Zykluscomputer und Zyklusrechner

Ein kurzer Überblick vorab:

Ein Zyklusrechner, Zykluscomputer oder auch Verhütungscomputer hilft Ihnen, anhand verschiedener Werte und Merkmale, wie z.B. Hormonspiegel, Körpertemperatur oder Zervixschleim, Anzeichen sowie Symptome für den Eisprung zu ermitteln, sodass Sie den Zeitpunkt des Eisprungs erkennen können. Dadurch, dass Sie die Symptome und Anzeichen des Eisprungs erkennen, erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung.

Der Zyklusrechner kann jedoch auch als Instrument für die hormonfreie Verhütung verwendet werden. Viele Frauen nutzen den Zyklusrechner daher auch als natürliche Verhütungsmethode.

Der Zykluscomputer

Wenn Sie den richtigen Partner fürs Leben gefunden haben und gemeinsam glücklich sind, kommt irgendwann der Punkt an dem Sie über die Familienplanung nachdenken. Für viele Paare ist ein gemeinsames Kind die Erfüllung ihrer Träume.

Jedoch haben viele Frauen nach jahrelanger Einnahme der Anti-Baby-Pille oftmals Probleme, sofort schwanger zu werden. Auch der stressige Alltag und die mangelnde Zeit können negative Auswirkungen auf den Kinderwusch haben. Dies kann mitunter extrem frustrierend sein und auch für die Beziehung zu einer harten Belastungsprobe werden. Doch Sie können Ihrem Glück auf die Sprünge helfen, indem Sie mit einem Zyklusrechner/Zykluscomputer Ihre fruchtbaren Tage genau bestimmen. Der Fertilitätsmonitor (Zykluscomputer) misst unterschiedliche Werte Ihres Körpers und kann Ihnen somit Auskunft über Symptome und Anzeichen Ihres Eisprungs geben.

Damit Sie, wie viele tausend weitere Frauen in Deutschland, auch vom Zykluscomputer profitieren können, haben wir in unserem folgenden Artikel die Funktionsweise, unterschiedliche Zyklusrechner-Arten sowie wichtige Kaufkriterien für Sie zusammengestellt, sodass Sie bei Ihrer Kaufentscheidung eine gute Beratung bekommen und genau wissen worauf Sie beim Kauf eines Zykluscomputers achten sollten.

Was genau ist ein Zykluscomputer/ Zyklusrechner?

Ein Zykluscomputer hilft Ihnen, zu erkennen wann Sie Ihren Eisprung haben. Daher kann der Zykluscomputer sowohl als Hilfsmittel für die Familienplanung, als auch als Mittel zur natürlichen Verhütung eingesetzt werden.

Wir werden uns in diesem Abschnitt zunächst mit dem Zykluscomputer als Mittel zur natürlichen Verhütung beschäftigen. Im zweiten Teil dieses Abschnitts, wenden wir uns dem Zykluscomputer unter dem Blickwinkel des Fertilitätsmonitors zu.

Der Zykluscomputer als Mittel der natürlichen Verhütung

Wenn Sie den richtigen Partner gefunden haben, aber sich noch keine Gedanken über die Familienplanung machen wollen, oder wenn Sie nicht den richtigen Partner an Ihrer Seite haben, aber Ihre Sexualität erforschen wollen, bieten sich zahlreiche unterschiedliche Formen der Verhütung an. Sie können in der Regel zwischen hormoneller Verhütung und natürlicher Verhütung wählen.

Es werden immer mehr Stimmen laut, welche die hormonelle Verhütung als kritisch einstufen, weil so die Argumentation, ein stetiger Eingriff in den natürlichen Hormonspiegel langfristige und unabsehbare Folgen haben kann.

Auf der anderen Seite argumentieren Advokaten der hormonellen Verhütung, dass die Methoden der natürlichen Verhütung nicht so sicher sind und keine Erfolgsgarantie versprechen. Ob Sie auf die natürliche hormonfreie Verhütung setzen oder auf hormonale Verhütung setzen, bleibt einzig und allein Ihnen überlassen.

Der Zykluscomputer bietet Ihnen jedoch eine durchaus effektive Methode einer alternativen und natürlichen Verhütung. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen die Funktionsweise und die daraus resultierenden Möglichkeiten des Zykluscomputers näherbringen, sodass Sie sich ein eigenes Bild über diese alternative Verhütungsmethode machen können.

