Ein kurzer Überblick- was ist eine Teleskopleiter?

Während Leitern vor allem in Handwerksbetrieben zum Einsatz kommen, werden übliche Leitern auch immer mal im Alltag und im Haushalt benötigt. Für große Projekte und Arbeiten bedarf es dabei schon einer Leiter mit einer gewissen Höhe. Für kleinere Tätigkeiten innerhalb des Hauses genügt oftmals eine Leiter mit einer Höhe von wenigen Metern. Der Vorteil eine solche Leiter selber zu besitzen ist, dass man nicht ständig auf Dritte, wie beispielsweise Freunde, Nachbarn oder Eltern angewiesen ist, welche einem aushelfen. Allerdings stellt es, insbesondere für kleinere Haushalte, ein großes Problem dar, eine Leiter verstauen zu können. Häufig sind diese zu sperrig und neben dutzend anderen Dingen, die man braucht, fehlt dafür schlichtweg der Platz.

Praktisch ist eine sogenannte Teleskopleiter, welche nichts anderes ist als eine gewöhnliche Leiter, welche sich jedoch bequem und flexibel in ihrer Höhe verstellen lässt.

Der Zusatz ,,Teleskop“ beschreibt die Funktion, welche dieser Leiter innewohnt. Wie bei dem Objektiv eines Teleskops, lässt sich die Leiter ein- und ausziehen und kann auf diese Weise den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden.

In unserem Vergleich wollen wir Ihnen die Vorteile aufzeigen, welche die Anschaffung einer Teleskopleiter mit sich bringt und aus welchen Gründen sich die Investition lohnt. Zudem orientiert sich unsere Kaufberatung an wichtigen Kriterien, welche Sie vor dem Kauf einer Teleskopleiter beachten sollten.

Welche Vorteile bietet eine Teleskopleiter?

Eine Teleskopleiter lässt sich in ihrer Höhe verstellen. Aus dieser Funktionen resultieren diverse Vorteile von denen man profitieren sollte.

  • eine Teleskopleiter ist gut zu verstauen und zu transportieren. Anhand Ihrer jeweiligen Arbeit können Sie bestimmen, auf welche Höhe Sie mit Hilfe der Leiter gelangen möchten. Im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Leiter bleibt eine Teleskopleiter jedoch nicht in diesem Zustand, sondern sie lässt sich wieder verkleinern. Auf diese Weise können Sie die Leiter auch gut verstauen. Auf welche Größe sich die Leiter wieder einfahren lässt, hängt von dem jeweiligen Modell ab und lässt sich somit nicht allgemeingültig bestimmen. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit diese Leiter zu transportieren. Einige Modelle lassen sich sogar in Kleinwagen transportieren, was mit üblichen Leitern keinesfalls möglich wäre.
  • Teleskopleitern sind aus Aluminium gefertigt, was bedeutet, dass diese in ihrem Gewicht sehr leicht sind. Auch dies erleichtert den Transport und die Handhabung im Allgemeinen.
  • Trotz des geringen Eigengewichts sind die Klappleitern jedoch sehr stabil und belastbar. Auf Grund einer Einrastfunktion kann man eine Leiter mit einem Eigengewicht von bis zu 20 kg mit einem Gewicht bis zu 150 kg belasten. Dabei muss man jedoch nicht befürchten, dass es wackelig oder instabil auf der Leiter wird. Viel mehr sind die Teleskopleitern derart gefertigt, dass ein bequemer Transport und ein flexibles Aufstellen ermöglicht werden, aber die Arbeit darunter nicht leiden muss.
  • abhängig vom jeweiligen Typus der Leiter ist diese derart flexibel, als dass sie ohne zusätzliche Hilfe stehen kann ( so beispielsweise die sogenannten Klappleitern). Im Gegensatz zu Anlegeleitern sind diese also nicht auf weitere Unterstützung durch eine Wand oder eine Mauer angewiesen und können damit bequem überall zum Einsatz gelangen.
  • der wohl wichtigste Punkt ist die Höhenverstellung. Je nach benötigter Arbeitsleistung können Sie die Teleskopleiter auf die gewollte Höhe ausfahren, indem die Sprossen erhöht werden.

