Was ist Lebertran? Ein schneller Überblick

Bei Lebertran handelt es sich um ein Öl, welches aus der Leber von Fischen (beispielsweise Kabeljau, Dorsch oder Haien) gewonnen wird. Die Fische stammen vorwiegend aus dem Nordatlantik, dem Nordpazifik und der Nord- und der Ostsee.

Lebertran, früher auch unter der Bezeichnung Fabriktran bekannt, ist ein helles, gelbliches bis bräunliches Öl, welches sich als Nahrungsergänzungsmittel hoher Beliebtheit erfreuen kann.

Bereits in der Antike und im Mittelalter wurde Lebertran als Heilmittel eingesetzt, welches akute Entzündungen bekämpfen sollte und der Entstehung von Infektionen vorbeugen sollte. Lebertran wird wegen seiner Inhaltsstoffe, vor allem wegen des darin enthaltenen Vitamin A, Vitamin D und der ungesättigten Fettsäuren, als Mittel gegen eine Vielzahl von Beschwerden eingesetzt. Vor etwa hundert Jahren bestätigten Ärzte, dass die Einnahme von Lebertran gegen Mangelerscheinungen auf Grund von schlechter Ernährung, entgegenwirken soll. Zudem könne auf diese Weise ein Mangel an Sonnenlicht und ein Mangel an essenziellen Vitaminen ausgeglichen werden.

In der Nachkriegszeit wurde Lebertran vorwiegend als Öl, also flüssig mit einem Löffel, zu sich genommen. Doch bereits zu diesem Zeitpunkt wurde das Mittel als äußerst unangenehm wahrgenommen, was vor allem an dem fischigen Geschmack liegt, an welchen man sich zunächst gewöhnen musste.

In der heutigen Zeit wurde dieser Problematik insofern entgegen gewirkt, als dass Lebertran als Kapsel verarbeitet wird, welche geschmacksneutral ist oder sogar mit angenehmen Aromen versehen wird.

Das Angebot und die Vielfalt an Produkten sind sehr groß, sodass es dem Verbraucher nicht leicht gemacht wird eine Entscheidung hinsichtlich des Kaufs zu treffen. Insbesondere muss der Konsument vor dem Kauf die starken Unterschiede in puncto Qualität beachten, da nicht alle Mittel, welche als Lebertran kenntlich gemacht werden, auch tatsächlich diesen Stoff zu 100% aufweisen. Wichtig ist, dass beachtet wird, dass das Mittel vollkommen unbehandelt ist und ohne weitere Zusätze versehen wurde.

In unserem Lebertran-Vergleich wollen wir Ihnen die verschiedenen Formen des Heilmittels vorstellen und Sie mit den Eigenschaften, Vor- und Nachteilen vertraut machen. Mit unserer Kaufberatung wollen wir Ihnen die Entscheidung des Kaufs erleichtern und Ihnen im Anschluss wichtige Fragen bezüglich etwaiger Überdosierungen und Kombinationen mit anderen Ergänzungsmitteln erläutern.

Wofür ist Lebertran gut und weshalb sollte ich es konsumieren?

Das Angebot an Nahrungsergänzungsmittel ist in den letzten Jahren rasant gestiegen, sodass sich viele Verbraucher, allerdings berechtigerweise, die Frage stellen, ob der Konsum dieses Mittels tatsächlich nötig ist. Insbesondere hat man mit anderen Supplements bereits die Erfahrung gemacht, dass auf die Einnahme verzichtet werden kann, sofern man im Alltag auf eine stets gesunde und ausgeglichene Ernährung achtet.

Allerdings handelt es sich bei Lebertran nicht um ein Mittel, welches erst seit neuster Zeit auf dem Markt erhältlich ist. Stattdessen haben die Menschen schon vor mehreren tausend Jahren darauf geschworen, dass dieser Stoff heilende Wirkungen mit sich bringt und sich der Konsum definitiv lohnt.

Wichtig ist, dass Lebertran nicht verwechselt werden darf mit Kapseln aus Fischöl. Präparate aus Fischöl stammen nicht aus der Leber der Fische, sondern aus den Resten des Fisches. Dies hat zur Folge, dass Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Vitamin A, Vitamin D, Jod und Phosphor, ausschließlich in Lebertran zu finden sind, nicht jedoch in Kapseln aus Fischöl. Insofern bringen beide Ergänzungsmittel ihre eigenen Eigenschaften mit und sprechen somit diverse Bereiche unseres Körpers an.

Des Weiteren ist anzumerken, dass sich mittlerweile Kapseln mit Vitamin D etabliert haben und von Konsumenten vor allem im Winter, also zur dunklen Jahreszeit, zu sich genommen werden. Bei dieser Art von Mittel handelt es sich jedoch um das Vitamin in isolierter Art und Weise, während Lebertran eine Vielzahl von Vitaminen und weiteren Inhaltsstoffen enthält.