Der Zykluscomputer kommt ganz ohne mechanische, chemische oder hormonelle Komponenten aus und kann Ihnen sinnvolle Informationen über Ihren Zyklus geben. So können Sie den Zykluscomputer zur aktiven Verhütung einsetzen.

Der Zykluscomputer erfasst unterschiedliche Daten, zum Beispiel Ihre Körpertemperatur oder auch die Hormonkonzentration im Urin, um Ihnen genaue Daten über Ihren momentanen Zyklusstand zu vermitteln. Auf diese Weise können Sie zwischen fruchtbaren und nicht fruchtbaren Tagen unterscheiden und somit die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung minimieren. Der Zykluscomputer wird Ihnen, je nach Modell auch anzeigen, wann Sie zu zusätzlichen Verhütungsmaßnahmen, wie zum Beispiel Kondomen, greifen sollten, um nicht schwanger zu werden.

Der Zykluscomputer als Mittel zur natürlichen Familienplanung

Wenn Sie einen Kinderwunsch haben, dann können Sie den Zyklusrechner auch als Mittel zur natürlichen Familienplanung nutzen.

Ebenso wie bei der natürlichen Verhütung zeichnet der Zykluscomputer durch die Eingabe unterschiedlicher Werte – auf diese kommen wir, weiter unten im Artikel noch zu sprechen – Ihren Zyklus auf, sodass Sie die fruchtbaren Tage von den weniger, bis zu den unfruchtbaren Tagen unterscheiden können.

Sobald der Hormonspiegel gemessen wurde und die Anzeichen für einen Eisprung gut stehen, können Sie aktiver werden und die Chance auf Nachwuchs auf natürliche Art und Weise verbessern.

Besonders hervorzuheben gilt hier, das die Nutzung eines Zykluscomputers keinerlei Nebenwirkungen auf den Körper hat und der natürliche Hormonhaushalt nicht verändert wird.

Der Zykluscomputer Allgemein

Je nachdem für welches Modell Sie sich entscheiden, ist die Anzeige, die Eingabemethode und auch die Datenerfassung unterschiedlich. Einige Modelle nutzen ein simples Ampelsystem, um die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage voneinander zu unterscheiden. Andere Fertilisationsmonitore bieten Ihnen die Möglichkeit, die Daten genauer zu erfassen, indem Sie mit Apps und entsprechender Software geliefert werden. Auf diese Weise können Sie die Genauigkeit der Angaben verbessern und erhalten einen individuelleren Einblick in Ihren Zyklus. So können Sie zum Beispiel, Ihr Alter, Ihren Alkoholkonsum, die Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs sowie weitere personenbezogene Daten eingeben.

Doch vorher haben wir die wesentlichen Vor- und Nachteile des Zykluscomputers für Sie zusammengefasst, sodass Sie einen schnellen Überblick über die wichtigsten Eigenschaften bekommen können.

Die Vorteile eines Zykluscomputers

  • Der Fertilitätsmonitor hat keine Nebenwirkungen.
  • Der Zykluscomputer ist bei korrekter Anwendung ein sicheres sowie natürliches Verhütungsmittel.
  • Der Zyklusrechner macht die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage einer Frau leicht sichtbar.
  • Ein Zykluscomputer kann helfen, den Kinderwunsch zu realisieren.
  • Die Handhabung eines Zykluscomputers ist sehr einfach.
  • Je nach Modell können umfassende Daten erhoben und evaluiert werden.
  • Ein Zykluscomputer kann helfen, mögliche Zyklusbeschwerden zu erkennen.

Bietet auf lange Sicht eine sehr kostengünstige Methode der Verhütung, weil keine Kondome oder sonstige hormonelle Verhütungsmittel nachgekauft werden müssen.

Die Nachteile eines Zykluscomputers

  • Die Teststäbchen, die bei einigen Modellen für die Datenerfassung notwendig sind, müssen separat erworben werden.
  • Der Zykluscomputer muss regelmäßig und korrekt genutzt werden.

Die einmaligen Anschaffungskosten sind bei hochwertigen Geräten nicht günstig.

Im nächsten Abschnitt des Artikels beschäftigen wir uns daher genauer mit den unterschiedlichen Zykluscomputern, der Software und der Datenerhebung sowie die Messmethoden.