Zusammenfassend lässt sich also festhalten, dass die Teleskopleiter eine Mehrzweckleiter ist. Sie bringt diverse Vorteile mit sich und findet in nahezu jedem Haushalt Platz.

Die verschiedenen Arten einer Teleskopleiter

Die verschiedenen Typen von Leitern unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Nutzungsweise und Anwendungsbereiche. Gewisse Arten von Leitern eignen sich für bestimmte Arbeiten besser als andere. Im wesentlichen kann man zwischen zwei Leitern unterscheiden, die Anlegeleiter und die Stehleiter.

LeiterartEigenschaften, Vor- und Nachteile
  • Anlegeleiter
  • benötigt zum Stehen einen Gegenspieler, beispielsweise in Form einer Wand, welche als Stütze fungiert und die Belastung abnehmen kann
  • fehlt diese Stütze, verliert diese Art von Leiter nahezu ihre Möglichkeit der Anwendung
  • es kann zusätzliches Material in Form einer Holmverlängerung erworben werden, wodurch die Leiter auf Ebenen mit Gefälle oder gegebenenfalls auf Treppenstufen verwendet werden kann
  • Stehleiter
  • verfügt über viel mehr Möglichkeiten der Anwendung
  • kann beispielsweise auch gespreizt werden, sodass keine Stütze nötig ist. Dabei steht die Leiter mit Hilfe von zwei Füßen. Die Form ähnelt der eines Dreiecks.
  • zwei Personen können die Leiter gleichzeitig nutzen, da die Stehleiter über zwei Zugänge zum Besteigen verfügt.
  • hier ist erhöhte Vorsicht geboten! Vielfach unterschätzt wird jedoch die maximale Traglast. Diese beträgt in der Regel maximal 150 kg. Mit zwei Personen auf der Leiter und zusätzlichem Arbeitsequipment ist dieses Limit sehr schnell erreicht und sollte stets im Blick behalten werden.

Kaufberatung- worauf Sie beim Kauf einer Teleskopleiter achten sollten

Länge und Höhe

Die einstellbare Länge bzw. Höhe ist selbstverständlich modellabhängig. Sie sollten jedoch vor dem Kauf nicht nur auf die maximal ausziehbare Länge Acht geben, sondern auch im Blick haben wie viel Platz die Leiter im eingefahrenen Zustand einnimmt. Besonders bei großen Leitern, mit einer Höhe von bis zu 7 Metern, wird vielfach verkannt, dass diese trotz Verkleinerung immer noch 1,80 Meter Platz in Anspruch nehmen. Dies kann bei einem mittelgroßen Wagen schon zu einem Problem werden.

Maßgeblich sollte für Sie natürlich der Verwendungszweck sein. Welche Arbeiten wollen Sie mit der Leiter erledigen und wie lang muss Ihre Leiter maximal sein, damit Sie auch den höchsten Punkt erreichen können?

Zudem lassen sich die verschiedenen Modelle mit einer gleichen Höhe nicht auf die selbe Höhe verkleinern. So hat beispielsweise ein Modell eine maximale Höhe von 6,75 Metern und verfügt im eingefahrenen Zustand über eine Länge von 1,67 Metern, während ein anderes Modell im ausgefahrenen Zustand eine geringere Höhe von 6,4 Metern aufweist, jedoch im verkleinerten Zustand über eine höhere Länge von 1,85 Metern verfügt.

Funktionen

Anhand Ihrer individuellen Vorstellungen sollten Sie in Blick nehmen, über welche Funktionen Ihre Leiter verfügen sollte. Wie bereits oben erörtert unterscheidet man zwischen Stehleitern und Anlegeleitern. Die Vor- und Nachteile haben wir im vorherigen Beitrag aufgezählt. Allerdings schließen sich beide Funktionen nicht aus. Viele Modelle haben auch die Möglichkeit als Stehleiter und Anlegeleiter benutzt zu werden. Andererseits gibt es natürlich Modelle, welche nur mit Hilfe des Anlegens in Betrieb genommen werden können. Entscheiden Sie, ob sie stets eine Wand als Stütze haben, sodass Sie stets eine Unterstützung brauchen oder ob Sie Arbeiten inmitten eines Raumes vornehmen wollen, sodass ein freier Stand der Leiter nötig ist.