Hier wollen wir Ihnen eine beispielhafte Aufzählung näher bringen, welche verdeutlichen soll, aus welchem Grund die Menschen seit so vielen Jahren nicht auf das Produkt verzichten wollen.

  • Lebertran soll das Immunsystem kräftigen und das Abwehrsystem verbessern
  • Die Sehleistung und die Gehirnfunktionen sollen optimiert werden
  • Vitamin A und Vitamin D werden reguliert, sodass Mangelerscheinungen ausgeglichen werden
  • die Heilung von Wunden wird begünstigt und beschleunigt
  • nach einer regelmäßigen Einnahme sollen sich die Werte bezüglich des Blutdrucks und des Cholesterinspiegels verbessert haben
  • es wurde eine präventive Wirkung gegen Krebs festgestellt
  • Depressionen sollen auf diese Weise leichter bekämpft werden
  • Knochen und Zähne sollen gestärkt werden
  • etwaige Störungen in Bezug auf Knochen und Gelenke sollen reduziert werden
  • die gesamten Abwehrkräfte unseres Körpers werden gestärkt
  • das Wachstum guter Stoffe soll beschleunigt werden
  • der Stoffwechsel soll angeregt werden

Welche verschiedenen Arten von Lebertran gibt es?

Obwohl die oben stehende Tabelle verdeutlicht, welche zahlreichen Vorteile die Einnahme von Lebertran für unseren Organismus bietet, bleiben viele Verbraucher skeptisch.

Diese Unsicherheit lässt sich auch insofern nachvollziehen, als dass die Hersteller bei einigen Produkten auf die Zufügung von Stoffen setzen, welche jedoch nichts mit Lebertran in seiner ursprünglichen Form zutun haben. Etwaige Zusätze werden deshalb beigemischt und hinzugefügt, um den Konsum, hinsichtlich der Dosierung und des Geschmacks, für den Einnehmenden angenehmer zu gestalten.

In der folgenden Tabelle wollen wir Ihnen die verschiedenen Arten von Lebertran vorstellen, welche sich hauptsächlich in ihrer Daseinsform unterscheiden. So variiert das Angebot von Lebertran als flüssiges Öl bis hin zu Kapseln, Salben und gelegentlich sogar Tropfen. Jede Erscheinungsform bringt sowohl Vorteile, als auch Nachteile mit sich.

ArtEigenschaften, Vor- und Nachteile
  • Kapseln
  • gehören zu der neusten Form auf dem Markt
  • enthält Zusatzstoffe, vor allem Bindemittel
  • Hülle besteht entweder aus Gelatine (also aus Fisch, Schwein oder Rind) oder pflanzlicher Cellulose
  • ist bei Verbrauchern sehr beliebt, da es neutral in Bezug auf den Geschmack und des Geruchs ist
  • eine Kapsel verfügt über ca. 500mg Lebertran
  • ist frei verkäuflich und erhältlich in Reformhäusern, Drogerien, Apotheken oder im Internet
  • Einnahme ist sehr bequem, da die Menge bereits dosiert ist
  • eignet sich vor allem für unterwegs und auf Reisen
  • Öl
  • flüssig
  • ist die ursprüngliche Form
  • ist ohne zusätzliche Stoffe versehen, sodass bei Öl Lebertran in seiner puren Form eingenommen wird
  • Geschmack wird von vielen als fischig, säuerlich und daher unangenehm wahrgenommen
  • wird jedoch auch mit Zusätzen von diversen Geschmäckern angeboten (zum Beispiel Zimt, Zitrone oder Erdbeere)
  • ist apothekenpflichtig
  • ist günstiger
  • Dosierung muss jedoch selber vorgenommen werden (Einnahme erfolgt mit Hilfe eines Löffels)
  • Salbe
  • dient zur Behandlung von Wunden
  • eignet sich für die Behandlung von Mensch und Tier
  • Salbe wird gegebenenfalls zusätzlich mit Zink versehen, um Entzündungen schneller reduzieren zu können
  • für Tiere
  • sowohl Menschen können Lebertran verzehren, als auch Tiere
  • als Futter dient es für eine Stärkung des Knochen und des Immunsystems
  • das Fell der Tiere soll schöner werden
  • eignet sich für Hunde, Pferde und Katzen
  • besteht für Tiere jedoch nur in flüssiger Form
  • für die Dosierung eignet sich folgende Regel: -unter 20 kg: 2,5ml (halber Teelöffel); – zwischen 20 und 40 kg: 5ml (ganzer Teelöffel); – ab 60 kg: 20 ml (ein Esslöffel)

Kaufberatung- worauf Sie beim Kauf von Lebertran achten sollten

Der Geschmack

Insbesondere Kinder sind in Bezug auf den Geschmack sehr empfindlich. Lebertran als flüssiges Öl bringt häufig einen fischigen und säuerlichen Geschmack mit sich. Auch Erwachsene empfinden dies, vor allem morgens auf leerem Magen, als sehr unangenehm.