Welche unterschiedlichen Zykluscomputer- / Zyklusrechner- Modelle gibt es?

Im Grunde genommen gibt es zwei unterschiedliche Arten von Zykluscomputern. Sie können jedoch aller Arten sowohl für die natürliche und hormonfreie Verhütung, als auch für die Familienplanung verwenden.

Zum einen gibt es den sogenannten Hormoncomputer, zum anderen den Temperaturcomputer. Es haben sich mit der Zeit jedoch auch Zykluscomputer hervorgetan, die beide Messmethoden miteinander verbinden und somit eine genauere und detailliertere Messung ermöglichen, diese werden als Kombinationscomputer bezeichnet.

Der Pearl-Index

Wenn Sie unseren Artikel bis hier hin gelesen haben, dann fragen Sie sich vielleicht, wie sicher und daher, wie sinnvoll ist, es einen Zykluscomputer zur Verhütung zu verwenden? Ein amerikanischer Wissenschaftler, mit dem Namen Raymond Pearl, hat den sogenannten Pearl-Index eingeführt. Dieser Index gibt Ihnen an, wie sicher eine jeweilige Verhütungsmethode ist. Der Pearl-Index gibt an, wie hoch der Anteil bei sexuell aktiven Frauen ist, die trotz der Verwendung von Verhütungsmitteln schwanger werden. Je niedriger der Pearl-Index ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, mit dem jeweiligen Verhütungsmittel schwanger zu werden. Damit Sie eine Idee für die Referenzwerte bekommen können, haben wir Ihnen eine Tabelle zusammengestellt, die Aussagen bezüglich des Pearl-Indexes zu einem entsprechenden Verhütungsmittel macht.

Eine Frau (Alter von 20 Jahren) ohne Verhütungsmittel hat einen Pearl-Index von 85 und damit den höchstmöglichen Wert.

VerhütungsmittelKleinster Pearl-Index WertGrößter Pearl-Index Wert
Antibabypille0,10,9
Chemische Verhütungsmittel321
Diaphragma120
Hormonimplantat00,08
Kondom0,6 (bei optimaler Anwendung)12
Sterilisation des Mannes0,10,1
Verhütungsring0,40,65

Der Hormoncomputer

Wie der Name schon sagt, messen Hormoncomputer die Konzentration der Hormone in Ihrem Körper. Vor dem Eisprung, und somit unmittelbar vor Ihren fruchtbaren Tagen ist die Konzentration bestimmter Hormone besonders hoch. Hierbei handelt es sich insbesondere um das luteinisierende Hormon (LH) sowie das Östrogen Estradiol. Der Zykluscomputer erfasst diese Werte mittels einer Urinanalyse. Damit Sie eine zuverlässige Messung erhalten, müssen Sie bereits einige Tage vor Ihrem Eisprung regelmäßig die Hormonkonzentration in Ihrem Blut messen. Hierzu pinkeln Sie auf den entsprechenden Teststreifen und führen diesen in den Zyklusrechner ein, damit dieser die Daten erfassen und auswerten kann. Durch die fortwährende Messung kann der Zykluscomputer die Werte miteinander vergleichen und Ihnen somit anzeigen wann der entsprechende Hormonspiegel besonders stark gestiegen ist. Der hormonelle Zykluscomputer hat einen Pearl-Index von 1 bis 6.

Wenn Sie einen Hormoncomputer zur Verhütung nutzen wollen, müssen Sie sehr vorsichtig sein, weil die männlichen Spermien bis zu 72 Stunden im weiblichen Körper überleben können. Dies bedeutet, dass Sie selbst dann schwanger werden können, wenn Sie an einem Tag vor Ihrem Eisprung Geschlechtsverkehr hatten wo der Hormonspiegel noch gering war.

Aus diesem Grund ist ein Zykluscomputer der einzig auf die Hormonkonzentration ausgerichtet ist für die natürliche Verhütung eher ungeeignet. Sofern Sie einen Zykluscomputer für die Familienplanung erwerben wollen, ist ein solches Modell sehr gut geeignet.

