spezieller Shisha Tabak eingefüllt.

Um diesen Kopf herum befindet sich eine Plattform, auf welcher man Kohle ablegt. Diese Kohle erwärmt die Plattform und sorgt dafür, dass der Tabak verbrennt. Wenn dieser Tabak nun verbrennt, geht der Rauch durch eine Röhre in den bereits erwähnten Behälter mit Wasser. Das Rohr selbst führt bereits in das Wasser hinein.

Dadurch muss der Rauch erst durch das Wasser hindurch, bevor man es einatmen kann. An diesem Behälter sind nun so etwas wie Löcher angebracht. An diesen werden Schläuche angeschlossen, durch welche der Konsument den Rauch schließlich einatmet.

Der Shisha Tabak

Wie bereits erwähnt, wird bei einer Shisha Tabak verbrannt. Hierzu wird nicht der gleiche Tabak verwendet, wie bei Zigaretten. Im Gegenteil zu Zigarettentabak ist derjenige der Shishas zu aller Anfang feucht bzw. nass, wodurch er auch klebrig ist. Das ist notwendig, um den Kopf anzurichten. Zudem hat der Shisha Tabak zudem noch stets einen gewissen Geschmack. Dieser kann von Apfel bis hin zu Zitronenkuchen und Schokoladenkeksen alles sein.

Unterschiedliche Arten von Shishas

Selbstverständlich gibt es auch unterschiedliche Arten von Shishas. Es gibt welche, die man auch unterwegs, also im Gehen rauchen kann, eine sogenannte Shisha to go. Zudem gibt es noch eine mini Shisha. Diese sind einfach von der Größe her kleiner. Solche kann man in der Regel auch nicht in seriößen Hoohak Shisha Shops erwerben, sondern in Geschäften wie Kiosken oder ähnlichen.

Diese Mini Shishas sind jedoch eher die Ausnahme. Im Normalfall hat man Shishas von rund 60 cm Höhe. Hier können die Materialien variieren, aus denen sie gemacht sind. Gängig ist hierbei die Glas Shisha. Hier ist lediglich der Wasserbehälter aus Glas. Dieser kann man noch eine Edelstahl Shisha erwerben. Andere Stoffe treten eher selten auf, und sind normalerweise qualitativ minderwertiger.

Des Weiteren variiert oftmals noch die Anzahl an Anschlüssen für die Schläuche. Die gängigste Anzahl beträgt vier Schläuche. In Shisha Bars findet man dann noch häufig welche mit nur einem Anschluss.

Das zahlreiche Zubehör

Es gibt eine Menge an Shisha Zubehör. So gibt es unterschiedliche Arten von Schläuchen. Hierzulande findet man recht häuft Schläuche aus ganz normalen Plastik oder Gummi. Im Orient haben die meisten Shishas jedoch Schläuche aus Holz.

In diese sind dann noch häufig typisch orientalische Muster eingraviert. Weiterhin gibt es auch noch Mundstücke. Diese werden normalerweise nur in aus hygienischen Gründen in Shisha Bars verwendet. Sie bestehen im Regelfall aus Plastik. Man setzt sie auf das zum Ziehen gedachte Endstück des Schlauches.

Wo kann man eine Shisha kaufen?

Shishas kann man sich an vielen Orten kaufen. Selbstverständlich kann man hierfür altbekannte Internet Shops nutzen, so z.B. „Amazon“. Man kann jedoch auch in extra Shisha Shops gehen. Hier sind die Verkäufer Experten auf dem Gebiet der Wasserpfeife. Der Vorteil ist folglich, das man sich perfekt beraten lassen kann, welche man sich am besten zulegen sollte. Dadurch wird gewährleistet, dass man seinen Kauf im Nachhinein nicht bereut.

Zudem kann man sich hier auch mehrere Shisha Tabak Sorten kaufen. So kann man vor Ort normalerweise bereits den Tabak testen, indem man an ihm riecht. Weiterhin wird hier auch selbstverständlich Shisha Kohle angeboten. Das Gute hierbei ist, dass man eine Menge Kohle relativ billig erwerben kann. Wenn man diese also Online kaufen will, fallen oft hohe Porto Kosten an. Diese umgeht man somit.

Wie man eine Shisha richtig verwendet

Vor allem für Anfaänger Des Shisharauchens kann die richtige Handhabung einer Shisha schwer sein. Zu aller Anfang gilt es, die Shisha zusammen zu bauen. Das dürfte mithilfe der mitgelieferten Anleitung erstmal kein großes Problem darstellen. Bei der Frage, wie man einen ordentlichen Kopf macht, tritt jedoch bereits das erste Problem auf.

Um für qualitativ hochwertigen Rauch zu sorgen, ist es wichtig, dass man den Shisha Kaminkopf ordentlich macht. Für eine gute Shisha sollte man den Tabak hierbei nicht allzu dicht einpressen. Viele gewährleisten das durch die Verwendung von Zahstochern, welche sie während des Zubereitens des Kopfes in ihm stehen lassen. Weiterhin setzen manche darauf, Alufolie über den Kopf zu streichen. Dies wird zwar häufig gemacht, ist jedoch nicht wirklich notwendig.

Nun zur Kohle: Die Shisha Kohle muss vor ihrer Verwendung selbstverständlich erst angebrannt werden. Dies kann man auf unterschiedlichen Wegen erreichen. Zum einen kann man die Kohle einfach auf einen Grill oder in ein Feuer legen. Sobald die Blöcke ordentlich glühen, kann man sie auf die Platte um den Kopf herum setzen. Man kann sie jedoch auch auf einer Herdplatte zum Glühen bringen. Hierfür braucht man jedoch auch Herdplatten, die sich selbst erhitzen – Also keine Induktionsplatten.

Des Weiteren kann man dem Wasser noch gewisse Sachen hinzufügen, um damit den Geschmack des Rauchens zu verändern. So kann man hier ganz einfach Früchte hineingeben. Gängig sind hierfür Zitronen, Erdbeeren und Wassermelonen. All diese sollte man jedoch zuvor selbstverständlich geschnitten haben, sodass sich ihr Geschmack im Wasser entfalten kann.

Die Pflege einer Shisha

Um seine Shisha so lange wie möglich am Leben zu erhalten, sollte man sie ordentlich pflegen. Hierfür gibt es ein paar Punkte, welche man einfach beachten sollte. Zum einen sollte man den Kopf immer recht ordentlich auswaschen. Wenn darin Tabakreste bleiben wirkt sich das auch negativ auf die Qualität des Rauches aus.

Weiterhin empfiehlt es sich, das Wasser nach jeder Shisha Session zu wechseln. Ansonsten schwimmen darin auch Tabakreste herum, und der Rauch schmeckt einfach ein wenig ranziger.

Als letzter Tipp soll genannt werden, dass man die Schläuche und vor allem deren Enden hin und wieder waschen sollte. Das dient auch einfach der Hygiene, da sich dort ansonsten zahlreiche Bakterien ansammeln können. Dieses Problem kann man nun denn auch beseitigen, indem man einfach ein Shisha Mundstück verwendet.

Richtig Shisha rauchen trotz 20€ Billig

Shisha Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Shisha Test nicht mit einem Shisha Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Shisha Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Shisha Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Shisha Test suchen