Sie können entweder auf Lebertran als Öl setzen, welches zusätzlich mit Aromen versehen ist. Sie können aber auch auf Lebertran in Form von Kapseln umsteigen. Kapseln bringen jedoch die Problematik mit sich, dass die Hülle häufig aus Gelatine besteht, welches bei Vegetariern oder bei Menschen mit einem religiösen Glauben keine Alternative darstellt. Unter Umständen lassen sich Kapseln finden, welche mit Hilfe von pflanzlicher Cellulose arbeiten. Allerdings werden Kapseln jedoch auch häufiger mit Zusätzen versehen und sind im Gesamtbild auch wesentlich teurer als dies bei Lebertran in der ursprünglichen Form, nämlich als Öl, der Fall ist.

Die Qualität

Die Qualität des Mittels ist vornehmlich davon abhängig, auf welche Art und Weise der Stoff gewonnen wurde. Diesbezüglich lassen sich drei diverse Formen der Herstellung ausmachen.

  • die Extraktion mittels Hitze oder Kälte und die chemische Extraktion: die chemische und industrielle Verarbeitung führen dazu, dass die wichtigsten Inhaltsstoffe, wie Vitamin A und Vitamin D zerstört werden. Ebenso leidet der Gehalt an Omega 3- Fettsäuren unter der Art der Herstellung. Bei dieser Art werden zudem zusätzliche Stoffe hinzugefügt, die keinen Vorteil für den Organismus bieten und unter Umständen sogar Allergien auslösen können.
  • Fermentierung: Bei der Fermentierung werden die vielen Nährstoffe beibehalten. Der Prozess der Herstellung erfolgt ohne Hitze, sodass die Stoffe schonend verarbeitet werden. Dazu wird jegliche Beschädigung der Inhaltsstoffe vermieden. Somit kann man von den natürlichen Vitaminen im Lebertran profitieren.

Die Inhaltsstoffe

Wie bereits angedeutet ist es äußerst schwierig eine Form von Lebertran zu finden, die tatsächlich vollkommen, also 100%, aus Lebertran besteht und somit keine zusätzlichen Inhaltsstoffe hinzugefügt wurden. Häufig lässt sich in den Produkten nur ein Gehalt von weniger als 60% erkennen. Der Rest des Mittels besteht dann aus Fischöl oder Pflanzenöl.

Außerdem haben einige Tests ergeben, dass sich in einigen Mitteln Rückstände von Quecksilber oder anderen Schwermetallen auffinden lassen. Problematisch ist, dass die Angaben der Hersteller häufig nicht wirklich transparent sind und der Verbraucher nicht feststellen kann, ob diesbezüglich Tests durchgeführt wurden.

Um dieser Problematik entgegenwirken zu können, eignet sich der Kauf von reinem Öl. Die flüssige Variante birgt nämlich seltener die Gefahr, dass sich dort Ruckstände erkennen lassen. Bei Lebertran in Form von Kapseln setzen die Hersteller eher auf die Zufügung von weiteren Stoffen ( wie zum Beispiel Gelatine und Feuchthaltemittel, wie Glycerin), sodass diesbezüglich eine eindeutige Feststellung nicht ohne Weiteres möglich ist.

Nicht alle Zusatzstoffe bringen jedoch eine ernsthafte Gefahr für unsere Gesundheit mit sich. Unter Umständen können empfindliche Personen mit Allergien rechnen.

Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen von Lebertran zählen:

  • Vitamin A: lässt sich auf 100g Lebertran zu etwa 20 bis 40mg vorfinden. Steht für die Verbesserung der Sehkraft, der Zellbildung und soll als natürliches Anti-Aging-Mittel wirken
  • Vitamin D: pro 100g Lebertran zu etwa 0,2 bis 0,5mg vorhanden. Soll Müdigkeit entgegenwirken, die Knochenbildung optimieren und das Immunsystem stärken
  • Vitamin E: pro 100g Lebertran etwa 20mg vorhanden. Dient als natürliches Anti-Aging-Mittel, sorgt für gesundes und strahlendes Haar und verbessert die Cholesterinwerte
  • Omega 3 und 6 Fettsäuren: etwa 20g auf 100g Lebertran. Verbessert die Leistung des Gedächtnis und der Konzentration. Fördert die Durchblutung
  • Jod: bei 100g Lebertran etwa 0,06mg Jod vorhanden. Unterstützt unsere Schilddrüsenhormone, die Knochenbildung und die Entwicklung des Gehirns
  • Phosphor: etwa 1mg auf 100g Lebertran. Ist ein Bestandteil unserer DNA und RNA, also unserer Zellmembran. Reguliert den pH-Wert unseres Blutes
  • weitere Fette und Spurenelemente sind ebenfalls vorhanden, hängen hinsichtlich ihrer Dosierung jedoch vom jeweiligen Produkt ab