Der Temperaturcomputer

Der Zykluscomputer der die fruchtbaren Tage mittels Temperatur ermittelt, macht sich die Basaltemperaturmethode zu Nutzen. Diese Methode können Sie auch manuell anwenden, der Zykluscomputer erinnert Sie allerdings durch einen Wecker daran, Ihre Temperatur zu messen. Die Anwendung ist denkbar einfach. Mit Hilfe des Zyklusrechners messen Sie Ihre Temperatur, am besten immer zur gleichen Zeit, um verlässlichere Werte ermitteln zu können, mit dem Thermometer des Zykluscomputers. Die Werte werden gespeichert, sodass der Computer Ihnen genau sagen kann, wann Sie sich in Ihren fruchtbaren Tagen innerhalb Ihres Zyklus befinden.

Diese Methode basiert darauf, dass die Körpertemperatur ansteigt, sobald der Eisprung vorbei ist. Daher ist dieser Zykluscomputer erst nach den ersten paar Monaten einsatzbereit. Der Zykluscomputer verfügt über einen eingebauten Algorithmus, der Ihren Zyklus mit der Zeit genau berechnet und kennenlernt. Somit kann dieser Zyklusrechner, basierend auf der langfristigen Datenerhebung Ihren Zyklus prognostizieren und Ihre fruchtbaren und unfruchtbaren Tage vorhersagen. Der Pearl-Index liegt bei dieser Methode zwischen 0,8 und 3.

Ein Temperaturcomputer ist, bei richtiger Anwendung für die natürliche Verhütung gut geeignet. Auch für Frauen mit einem Kinderwunsch ist, ein solcher Zykluscomputer zu empfehlen.

Die Kombinationscomputer

Wie Sie sich durch den Namen dieses Zykluscomputers schon denken können, sind Kombinations-Zyklusrechner Modelle, die sowohl die Temperatur, als auch den Hormonspiegel erfassen. Diese Modelle sind, durch die doppelte Datenmenge zuverlässiger und können daher effizienter für die natürliche Verhütung, als auch für die Familienplanung eingesetzt werden. Bei den Kombinations-Zykluscomputern kommt es darauf an, welche Messungen erhoben werden und welche Daten Sie eingeben. Daher liegt der Pearl-Index zwischen 0,2 und 2,3.

Die Symptothermale Messung – eine Form des Kombinationscomputers

Diese Art des Zykluscomputers stellt eine Variante des Kombinationscomputers dar. Bei diesem Zykluscomputer wird sowohl die Basaltemperatur zur Messung herangezogen, als auch mindestens ein weiteres Fruchtbarkeitsmerkmal. Dies kann neben dem Hormonspiegel, welcher durch den Urin ermittelt wird, auch mittels Billings-Methode erfolgen. Die Billings-Methode untersucht die Konsistenz Ihres Zervixschleims. Auch die Konsistenz Ihres Zervixschleims verändert sich im Laufe Ihres Zyklus. Wenn Sie sich in Ihren fruchtbaren Tagen befinden, dann ist der Zervixschleim dickflüssiger und wird zwischen Ihren Finger Fäden ziehen. Wenn Sie sich nicht in Ihren fruchtbaren Tagen befinden, ist die Konsistenz flüssiger. Diese Methode erfordert ein wenig Übung und stellt nur eine Möglichkeit einer symptothermalen Messung dar. Ebenso kann die Beschaffenheit des Muttermundes, bei manchen Geräten erfasst werden und in Kombination mit dem LH-Hormon sehr genaue Angaben zu Ihrem Zyklus machen.  Eines dieser modernen Geräte ist der Cyclotest myWay.  Der Pearl-Index liegt bei diesen Geräten zwischen 0,4 und 2,3.

Worauf Sie beim Kauf eines Zykluscomputers achten sollten

Damit Sie bei diesem sehr wichtigen Thema wissen, worauf Sie beim Kauf eines Zyklusrechners achten sollten, haben wir einige Kriterien zusammengestellt, die auf die Qualität und die Zuverlässigkeit des Fertilisationsmonitors schließen lassen.

Die Datenerhebung

Der wohl wichtigste Faktor ist die Datenerhebung, beziehungsweise die Messmethode des Zykluscomputers. Wir haben Ihnen bereits einen Überblick über die unterschiedlichen Arten von Zykluscomputer und deren Messmethoden gegeben. Sie können hier zwischen der Temperaturmethode, der Hormonmethode oder der Kombinations- beziehungsweise der symptothermalen Messungs-Methode entscheiden.

