Mit getreidefreiem Hundefutter Krankheiten vorbeugen

Die Gesundheit des Hundes ist jedem Besitzer wichtig. Doch wie kann diese gefördert werden? Viel Bewegung und die richtige Ernährung sind hier das Zauberwort. Der Markt an Hundefutter ist jedoch inzwischen überfüllt und jedes Hundefutter verspricht das Beste für Ihren Vierbeiner zu sein. Woran können Sie also ein gutes Hundefutter erkennen? Wir haben alles wichtige für Sie zusammengefasst und stellen Ihnen hochwertiges Hundefutter ohne Getreide vor.

Das richtige Hundefutter für Ihren Vierbeiner

Sehr viele Hundehalter machen den Fehler und füttern Ihren Vierbeiner mit Essensresten vom Tisch. Natürlich denken Sie sich nichts Schlimmes dabei und wollen Ihrem Liebling somit etwas Besonderes gönnen. Dass Gegenteil ist jedoch der Fall, denn Hunde haben ganze andere Ernährungsansprüche als wir Menschen.

Eine schlecht zusammengesetzte Ernährung kann auf Dauer gesundheitliche Risiken für Ihren Vierbeider mit sich bringen. Damit es erst gar nicht soweit kommt, haben wir für Sie die Kriterien zusammengefasst, wonach Sie Ihr Hundefutter auswählen sollten. So sollte ein gutes Hundefutter folgende Punkte erfüllen:

  • alle essenziellen Nährwerte sind enthalten
  • enthält alle elementaren Inhaltsstoffe
  • sollte Ihrem Hund schmecken
  • verfügt über eine hundegerechte Zusammensetzung
  • frei von schädlichen Zusatzstoffen
  • mit hochwertigen Zutaten
  • hoher Fleischanteil, kein oder kaum Getreide

Halten Sie sich an diese Kriterien, sind Sie auf dem richtigen Weg. Laut Hersteller ist es leider oft so, dass alle notwendigen Kriterien erfüllt worden sind, was jedoch nicht immer der Fall ist, da Hersteller hier einen kleinen Spielraum besitzen, welchen Sie für entsprechende Marketingzwecke völlig ausnutzen.

Möchten Sie erst mal sehen, ob Ihr Hund dies überhaupt mag und verträgt, haben Sie die Möglichkeit, entsprechende Hundefutter Proben anzufordern. Auch beim Hundefutter von Wolfsblut handelt es sich um eine hochwertige Marke, welche ideal auf die artgerechte Ernährung von Hunden abgestimmt ist. Interessieren Sie sich für diese Sorten, können Sie Ihr Hundefutter online bei Futterfreund bestellen. Hier finden Sie auch ein großes Angebot anderer hochwertiger Hundefuttersorten und Leckerlis.

Damit Sie also Ihr Geld nicht in das falsche Hundefutter investieren, haben wir einige hochwertige Hundefuttersorten für Sie herausgesucht. Ein hochwertiges und getreidefreies Hundefutter ist beispielsweise das Platinum Hundefutter.

Welches Hundefutter ist für meinen Hund geeignet?

Damit Sie das richtige Hundefutter für Ihren Liebling finden, sollten Sie sich natürlich ein wenig an die individuellen Bedürfnisse Ihres Hundes halten. So gibt es beispielsweise Hunde, welche besonders ernährungssensibel sind oder gar unter Futterunverträglichkeiten leiden.

Für ernährungssensible Hunde ist ein Futter mit hochwertigen Zutaten, wie das Wilderness Hundefutter ideal geeignet. Außerdem wird unterschieden, ob das Hundefutter für einen jungen Welpen oder einen ausgewachsenen Hund ist. Während Welpen ein spezielles Hundefutter benötigen, welches auf Ihren persönlichen Ernährungsbedarf abgestimmt ist, benötigen alte Seniorhunde meisten einen niedrigeren Energieanteil, da die Aktivitäten nachlassen und ältere Hunde zu Übergewicht neigen.

Achten Sie also stets beim Hundefutter kaufen darauf, für welche Bedürfnisse dieses geeignet ist. Nahezu jeder Hersteller von hochwertigen Futtersorten bietet für jedes Bedürfnis das passende Futter an.

Wieso sollte Hundefutter getreidefrei sein?

