Wickeltaschen sorgen für Ordnung im Babyalltag - Der Wickeltaschen Ratgeber

Sobald das Neugeborene auf der Welt ist, stehen Eltern vor vielen Herausforderungen. Gerade wenn es darum geht, mit dem Neugeborenen Ausflüge zu unternehmen, stellt man schnell fest, dass eine Menge Utensilien stets dabei sein müssen. Daher gilt eine Wickeltasche in den ersten Jahren als besonders praktisch. Doch was gehört in die Wickeltasche und woran erkenne ich eine gute Wickeltasche? Diese Fragen und vieles mehr beantworten wir Ihnen in unserem ausführlichen Wickeltaschen Ratgeber.

Was genau ist eine Wickeltasche?

Sobald das Baby da ist, müssen Sie viele Utensilien griffbereit haben. Dazu zählen beispielsweise Windeln, Feuchttücher, Fläschchen und Babynahrung. Bei einem Ausflug kann sich das Verstauen der unterschiedlichen Babyutensilien schon mal schnell als Herausforderung entpuppen. Und genau hier entlastet Sie eine Babytasche. Diese bietet Ihnen ausreichend Stauraum und verschiedene Fächer, um alle Babysachen ordentlich zu verstauen.

Die meisten Taschen sind so konzipiert, dass sich diese einfach am Kinderwagen befestigen lassen. Egal ob es in den Supermarkt oder zur Großmutter geht – mit einer kleinen Wickeltasche haben Sie immer alles griffbereit, wodurch der Babyalltag enorm entlastet wird. Hier finden Babyutensilien und private Dinge schnell Platz und sind selbst unterwegs immer griffbereit.

Ab wann wird eine Wickeltasche benötigt?

Ideal ist es, wenn Sie die Wickeltasche bereits vor der Geburt besitzen, da Sie danach vielleicht keine Zeit mehr haben, eine zu besorgen. Außerdem kann es in der ersten Zeit stressig sein, Einkäufe mit einem Neugeborenen zu unternehmen. Spätestens jedoch, sobald das Baby da ist, sollten Sie eine Wickeltasche besitzen. Diese erweist sich jederzeit als praktisch. Da die meisten Wickeltaschen über ein modernes Design verfügen und teils sehr neutral gehalten sind, können diese natürlich auch noch über die Babyzeit hinaus genutzt werden.

Was gehört alles in die Wickeltasche?

Generell ist der Wickeltaschen-Inhalt immer individuell. Jedoch gibt es einige Dinge, die im Baby-Alltag unerlässlich sind und somit unbedingt in der Wickeltasche vorhanden sein sollten.

Dazu zählen:

  • Frische Windeln (zwei bis drei Stück)
  • Wundschutzcreme / Gesichtscreme
  • Feuchttücher
  • Spucktücher
  • Wechselkleidung
  • Wickelunterlage
  • Trinkflasche
  • Babynahrung und Besteck
  • eventuell Spielzeug fürs Baby
  • Stilleinlagen bei Stillbabys
  • persönliche Dinge wie Geldbörse und Schlüssel

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Sind Sie auf der Suche nach einer Babytasche, werden Sie schnell feststellen, dass es eine riesige Auswahl gibt. Von einer Wickeltasche aus Leder bis hin zu Designertasche ist alles vertreten. Wir verraten Ihnen, welche Kriterien Sie beim Kauf daher beachten sollten.

Größe

Wie groß die Babytasche sein sollte, hängt davon ab, wie viel Sie damit transportieren möchten. Kompakte und viel Stauraum bietende Varianten sind beispielsweise die Wickeltaschen von Lässig. Generell unterscheiden sich die Baby Wickeltaschen aber kaum in der Größe. Viele Hersteller bieten Ihre Taschen in One Size an, was für Einheitsgröße steht. Die gängisten Modelle sind etwa 35 x 40 x 15 cm. Hier findet sich ausreichend Platz für alle wichtigen Babyutensilien.