Jedes Gerät bietet unterschiedliche Vor- und Nachteile. Welche Sie weiter oben im Artikel nachlesen können.

Als Richtwert kann man sagen, dass die symptothermale Messungs-Methode die zuverlässigste Messmethode ist und den niedrigsten Pearl-Index aufweist, daher ist dieses Modell eines Zyklusrechners die sicherste natürliche Verhütungsmethode.

Wenn Sie den Zykluscomputer verwenden wollen, um schwanger zu werden, können Sie auch einen Zyklusrechner verwenden der Ihre Basaltemperatur misst oder Ihren Hormonhaushalt erfasst. In beiden Fällen werden Sie so Ihre fruchtbaren Tage genau bestimmen können.

Die Neben- bzw. die Folgekosten

Ein weiterer Punkt, der nicht außer Acht gelassen werden sollte sind die Nebenkosten, die bei der Verwendung bestimmten Verhütungscomputern anfallen können.

Hochwertige und zuverlässige Zykluscomputer sind in der Anschaffung oft nicht sehr günstig, sind Sie doch mitunter technisch sehr anspruchsvoll aufgebaut. Umso wichtiger ist es, die möglichen Folgekosten in einem überschaubaren Rahmen zu halten.

Dennoch ist die Anschaffung eines Zykluscomputers bei der Familienplanung eine sinnvolle Investition.

Auch bei der Verhütung sieht das nicht anders aus. Hier bietet der Zykluscomputer langfristig gesehen eine verlässliche und, im Vergleich zu der teuren Antibabypille eine kostengünstige Alternative der natürlichen und hormonfreien Verhütung.

Wenn Sie sich für einen Zykluscomputer entscheiden der die Hormonwerte misst, dann müssen Sie mit Folgekosten rechnen, weil Sie entsprechende Teststäbchen kaufen müssen, um den LH-Wert ermitteln zu können. Auch wenn ein einzelner Teststreifen nicht viel kostet, kann sich die Menge der benötigten Teststreifen schnell addieren, denn in einem Zyklus können Sie bis zu 20 Stäbchen verbrauchen. Über Jahre und Monate kann sich auch hier ein gewisser Betrag ergeben.

Bei Zykluscomputern die ausschließlich die Basaltemperatur messen fallen hingegen keine Folgekosten in Form von Teststäbchen an.

Die Datenanzeige und die Software des Zykluscomputers

Auch die Anzeige der gemessenen Daten kann sehr unterschiedlich sein. Manche Modelle zeigen Ihnen mit Hilfe einer Ampelphase an, ob Sie sich in einer fruchtbaren Phase befinden oder nicht.

Andere Hersteller bieten Ihnen die Möglichkeit, mit einer App und einer entsprechenden Software –für Android oder iOS- diverse Daten zu Ihrem persönlichen Zyklus zu erhalten. Auf diese Weise können Sie einen noch genaueren Überblick über Ihren Zyklus erhalten, denn Sie können sehr leicht über Ihr Handy oder Smartphone fortwährend zusätzliche Daten eingeben. Auf diese Weise kann Ihr Zykluscomputer die eingegebenen Daten umfassender auswerten, sodass mögliche Schwankungen in Ihrem Zyklus schneller auffallen und mit Ihrem Frauenarzt oder Ihrer Frauenärztin besprochen werden können.

Wenn Sie kein Freund dieser modernen Technologie sind, machen Sie sich keine Sorgen, denn Sie können die Zykluscomputer auch ohne die entsprechenden Apps bedienen und nutzen, auch wenn die Handhabung der meisten Apps sehr einfach ist. So bietet der cyclotest myWay eine sehr überschaubare und gute Menüführung sowie nützliche Extrafunktionen. Auch der Daysy Zykluscomputer bietet die Möglichkeit eine kostenlose App für das Smartphone herunterzuladen, um eine genauere Eingabemethode sowie Datenerfassung zu ermöglichen. Der Zykluscomputer Lady-Comp wird sogar mit einer speziellen Software eigens für den heimischen PC geliefert und bietet somit eine sehr umfassende und auch sehr überschaubare Erfassung Ihres Zyklus. Allerdings ist dieser Zykluscomputer auch in der Anschaffung nicht günstig. Auch der cyclotest Baby wird mit einer Software für den Computer geliefert und ermöglich ebenfalls eine umfassende Datenauswertung für zu Hause.