Belastbarkeit

Die Teleskopleiter besteht aus Alumunium und ist somit in ihrem Eigengewicht sehr leicht. Dennoch verfügt sie über eine hohe Belastbarkeit. In der Regel liegt diese bei den Produkten bei bis zu 150 kg. Berechnen Sie während der Nutzung der Leiter immer noch Gegenstände, wie beispielsweise einen Handwerkskoffer oder einen Farbeimer, mit ein, welchen Sie mit auf die Leiter nehmen, sodass sich das Gesamtgewicht erhöht. Trotz der hohen Stabilität der Teleskopleiter, sollte dieser Faktor nicht unterschätzt werden.

Anzahl der Sprossen

Je länger die Leiter ist, desto mehr Sprossen hat sie. Das Verhältnis der Anzahl der Sprossen zur Höhe der Leiter ist ein wichtiger Faktor, welcher in Ihre Kaufentscheidung mit hinein fließen sollte. Die Anzahl der Sprossen reicht von etwa 7 bei einer Länge der Leiter von 2 Metern bis zu 24 Sprossen bei Leitern von einer Höhe über 6 Metern. Als Richtwert dient, dass zwischen Leitersprossen jeweils ein Abstand von 30 Zentimetern besteht.

Eigengewicht

Je länger die Leiter ist, desto höher ist also das Gewicht? Nein. Als Beispiel dienen eine Leiter von 6,75 Metern, welche ein Eigengewicht von nur 17 kg aufweist. Ein anderes Modell hingegen ist mit 6,4 Metern etwas kleiner, liegt bei dem Eigengewicht jedoch bei 20 kg. Die Höhe allein kann also nicht als Richtwert für das Eigengewicht dienen. Achten Sie einfach auf die Produktbeschreibung mit welchem Eigengewicht der Hersteller die Leiter angegeben hat. Dies sollte vor allem bei einem nötigen Transport ein wichtiger Faktor sein, welchen Sie bei dem Kauf einer Teleskopleiter berücksichtigen sollten.

Zubehör

Um erhöhte Sicherheit bieten zu können sollte die Teleskopleiter über rutschfeste Gummifüße und Plastikkappen verfügen. Diese bieten zusätzlichen Halt und schützen sowohl den Boden als auch Ihre Leiter vor Kratzern. In der Regel sind diese jedoch bei allen Produkten vorhanden. Zudem können Sie einen Blick darauf werfen über welche Zusätze das Modell weiterhin verfügt: Sicherheitsgelenke, automatisches Blockiersystem, Trittsicherheit? Viele Hersteller werben mit derartigen Zusätzen und können damit einen Vorteil gegenüber anderen Produkten darstellen. Für Sie können außerdem von Vorteil sein: ein Ablagefach für Schrauben, zusätzliches Werkzeug, wie beispielsweise Pinsel, eine Holmverlängerung, um Höhenunterschiede ausgleichen zu können (siehe dazu bereits oben unter Arten einer Teleskopleiter),

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Wie teuer sind Teleskopleitern?

Die Kosten für die Anschaffung einer Teleskopleiter sind abhängig von den jeweiligen Funktionen, die die Leiter mit sich bringt. So ist eine Anlegeleiter in der Regel günstiger als eine Stehleiter (zum Unterschied und den Vor- und Nachteilen, siehe oben.) Weiterhin ist die Länge ein wichtiger Faktor. Eine größere Leiter ist in der Regel auch teurer beim Kauf. Allgemein reichen die Preise von etwa 50€ bis zu mehreren Hundert Euro.

Kann ich eine Teleskopleiter benutzen, obwohl diese nur zum Teil ausgefahren ist?

Ja, das ist möglich und stellt zugleich eine Eigenschaft dar, welche übliche Leitern nicht mit sich bringen.

Kann ich eine Teleskopleiter auch im Außenbereich benutzen?

Grundsätzlich können Teleskopleitern auch draußen verwendet werden. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass der Untergrund ebenerdig und nicht rutschig ist. Des Weiteren sind die Sprossen in Holme eingepasst. Kleinere Holmgrößen neigen eher dazu in weichen Boden einzusickern. Um dies zu verhindern kann man sich zusätzliches Sicherheitszubehör anschaffen, wie beispielsweise einen Querbalken.