Material

Beim Material sollten Sie auf Schadstofffreiheit achten. Babys nehmen alles in den Mund und sicherlich wird auch Ihre Babytasche nicht vor neugierigen Geschmacksporben verschont bleiben. Bedenkenlose Stoffe sind Baumwolle, Leder und Kunstleder. Natürlich sollten die Stoffe zudem schmutz- und Wasser abweisend sein. Idealerweise ist die Wickeltasche für die Waschmaschine geeignet, da es immer wieder mal zu einem kleinen Unglück kommen kann.

Träger

Die Träger sollten bei einer Babytasche gut gepolstert und verstellbar sein. Da die Träger größeren Strapazen ausgesetzt sein werden, sollten diese zudem sauber und robust verarbeitet sein. Achten Sie darauf, dass die Träger bei längerem Tragen nicht in die Schulter einschneiden oder herunterrutschen.

Innenfächer

Die größte Tasche nützt nichts, wenn diese nicht ausreichend Innenfächer besitzt. Achten Sie daher dringend auf die Einteilung der verschiedenen Fächer. Sinnvoll kann außerdem ein Feuchtfach sein. Je mehr Fächer eine Tasche hat, desto übersichtlicher können Sie alles darin verstauen. Viele Innenfächer lassen sich sogar separat verschließen.

Optik

Optisch spielt es natürlich keine Rolle, wie die Wickeltasche aussieht, weshalb Sie hier frei nach Ihrem Geschmack entscheiden können. Da die Wickeltasche vorzugsweise jedoch am Kinderwagen befestigt sein wird, sollte sich das Design nicht zu sehr vom Kinderwagen abheben. Viele Kinderwagenmodelle sind übrigens schon mit einer passenden Wickeltasche ausgestattet.

Extras

Gewisse Extras machen eine Wickeltasche noch praktischer und komfortabler. Dazu zählen beispielsweise eine integrierte Wickelunterlage sowie ein isoliertes Fach für Trinkflaschen. Auch ein sogenanntes Elternfach sorgt für bessere Übersicht in der Wickeltasche. Einige Hersteller bieten Ihre Taschen zudem mit Fleecedecken und Schnullerboxen an. Diese Extras sind ein schönes Plus. Sie sind jedoch nicht ausschlaggebend für eine Kaufentscheidung, da die meisten Dinge ohnehin schon vorhanden sind.

Modell

Bevor Sie sich für eine Wickeltasche entscheiden, müssen Sie natürlich wissen, welche Variante die Beste ist. Wickeltaschen werden in drei Varianten unterschieden – Messenger Bags, Wickelrucksäcke und kleine Wickeltaschen für Kurztrips.

Sehen Sie sich die verschiedenen Varianten an und entscheiden dann, welches für Sie die beste ist. Die meisten Eltern entscheiden sich für eine Messanger Bag. Wer die Tasche lieber wie einen Rucksack am Rücken tragen möchte, der ist natürlich mit einem Wickelrucksack am besten bedient. Mini Wickeltaschen sind prima, wenn es mal schnell zur Oma oder in den Supermarkt gehen soll, da hier nur das notwendigste Platz findet.

Was kostet eine Wickeltasche?

Wickeltaschen gibt es teilweise schon ab 50 Euro. Wer jedoch etwas hochwertiges mag, der bezahlt für eine Marken-Wickeltasche schnell mal über 100 Euro. Ist Ihnen dass zu teuer, können Sie natürlich auch eine Wickeltasche selber nähen. Jedoch muss beim Wickeltaschen nähen auch die Zeit und das Material berechnet werden, sodass dies nicht immer die günstigere Variante ist. Möchten Sie eine Wickeltasche günstig erwerben, sollten Sie daher am besten online schauen.

Fazit

Eine Wickeltasche erleichtert den Alltag mit Baby enorm. Sie haben alles griffbereit und sind unterwegs für jede Situation gewappnet. Werdende Eltern sollten daher spätestens ab Geburt eine Wickeltasche ihr Eigen nennen. Die Auswahl an Wickeltaschen ist sehr groß, sodass für jeden Geschmack das Passende dabei ist.

Unsere Wickeltasche

Wickeltasche Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Wickeltasche Test nicht mit einem Wickeltasche Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Wickeltasche Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Wickeltasche Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Wickeltasche Test suchen