Andere Modelle, wie zum Beispiel der Zykluscomputer von Persona bietet Ihnen ein sehr überschaubares Display und eine einfache Menüführung. Wir haben hier natürlich nicht alle Zykluscomputer angeben können und haben nur eine kleine Auswahl vorgestellt. In unserer Vergleichstabelle finden Sie jedoch mehrere Modelle und entsprechend mehr Informationen.

Die korrekte Nutzung und Pflege des Zykluscomputers

Egal für welche Art des Zykluscomputers Sie sich entschieden haben, Sie sollten Ihren Zyklusrechner in regelmäßigen Abständen reinigen. Nehmen Sie hierfür ein weiches Tuch sowie etwas Wasser. Seien Sie bei der Verwendung von Wasser jedoch sehr vorsichtig, weil nicht alle Zykluscomputer wasserfest sind. Genauere Hinweise werden Sie hierzu in der beiliegenden Betriebsanleitung finden.

Wenn Sie einen Zykluscomputer gekauft haben, der über elektronische Messfühler verfügt, sollten Sie sicherstellen, dass diese immer sauber sind. Wenn die entsprechenden Messfühler verunreinigt sind, kann es unter Umständen sein, dass die Messungen nicht korrekt ausfallen und die Aussagen über Ihren Zyklus nicht korrekt sind. Stellen dementsprechend sicher, dass mögliche Ablagerungen und Verschmutzungen immer beseitigt werden. Verzichten Sie hierbei jedoch auch die Anwendung zusätzlicher Reinigungsmittel.

Je nach Zykluscomputer ist die korrekte Verwendung und die Zeit der Messung unterschiedlich. Damit Sie zuverlässige Messwerte und einen guten Überblick über Ihren Zyklus erhalten ist die korrekte Anwendung unerlässlich. Nehmen Sie dich aus diesem Grund die Zeit und machen Sie sich mit den Anwendungshinweisen des Herstellers bekannt, sodass Sie Ihren Zykluscomputer erfolgreich nutzen können.

Wenn Ihr Zykluscomputer nicht mehr angeht, kann es sein, dass die Batterien, sofern dieser mit Batterien betrieben wird, leer sind. Wechsel Sie diese in dem Fall. Bei manchen Zykluscomputern können Sie die Batterie jedoch nicht selber wechseln. In diesem Fall müssen Sie den Zykluscomputer einsenden. Der jeweilige Hersteller wechselt die Batterien, aktualisiert die Software und sendet den Zykluscomputer zu Ihnen zurück. Wir empfinden dies aber als sehr umständlich und raten Ihnen daher von einem entsprechenden Zykluscomputer ab.

Am besten Sie kaufen einen Zykluscomputer der mit einem Akku betrieben wird, sodass Sie ihn regelmäßig und auch kostengünstig aufladen können.

Der Zykluscomputer als einziges Mittel zur Verhütung

Der Zykluscomputer ist ein hormonfreies und natürliches Verhütungsmittel. Aber das wissen Sie bereits. Wenn Sie einen Zyklusrechner zur Verhütung nutzen wollen, könnten Sie sich fragen, ob er als einziges Mittel der Verhütung ausreicht. Die Antwort auf diese Frage kann nicht gang eindeutig mit ja oder nein beantwortet werden.

Fest steht, dass ein Zykluscomputer eine sehr gute Alternative zur Pille und anderen chemischen Verhütungsmitteln ist, jedoch garantiert ein Zyklusrechner nie 100% Sicherheit.

Sie haben den Pearl-Index in unserem Artikel bereits kennen gelernt. Dieser kann Ihnen als Richtwert dienen und hilft Ihnen, sich für den sichersten Zykluscomputer zu entscheiden. Wir würden Ihnen empfehlen, sofern Sie den Zykluscomputer ausschließlich für die natürliche Verhütung verwenden wollen, zu einem Kombinationszykluscomputer zu greifen. Dieser Typ Zykluscomputer weist den niedrigsten Pearl-Index-Wert auf und ist somit für die hormonfreie Verhütung am besten geeignet. Jedoch ist ein Zyklusrechner nicht so sicher wie die Pille. An Ihren fruchtbaren Tagen müssen Sie besonders vorsichtig sein und sich zusätzlicher Verhütungsmittel, wie zum Beispiel Kondomen, bedienen, um nicht schwanger zu werden. Die zweite Alternative ist, dass Sie an Ihren fruchtbaren Tagen keinen Geschlechtsverkehr haben.