Was versteht man unter einer sogenannten ,,Treppenverstellung“?

Einige Hersteller weisen bei ihren Produkten ausdrücklich auf eine sogenannte ,,Treppenverstellung“ hin, welche in Situationen helfen soll, in denen Sie über einer Treppe Arbeiten verrichten müssen. Grundsätzlich ist das Aufstellen einer Leiter auf einer Treppe massiv instabil und sollte daher nicht ohne Weiteres ausgeführt werden. Eine zusätzliche Treppenverstellung hilft jedoch dabei diese wackelige und gefährliche Angelegenheit derart zu beheben, als dass eine Seite der Leiter kürzer aufgestellt werden kann als die andere Seite der Leiter. Auf diese Weise wird ein Ausgleich der verschiedenen Höhen erreicht und die Leiter steht stabil auf der Treppe und kann für Arbeiten im Treppenhaus genutzt werden.

Aus welchem Material bestehen Teleskopleitern?

Nahezu alle Modelle bestehen aus Aluminium. Dieser Stoff bietet den Vorteil, dass er sehr leicht ist und somit gut transportiert werden kann, aber dennoch sehr stabil und robust ist, was für eine erhöhte Sicherheit sorgt. Zudem ist Aluminium ein sehr langlebiger Stoff und kann daher in diversen Bereichen Anwendung finden.

Was versteht man unter Gerüsthöhe und unter Standhöhe?

Der Abstand zwischen dem Boden und dem höchsten Teil der Leiter wird als Gerüsthöhe bezeichnet. Die Standhöhe erfasst den Abstand zwischen Boden bis zur obersten Plattform.

Bringt der Kauf einer Teleskopleiter auch Nachteile mit sich?

Vielfach wird der Preis einer Teleskopleiter als zu hoch erachtet. Allerdings wird dabei häufig verkannt, dass eine Teleskopleiter in diversen Bereichen eingesetzt werden kann und viele Vorteile mit sich bringt. Ihr Typ als Mehrzweckleiter erfordert einen gewissen Preis. Zudem können Teleskopleitern trotz ihrer Verarbeitung und ihres Materials schwerer sein als herkömmliche Leitern, was den Transport erschweren kann. Außerdem kann das Aufstellen einer Teleskopleiter mehr Zeit in Anspruch nehmen, als dies beim Aufbauen einer normalen Leiter der Fall wäre.

Wie sicher ist eine Teleskopleiter?

Sicherheit bei Teleskopleitern ist das A und O. Besonders bei ausziehbaren Leitern und der Höhe, auf welche Sie sich befinden ist es von enormer Bedeutung, dass die Leiter nicht plötzlich zusammenklappt und Sie Ihre Finger nicht einklemmen (letzteres ist nicht explizit vorgeschrieben, wird jedoch von vielen Herstellern beachtet). Bei Produkten von namhaften Herstellern können Sie sich auf die Gewährleistung von hoher Sicherheit verlassen. Dennoch raten wir Ihnen stets folgende Prüfsiegel zu beachten:

  • TÜV-GS Zeichen
  • EN131-1 bzw. EN131-2, welches dem europäischen Sicherheitsstandard entspricht.

Sofern Sie sich für eine Teleskopleiter entschieden haben, sollten Sie nicht den Vorteil des Online-Shoppings vernachlässigen, nämlich Kundenbewertungen. Je mehr Kundenbewertungen das Produkt hat, desto eher können Sie auf die angegebenen Funktionen und die Qualität der Ware verlassen.

Teleskopleiter Testsieger

Hier finden Sie eine Auflistung an Testberichten. Bitte beachten Sie bei Ihrer Recherche, dass ein Teleskopleiter Test nicht mit einem Teleskopleiter Vergleich gleichzusetzen ist. Bei einem Vergleich werden Produktdaten miteinandern verglichen, wohingegen ein Test eine physische Bewertung nach fest definierten Kriterien voraussetzt.

HerausgeberSuche
Stiftung Warentest»Bei test.de nach einem Teleskopleiter Test suchen
ÖKO-Test»Bei oekotest.de nach einem Teleskopleiter Test suchen
Testberichte.de»Bei testberichte.de nach einem Teleskopleiter Test suchen