Wenn Sie sich mal die verschiedenen Hundefuttersorten ansehen, werden Sie feststellen, dass in der Inhaltsangabenliste oft an erster Stelle Getreide steht. Das ist für den Hund jedoch nicht vorteilhaft, da der Hund vom fleischfressenden Wolf abstammt, sprich, für eine artgerechte und gesunde Ernährung benötigt dieser vor allem viel Fleisch. Da es sich bei Getreide um einen preiswerten Füllstoff handelt, wird dieser jedoch gerne von zahlreichen Herstellern unters Futter gemischt. Darauf können sich folgende Nebenwirkungen für Ihren Vierbeiner ergeben:

  • Allergien
  • Probleme mit dem Stoffwechsel
  • Haut- und Fellprobleme
  • Durchfall / Verstopfungen
  • und Darmerkrankungen.

Füttern Sie Ihrem Hund ein hochwertiges und kaltgepresstes Hundefutter, können Sie somit zahlreichen Risiken entgegenwirken und Tierarztkosten sparen.

Vorteile von getreidefreiem Hundefutter

Hundebesitzer, die ihren Vierbeiner lange Zeit falsch ernähren, bemerken die negativen Symptome oft zuerst gar nicht. Erst sobald der Vierbeiner erkrankt und der Tierarzt die Erkrankung auf falsche Ernährung zurückführt, wird es den meisten Herrchen bewusst. Aus diesem Grund sollte auf ein hochwertiges Hundefutter, mit hohem Fleischanteil und so wenig Getreide wie möglich geachtet werden.

Vorteile

  • sättigt besser und länger
  • beugt Krankheiten vor und reduziert Tierarztkosten
  • Kot riecht deutlich weniger unangenehm
  • Hund wird mit allem Wichtigen versorgt
  • Lebenserwartung kann gesteigert werden
  • bekommt dem Hund sehr gut und schmeckt den meisten

Unterschiede zwischem getreidefreien Futter und Futter mit Getreide

Ein hochwertiges Hundefutter unterscheidet sich von einem normalen Hundefutter in vielen Punkten. Preiswerte Hundefuttersorten werden mit einem hohen Anteil Getreide angereichert, wodurch dem Hund die wichtigsten Nährstoffe fehlen.

Bei einem getreidefreien Futter hingegen wird das Getreide durch einen hohen Fleischanteil, Kartoffeln und Gemüse ersetzt, welches nicht nur besser verdaulich ist, sondern den Hund auch besser mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. So erhält der Hund alle wichtigen Vitamine, Ballaststoffe, Mineralien, Fette und Eiweiße, die er benötigt.

Außerdem fördert ein gutes Hundefutter den Stoffwechsel Ihres Hundes. Auch unangenehm riechender Kot mit unnatürlicher Konsistenz ist meistens auch minderwertiges Futter zurückzuführen. Mit einem getreidefreien Futter kannst du den üblen Geruch des Kotes stark reduzieren. Des Weiterem sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass dein Hund unter einer Allergie oder Intoleranz leidet, wenn du Ihn artgerecht ernährst.

Auch wenn hochwertiges Hundefutter etwas kostspieliger ist, lohnt sich ein Wechsel in jedem Fall. Durch den hohen Fleischanteil ist der Sättigungseffekt wesenlich stärker und Sie müssen kleinere Mengen füttern. Außerdem lassen sich Krankheiten vorbeugen und Tierarztkosten vermeiden.

Übrigens listen viele Hersteller von Hundefutter ihre Getreidesorten einzeln auf, um so den Anschein zu erwecken, dass nicht so viel Getreide enthalten sei. Lesen Sie die Zusammensetzung daher gründlich durch und achten auf die Inhaltsangaben. Außerdem sollten keine Geschmacksverstärker, Duftstoffe oder andere Lockstoffe enthalten sein. Umso natürlicher das Hundefutter ist, desto besser wird es von Ihrem Vierbeiner vertragen.

Fazit

Beim Hundefutter kaufen lässt sich festhalten, dass die oben genannten Kriterien unbedingt eingehalten werden sollten. Durch eine gesunde und artgerechte Ernährung können Sie Darmproblemen, Allergien, Hautproblemen und Gelenkserkrankungen bei Ihrem Vierbeiner vorbeugen. Gute Hundefuttermarken sind beispielsweise Platinum, Wilderness oder Wolfsblut.

Was ist gutes hochwertiges Hundefutter?

Hundefutter Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Hundefutter Test nicht mit einem Hundefutter Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Hundefutter Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Hundefutter Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Hundefutter Test suchen