FAQ- Häufig gestellte Fragen und Antworten

Wie soll ich Lebertran dosieren?

Die Dosierung von Lebertran hängt von dem Alter des Konsumenten ab. Beachten Sie dazu primär die Beschreibung auf dem jeweiligen Produkt. Als Regel können jedoch folgende Werte festgehalten werden:

  • unter 12 Jahre: 2ml pro Tag
  • zwischen 12 und 18 Jahre: 5ml pro Tag
  • Frauen ab 18 Jahren: 5-10ml pro Tag
  • Männer ab 18 Jahren: 10-15ml pro Tag

Eine Dosierungshilfe stellen Kapseln dar. Etwa 500mg Lebertran lassen sich in einer Kapsel vorfinden. Daher besteht folgende Verzehrempfehlung:

  • Kinder nehmen zwei mal täglich eine Kapsel ein
  • Erwachsene nehmen zwei mal täglich zwei Kapseln ein

Soll ich zusätzlich zu Lebertran Vitamin K2 einnehmen?

Eine parallele Einnahme von Lebertran und Vitamin K2 konnte tatsächlich eine positive Wirkung auf unseren Körper erkennen lassen. Das Vitamin K2 verfügt nämlich über eine erhöhte Bioverfügbarkeit, was dazu führt, dass Lebertran von unserem Körper besser eingenommen wird, wenn wir parallel Vitamin K2 konsumieren. Es lassen sich auch Angebote auf dem Markt finden, welche die beiden Stoffe bereits in einem Produkt zusammengefügt haben, sodass die Einnahme noch komfortabler gestaltet wird.

Kann ich Lebertran überdosieren?

Auf Grund von Studien wurde zunehmend diskutiert, ob die Einnahme von Lebertran zu einer Überdosierung führen kann. Allerdings sollten diesbezüglich keine Bedenken bestehen. Die Kritik bezieht sich nämlich lediglich auf eine Überdosierung von Vitamin A und Vitamin D, sofern diese in isolierter Art und Weise, also nicht als Inhaltsstoffe in Lebertran, konsumiert wurden. Die zu hohe Dosis hatte ihren Ursprung darin, dass Begleitstoffe fehlten, welche die Verarbeitung der Vitamine begünstigen. Dies hat zur Folge, dass die Stoffe nicht ausgeschieden werden und im Körper bleiben.

Um etwaige Nebenwirkungen zu vermeiden, lohnt es sich auf ein qualitativ hochwertiges Produkt zu setzen. Dies ist vor allem bei Produkten der Fall, welche schonend und rein hergestellt werden. Bei Lebertran ist dies bei einer Herstellung durch Fermentierung der Fall (vergleichen Sie dazu bereits oben).

Welche Symptome lassen sich bei einer Überdosierung erkennen?

Eine Überdosierung kennzeichnet sich durch Beschwerden wie, Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Haarausfall, Müdigkeit und starkem Durst.

Wie lange ist Lebertran geöffnet haltbar?

Lebertran, welches durch Fermentierung hergestellt worden ist, lässt sich etwa zwei Jahre geöffnet aufbewahren.

Lebertran, welches industriell hergestellt wurde, hält sich geöffnet ungefähr ein Jahr.

Achten Sie darauf, dass die Angaben auf dem Produkt häufig nicht das Ablauf- und Haltbarkeitsdatum darstellen, sondern das Abfülldatum. Lagern Sie Lebertran in flüssiger Form am besten lichtgeschützt und kühl.

Kann ich Lebertran ohne Geschmack erwerben?

Lebertran ohne Geschmack ist häufig in Kapselform zu erwerben, da diese meist komplett geschmacks- und geruchslos sind. Zudem wird Lebertran als Öl häufig mit Aromen versehen. Sie können Lebertran jedoch auch in Ihr Essen mischen, wie in Joghurt oder Quark oder weitere Lebensmittel hinzufügen, wie beispielsweise Honig.

Lebertran Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Lebertran Test nicht mit einem Lebertran Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Lebertran Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Lebertran Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Lebertran Test suchen