Es gibt noch weitere Faktoren, die die Genauigkeit der Messungen beeinflussen können, sodass ein Zyklusrechner nicht für alle Frauen zu empfehlen ist. Einige dieser Punkte haben wir nachstehend für Sie aufgeführt.

Nicht uneingeschränkt zu empfehlen ist der Zykluscomputer für Frauen, die

  • einen sehr unregelmäßigen Schlafrhythmus haben. Besonders bei der Temperaturmessmethode sollte die Messung immer zur gleichen Zeit erfolgen, um verlässliche Werte erhalten zu können. Ein wechselnder Tagesrhythmus ist, für einen entsprechenden temperaturabhängigen Zyklusrechner daher nicht zu empfehlen.
  • auf die dauerhafte Einnahme von Medikamenten angewiesen sind. Je nach Medikament, kann die Messung verfälscht werden und somit keine zuverlässlichen Daten liefern.
  • besonders jung sind oder für Frauen die sich in der Menopause befinden. Bei diesen Frauen ist der Hormonhaushalt durchaus unregelmäßig, sodass auch hier keine verlässlichen Daten gesammelt werden können.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob der Zykluscomputer für Sie in Betracht kommt, fragen Sie Ihre Frauenärztin oder Ihren Frauenarzt.

Fragen die wir zum Zykluscomputer noch nicht beantwortet haben

Wo kann man einen Zykluscomputer kaufen?

Generell gibt es für Zyklusrechner zahlreiche Anlaufstellen. Zahlreiche Apotheken sowie Online-Shops bieten gute Zykluscomputer an. Viele Hersteller vertreiben ihre Produkte auch direkt über die firmeneigene Homepage.

Sie können auch auf dem Markt gebrauchte Zykluscomputer erwerben, doch wir würden Ihnen von dieser Option abraten, weil die hygienischen wie auch die funktionalen Komponenten nicht bekannt sind. Des Weiteren werden Sie auch solche Produkte keine Garantie mehr haben, sodass Sie bei einem Schadensfall auf den Kosten sitzen bleiben.

Kann ich einen Zykluscomputer auch verwenden, wenn ich einen unregelmäßigen Zyklus habe?

Jeder Zyklus ist gewissen Schwankungen unterworfen, auch die Zeit des Zyklus kann mitunter variieren und dauert nicht immer genau 28 Tage. Es gibt zahlreiche Faktoren, die sich auf den Zyklus auswirken können. Daher kann es für Sie durchaus sinnvoll sein, einen Zykluscomputer zu verwenden, wenn Sie schwanger werden wollen. Am besten ist in diesem Fall ein Zyklusrechner, der mehrere Werte ermittelt, also ein symptothermaler Zykluscomputer.

Wollen Sie bei einem unregelmäßigen Zyklus einen Zykluscomputer verwenden, um zu verhüten, dann müssen Sie vorsichtig sein. Je unregelmäßiger der Zyklus ist, desto mehr fruchtbare Tage kann der Rechner anzeigen. In diesen Tagen müssen Sie entweder auf Sex verzichten oder zu alternativen Verhütungsmitteln greifen.

Ich habe die Pille abgesetzt, ab wann kann ich einen Zykluscomputer verwenden?

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, die Pille abzusetzen und fortan einen Zykluscomputer zur Verhütung verwenden wollen müssen Sie bedenken, dass der Zyklusrechner nicht direkt im Anschluss genutzt werden kann. Nach Absetzung der Pille benötigt Ihr Körper eine gewisse Zeit, um den Hormonhaushalt zu regulieren und sich auf seinen natürlichen Zyklus einzustellen. Als Richtwert werden drei Zyklen angegeben, bis sich Ihr Körper wieder auf den normalen Zyklus eingestellt hat. Ab diesem Zeitpunkt können Sie einen Zyklusrechner verwenden.

Natürliche Verhütung

Zykluscomputer Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Zykluscomputer Test nicht mit einem Zykluscomputer Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Zykluscomputer Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Zykluscomputer Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Zykluscomputer Test suchen